Entwarnung: Sami Khedira nimmt wieder am Mannschaftstraining teil

Kommentare
Khedira musste die Mittwochseinheit früher abbrechen. Jetzt gibt es Entwarnung: Der Turiner nimmt am Donnerstag wieder am Mannschaftstraining teil.

Sami Khedira hat seine leichten Rückenprobleme offenbar überwunden. Der Weltmeister nahm am Donnerstag wieder am Training der deutschen Nationalmannschaft in Watutinki teil. Der Mittelfeldspieler des italienischen Rekordmeisters Juventus Turin hatte die Einheit am Mittwoch etwas früher beendet.

Erlebe die Highlights aller WM-Spiele auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Vor dem WM-Auftaktspiel am Sonntag (17 Uhr im LIVE-TICKER ) gegen Mexiko kann Bundestrainer Joachim Löw aus dem Vollen schöpfen. Alle 23 Spieler trainierten bei der zweiten Einheit auf dem Gelände des russischen Spitzenklubs ZSKA Moskau.

Löw: "Feinschliff im taktischen Bereich"

Der Rasen war dafür noch einmal um zwei Millimeter gestutzt worden, Löw hatte bei der ersten Einheit moniert, dass er "zu hoch" und deshalb "stumpf" sei. Das bedeutet eine erhöhte Verletzungsgefahr.

Für die Einheit am Donnerstag hatte der Bundestrainer angekündigt, dass es in erster Linie "um den Feinschliff im taktischen Bereich" gehen werde.

Mehr zu Sami Khedira, der DFB-Elf und zur WM:

Nächster Artikel:
Europa League: Chelsea siegt dank Willian, Ben Arfa lässt Rennes jubeln und Sevilla setzt ein Ausrufezeichen
Nächster Artikel:
PSG-Sportdirektor Henrique in der Kritik: Konflikt mit Thomas Tuchel?
Nächster Artikel:
3:2 nach 0:2: Bayer Leverkusen erkämpft sich Sieg in Bulgarien
Nächster Artikel:
Gulbrandsen entscheidet RB-Duell: Leipzig kassiert bittere Niederlage gegen Salzburg
Nächster Artikel:
Anderlecht-Manager über geplatzten Transfer von Lazar Markovic: "Bin froh, dass wir ihn nicht geholt haben"
Schließen