Bericht: Atletico Madrid zeigt Interesse an Ante Rebic von Eintracht Frankfurt

Kommentare()
Nach einer bemerkenswerten Saison weckt Rebic Begehrlichkeiten bei zahlreichen Top-Klubs im Ausland. Nun ist angeblich auch Atletico am Kroaten dran.

Der spanische Vizemeister Atletico Madrid ist angeblich an einer Verpflichtung des kroatischen Nationalspielers Ante Rebic von Eintracht Frankfurt interessiert. Das berichtet die Bild.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Demnach seien die Rojiblancos aufgrund des bevorstehenden Abschieds von Antoine Griezmann auf der Suche nach einem passenden Nachfolger für den Weltmeister und haben diesbezüglich auch Rebic im Visier. Eine kolportierte Ablöse in Höhe von rund 40 Millionen Euro steht im Raum. 

Ante Rebic vertraglich bis 2022 an Eintracht Frankfurt gebunden

Dem Bericht zufolge sei Atletico für den 25-Jährigen auch deshalb eine attraktive Option, da das Team von Trainer Diego Simeone in der kommenden Saison in der Champions League spielen wird. Die SGE hatte den Einzug in die Königsklasse dagegen knapp verpasst.

Neben Atletico wurde zuletzt unter anderem auch Inter Mailand als möglicher Abnehmer für den 28-fachen kroatischen Nationalspieler gehandelt. Rebic absolvierte für die SGE in der abgelaufenen Saison wettbewerbsübergreifend 28 Spiele und erzielte dabei zehn Tore. Sein Vertrag in Frankfurt läuft noch bis 2022.

Schließen