Atletico Madrid scheiterte angeblich mit Angebot für Kostas Manolas

Kommentare()
Kostas Manolas wechselte im Sommer von Rom nach Neapel. Doch auch Atletico Madrid hatte scheinbar Interesse am Verteidiger.

Der spanische Spitzenklub Atletico Madrid hatte im Sommer offenbar Interesse an einem Transfer von Innenverteidiger Kostas Manolas. Das berichtet die spanische Mundo Deportivo.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Dem Bericht zufolge boten die Rojiblancos der AS Rom eine Ablöse von 36 Millionen Euro für den griechischen Nationalspieler. Statt nach Madrid wechselte Manolas im Juli allerdings für die gleiche Summe zur SSC Neapel

Kostas Manolas traf für Napoli gegen Juventus Turin

Beim Vizemeister der Serie A stand Manolas in den ersten beiden Saisonspielen in der Startelf. Bei der 3:4-Niederlage gegen Juventus Turin erzielte er zudem seinen ersten Treffer für die Neapolitaner.

Trotz des angeblichen Misserfolgs im Werben um Manolas baute Atletico seine Defensive vor dieser Saison gehörig um. Mit Mario Hermoso, Felipe, Renan Lodi und Kieran Trippier kamen gleich vier neue Kräfte für die Viererkette von Trainer Diego Simeone.

Schließen