Ballon d'Or 2020 wird aufgrund der Corona-Pandemie nicht vergeben

Der Ballon d'Or wird aufgrund der Corona-Pandemie im Jahr 2020 nicht vergeben. Dies teilte France Football am Montag offiziell mit.

Der vom französischen Fußballfachmagazin France Football verliehene Ballon d'Or wird im Jahr 2020 nicht vergeben. Dies wurde am Montag in einer offiziellen Mitteilung kommuniziert. Der Grund ist die Corona-Pandemie.

"Solch ein Jahr kann und sollte nicht als normales Jahr betrachtet werden", hieß es im Statement von France Football. "Wir wollten keinen Sternchenhinweis auf die Siegerliste setzen mit dem Satz 'Gewinner unter außergewöhnlichen Umständen aufgrund der Covid-19-Gesundheitskrise'."

Messi mit sechs Titeln Rekordhalter beim Ballon d'Or

Weiter teilte France Football mit: "Die Kandidaten sitzen nicht im selben Boot, einige Spieler hatten eine verkürzte Saison. Wie können wir also eine faire Bewertung anstellen?". Die Auszeichnung wird jährlich durch eine Abstimmung unter den Trainern und Kapitänen der Nationalmannschaften sowie von internationalen Medienvertreter vergeben.

Zwischen 2010 und 2015 war der Ballon d'Or mit der Weltfußballer-Auszeichnung der FIFA fusioniert, danach trennten sich die Preisverleihungen wieder. Mit sechs Titeln führt der Argentinier Lionel Messi die ewige Rangliste des Ballon d'Or an, der portugiesische Superstar Cristiano Ronaldo folgt mit einem goldenen Ball weniger.

Ob der von der FIFA vergebene The-Best-Award in diesem Jahr ebenfalls ausfällt, ist noch nicht bekannt.

 

 

Schließen