Stadionsperre und Geldstrafe für Bananenschalen-Wurf Richtung Aubameyang

Kommentare()
Getty
Nach dem Bananenschalenwurf in Richtung Aubameyang hat ein Spurs-Fan ein langes Stadionverbot und eine Geldstrafe erhalten.

Fußball-Fan Averof Panteli muss seinen Bananenschalen-Wurf in Richtung von Pierre-Emerick Aubameyang vom englischen Top-Klub FC Arsenal teuer bezahlen. Der 57 Jahre alte Anhänger von Tottenham Hotspur wurde am Dienstag von einem Gericht mit einem vierjährigen Stadionverbot und einer Geldstrafe in Höhe von rund 560 Euro belegt.

Panteli hatte die Schale Anfang Dezember beim 2:4 der Spurs im Derby gegen die Gunners in Richtung des jubelnden Ex-Dortmunders geworfen. Dies sei "im Eifer des Gefechts" geschehen, verteidigte er sich, er sei kein Rassist.

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Das Gericht sah es allerdings als erwiesen an, dass die Aktion zielgerichtet gewesen sei und eine rassistische Komponente gehabt habe. Die Spurs hatten Panteli bereits lebenslang von ihren Spielen ausgeschlossen, der Fußballverband FA nannte sein Verhalten "völlig inakzeptabel".

Nächster Artikel:
"Mit die beste Halbzeit dieser Saison": FC Bayern legt für BVB vor
Nächster Artikel:
Real Madrid empfängt den FC Sevilla: LIVE-STREAM, TV, Aufstellungen, LIVE-TICKER - alle Infos zur Übertragung
Nächster Artikel:
BVB bei RB Leipzig: LIVE-STREAM, TV, Aufstellungen, Highlights, LIVE-TICKER – alle Infos zur Übertragung des Bundesliga-Krachers
Nächster Artikel:
Bayern München nach dem Auftaktsieg in Hoffenheim: "Den BVB hatten wir nicht im Hinterkopf"
Nächster Artikel:
Goretzka glänzt beim Rückrundenstart: FC Bayern München fegt 1899 Hoffenheim weg
Schließen