Bayern Münchens Franck Ribery tauscht Trikot mit Linienrichter

Kommentare
Bayern-Star Franck Ribery hat sein Trikot nach dem letzten Saisonspiel in der Bundesliga gegen Stuttgart mit dem Linienrichter getauscht.

Bayern Münchens Flügelflitzer Franck Ribery hat sein Trikot nach dem 1:4 gegen den VfB Stuttgart im letzten Bundesliga-Spiel in dieser Saison mit Linienrichter Christian Fischer getauscht und lief damit im Anschluss der Partie sogar durch die Mixed Zone.

"Der Linienrichter hatte sein letztes Spiel und er wollte gerne mit mir das Trikot tauschen. Das habe ich gerne gemacht", gab der Franzose gegenüber Bild zu Protokoll. "Das ist doch schön! Das zeigt den Respekt, den wir vor den Schiedsrichtern haben. So einen Trikot-Tausch hatte ich noch nicht, das ist wirklich mal was anderes."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Auch den Assistenten freute die Aktion von Ribery, er klärte gegenüber Bild: "Die Geste finde ich schön. Und er trägt das Trikot ja mit Stolz!“

Nächster Artikel:
Real Madrid lehnt USA-Pläne des spanischen Ligaverbands strikt ab: "Wir weigern uns ausdrücklich"
Nächster Artikel:
Ex-Liverpool-Torwart Loris Karius nach Fehlern im Finale der Champions League: "Ich habe damit abgeschlossen"
Nächster Artikel:
BVB: News und Transfer-Gerüchte zu Borussia Dortmund - Großkreutz rät Götze zu Liverpool-Wechsel
Nächster Artikel:
Bundestrainer Jogi Löw über schlechtes Abschneiden des DFB-Teams bei der WM: "Feuer, Leidenschaft und Gier haben gefehlt"
Nächster Artikel:
Schalke 04: Weston McKennie fällt vorerst aus - Diagnose nicht so schlimm wie befürchtet
Schließen