AC Mailand bestätigt Abgang von Trainer Gennaro Gattuso

Kommentare()
Der AC Mailand hat die Qualifikation für die Champions League erneut verpasst. Trainer Gennaro Gattuso hört auf.

Trainer Gennaro Gattuso vom AC Mailand ist von seinem Amt zurückgetreten. "Milan zu verlassen, ist nicht leicht, aber ich musste diese Entscheidung treffen", sagte der 41-Jährige der italienischen Tageszeitung La Repubblica. Eine offizielle Bestätigung des Vereins folgte am Dienstagabend, man habe sich einvernehmlich getrennt.

Erlebe die Serie A live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Es gab keinen bestimmen Moment, an dem ich die Entscheidung getroffen habe. Sie ist ein Resultat der kompletten 18 Monate als Trainer eines Vereins, der für mich nie so sein wird wie ein anderer. Es waren Monate, die ich mit großer Leidenschaft gelebt habe, unvergessliche Monate", so Gattuso. Der Abschied sei nun eine "schmerzhafte, aber durchdachte Entscheidung" gewesen. 

Gennaro Gattuso: Milan? "Niemals eine Frage des Geldes"

Abschließend meinte Gattuso, dessen Vertrag noch bis 2021 gelaufen wäre: "Gebe ich einen Zweijahresvertrag auf? Ja, weil meine Verbindung zu Milan niemals eine Frage des Geldes war."

Die Rossoneri beginnen nun nach eigenen Angaben mit der Suche nach einem Nachfolger. Geschäftsführer Ivan Gazidis sagte über den scheidenden Coach: "Rino hat in dieser Saison alles gegeben und Milans höchste Punktausbeute seit der Saison 2012/13 erreicht. Er hat unermüdlich gearbeitet und immer Verantwortung übernommen. Der Verein stand für ihn immer über allen anderen Interessen. Von ganzem Herzen sage ich: Danke, Rino."

Gattuso hatte seinen langjährigen Profiklub im November 2017 übernommen. In der abgelaufenen Saison der Serie A landete Milan auf Rang sechs.

Auch Leonardo verlässt den AC Mailand

Als Spieler war Gattuso 13 Jahre lang für die Hauptstädter aktiv. Er wurde zweimal italienischer Meister (2004, 2011), einmal italienischer Pokalsieger (2003) und zweimal Champions-League-Sieger (2003, 2007).

Am Dienstag trennte sich der AC Mailand außerdem von seinem Sportdirektor Leonardo. Der Brasilianer verlässt den Klub ebenfalls auf eigenen Wunsch.

Schließen