Antonio Cassano kritisiert Cristiano Ronaldo: "Er lebt nur für seine eigenen Ziele"

Antonio Cassano hat Juve-Superstar Cristiano Ronaldo für seinen Egoismus kritisiert und ihm Probleme mit Andrea Pirlo attestiert.

Der ehemalige italienische Nationalspieler Antonio Cassano hat in einem Gespräch mit Christian Vieri auf Twitch Kritik an Superstar Cristiano Ronaldo von Juventus geübt. Dieser hatte am Mittwochabend beim 1:2 der Alten Dame gegen Porto in der Champions League eine enttäuschende Leistung geboten.

"Ich habe schon immer gesagt, dass Cristiano Ronaldo ein Phänomen ist", so Cassano. "Er könnte schon eine Milliarde Tore erzielt haben, aber er dürfte Probleme mit Andrea Pirlos Spielstil haben."

Cassano: "Ronaldo war schon immer egoistisch"

Ronaldo sei laut Cassano "schon immer egoistisch gewesen. Ihn interessiert es nicht, ob andere treffen, er will nur selbst treffen. Er lebt nicht für den Fussball, sondern für seine eigenen Ziele - das ist klar."

Würde Ronaldo mit einem "Xavi [Hernandez], [Andres] Iniesta, [Luka] Modric oder [Toni] Kroos spielen, würde er 50 Tore erzielen. Aber Juve hat nun eine andere Herangehensweise."

Obwohl Ronaldo in 27 Spielen in dieser Saison bislang 23 Tore erzielt hat, sieht Cassano einige Probleme beim Portugiesen: "Mal ehrlich, er steckt in Schwierigkeiten dort. Das Alter macht auch vor ihm nicht halt."

Schließen