Die 100 besten Spieler der EM

Zuletzt aktualisiert
Goal

Das Warten war lang, aber bald hat es ein Ende! Die EURO 2020 (in 2021) startet heute.

Auf viele Arten wird es ein Turnier, welches es so noch nie gegeben hat. Die Spiele sind über den gesamten Kontinent verteilt und die Zahl der Fans in den Stadien ist begrenzt. Trotzdem erwarten wir Fußball auf allerhöchstem Niveau.

Die Fans fragen sich wenige Tage vor dem Start: Welche Spieler werden der Endrunde ihren Stempel aufdrücken?

Goal hat eine Liste mit 100 Spielern zusammengestellt, die Ihr unbedingt im Auge behalten solltet.

  1. Euro 2020 Top 100 Kingsley Coman
    Getty Images

    100. Kingsley Coman | Frankreich

    Acht Tore, zwölf Assists: Hinter Kingsley Coman liegt seine beste Saison für den FC Bayern in der Bundesliga.

    Der Held des siegreichen Champions-League-Endspiels 2020 gegen PSG ist weiter gereift und längst auch ein wichtiger Bestandteil von Didier Deschamps' französischer Prunkoffensive.

  2. Euro 2020 Top 100 Leonardo Bonucci
    Getty Images

    99. Leonardo Bonucci | Italien

    Juventus-Haudegen Leonardo Bonucci (34) gehört auch im fortgeschrittenen Fußballeralter noch zu den besten Verteidigern der Welt. Neun der letzten zehn Spielzeiten verbrachte er bei den Bianconeri und gewann mit ihnen einen ganzen Haufen großer Titel.

    Bonucci ist mit allen Wassern gewaschen und verfügt über eine glänzende Spieleröffnung. Eine Kombination, die ihn zum Albtraum vieler Gegner macht.

  3. Euro 2020 Top 100 Teemu Pukki
    Getty Images

    98. Teemu Pukki | Finnland

    Spanien, Deutschland, Schottland, Dänemark, England: Teemu Pukki ist in seiner Laufbahn schon gut herumgekommen und hat eine Menge erlebt. Seit 2018 geht er für Norwich City auf Torejagd und ist bei den Canaries heimisch geworden.

    Pukki ist ein eiskalter Stürmer, der seine Treffsicherheit in Championship, Premier League und auch bei der Nationalmannschaft bewiesen hat.

  4. Euro 2020 Top 100 Goran Pandev
    Getty Images

    97. Goran Pandev | Nordmazedonien

    Mit beinahe 38 Jahren gehört Nordmazedonien-Star Goran Pandev zu den ältesten Spielern der EM-Endrunde. Zur Einordnung: Sein Debüt als Profifußballer absolvierte er für Belasica im Jahr 2000, als einiger seiner heutigen Gegner das Licht der Welt noch gar nicht erblickt hatten.

    Der ehemalige Inter-Stürmer verkörpert noch immer gehobene Klasse, sein Treffer gegen Georgien brachte Nordmazedonien die erste Teilnahme an einem großen Turnier überhaupt.

  5. Euro 2020 Top 100 Artem Dzyuba
    Getty Images

    96. Artem Dzyuba | Russland

    Der 1,96 Meter große Sturmtank ist nicht nur körperlich eine Wucht, sondern auch mit feiner Technik ausgestattet. Es ist diese Kombination, die ihn für die gegnerischen Verteidiger zu einem solch unangenehmen Kontrahenten macht.

    In einer Ära der mobilen Angreifer ist Dzyuba als Stoßstürmer der Fixpunkt im russischen Spiel.

  6. Euro 2020 Top 100 Milan Skriniar
    Getty Images

    95. Milan Skriniar | Slowakei

    Skriniar kommt mit der Empfehlung zur EM, in der abgelaufenen Serie-A-Saison zu den besten Verteidigern gehört zu haben. Der Abwehrspieler verhalf Inter Mailand mit seinen Leistungen zum ersten Scudetto seit elf Jahren.

    Skriniar ist schnell und stark darin, ein Spiel zu lesen. Gegen Malta und Russland erzielte er jüngst in zwei aufeinanderfolgenden Länderspielen Treffer und unterstrich damit auch seine Torgefahr.

  7. Euro 2020 Top 100 Marcos Llorente
    Getty Images

    94. Marcos Llorente | Spanien

    Llorente war auf Atletico Madrids Weg zum Titel in LaLiga einer der Leistungsträger. Dem offensiven Mittelfeldmann gelang bei Toren und Assists jeweils eine zweistellige Ausbeute.

    Mehrere namhafte Vereine sollen Llorentes Namen mittlerweile auf der Einkaufsliste stehen haben. Es bleibt noch abzuwarten, ob er für Spanien auch als Spielgestalter ran darf, oder doch eine eher defensive Position bekleidet.

  8. Euro 2020 Top 100 Giorgio Chiellini
    Getty Images

    93. Giorgio Chiellini | Italien

    Mit Juventus hat der 36-Jährige schon bessere Spielzeiten erlebt. In Italiens Nationalelf nimmt Chiellini dennoch weiterhin eine Schlüsselrolle ein. Der Innenverteidiger, der 2004 sein Debüt für die Azzurri feierte, verkörpert mit seinen mehr als 100 Länderspielen Erfahrung pur.

    Dank seiner Hartnäckigkeit und seines aggressiven Stils ist er nach wie vor ein Defensivspieler, gegen den kein Stürmer wirklich gerne antritt.

  9. Euro 2020 Top 100 Ruslan Malinovskiy
    Getty Images

    92. Ruslan Malinovskiy | Ukraine

    Malinovskiy, der einst aus Genk nach Italien kam, gilt als fußballerischer Spätzünder. Der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler ist in Atalanta Bergamos spektakulärer Offensivmaschinerie allerdings längst ein wichtiges Zahnrand.

    Malinovskiy ist ein nimmermüder Löcherstopfer mit herausragenden Qualitäten als Abräumer. Gleichzeitig verfügt der Linksfuß auch über einen satten Schuss, der ihn aus der Distanz zu einer echten Gefahr macht.

  10. Euro 2020 Top 100 Tomas Soucek
    Getty Images

    91. Tomas Soucek | Tschechien

    Seit dem Wechsel von Slavia Prag zu West Ham United 2020 ist Souceks Ansehen geradezu explodiert. Der 26-Jährige hat bei den Hammers den letzten Schritt zum Allrounder gemacht. Er ist defensiv wie offensiv gleichermaßen stark und bei Standardsituationen brandgefährlich.

    Letzteres hat ihm bereits Vergleiche mit Ex-ManUnited-Profi Marouane Fellaini eingebracht. Auch er war ein zentraler Mittelfeldspieler, der unter dem heutigen West-Ham-Trainer David Moyes (damals bei Everton) als Torschütze vom Dienst glänzte.

  11. Euro 2020 Top 100 Peter Gulacsi
    Getty Images

    90. Peter Gulacsi | Ungarn

    In jungen Jahren beim FC Liverpool schaffte Peter Gulacsi seinen Durchbruch nicht. Unter anderem absolvierte er damals Leih-Engagements beim heutigen Fünftligisten Hereford United. Es war der Wechsel zu Red Bull Salzburg 2013, der beim ungarischen Nationalkeeper für den entscheidenden Entwicklungssprung sorgte.

    Zwei Jahre später wechselte Gulacsi zur RB Leipzig und für die Sachsen stand er seitdem in mehr als 200 Partien zwischen den Pfosten. Längst gilt er als einer der besten Schlussmänner im deutschen Oberhaus.

  12. Euro 2020 Top 100 Rodri
    Getty Images

    89. Rodri | Spanien

    Manchester Citys Rodri ist ein Spieler mit überragendem Gesamtpaket. In der Theorie ist er primär für die Rückwärtsbewegung zuständig. Aber wie es sich für einen Spieler in einer Mannschaft Pep Guardiolas gehört, verfügt Rodri auch über Stärken im Spiel nach vorn.

    Guardiola sagte einst: "Die besten defensiven Mittelfeldspieler tauchen nicht in den Schlagzeilen auf. Sie verstecken sich hinter ihm Team." So kommt es, dass Rodri gleichermaßen verlässlich und dennoch unterschätzt ist.

  13. Euro 2020 Top 100 Ivan Perisic
    Getty Images

    88. Ivan Perisic | Kroatien

    Perisic hat schon nachgewiesen, dass er es auf der größten aller Bühnen kann: 2018 war er einer der Leistungsträger auf Kroatiens Weg ins Endspiel der Weltmeisterschaft in Russland. Der Linksaußen erzielte damals gegen Island das späte Siegtor, lieferte im Halbfinale gegen England je einen Treffer und einen Assist und trug sich auch im Finale gegen Frankreich in die Torschützenliste ein.

    Aktuell steht er bei Serie-A-Meister Inter Mailand unter Vertrag, zuvor kickte er unter anderem in der Bundesliga bei Borussia Dortmund, dem VfL Wolfsburg und Bayern München.

  14. Euro 2020 Top 100 David de Gea
    Getty Images

    87. David de Gea | Spanien

    Manchester Uniteds Torhüter hat sich in den vergangenen Jahren zur Reizfigur entwickelt. Nach schwankenden Leistungen hofft de Gea nun, seinen einst exzellenten Ruf bei der EM wieder aufzubauen.

    In Form gibt es wenig bessere Torhüter als den Ex-Atletico-Schlussmann. Die Europameisterschaft ist eine gute Gelegenheit, dies wieder allen Fans und Experten ins Gedächtnis zu rufen. Vor allem, da auch de Gea bei der WM 2018 unter den Erwartungen zurückblieb.

  15. Euro 2020 Top 100 Burak Yilmaz
    Getty Images

    86. Burak Yilmaz | Türkei

    Nach knapp zwei Jahrzehnten als ausgewiesener Torjäger hat Burak Yilmaz mit 35 nochmal einen Entwicklungssprung hinter sich. Im vergangenen Sommer wechselte er nach Lille und führte den Klub völlig überraschend mit seinen Toren und Vorlagen zum Meistertitel in der Ligue 1.

    Seine überragende Form hat Yilmaz zuletzt auch in der Nationalmannschaft unter Beweis gestellt: Gegen die Niederlande schnürte er im März einen Dreierpack.

  16. Euro 2020 Top 100 Alexander Isak
    Getty Images

    85. Alexander Isak | Schweden

    Schwedens jüngster Torschütze der Geschichte blickt im Alter von 21 Jahren bereits auf vier Jahre Erfahrung in der Nationalmannschaft zurück. Die Hoffnungen sind groß, dass der ehemalige Dortmunder perspektivisch die Nachfolge von Superstar Zlatan Ibrahimovic antreten kann.

    Isak ist trotz seiner 1,92 Meter eine eleganter Angreifer, der in der abgelaufenen Saison für Real Sociedad in 34 Ligaspielen 17-mal knipste. Ohne den verletzten Ibrahimovic sind die Schweden noch mehr auf seine Treffsicherheit angewiesen.

  17. Euro 2020 Top 100 Manuel Locatelli
    Getty Images

    84. Manuel Locatelli | Italien

    Paris Saint-Germain, Manchester City, Borussia Dortmund: Sie alle sollen scharf auf die Dienste Manuel Locatellis sein. Der Mittelfeldmann ist ein Garant dafür, dass Sassuolo in der Serie A eine sehr gute Rolle spielt und das weckt entsprechend Begehrlichkeiten.

    Locatelli ist ein ungemein intelligenter Spieler, der auch technisch keine Wünsche offen lässt. Unter einer Ablösesumme von 40 Millionen Euro ist Sassuolo nicht bereit, den 23-Jährigen abzugeben.

  18. Euro 2020 Top 100 Jude Bellingham
    Getty Images

    83. Jude Bellingham | England

    In England wurde Jude Bellinghams Entscheidung, Birmingham City im vergangenen Sommer Richtung Borussia Dortmund zu verlassen, durchaus kritisch beäugt. Ein Jahr später ist aber klar: Der Schritt zu den Schwarzgelben war genau der richtige für den 17-Jährigen.

    Bellingham gewöhnte sich in Windeseile an die Bundesliga und hinterließ auch in der Champions League einen hervorragenden Eindruck. Kein Wunder also, dass die Skeptiker auf der Insel verstummt sind und der Teenager als einer der Hoffnungsträger für die EM gilt.

  19. Euro 2020 Top 100 Harry Maguire
    Getty Images

    82. Harry Maguire | England

    2019 machte Manchester United Harry Maguire zum teuersten Verteidiger der Geschichte. Die Erwartungen und die Skepsis waren entsprechend groß. Zwei Jahre später aber sehen auch die Kritiker ein, dass der Ex-Leicester-Star zur Elite Europas zählt.

    Wie wichtig er für United ist wurde in den letzten Wochen der Saison deutlich, als Maguire wegen einer Knöchelblessur fehlte. Unter anderem wurde er schmerzlich vermisst, als die Red Devils das Europa-League-Finale gegen Villarreal verloren.

  20. Euro 2020 Top 100 Marcel Sabitzer
    Getty Images

    81. Marcel Sabitzer | Österreich

    Sieben Jahre lang verrichtet Marcel Sabitzer mittlerweile seine Dienste im offensiven Mittelfeld von RB Leipzig. Der Österreicher, an dem nun englischen Spitzenvereine konkretes Interesse zeigen sollen, gilt als Spezialist für Traumtore aus der Distanz und brandgefährliche Standards.

    Sabitzers Stärken liegen aber längst nicht nur im Angriff, er ist auch in der Rückwärtsbewegung wertvoll und ein echter Mannschaftsspieler.

  21. Euro 2020 Top 100 Alvaro Morata
    Getty Images

    80. Alvaro Morata | Spanien

    Morata ist das, was man aktuell im Fußball als "kompletten Stürmer" bezeichnet. In der abgelaufenen Saison markierte er 20 Tore für Juventus und schlug dabei gleichermaßen gefährlich mit links, rechts und dem Kopf zu. Morata liebt es, an der Abseitslinie zu lauern und dann einen Steilpass zu ersprinten.

    Der ehemalige Real-Angreifer ist allerdings nicht nur auf die Rolle des Stoßstürmers fixiert: Morata kann auch als hängende Spitze oder auf den offensiven Flügeln aufgeboten werden.

  22. Euro 2020 Top 100 Jordan Henderson
    Getty Images

    79. Jordan Henderson | England

    Seit seinem Wechsel aus Sunderland zum FC Liverpool 2011 hat sich Henderson beständig zu einem der besten Mittelfeldspieler der englischen Eliteliga entwickelt. Dabei verrichtet der Kapitän im Maschinenraum der Reds in der Regel die Drecksarbeit, während anderen Mitspieler die Schlagzeilen gehören.

    2019/20 wählten ihn die Journalisten zum Spieler des Jahres in der Premier League und die Fans der Three Lions hoffen, dass Henderson nach einer Verletzungspause zum Ende der Saison bei der Europameisterschaft in ähnlich starker Form wie damals antritt.

  23. Euro 2020 Top 100 Aaron Ramsey
    Getty Images

    78. Aaron Ramsey | Wales

    Schon jetzt ist klar: Aaron Ramsey (30) gehört zu den besten Fußballern, die Wales je hervorgebracht hat. Dabei schlummern noch einige Profijahre in dem Mittelfeldspieler vom italienischen Pokalsieger Juventus Turin.

    Ramsey verbrachte den Anfang seiner Profilaufbahn beim FC Arsenal, wo er sich als hartnäckiger und torgefährlicher Dirigent einen Namen machte. Gefürchtet sind bei Ramsey vor allem dessen Vorstöße in die Tiefe. Sie soll er nun auch zum Wohle seiner Nationalmannschaft einbringen.

  24. Euro 2020 Top 100 Caglar Soyuncu
    Getty Images

    77. Caglar Söyüncü | Türkei

    Jamie Vardy, James Maddison, Kelechi Iheanacho: Wenn es um die herausragenden Kräfte bei Leicester City in der abgelaufenen Saison geht, sind es vorzugsweise diese drei Offensivspieler, die genannt werden. Mindestens genauso wichtig war bei den Foxes auf ihrem Weg zum FA-Cup-Sieg und Platz fünf in der Premier League Abwehrchef Caglar Söyüncü.

    Der 25-Jährige ist schnell, beweglich, stark in Kopfballduellen und weiß auch mit dem Ball am Fuß etwas anzufangen. Söyüncü nennt Ex-Barcelona-Kapitän Carles Puyol als sein Vorbild und das sieht man an seiner Spielweise.

  25. Euro 2020 Top 100 Declan Rice
    Getty Images

    76. Declan Rice | England

    Für Irland absolvierte Rice einst drei Freundschaftsspiele, ehe er sich entschied, für die englische A-Nationalmannschaft aufzulaufen. Eine gute Sache für die Three Lions, gilt der 22-Jährige doch als eine der großen Zukunftshoffnungen auf der Insel.

    Rice stammt aus West Ham Uniteds Nachwuchsakademie und entwickelte sich bei den Hammers zu einem der besten defensiven Mittelfeldspieler der Premier League. ManUnited und Chelsea sollen ein Auge auf ihn geworfen haben und bei der EM könnte Rice seinen Marktwert weiter nach oben schrauben.

  26. Euro 2020 Top 100 Kasper Schmeichel
    Getty Images

    75. Kasper Schmeichel | Dänemark

    Dänemark hat in den vergangenen Jahren eine gute Länderspielbilanz, wofür Kasper Schmeichel im Tor den Grundstein legt.

    Sein Spiel weist dabei durchaus Ähnlichkeiten auf zu dem seines Vaters Peter, dem legendären Manchester-United-Keeper und Europameister von 1992.

    Schmeichel ist imposant auf der Linie und hat sich bei Leicester City zu einem der verlässlichsten Torhüter Europas entwickelt. Nun will er es seinem Vater gleich tun und ebenfalls Europameister werden.

  27. Euro 2020 Top 100 Xherdan Shaqiri
    Getty Images

    74. Xherdan Shaqiri | Schweiz

    Wenngleich Shaqiri in Liverpool nur unregelmäßig zum Einsatz kommt, ist er für die Schweiz weiterhin unverzichtbar.

    Das stellte er zum Beispiel bei der EM 2016 unter Beweis, als er im Achtelfinale gegen Polen mit einem legendären Fallrückzieher von der Strafraumkante traf.

    Shaqiri ist schnell, technisch und körperlich stark. Er zieht gerne vom rechten Flügel nach innen, um mit seinem stärkeren linken Fuß abzuschließen, was ihm den Spitznamen "Alpen-Messi" eingebracht hat.

  28. Euro 2020 Top 100 Ferran Torres
    Getty Images

    73. Ferran Torres | Spanien

    Die Verpflichtung von Ferran Torres aus Valencia im Sommer 2020 könnte einer der cleversten Guardiola-Transfers bei ManCity werden.

    Der englische Meister holte den 21-Jährigen als Flügelspieler, Torres aber spielte sich vor allem als zentrale Spitze in den Vordergrund.

    Damit hat sich der Youngster auch für Spanien-Coach Luis Enrique noch interessanter gemacht. Torres verfügt über eine starke Torquote im Nationalteam, im November gelang ihm ein Hattrick gegen Deutschland.

  29. Euro 2020 Top 100 Lucas Hernandez
    Getty Images

    72. Lucas Hernandez | Frankreich

    Moderne Außenverteidiger sollten auch für die Offensive Dynamik bringen - Lucas Hernandez vom FC Bayern legt seinen Fokus aber eher auf seine Defensivarbeit.

    Mit dieser Einstellung eignet er sich perfekt für den Stil von Frankreichs Trainer Didier Deschamps, der eher einen pragmatischen als einen spektakulären Fußball spielen lässt.

    Zudem ist der 25-jährige Linksverteidiger sehr variabel, kann auch in der Innenverteidigung auflaufen.

  30. Euro 2020 Top 100 Pepe
    Getty Images

    71. Pepe | Portugal

    Man kann ihn lieben oder hassen, aber der Siegeswille von Porto-Routinier Pepe muss jeden Zuschauer beeindrucken.

    Inzwischen 38 Jahre alt, ist er immer noch ein Schlüsselspieler in Portugals Plänen, den Titel von 2016 erfolgreich zu verteidigen.

    Seine Aggressivität und Kompromisslosigkeit zeichnen Pepe, der mit seinen harten Tacklings ganz sicher noch zu den Verteidigern alter Schule zählt, aus.

  31. Euro 2020 Top 100 Kieran Tierney
    Getty Images

    70. Kieran Tierney | Schottland

    Arsenal-Fans dürfte es überrascht haben, wie sehr Tierney in seinen ersten beiden Jahren in der Premier League schon überzeugt hat. In Schottland hat man damit wohl viel eher gerechnet, war er doch bei Celtic zuvor schon ein Topstar.

    Im Nationalteam muss er sich mit Liverpools Andy Robertson um den Platz hinten links streiten. Wahrscheinlich ist daher, dass Tierney bei der EM als Innenverteidiger in Schottlands Fünferkette spielt.

  32. Euro 2020 Top 100 Dejan Kulusevski
    Getty Images

    69. Dejan Kulusevski | Schweden

    In Schweden herrscht große Euphorie rund um den 21-jährigen Kulusevski, der im Verein für Juventus Turin spielt.

    Mit seiner Größe hat er nicht die Statur eines klassischen offensiven Mittelfeldspielers wie etwa Eden Hazard oder Kevin De Bruyne, das hat ihn an seiner starken Entwicklung aber nicht gehindert.

    Kulusevski ist sehr vielseitig, hat ein gutes Gefühl für das Spiel rund um den Strafraum und kann damit Abwehrreihen effektiv aushebeln.

  33. Euro 2020 Top 100 Hugo Lloris
    Getty Images

    68. Hugo Lloris | Frankreich

    Nur Lilian Thuram hat mehr Länderspiele für Frankreich absolviert als der Tottenham-Keeper. Bei der WM 2018 führte Lloris die Equipe Tricolore als Kapitän zum Titel.

    Für einem modernen Torhüter ist er zwar nicht besonders groß, macht das aber mit seinen unglaublichen Reflexen, beeindruckender Agilität und exzellenten Instinkten in Eins-gegen-Eins-Situationen wett.

    In Sachen abgewehrter Schüsse schafft es Lloris regelmäßig unter die besten Torhüter der Premier League.

  34. Euro 2020 Top 100 Oleksandr Zinchenko
    Getty Images

    67. Oleksandr Zinchenko | Ukraine

    Mit 17 musste Zinchenko die Ukraine wegen des Ausbruchs des Krieges verlassen. Fortan trainierte er eine Zeit lang alleine in den Straßen von Moskau, ehe Ufa ihn verpflichtete und er später zu Manchester City kam.

    Sein Weg nach oben war lang und steinig, aber er war auch in diesem Jahr wieder ein wichtiger Teil des Teams von Pep Guardiola. Zinchenko zählt zu den am meisten unterschätzten Spielern überhaupt.

    Auch für die Ukraine ist er schon lange ein bedeutender Spieler, wenngleich er im Nationalteam eine offensivere Rolle bekleidet und nicht wie im Verein als Linksverteidiger aufläuft.

  35. Euro 2020 Top 100 Granit Xhaka
    Getty Images

    66. Granit Xhaka | Schweiz

    In einer komplizierten Saison für Arsenal war Xhaka einer der Lichtblicke.

    Vor eineinhalb Jahren schien er noch vor einem Wechsel zu stehen, inzwischen hat sich der Mittelfeldspieler aber zu einem wichtigen Faktor in der Mannschaft von Mikel Arteta zurückgekämpft. Mitunter half er sogar als Linksverteidiger aus.

    Für die Schweiz ist er noch wichtiger und im Mittelfeldzentrum stets der Fels in der Brandung.

  36. Euro 2020 Top 100 Pedri
    Getty Images

    65. Pedri | Spanien

    Pedri durchlief zwar nicht Barcelonas berühmte Akademie La Masia, mit seiner Spielweise wäre er aber wohl der perfekte Spieler dafür gewesen.

    Die Erwartungen an den 18-Jährigen waren nicht hoch, als er vergangenen Sommer von Las Palmas zu Barca kam. Nur ein Jahr später ist Pedri absolute Stammkraft bei den Katalanen und gilt als eines der aufregendsten Talent überhaupt, wird bereits mit Andres Iniesta verglichen.

  37. Euro 2020 Top 100 Merih Demiral
    Getty Images

    64. Merih Demiral | Türkei

    Demiral war 2019 der erste türkische Spieler, der zu Juventus Turin wechselte und seitdem hat er sich wirklich einen Namen gemacht.

    In einer der besten Abwehrreihen Europas der letzten fünf Jahre hat sich der 23-Jährige schnell etabliert, wenngleich er vergangene Saison oft mit Verletzungen zu kämpfen hatte.

  38. Euro 2020 Top 100 Axel Witsel
    Getty Images

    63. Axel Witsel | Belgien

    Witsel fiel zwar seit Januar wegen eines Achillessehnenrisses aus und hat keine Spielpraxis, dennoch wird der Mann von Borussia Dortmund in Belgiens Mittelfeld bei der EM wohl eine wichtige Rolle einnehmen.

    Als der Mittelfeldspieler Belgiens, der am defensivsten denkt, gehört Witsel mit seinen Fähigkeiten im Gewinnen von wichtigen Bällen und im Spielen der richtigen Pässe immer noch zu den Besten seiner Zunft in Europa.

    Wie viele seiner Nationalmannschaftskollegen ist Witsel inzwischen in seinen frühen 30ern und daher läuft die Uhr für Belgiens Goldene Generation allmählich ab.

  39. Euro 2020 Top 100 Alessandro Bastoni
    Getty Images

    62. Alessandro Bastoni | Italien

    Ausgebildet im Nachwuchs von Atalanta Bergamo, hat Bastoni in der vergangenen Saison den Durchbruch bei Inter Mailand geschafft und mit den Nerazzurri die italienische Meisterschaft gewonnen.

    Der 22-Jährige übernahm den linken Part in Antonio Contes Dreierkette und ist mit seiner Ruhe am Ball, seinem starken Passspiel und seiner physischen Präsenz das Paradebeispiel für einen modernen Innenverteidiger.

    Und obwohl er erst im November sein Debüt im A-Nationalteam gefeiert hat, dürfte Bastoni bei der EM in Roberto Mancinis Startelf stehen.

  40. Euro 2020 Top 100 Olivier Giroud
    Getty Images

    61. Olivier Giroud | Frankreich

    Girouds Länderspielkarriere könnte dafür in Erinnerung bleiben, der Mittelstürmer gewesen zu sein, dem bei Frankreichs WM-Triumph 2018 kein Tor gelingen wollte.

    Dennoch beweist alleine der Fakt, dass Didier Deschamps stets weiterhin auf ihn setzte, dass es in Girouds Spiel um so viel mehr geht als nur Tore. Er ist eine wichtige Anspielstation für seine Teamkollegen und leistet auch enorme Arbeit für die Defensive.

    Zudem rangiert er in der ewigen Torschützenliste Frankreichs vor der EM nur wenige Tore hinter Rekordmann Thierry Henry.

  41. Euro 2020 Top 100 Fabian Ruiz
    Getty Images

    60. Fabian Ruiz | Spanien

    Fabian Ruiz ist die ultimative Allzweckwaffe in Spaniens Mannschaft. Der Mittelfeldspieler der SSC Neapel kann im Zentrum des Spiels mehrere Positionen ausfüllen, ist zudem für viele verschiedene Formationen brauchbar.

    Wie so viele bei La Roja ist er bekannt für seine starke Technik, Übersicht und gutes Passspiel.

    Dennoch muss sich Ruiz im Nationalteam noch nachhaltig einen Namen machen. Bei der EM dürfte er jedenfalls ein wichtiger Faktor für Spanien werden.

  42. Euro 2020 Top 100 Diogo Jota
    Getty Images

    59. Diogo Jota | Portugal

    Jota wird hoffen, seine starke Form aus der Saison bei Liverpool auch für Portugal bei der EM auf den Platz bringen zu können.

    Vielleicht hat er gar nicht damit gerechnet, an der Anfield Road so schnell so erfolgreich zu sein. Schließlich schwang sich der 24-Jährige rasant zu einer echten Alternative zu Roberto Firmino auf.

    Auch in der Nationalmannschaft legte er über das letzte Jahr hinweg starke Leistungen hin und gibt dem Titelverteidiger eine weitere gefährliche Option im Angriff.

  43. Euro 2020 Top 100 Youri Tielemans
    Getty Images

    58. Youri Tielemans | Belgien

    Youri Tielemans hat eine beeindruckende Spielzeit bei Leicester hinter sich, die er mit seinem Traumtor zum Sieg im FA-Cup-Finale gegen Chelsea krönte.

    Das frühere Top-Talent des RSC Anderlecht ist ein zentraler Mittelfeldspieler, der alles kann. Vor allem für seine Giftigkeit im Zweikampf und sein scharfes Passspiel ist er bekannt.

  44. Euro 2020 Top 100 Lorenzo Insigne
    Getty Images

    57. Lorenzo Insigne | Italien

    Wie viele moderne Flügelspieler kommt Insigne gerne über die linke Seite, um von dort nach innen zu ziehen und mit seinem starken rechten Fuß ins lange Eck abschließen zu können.

    Insigne hat seine vielleicht besten Saison für Napoli hinter sich, muss die Leistungen im Klub aber noch in der Nationalelf bestätigen. Dennoch wird Roberto Mancini nur schwer auf ihn verzichten können.

  45. Euro 2020 Top 100 Ousmane Dembele
    Getty Images

    56. Ousmane Dembele | Frankreich

    Seit seinem Wechsel vom BVB nach Barcelona für mehr als 100 Millionen Euro Ablöse im Sommer 2017 ist Dembele einer der teuersten Fußballer aller Zeiten.

    Eine frustrierende Serie von Verletzungen verhinderte seitdem, dass er sein volles Potenzial im Camp Nou regelmäßig abrufen kann.

    Dembele zeichnet sich durch eine bemerkenswerte Beidfüßigkeit aus, ist ein starker Dribbler und verfügt über einen exzellenten Schuss.

  46. Euro 2020 Top 100 Dries Mertens
    Getty Images

    55. Dries Mertens | Belgien

    Mit 34 Jahren ist Mertens in Belgiens EM-Kader einer der ältesten Spieler und noch immer ein Muster an Konstanz.

    Der Offensivmann aus Neapel zeigt gefühlt keine schwachen Leistungen, in den vergangenen elf Spielzeiten gelangen ihm immer mindestens zehn Tore.

    Mit seiner Intelligenz am Ball ist Mertens sowohl ein kreativer Spieler als auch ein eiskalter Torjäger.

  47. Euro 2020 Top 100 Kai Havertz
    Getty Images

    54. Kai Havertz | Deutschland

    Der teuerste Spieler der Welt im Jahr 2020. Nach einer schwierigen ersten Saison bei Chelsea hat Havertz noch viel zu beweisen, führte die Blues mit seinem goldenen Tor im Finale zuletzt aber zum Champions-League-Triumph.

    In der DFB-Elf könnte er als Spielmacher eine wichtige Rolle einnehmen - dass Joachim Löw viel von dem ehemaligen Leverkusener hält, ist schließlich bestens bekannt.

    Als Jugendspieler eiferte Havertz vor allem Mesut Özil nach, ist aber körperlich und im Kopfballspiel noch etwas stärker als der 2014er-Weltmeister.

  48. Euro 2020 Top 100 Mateo Kovacic
    Getty Images

    53. Mateo Kovacic | Kroatien

    Kovacic war schon auf dem Weg ins WM-Finale 2018 mit von der Partie und soll in Kroatiens Spiel vor allem dafür sorgen, dass die Verbindung zwischen Defensive und Offensive stimmt.

    Bei Dinamo Zagreb und Inter Mailand nahm er einst noch eine offensivere Rolle ein, ehe ein Wechsel zu Real Madrid nie den gewünschten Durchbruch brachte. Mit 27 ist der Mann von Chelsea nun aber auf dem Zenit seines Schaffens.

  49. Euro 2020 Top 100 Georginio Wijnaldum
    Getty Images

    52. Georginio Wijnaldum | Niederlande

    Bei all den Stars in Liverpools Kader ging der Beitrag Wijnaldums zu den großen Erfolgen in den letzten Jahren manchmal unter.

    Vielleicht werden die Fans erst dann sehen, wie wichtig Wijnaldum war, wenn er den Reds kommende Saison nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Der 30-Jährige wird den Klub im Sommer schließlich ablösefrei verlassen.

    Wijnaldum hat zwar nicht die eine herausragende Fähigkeit, kann aber alles sehr gut und sorgt vor allem für Stabilität im Team. Auch für seine starke Kampfkraft ist er bekannt.

  50. Euro 2020 Top 100 Jack Grealish
    Getty Images

    51. Jack Grealish | England

    Für viele Fans und Experten ist Grealish der aufregendste Spieler in England seit Paul Gascoigne.

    Seine Fähigkeiten am Ball sind atemberaubend, Verteidiger haben oft kein Mittel dagegen. Auch spektakuläre Tricks streut der Mann von Aston Villa gerne ein.

    Mit der Art, wie er seine Stutzen trägt, wirkt er manchmal wie ein Relikt vergangener Tage, seine Qualität ist aber unbestritten. Zuletzt fiel Grealish allerdings drei Monate verletzt aus.

  51. Euro 2020 Top 100 Leroy Sane
    Getty Images

    50. Leroy Sane | Deutschland

    Sane, dem zuweilen noch die Konstanz fehlt, kehrte vergangenen Sommer von Manchester City nach Deutschland zurück und heuerte beim FC Bayern an.

    An einem guten Tag ist der 25-Jährige für jede Abwehrreihe eine Bedrohung und einer der besten Dribbler der Welt mit einer unglaublichen Körperbeherrschung. Sane kann aus dem Nichts gute Chancen kreieren.

  52. Euro 2020 Top 100 Federico Chiesa
    Getty Images

    49. Federico Chiesa | Italien

    Chiesa geht in Top-Form ins Turnier, wenngleich Fans außerhalb Italiens wahrscheinlich nicht ganz auf dem Schirm haben, welch wichtige Rolle der Offensivspieler bei Juventus letzte Saison eingenommen hat.

    Der 23-Jährige hat wettbewerbsübergreifend 15 Tore erzielt und weitere elf aufgelegt. Zudem bewies er, dass er in großen Spielen liefern kann, traf sowohl gegen Inter als auch gegen Milan und ebenso im Finale der Coppa Italia.

    Zudem gelangen Chiesa zwei der drei Tore in Juves CL-Achtelfinale gegen Porto, als man unglücklich ausschied. In Roberto Mancinis italienischer Elf dürfte Chiesa auf der linken Seite gesetzt sein.

  53. Euro 2020 Top 100 Joao Felix
    Getty Images

    48. Joao Felix | Portugal

    Joao Felix wurde die große Aufgabe zuteil, Antoine Griezmann zu ersetzen, als er 2019 von Benfica zu Atletico Madrid wechselte. Trotz einiger Probleme hat er seitdem immer wieder unter Beweis gestellt, zu was er imstande ist.

    Felix kann zwar alle Positionen im Angriff bekleiden, seine Lieblingsrolle ist die des offensiven Mittelfeldspielers. Bei Atletico musste er allerdings oft auf der rechten Seite ran.

    Speziell in Anbetracht seiner jungen Jahre hat er bereits ein formidables Gespür dafür, im Strafraum zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.

  54. Euro 2020 Top 100 Leon Goretzka
    Getty Images

    47. Leon Goretzka | Deutschland

    Das Muskelpaket könnte eine wichtige Stütze sein, will Deutschland bis zum Ende um den EM-Titel mitspielen.

    Der Bayern-Star denkt zwar vorwiegend defensiv, hat aber auch einen starken Zug zum Tor und fällt durch seine Power in der Luft bei Standards oder Fernschüsse auf.

    Aktuell liefert er sich nach einer Verletzung einen Wettlauf mit der Zeit, um bis zum Auftakt der DFB-Elf gegen Frankreich fit zu werden.

  55. Euro 2020 Top 100 Sergio Busquets
    Getty Images

    46. Sergio Busquets | Spanien

    Als einer von nur wenigen noch aktiven Spielern, die bereits bei Spaniens EM-Triumph 2012 dabei waren, wird Busquets immer als einer der besten defensiven Mittelfeldspieler aller Zeiten in Erinnerung bleiben.

    Er war nie der Schnellste, hat sich dank seiner Spielintelligenz, mit der er stets die richtigen Räume verteidigt, aber lange an der Weltspitze gehalten. Und als Mitglied der goldenen Ära von Spanien und Barcelona ist Busquets technisch natürlich über jeden Zweifel erhaben.

    Eine Coronainfektion setzt ihn kurz vor dem Turnierstart außer Gefecht und Trainer Luis Enrique hofft, dass er rechtzeitig wieder fit wird.
  56. Euro 2020 Top 100 Memphis Depay
    Getty Images

    45. Memphis Depay | Niederlande

    Im vergangenen Jahr hätte er es schwer gehabt, nach einer Knieverletzung rechtzeitig zum Turnier fit zu werden. Durch die Verlegung der EM will Depay nun in diesem Jahr unbedingt in Topform auftreten.

    Der frühere United-Spieler, der entweder über links kommt oder im Sturmzentrum spielt, gilt als der Star der Niederlande. In der zurückliegenden Saison lief er in puncto Tore und Assists jeweils zweistellig ein und dürfte im Sommer einer der begehrtesten ablösefreien Spieler sein, weil sein Vertrag bei Olympique Lyon Ende Juni ausläuft.

  57. Euro 2020 Top 100 Timo Werner
    Getty Images

    44. Timo Werner | Deutschland

    Für Werner war es ein schwieriges erstes Jahr in der Premier League und bei Chelsea, vor allem seine Chancenverwertung wurde immer wieder kritisiert.

    Dennoch blieb er vor allem unter Thomas Tuchel stets ein wichtiger Spieler, vor allem weil er durch seine Läufe häufig Räume für seine Mitspieler schafft und Chancen kreiert.

    Bei der EM will Werner sicherlich unter Beweis stellen, dass er auch als Torjäger zu den Besten gehört.

  58. Euro 2020 Top 100 Jordi Alba
    Getty Images

    43. Jordi Alba | Spanien

    Alba wurde zwar im März bereits 32 Jahre alt, der Linksverteidiger zeigt allerdings keinerlei Ermüdungserscheinungen.

    Während seiner gesamte Karriere wurde er für seine unermüdlichen Läufe geschätzt, hat mit Barcelona und Spanien bereits zahlreiche Titel gewonnen.

    Bei Barca hat er in den vergangenen Monaten unter Beweis gestellt, dass er weiterhin topfit ist und auch offensiv eine echte Gefahr sein kann.

  59. Euro 2020 Top 100 Ciro Immobile
    Getty Images

    42. Ciro Immobile | Italien

    Einer von Europas gefährlichsten Torjägern der vergangenen Jahre! Immobile erreichte in der Saison 2019/20 seinen Höhepunkt, als er nach 36 Toren für Lazio Rom den Goldenen Schuh erhielt.

    Inzwischen steht der Ex-Dortmunder bei 150 Treffern für die Laziali in nur fünf Spielzeiten. Seine Beweglichkeit ist exzellent und sein Abschluss einzigartig. Für Italien ist seine Torquote aber noch ausbaufähig.

  60. Euro 2020 Top 100 Joao Cancelo
    Getty Images

    41. Joao Cancelo | Portugal

    Cancelo galt lange als eines der größten Außenverteidiger-Talente Europas, seit seinem Wechsel zu Juventus im Jahr 2018 schöpfte er sein Potenzial dann allmählich auch aus.

    2019 zog er weiter zu Manchester City und dort hat ihn Pep Guardiola aufgrund von Cancelos herausragenden technischen Fähigkeiten bereits auf vielen verschiedenen Positionen eingesetzt. Über das letzte Jahr hinweg wurde er dann auch für Portugals Nationalteam immer wichtiger.

  61. Euro 2020 Top 100 Mason Mount
    Getty Images

    40. Mason Mount | England

    Als einer von Englands Shootingstars in den vergangenen Jahren hat sich Mason Mount auch bei Chelsea unter Ex-Trainer Frank Lampard zu einer wichtigen Stütze entwickelt.

    Und während es einige seiner Kumpels aus der Akademie anschließend unter Thomas Tuchel schwerer hatten, hielt sich Mount weiterhin auf höchstem Level und machte sogar noch einmal einen Schritt nach vorne.

    Der 22-Jährige kann einer Offensive aus dem Zentrum des Spiels enorm viel geben.

  62. Euro 2020 Top 100 Gianluigi Donnarumma
    Getty Images

    39. Gianluigi Donnarumma | Italien

    Donnarumma gilt als der beste junge Torhüter der Welt und steht nun vor dem bisher größten Sommer seiner Karriere: Zunächst soll er eine Schlüsselrolle für Italien bei der EM spielen, danach wird er sich von der AC Milan verabschieden und zu einem anderen Klub wechseln.

    Donnarummas imposante Statur zeichnet ihn ebenso aus wie seine Reife und seine Führungsqualitäten. Seine größten Stärken als Keeper sind seine Entscheidungsfindung und die Geschwindigkeit, mit der er aus dem Tor kommen und Angriffe vereiteln kann.

  63. Euro 2020 Top 100 Hakan Calhanoglu
    Getty Images

    38. Hakan Calhanoglu | Türkei

    Der in Deutschland geborene türkische Spielmacher wird gerne mit Mesut Özil verglichen.

    Und zwischen Calhanoglu und dem früheren Real-Star gibt es tatsächlich viele Parallelen, vor allem zeichnet beide ihre technische Qualität aus.

    Calhanoglus größte Stärke sind indes seine Standards, besonders für Freistöße ist der 27-jährige Milan-Star gefürchtet.

  64. Euro 2020 Top 100 Gareth Bale
    Getty Images

    37. Gareth Bale | Wales

    Bales Karriere mag in den letzten Jahren ein wenig ins Stocken geraten sein. Dass der Star von Real Madrid, der die vergangene Saison per Leihe bei Tottenham verbrachte, auf der größten Bühne zu Höchstform aufläuft, ist aber unbestritten.

    Bale begann seine Karriere als Linksverteidiger, spielte im Klub und auch in der Nationalelf zuletzt aber häufig auf dem rechten Flügel. Unvergessen: sein Fallrückzieher im CL-Finale 2018 gegen Liverpool.

  65. Euro 2020 Top 100 Andrew Robertson
    Getty Images

    36. Andrew Robertson | Schottland

    Als Schottlands erfolgreichster Spieler des letzten Jahrzehnts ist Robertson ein wichtiger Faktor in Jürgen Klopps brillantem Liverpool-Team und er beackert die linke Seite mit seiner unglaublichen Energie.

    Allerdings: Obwohl er Schottlands Kapitän ist, erhielt er in seinem Heimatland oft Kritik, weil seine Leistungen für die Nationalelf gegenüber denen im Klub mitunter abfielen.

  66. Euro 2020 Top 100 Nicolo Barella
    Getty Images

    35. Nicolo Barella | Italien

    Barella hat viele Talente und war damit Teil des Inter-Teams, das Juventus' Dominanz in der Serie A beendete und die italienische Meisterschaft gewann.

    Seine wichtigsten Qualitäten liegen im Pressing und in der Balleroberung, aber er kann auch Konter einleiten, den Ball nach vorne treiben oder spektakuläre Volley-Tore erzielen.

    Auch mental ist der 24-Jährige beeindruckend und legt einen enormen Kampfgeist an den Tag.

  67. Euro 2020 Top 100 Bernardo Silva
    Getty Images

    34. Bernardo Silva | Portugal

    Kevin De Bruyne und Phil Foden standen diese Saison bei Manchester City zwar im Fokus, Bernardo Silva darf aber keinesfalls übersehen werden.

    Er mag keine übermäßige körperliche Präsenz haben, ist aber schnell, wendig, kreativ und sehr fein am Ball. Es gibt nur wenige Spieler, die einen besseren linken Fuß haben als der Portugiese.

  68. Euro 2020 Top 100 Raheem Sterling
    Getty Images

    33. Raheem Sterling | England

    Während der Saison 2019/20 zählte Sterling zeitweise zu den besten Spielern der Welt, war auf der linken Seite von Manchester City einfach nicht zu stoppen.

    Die abgelaufene Spielzeit war dann zwar sehr kompliziert - aber wenn Sterling sein Top-Niveau erreichen kann, wird er für England sehr wichtig sein.

    Am liebsten spielt Sterling auf dem Flügel, wo er die Verteidiger mit seiner unfassbaren Geschwindigkeit und starken Kontrolle im Dribbling zur Weißglut treiben kann.

  69. Euro 2020 Top 100 Christian Eriksen
    Getty Images

    32. Christian Eriksen | Dänemark

    Der alles überragende Spieler von Dänemarks aktueller Generation. Seine beste Zeit hatte Eriksen, als er bei Tottenham auf der Zehn spielen durfte. Zusammen mit David Beckham ist er einer von nur zwei Spielern, die in vier aufeinanderfolgenden Premier-League-Spielzeiten mindestens zehn Torvorlagen lieferten.

    Seit seinem Wechsel zu Inter Mailand bekleidet er eine etwas defensivere Position. Bei den Dänen wird er aber wieder als Spielmacher agieren dürfen.

  70. Euro 2020 Top 100 Aymeric Laporte
    Getty Images

    31. Aymeric Laporte | Spanien

    Obwohl er in den letzten drei Spielzeiten einer der stärksten Innenverteidiger der Welt war, hatte Frankreich-Trainer Didier Deschamps wiederholt keine Verwendung für Laporte. Darum wechselte der Mann von Manchester City noch rechtzeitig den Verband, um bei der EM für Spanien spielen zu können.

    Mit einem guten Tackling und einem starken Kopfballspiel ausgestattet, sticht Laporte auch mit seinen spielöffnenden langen Pässen heraus. Der 27-Jährige spielt unter Pep Guardiola eine Hauptrolle in der Spieleröffnung.

  71. Euro 2020 Top 100 Serge Gnabry
    Getty Images

    30. Serge Gnabry | Deutschland

    2015 sprach der damalige West-Bromwich-Trainer Tony Pulis Gnabry die Qualität für die Premier League ab, als der heutige Bayern-Star von Arsenal dorthin verliehen war. Inzwischen hat er seinen früheren Coach längst eines Besseren belehrt.

    Der 25-Jährige zählt sowohl bei Bayern als auch bei Deutschland zu den gefährlichsten Offensivspielern. Im Nationalteam kann er eine unglaubliche Trefferquote vorweisen.

  72. Euro 2020 Top 100 Antoine Griezmann
    Getty Images

    29. Antoine Griezmann | Frankreich

    Griezmann gewann bei der WM 2018 den Bronzenen Ball und galt als wichtigster Spieler Frankreichs auf dem Weg zum Titel in Russland.

    Ein Jahr später wechselte er von Atletico Madrid nach Barcelona, tut sich dort bisher aber oft schwer. Dennoch bleibt der Angreifer ein wichtiger Faktor für das Team von Didier Deschamps, nicht zuletzt wegen seiner Qualitäten bei Standardsituationen.

  73. Euro 2020 Top 100 Manuel Neuer
    Getty Images

    28. Manuel Neuer | Deutschland

    Wenn Neuer irgendwann einmal aufhört, wird man ihn wohl als weltbesten Torhüter seiner Generation in Erinnerung behalten.

    Er ist bekannt für seine furchtlosen Ausflüge, um gegnerische Stürmer weit im Feld zu stoppen. Oder dafür, wie er in Eins-gegen-Eins-Situationen beinahe unüberwindbar erscheint.

    Seine Paraden im WM-Finale 2014 waren entscheidend dafür, dass Deutschland Argentinien 1:0 schlagen konnte. Und nun will er auch die EM holen, den einzigen großen Titel, den der 35-Jährige bis dato noch nicht gewinnen konnte.

  74. Euro 2020 Top 100 Ruben Dias
    Getty Images

    27. Ruben Dias | Portugal

    Als Dias letzten Sommer von Benfica zu Manchester City wechselte, rechnete vielleicht nicht einmal Pep Guardiola damit, wie schnell der portugiesische Verteidiger so enorm wichtig für sein Team werden würde.

    Er hat die Schwachstelle von City ausgemerzt, ihr Führungskraft und eine gewisse Reife verliehen, die seit dem Karriereende von Vincent Kompany manchmal fehlte. Vielleicht war der Portugiese letzte Saison sogar der beste Verteidiger Europas.

  75. Euro 2020 Top 100 Luka Modric
    Getty Images

    26. Luka Modric | Kroatien

    Der einzige Spieler, der seit 2008 den Ballon d'Or gewonnen hat und der nicht Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi hieß. Modric ist zwar schon 35, ist dank seiner Spielintelligenz aber weiterhin auf allerhöchstem Level.

    Modric kann den Rhythmus eines Spiels diktieren, leitet sowohl bei Real Madrid als auch in Kroatiens Auswahl häufig gefährliche Angriffe ein.

  76. Euro 2020 Top 100 Ilkay Gundogan
    Getty Images

    25. Ilkay Gündogan | Deutschland

    Gündogan geht mit der besten Saison seiner Karriere im Rücken in die EM. In der Mitte der Spielzeit war er für eine gewisse Zeit sogar mit weitem Abstand der beste Spieler der Premier League.

    Spielte bei Manchester City in einer etwas offensiveren Rolle und zeigte sofort seine Torgefahr. Ein kompletter zentraler Mittelfeldspieler, der Joachim Löw nun noch mehr Kopfschmerzen bereitet, was die Besetzung der Schaltzentrale angeht.

  77. Euro 2020 Top 100 David Alaba
    Getty Images

    24. David Alaba | Österreich

    Nach über 400 Profi-Einsätzen wird Alaba den FC Bayern diesen Sommer verlassen und zu Real Madrid wechseln.

    Bei der EM wird er eine nicht ganz so stark eingeschätzte österreichische Elf anführen müssen, kann das mit seiner Vielseitigkeit und Konstanz aber sicherlich auch leisten.

    Bei Bayern spielte er zuletzt meistens Innenverteidiger, beim Nationalteam dagegen entweder Linksverteidiger oder auf der Sechs.

  78. Euro 2020 Top 100 Marco Verratti
    Getty Images

    23. Marco Verratti | Italien

    Mit dem Spitznamen 'Gufetto', italienisch für Eule, versehen, bekommt man mitunter den Eindruck, Verratti habe Augen in seinem Rücken. Auf engstem Raum findet er immer wieder hervorragende Lösungen mit der Kugel und arbeitet auch gegen den Ball sehr effektiv.

    Als Bindeglied zwischen Abwehr und Mittelfeld ist der Mann von PSG zwar nicht der Spieler für viele Tore oder Vorlagen, leistet aber sehr wichtige Arbeit für den Spielfluss seiner Mannschaft.

    Manchmal wird er allerdings auch zu hitzig und kassiert viele Gelbe Karten.

  79. Euro 2020 Top 100 Phil Foden
    Getty Images

    22. Phil Foden | England

    Rund um den 21-Jährigen herrscht bereits seit Jahren riesige Euphorie und Pep Guardiola wurde mitunter dafür kritisiert, dass er Foden bei Manchester City nicht häufiger von Beginn an aufbot.

    In der abgelaufenen Saison hat Foden nun den endgültigen Durchbruch geschafft, legte er doch konstant eine Reihe von Top-Leistungen für den englischen Meister hin.

    Mit einer unglaublichen Technik gesegnet, könnte er einer der Spieler des nächsten Jahrzehnts werden - und ist schon jetzt eine Augenweide.

  80. Euro 2020 Top 100 Matthijs de Ligt
    Getty Images

    21. Matthijs de Ligt | Niederlande

    De Ligt war einer der Stars in Ajax Amsterdams unglaublicher Elf, die es 2019 bis ins Halbfinale der Champions League schaffte und auf dem Weg dorthin unter anderem Real Madrid und Juventus ausschaltete.

    Nach diesem irren Jahr wechselte er dann zu Juve, wo er nach einem schwierigen Start inzwischen einer der besten Verteidiger der Serie A ist. Der Gewinner des Golden-Boy-Award von 2018 ist der komplette moderne Innenverteidiger, besticht mit beeindruckender Physis, Kopfballstärke und überraschend guter Technik.

  81. Euro 2020 Top 100 Thibaut Courtois
    Getty Images

    20. Thibaut Courtois | Belgien

    Courtois hatte einen komplizierten Einstieg bei Real Madrid, nachdem er 2018 von Chelsea zu den Königlichen gewechselt war. Nach und nach hat er sich im Bernabeu aber immer mehr etabliert und auch Belgien hofft auf Top-Leistungen des Keepers bei der EM.

    Mit einer enormen Körpergröße ausgestattet, ist Courtois vor allem für seine hervorragende Strafraumbeherrschung bekannt und kann mit langen Abwürfen auch Konter gut einleiten.

  82. Euro 2020 Top 100 Thomas Muller
    Getty Images

    19. Thomas Müller | Deutschland

    Nach dem Debakel bei der WM 2018 gehörte Müller zu den Spielern, die Joachim Löw bei seinem Neuaufbau aussortierte. Nun hört Löw auf, Müller hat zwei Jahre gespickt mit Assists und Toren hinter sich und der Angreifer kehrt in den Kreis des DFB-Teams zurück.

    Müller dürfte auf Anhieb in der deutschen Startformation stehen und dem Team geben, was es so dringend braucht: Überraschungsmomente und Durchschlagskraft.

  83. Euro 2020 Top 100 N'Golo Kante
    Getty Images

    18. N'Golo Kante | Frankreich

    Zwei Drittel der Erde sind von Wasser bedeckt, um den Rest kümmert sich N’Golo Kante. Der Spruch englischer Fans war selten so wahr wie in der jüngeren Vergangenheit. Chelseas Laufwunder Kante war der prägende Spieler der letzten Wochen in Champions League und Premier League.

    Einen besseren Ballgewinner als Kante gibt es derzeit nicht und dank seiner Spielintelligenz ist auch im französischen Mittelfeld die Schlüsselkraft.

  84. Euro 2020 Top 100 Jadon Sancho
    Getty Images

    17. Jadon Sancho | England

    Auf die Transfersaga im vergangenen Sommer rund um einen möglichen Wechsel zu Manchester United folgte ein verhaltener Start in die neue Saison. Spätestens seit Januar aber brilliert Sancho wieder im Dress von Borussia Dortmund.

    Der 21 Jahre alte Flügelstürmer ist ein herausragender Dribbler und seine Geschwindigkeit macht ihn zum Albtraum eines jeden Gegenspielers. Bei den Three Lions mangelt es ihm bisweilen noch an Konstanz. Gibt es eine bessere Gelegenheit als die EM, um diese zu entdecken?

  85. Euro 2020 Top 100 Bruno Fernandes
    Getty Images

    16. Bruno Fernandes | Portugal

    Der Einfluss, den Fernandes auf die Mannschaft von Manchester United seit seinem Wechsel von Sporting im Januar 2020 hatte, kann nicht hoch genug bewertet werden. Der 26-Jährige zählt längst zu den besten Spielgestaltern Europas und gilt als ständiger Antreiber seiner Mannschaftskameraden.

    Fernandes pflegt einen riskanten Spielstil, geprägt von der Suche nach dem tödlichen Pass. Vom Elfmeterpunkt ist er absolut eiskalt. Ob er diese Fähigkeit bei Portugal auch an der Seite Cristiano Ronaldos demonstrieren darf?

  86. Euro 2020 Top 100 Eden Hazard
    Getty Images

    15. Eden Hazard | Belgien

    Eden Hazard eilte lange der Ruf voraus, ein angehender Gewinner des Ballon d’Or zu sein. Das dachte man sich auch bei Real Madrid, als Hazard im Sommer 2019 für 100 Millionen Euro Ablöse von Chelsea verpflichtet wurde.

    Seitdem aber wird der technisch brillante Angreifer von Verletzungen und körperlichen Problemen geplagt. Abschreiben sollte man ihn aber niemals, kann er doch nach wie vor jedes Spiel mit einer genialen Aktion entscheiden.

  87. Euro 2020 Top 100 Thiago Alcantara
    Getty Images

    14. Thiago Alcantara | Spanien

    Spaniens moderne Version des legendären Xavi ist die wichtigste Figur im Offensivspiel der Mannschaft von Luis Enrique. Thiago gestaltet die Angriffswellen aus der Tiefe mit jenen akkuraten Pässen, die man aus seinen erfolgreichen Jahren beim FC Bayern zur Genüge kennt.

    Sein starkes FCB-Niveau erreichte der Edeltechniker in Liverpool zunächst auch wegen hartnäckiger Verletzungsprobleme nicht. Der Schlussspurt der Saison aber hat gezeigt, dass Thiago auf dem Weg zur Topform ist.

  88. Euro 2020 Top 100 Marcus Rashford
    Getty Images

    13. Marcus Rashford | England

    Im Alter von 23 Jahren hat Rashford für Manchester United nun drei Spielzeiten in Serie zweistellig in der Premier League genetzt. Typischerweise startet er seine Angriffe auf den Außenpositionen, um dann den direkten Weg zum Tor und zum Abschluss einzuschlagen. Dank seiner Geschwindigkeit ist er so in der Lage, gegnerischen Abwehrreihen maximalen Schaden zuzufügen.

    Rashford ist nicht nur auf dem Platz zu einem Star gereift, auch außerhalb machte er sich einen Namen, als er sich während des Lockdowns auf der Insel engagiert für die Bekämpfung der Kinderarmut einsetzte.

  89. Euro 2020 Top 100 Frenkie de Jong
    Getty Images

    12. Frenkie de Jong | Niederlande

    De Jong war der herausragende Spieler bei Ajax Amsterdams spektakulärem Marsch in das Champions-League-Halbfinale 2019. Es folgte der Wechsel zum FC Barcelona, wo er zunächst unerwartete Anpassungsschwierigkeiten offenbarte und Positionen bekleidete, die ihm nicht wirklich liegen.


    In der Nationalelf ist das anders, dort ist das Spiel auf de Jong zugeschnitten und er kann seine Fähigkeiten als intelligenter Box-to-Box-Mittelfeldspieler optimal einbringen.

  90. Euro 2020 Top 100 Raphael Varane
    Getty Images

    11. Raphael Varane | Frankreich

    Varane ist erst 28 Jahre alt und doch hat man den Eindruck, als wäre er schon ewig dabei. 2011 wechselte der Innenverteidiger zu Real Madrid und schrieb seitdem eine unglaubliche Erfolgsgeschichte. Große Titel pflastern Varanes Weg bei den Blancos und die Krönung der Karriere gab es 2018 im Trikot der Equipe tricolore mit dem Gewinn der Weltmeisterschaft in Russland.

    Der EM-Titel fehlt Frankreichs Abwehrchef noch in seiner Sammlung. Eine Lücke, die in diesem Sommer geschlossen werden soll.

  91. Euro 2020 Top 100 Paul Pogba
    Getty Images

    10. Paul Pogba | Frankreich

    An Paul Pogba scheiden sich die Geister wie an kaum einem anderen Spieler. Bei Manchester United wird er seit seinem 105-Millionen-Wechsel von Juventus 2016 vorzugsweise skeptisch gesehen. Vor allem seine Körpersprache gibt immer wieder Anlass zu Kritik.

    Bei der französischen Nationalmannschaft präsentiert der Mittelfeldmann sich dagegen regelmäßig von seiner besten Seite. Dort brilliert er an der Seite von N’Golo Kante und genießt die Freiheiten, die Trainer Didier Deschamps ihm in der Zentrale einräumt. So verlor Frankreich noch nie ein Spiel, in dem die beiden Premier-League-Stars gemeinsam in der Startelf standen.

    Pogba debütierte bereits 2013 für Les Bleus und ist damit einer der Anführer im Kader des Weltmeisters.

  92. Euro 2020 Top 100 Toni Kroos
    Getty Images

    9. Toni Kroos | Deutschland

    Es mag auffälligere Spieler geben als Toni Kroos. Aber die Konstanz, mit der der Mittelfeldstar von Real Madrid seit Jahren abliefert, ist beeindruckend. In der Zentrale des spanischen Rekordmeisters gibt er den Takt vor und hat eine imposante Anzahl großer Titel gewonnen.

    Auch in der DFB-Elf ist er gesetzt und Bundestrainer Joachim Löw schätzt Kroos‘ Fähigkeiten, das Tempo des Spiels mit seinen Pässen zu bestimmen. Zudem gibt es wenig stärkere Standardschützen als den ehemaligen Bayern-Profi.

  93. Euro 2020 Top 100 Karim Benzema
    Getty Images

    8. Karim Benzema | Frankreich

    Seine Nominierung kam völlig überraschend. Seit 2015 stand Karim Benzema nicht mehr im Kader der französischen Nationalelf, nun nimmt ihn Didier Deschamps mit zur EM. Obwohl der Stürmer im Dezember seinen 33. Geburtstag feiert, spielte er in den vergangenen beiden Jahren den besten Fußball seiner Laufbahn. Ohne den Schatten Cristiano Ronaldos feuerte Benzema Real Madrid zur Meisterschaft 2019/20 und war der beste Spieler auf dem Weg ins Halbfinale der Königsklasse vor wenigen Wochen.

    Benzema vereint Kreativität, Durchschlagskraft und Kaltschnäuzigkeit, das macht ihn nach wie vor zu einem der besten Stürmer. Bei der EM 2020 will er es allen zeigen und seine Form vor dem Turnier könnte kaum besser sein.

  94. Euro 2020 Top 100 Harry Kane
    Getty Images

    7. Harry Kane | England

    Kane war 21 Jahre alt, als er sich zum Torjäger der Spurs aufschwang. Seitdem schrieb er eine einzigartige Erfolgsgeschichte: Längst ist er Tottenhams Kapitän, Spielführer der englischen Nationalmannschaft und dreimaliger Torschützenkönig der Premier League. In den letzten sieben Spielzeiten gelangen Kane nie weniger als 15 Treffer.

    Er ist ein exzellenter Vollstrecker, der es versteht, sich von seinen Verteidigern zu lösen. Zudem ist Kanes Kopfballspiel eine echte Waffe.

  95. Euro 2020 Top 100 Joshua Kimmich
    Getty Images

    6. Joshua Kimmich | Deutschland

    Andere Spieler mögen mehr im Rampenlicht stehen, doch Joshua Kimmich war der Schlüsselspieler des FC Bayern während der erfolgreichen letzten beiden Jahre. Das Besondere an dem 26-Jährigen: Ob im zentralen Mittelfeld oder auf der Position des Rechtsverteidigers – er verkörpert Weltklasse.

    Kimmichs großer Vorzug ist, dass er praktisch keine Schwächen hat. Sein Timing in den Zweikämpfen ist stark, er verfügt über eine gute Ballbehandlung und ist mit großer Spielintelligenz gesegnet. Kimmich ist als Anführer im deutschen Zentrum der Nachfolger Bastian Schweinsteigers.

  96. Euro 2020 Top 100 Cristiano Ronaldo
    Getty Images

    5. Cristiano Ronaldo | Portugal

    Ganz einfach: Cristiano Ronaldo ist einer der größten Fußballer der Geschichte – für einige Fans und Experten sogar die absolute Nummer eins. Seit er 2003 bei Manchester United anheuerte fuhr er eine unglaubliche Anzahl an Erfolgen ein. Titel, Auszeichnungen und Rekorde sind für ihn eher Regel als Ausnahme.

    Unter anderem gewann der Juve-Stürmer fünfmal die Champions League, wurde fünfmal mit dem Ballon d’Or ausgezeichnet, schwang sich zu Real Madrids Rekordtorschütze auf und triumphierte mit seiner Nationalmannschaft bei der EM 2016.

    Auch im Alter von 36 Jahren ist Ronaldo noch immer ein brandgefährlicher Stürmer, der unlängst Torschützenkönig der Serie A wurde. Seine Verfassung vor der Europameisterschaft ist also einmal mehr beängstigend.

  97. Euro 2020 Top 100 Romelu Lukaku
    Getty Images

    4. Romelu Lukaku | Belgien

    Als Lukaku Manchester United 2019 nach einem enttäuschenden Engagement verließ, hatte er eine Menge Wut im Bauch und den Willen, es seinen Kritikern zu zeigen. Und das gelang ihm eindrucksvoll.

    Hinter ihm liegt die wohl beste Saison seiner Karriere, er war der dominante Spieler Inter Mailands auf dem Weg zum ersten Meistertitel seit elf Jahren. "Big Rom" ist körperlich eine Wucht, clever in den Duellen mit seinen Gegnern und leistet sich im Abschluss kaum Schwächen.

    In der Nationalelf ist Lukaku natürlich gesetzt und mit einer Quote von einem Treffer alle zwei Spiele auf dem Weg, Rekordtorschütze der Roten Teufel zu werden.

  98. Euro 2020 Top 100 Robert Lewandowski
    Getty Images

    3. Robert Lewandowski | Polen

    Ohne die Coronapandemie und die damit verbundene Absage des Ballon d’Or 2020 hätte Robert Lewandowski mit ziemlicher Sicherheit auch diese Auszeichnung eingeheimst. In der Saison 2019/20 erzielte der Pole für den FC Bayern 55 Tore in 47 Spielen – eine Quote, wie sie sonst in den letzten Jahren einzig Lionel Messi und Cristiano Ronaldo aufweisen konnten.

    In dieser Spielzeit setzte Lewandowski gar noch einen drauf und knackte in nur 29 Bundesligaspielen Gerd Müllers Uraltrekord von 40 Saisontoren. In einer Zeit, in der es immer weniger echte Strafraumstürmer gibt, unterstreicht der 32-Jährige, wie wichtig ein solcher immer noch sein kann.

  99. Euro 2020 Top 100 Kevin De Bruyne
    Getty Images

    2. Kevin De Bruyne | Belgien

    Gibt es einen stärkeren Passspieler als Kevin De Bruyne? Wahrscheinlich nicht. Sukzessive hat der Belgier sich seit seinem missglückten Engagement beim FC Chelsea vor einigen Jahren zum einem der besten Spielmacher entwickelt. Heute ist der ehemalige Bundesligaprofi (Werder Bremen, VfL Wolfsburg) Fixpunkt in Pep Guardiolas City-Maschinerie.

    De Bruyne ist ungemein reif und sehr gut darin, freie Räume zu erkennen und diese punktgenau anzuspielen. 2019/20 wurde er so zum ersten Spieler, dem in zwei europäischen Spitzenligen je eine Saison mit 20 Assists gelang.

  100. Euro 2020 Top 100 Kylian Mbappe
    Getty Images

    1. Kylian Mbappe | Frankreich

    Mbappe eiferte als Sprössling Cristiano Ronaldo nach und mittlerweile ist er der legitime Erbe des Portugiesen, wenn dieser und Dauerrivale Lionel Messi eines Tages aufhören. Der 22-Jährige hat es seit seinem Debüt für Monaco in Windeseile an die Weltspitze geschafft. Nach dem Gewinn der Ligue 1 ging es 2017 für ihn zu Paris Saint-Germain, ein Jahr später war er der erste Teenager seit Pele 1958, der in einem WM-Finale traf.

    Mbappe ist der zweitteuerste Spieler der Geschichte. Druck durch die enorme Ablöse oder die hohe Erwartungshaltung scheint an dem pfeilschnellen Angreifer abzuperlen. Bei der EM tritt er nach der besten Saison seiner Karriere mit der Empfehlung des Torschützenkönigs der Ligue 1 an.