1. FC Köln bindet Teenager Yann-Aurel Bisseck bis 2022

Kommentare()
Abwehr-Hoffnung Yann-Aurel Bisseck hat seinen Vertrag beim FC Köln langfristig verlängert. Geschäftsführer Veh ist überzeugt von Bisseks Fähigkeiten.

Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln hat U18-Nationalspieler Yann-Aurel Bisseck langfristig an sich gebunden. Das Arbeitspapier mit dem 17 Jahre alten Verteidiger läuft bis zum Jahr 2022. Dies gaben die Domstädter am Samstag bekannt.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Yann hat alle Voraussetzungen, sowohl spielerisch als auch athletisch, um sich als Innenverteidiger im Profi-Bereich zu etablieren. Wir trauen ihm das zu und wollen ihm und anderen jungen Spielern die Perspektive aufzeigen, diesen Weg beim FC zu gehen", sagte FC-Geschäftsführer Armin Veh.

Bisseck jüngster deutscher Bundesliga-Profi

Bisseck hatte in der vergangenen Spielzeit im Spiel gegen Hertha BSC sein Bundesliga-Debüt im Alter von 16 Jahren, 11 Monaten und 28 Tagen gefeiert und avancierte mit seinem Einsatz gleichzeitig zum jüngsten deutschen Bundesligaspieler sowie zum jüngsten Bundesliga-Profi in der Geschichte der Rheinländer.

Der jüngste jemals eingesetzte Spieler bleibt Nuri Sahin, der bei seiner Premiere (2005/06) für Borussia Dortmund noch 27 Tage jünger gewesen war.

Mehr zu Yann-Aurel Bisseck und den 1. FC Köln:

Nächster Artikel:
Marquinhos wünscht Real und Barca viel Glück bei Neymar-Verpflichtung
Nächster Artikel:
Icardi-Wahnsinn in der Nachspielzeit, Ronaldo-Tor reicht Juventus nicht
Nächster Artikel:
Schock für West Ham United: Ex-BVB-Spieler Andriy Yarmolenko fällt lange aus
Nächster Artikel:
Robert Huth: Chelseas N'Golo Kante der einflussreichste Spieler der Welt
Nächster Artikel:
Gladbach verdoppelt Mainzer Gegentor-Anzahl
Schließen