Erneutes Interesse? AC Mailand wollte Simon Kjaer im Sommer 2017 verpflichten

TeilenSchließen Kommentare
Schon 2017 wollte der AC Mailand Simon Kjaer verpflichten. Bei einem Abgang von Leonardo Bonucci könnte der zweite Anlauf erfolgen.

Der AC Mailand bemühte sich im vergangenen Sommer um Innenverteidiger Simon Kjaer, der damals noch bei Fenerbahce unter Vertrag stand. Dies bestätigte sein Berater exklusiv gegenüber Goal.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Ich kann bestätigen, dass der AC Mailand im vergangenen Sommer an Simon interessiert war. Wir haben uns jedoch für einen Wechsel zum FC Sevilla entschieden", machte sein Berater Mikkel Beck im Gespräch mit Goal klar.

Simon Kjaer wird als Ersatz für Leonardo Bonucci gehandelt

Auch aktuell wird der Kapitän der dänischen Nationalmannschaft wieder mit den Rossoneri in Verbindung gebracht, um auf einen möglichen Abgang von Leonardo Bonucci zu reagieren. "Ich habe die Gerüchte gelesen", erklärte Beck. "Doch ich habe in den letzten Tagen nicht direkt mit dem AC Mailand gesprochen. Trotzdem bin ich von den Gerüchten nicht überrascht. Wenn ein Spieler auf hohem Niveau solche Leistungen zeigt, ist es klar, dass die Medien spekulieren."

Nach zwei starken Spielzeiten bei Fenerbahce in der Süper Lig wechselte Kjaer 2017 für 12,5 Millionen Euro zum FC Sevilla. Dort absolvierte er in der vergangenen Saison 27 Pflichtspiele (drei Tore).

Mehr zum AC Mailand:

 

Nächster Artikel:
FC Bayern München beim SV Drochtersen/Assel: TV, LIVE-STREAM, Personalsituation und Co. - alle Infos zum DFB-Pokal-Spiel
Nächster Artikel:
Borussia Dortmund: Axel Witsel ist im DFB-Pokal gegen Greuther Fürth für den BVB spielberechtigt
Nächster Artikel:
Transfergerücht: Hannover 96 will Timm Klose von Norwich City
Nächster Artikel:
Ex-Arsenal-Stürmer Nwankwo Kanu über Mesut Özil: "Entweder man akzeptiert ihn, oder man verkauft ihn"
Nächster Artikel:
Die Serie A im LIVE-STREAM: Italiens Top-Liga live bei DAZN
Schließen