Darum spielt Michy Batshuayi in der Europa League mit Rückennummer 42

TeilenSchließen Kommentare
Batshuayi darf in der Europa League aus einem bestimmten Grund nicht mit Rückennummer 44 spielen, läuft gegen Atalanta stattdessen mit der 42 auf.

Ähnlich wie Henrikh Mkhitaryan beim FC Arsenal, muss auch BVB-Neuzugang Michy Batshuayi in der Europa League gegen Atalanta Bergamo mit einer anderen Rückennummer auflaufen.

Der belgische Nationalspieler wählte bei Borussia Dortmund die 44 - mit dieser darf er in Europa jedoch nicht spielen. Deshalb hat er sich die Zahl 42 ausgesucht. Der Grund für die Umstellung im Vergleich zu den Liga-Spielen ist simpel.

So könnt ihr das Spiel zwischen dem BVB und Atalanta im LIVESTREAM, TICKER oder TV verfolgen

Nachwuchsspieler Till Schumacher, mitterweile beim FC Vysocina, war in dieser Saison bereits international für den BVB mit der Nummer 44 gemeldet, stand aber nie im Kader.

Nächster Artikel:
Pele "droht" Frankreichs Jungstar Kylian Mbappe mit Comeback
Nächster Artikel:
Russlands Präsident Putin lobt WM als "Erfolg in jeder Hinsicht"
Nächster Artikel:
BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke über Trainer Lucien Favre: "Wichtig, dass man eine Handschrift erkennt"
Nächster Artikel:
Nach WM-Titel: Frankreich-Verteidiger Adil Rami tritt aus Nationalelf zurück
Nächster Artikel:
Pressestimmen zu Frankreichs WM-Triumph im Finale gegen Kroatien: "Der zweite Stern für die Ewigkeit"
Schließen