Präsentiert von

Schlüsselszenen

90'
L. Suárez
Gelbe Karte
85'
L. Balerdi
Gelbe Karte
68'
K. Sulemana
Gelbe Karte
52'
M. Guendouzi
J. Veretout
1 - 1
25'
M. Guendouzi
Eigentor
0 - 1

Match-Statistik

Ballbesitz
58% 41%
3
3
Schüsse
Schüsse aufs Tor 4 4
Pässe 509 363
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Schlüssel

Champions League
Champions League Qualifikation
Europa League
UEFA Conference League Qualifiers
Abstieg

Live-Ticker

Damit verabschiede ich mich von dieser Partie und wünsche Ihnen noch einen schönen Sonntag!
Nun haben die Teams eine kleine Verschnaufpause, Länderspiele stehen an. Weiter geht es für beide Teams am 2. Oktober: Marseille ist bei Angers zu Gast und Rennes reist zu Racing Straßburg.
Durch diesen Punktgewinn übernimmt Marseille vorübergehend die Tabellenführung, kann diese aber noch an PSG verlieren, das heute Abend in Lyon gefordert ist. Rennes belegt mit zwölf Zählern Rang 8 und bleibt an den Europapokalplätzen dran.
Ein eigentlich gutes Spiel hat am Ende leider doch noch enttäuscht. Doch der Reihe nach: Im ersten Durchgang war Rennes die klar bessere Mannschaft und hatte gute Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Das klappte dann durch ein Eigentor von Guendouzi, der dieses Unglück durch den Ausgleich kurz nach Wiederbeginn wiedergutmachte. In der Folge übernahm Marseille die Spielkontrolle, konnte aber nicht den Druck entfachen, den Rennes vor der Pause an den Tag legte. Gegen Ende der Partie hatten beide Teams nicht mehr die große Offensivlust und so endete die Partie mit einem 1:1. Das geht in Ordnung, Rennes hatte insgesamt aber die besseren Chancen.
90' + 5' Das wars! Es bleibt beim 1:1 zwischen Marseille und Rennes.
90' + 4' Hier wird nichts mehr passieren, die Partie plätschert dem Ende entgegen. Die Wechsel um die 75. Minute wirkten wie ein Bruch im Spiel beider Mannschaften.
90' + 1' Es gibt fünf Minuten Nachspielzeit.
L. Suárez
Gelbe Karte
90' Das ist die bereits siebte Gelbe Karte in dieser Partie, diesmal sieht sie Suarez für ein Foul an Ugochukwu.
88' Aktuell deutet nur wenig auf einen Lucky Punch hin, beide Teams haben offensiv keine Durchschlagskraft mehr. Passiert hier noch was?
A. Kalimuendo
M. Terrier
85' Es wird nochmal kräftig gewechselt: Bei Rennes ist Arnaud Muinga für Martin Terrier neu dabei ...
L. Balerdi
Gelbe Karte
85' Balerdi trifft Muinga mit dem Ellbogen im Gesicht und kassiert Gelb.
P. Gueye
J. Veretout
85' ... und Pape Gueye kommt für Jordan Veretout.
L. Suárez
A. Sánchez
85' Einen Doppelwechsel gibt es auch bei Marseille: Alexis Sanchez macht Platz für Luis Suarez ...
L. Assignon
H. Traoré
85' ... und auch wenn es wohl halb so wild ist, geht Hamari Traore vorsichtshalber runter, Lorenz Assignon ersetzt ihn.
84' Traore wird aktuell am rechten Sprunggelenk behandelt, der Außenverteidiger knickte zuvor leicht um.
81' Payer versucht den Kunstschuss. Veretout chippt einen Eckball von rechts an den Strafraumrand zu Payet, der die Kugel direkt nimmt. Technisch anspruchsvoll - zu anspruchsvoll in dieser Situation. Sein Schuss ist letztlich harmlos und leichte Beute für Mandanda.
79' Das hätte gefährlich werden können: Doku erobert die Kugel in der gegnerischen Hälfte und dringt in den Strafraum ein. Erst im letzten Moment blockt Balerdi den Abschluss des Jokers.
78' Diese Wechsel sorgen aktuell noch nicht für mehr Tempo im Spiel, im Gegenteil. Die Partie hat ihren Fluss verloren, auch Marseille ist offensiv nicht mehr so aktiv wie kurz nach der Pause
J. Doku
B. Bourigeaud
75' Auch die Gäste wechseln nochmal: Jeremy Doku ersetzt Benjamin Bourigeaud.
C. Ünder
A. Harit
73' ... und Amine Harit macht Platz für Cengiz Ünder.
D. Payet
M. Guendouzi
73' Marseille ist überlegen, die ganz große Gefahr bleibt aber aus. Dementsprechend gibt es weitere Wechsel: Dimitri Payet kommt für den "doppelten" Torschützen Matteo Guendouzi ...
70' Marseille ist weiter die tonangebende Mannschaft. Nach einem Freistoß flankt Clauss von der rechten Seite ins Zentrum, dort steigt Nuno Tavares hoch und köpft Mandanda in die Arme.
K. Sulemana
Gelbe Karte
68' Sulemana steigt Veretout ohne Aussicht auf den Ball auf den Fuß, auch dafür gibt es den gelben Karton.
65' Die Partie ist unterbrochen, weil Traore und Bourigeaud behandelt werden müssen. Die beiden rasselten im eigenen Strafraum mit den Köpfen zusammen. Es wird aber wohl für beide weitergehen.
Nuno Tavares
Gelbe Karte
62' Majer wird von Nuno Tavares sofort unsanft begrüßt. Ein hartes Foul, dafür sieht der Portugiese Gelb.
L. Majer
D. Doué
61' ... und Lovro Majer ersetzt den 17-Jährigen Desire Doue.
K. Sulemana
A. Gouiri
61' So ist es, Rennes bringt zwei frische Kräfte: Kamaldeen Sulemana kommt für Amine Gouiri ...
60' Rennes muss sich wieder fangen und versucht nun, das Spiel mit Ballbesitz zu beruhigen. Trainer Genesio wird zudem in wenigen Augenblicken wechseln.
57' Starke Aktion von Nuno Tavares, der links in der Box Traore austanzt und aus spitzem Winkel abzieht. Seine Fackel geht ans Außennetz, Mandanda muss nicht eingreifen.
55' So schnell kann sich eine Partie ändern. Im zweiten Durchgang spielt nur noch Marseille, die Hausherren wollen nun nachlegen. Sanchez und Guendouzi können eine Flanke von links in diesre Szene nicht kontrollieren.
M. Guendouzi
Tor
52' Tooooooooooooor! OLYMPIQUE MARSEILLE - Stade Rennes 1:1. Guendouzi gleicht sein Eigentor aus und stellt wieder auf Unentschieden! Der Mittelfeldmann steigt bei einer Ecke von Veretout am kurzen Pfosten hoch und köpft die Kugel freistehend in den linken Knick. Alles wieder offen!
J. Veretout
Assist
52' Vorlage Jordan Marcel Gilbert Veretout
49' Da ist gleich die erste Ausgleichschance! Guendouzi spielt Clauss auf der rechten Seite frei, sofort spielt der ehemalige Bielefelder den Ball ins Zentrum. Sanchez läuft ein, kommt aber mit seinem Abschluss vor dem Fünfer nicht an Rodon vorbei.
46' Beide Teams verzichten vorerst auf personelle Wechsel, die zweite Hälfte läuft!
Es ist noch nicht der Tag von Olympique Marseille. Bereits nach zwei Minuten hatte Rennes die erste große Möglichkeit und es sollte nicht die letzte gewesen sein. Zwar hatte auch Olympique eine gute Chance durch Guendouzi, das Plus an Gelegenheiten lag aber klar bei Stade Rennes. Erst ein Eigentor brachte die Gäste schließlich verdient in Führung. Marseille versuchte es vor der Pause noch das ein oder andere Mal, gefährlich wurde es aber nicht.
45' + 1' Pause in Marseille! Rennes führt bei Olympique.
A. Gouiri
Gelbe Karte
44' Gouiri trifft Balerdi am Fuß und sieht für dieses Foul nachträglich noch die Gelbe Karte. Marseille konnte die Vorteilssituation nicht nutzen.
42' Aktuell plätschert die Partie vor sich hin, Rennes ist mit dieser Führung erstmal zufrieden und überlässt Marseille den Ball. Die Hausherren gehen aber noch nicht ins Risiko, um Konter der Gäste zu vermeiden.
39' Rennes-Coach Tudor sieht die Gelbe Karte. Wofür, ist allerdings nicht bekannt. Er wird wohl ein paar unschöne Worte an das Schiedsrichtergespann gerichtet haben.
37' Olympique intensiviert die Offensivbemühungen, aber es bleibt dabei, dass Mandanda ein ruhigen Nachmittag erlebt. Auch die Standards der Hausherren strahlen keinerlei Gefahr aus, der Keeper der Gäste pflückt die nächste Hereingabe aus der Luft.
34' Rennes ist hier keinesfalls unverwundbar, Marseille spielt aber noch zu ungenau im Spiel nach vorne. Besonders die Flanken ins Zentrum landen stets beim Gegner.
31' Da haben Marseille und Balerdi sicherlich Glück, dass es keinen Freistoß für Rennes gibt. Der Innenverteidiger stellt sich in den Weg von Doue, der so in die Schulter von Balerdi läuft. Sicherlich kein hartes Foul, den Freistoß in durchaus aussichtsreicher Position hätte es aber geben müssen.
28' Und fast der nächste Treffer hinterher! Clauss spielt einen fatalen Rückpass zu Balerdi, Gouiri spritzt dazwischen und ist so frei durch. Links im Strafraum wird der Winkel etwas spitz, er kommt mit seinem flachen Versuch nicht an Lopez vorbei.
M. Guendouzi
Eigentor
25' Toooooooooooor! Olympique Marseille - STADE RENNES 0:1. Die Gäste belohnen sich nach einer starken Anfangsphase! Bourigeaud wird auf der rechten Seite nicht richtig angegriffen und schickt den durchstartenden Traore an die Grundlinie. Der Rechtsverteidiger spielt die Kugel in die Mitte, am kurzen Pfosten bringt Guendouzi die Hereingabe aufs eigene Tor, Lopez und die Latte können schließlich das unglückliche Eigentor nicht verhindern.
23' Mandanda darf sich gegen seinen Ex-Klub auszeichnen. Nuno Tavares zieht nach einem Ballgewinn aus 20 Metern ab, bringt den Keeper aber nicht in große Gefahr. Sanchez sammelt zwar den Abpraller auf, stand zuvor jedoch im Abseits.
22' Die Partie hat sich nun etwas beruhigt, Marseille steht defensiv ordentlicher. Rennes hat weiter mehr vom Spiel, kommt aber kaum noch in die gefährlichen Zonen.
D. Doué
Gelbe Karte
19' Bitter für Doue. Erst taucht er nach einem langen Pass links in der Box frei auf und findet keinen Abnehmer im Zentrum. Nur wenige Augenblicke später steigt er Guendouzi auf den Fuß und sieht dafür Gelb.
17' Wenn es mal nach vorne geht, wird es aber durchaus gefährlich! Nuno Tavares zieht aus 24 Metern zentraler Position ab und verfehlt das rechte Eck nur knapp.
15' Die Hausherren bringen noch nicht die gewohnte Leistung auf den Platz. Marseille wirkt etwas beeindruckt vom hohen Druck der Gäste, nur selten schafft es Olympique in die gegnerische Hälfte.
12' Also über mangelnde Unterhaltung können wir uns hier nicht beschweren, da ist die nächste Chance für Rennes! Eine hüfthohe Hereingabe bei einer Ecke von links ist für Roden kein Problem, der Innenverteidiger köpft dennoch aufs Tor. Lopez hat hier Glück, dass er angeköpft wird und so parieren kann.
11' Rennes bleibt die aktivere Mannschaft. Terrier tankt sich über links in den Sechzehner, findet dann aber keinen Abnehmer. Im Nachgang kommt Tait aus der Distanz zum Abschluss, dieser wird zur Ecke abgefälscht.
8' Jetzt hat auch Marseille die große Gelegenheit! Harit bricht auf der linken Seite viel zu leicht durch, Theate klärt die flache Hereingabe in die Füße von Sanchez. Der Routinier behält die Ruhe, setzt Guendouzi rechts in der Box ein und der drischt die Kugel aus zehn Metern über das Tor der Gäste.
H. Traoré
Gelbe Karte
7' Traore hält das Trikot von Harit fest und sieht für dieses taktische Foul Gelb.
5' Rennes macht hier zu Beginn mächtig Druck und kommt immer wieder an den Strafraum. Eine Mischung aus Schuss und Flanke von Truffert bringt Lopez in dieser Szene nicht in Gefahr.
2' Die erste Ecke sorgt für die erste dicke Chance für die Gäste! Lopez faustet die Hereingabe von links etwas unkonventionell ans linke Strafraumeck, wo Tait sofort zurück ins Zentrum flankt. Theate kommt völlig frei zum Kopfball und setzt diesen nur Zentimeter über den Kasten von Olympique.
1' Der Ball rollt!
Das letzte Duell dieser beiden Teams ist noch gar nicht so lange her. Im Mai gewann Rennes vor heimischem Publikum mit 2:0. Damit setzte sich zum vierten Mal in Folge die Heimmannschaft durch, der letzte Auswärtssieg gelang Marseille. Bei Olympique gewinnen klappte für Rennes zuletzt viermal nicht, den letzten Dreier gab es beim 3:1 im September 2017.
Probleme, die es in der Liga überhaupt nicht gibt, denn hier ist Marseille punktgleich mit Tabellenführer Paris Saint-Germain. Nur gegen Stade Brest gab es ein 1:1-Unentschieden, es folgten fünf Siege am Stück. Rennes ist ebenfalls gut in Form, zuletzt gab es sieben Punkte aus drei Spielen. Am vergangenen Wochenende fertigte Rennes Aufsteiger Auxerre mit 5:0 ab.
Marseille wäre über diese Punkteausbeute in der Königsklasse mehr als glücklich, denn aktuell steht Olympique nach zwei Niederlagen auf dem letzten Platz. Bei den Spurs blieben die Franzosen ohne Chance und verloren mit 0:2, gegen Frankfurt gab es das bittere 0:1. Hinzu kamen Ausschreitungen beider Fanlager vor und während der Partie. Hier könnte es noch ein Nachspiel geben.
Beide Vereine waren also europäisch unterwegs. Für Stade Rennes lief es etwas besser, obwohl man gegen Fenerbahce einen 2:0-Vorsprung aus der Hand gab und in der Nachspielzeit noch den Ausgleich kassierte. Das Genesio-Team belegt dennoch erstmal den geteilten 1. Rang mit den Türken, zuvor gab es schließlich den 2:1-Sieg bei AEK Larnaka.
Auch Bruno Genesio rotiert nach dem Einsatz in der Europa League (2:2 gegen Fenerbahceauf drei Positionen: Adrien Truffert, Desire Doue und Flavien Tait ersetzen Birger Meling, Lovro Majer und Kamaldeen Sulemana.
Stade Rennes schickt folgendes Team ins Rennen: Mandanda - Traore, Rodon, Theate, Truffert - Bourigeaud, Doue, Ugochukwu, Tait - Terrier, Gouiri.
Igor Tudor nimmt nach der 0:1-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt in der Champions League drei Veränderungen vor: Chancel Mbemba, Matteo Guendouzi und Amine Harit rücken für Eric Bailly, Dimitri Payet und Gerson in die Mannschaft.
Die Aufstellungen sind da! So geht Olympique Marseille in dieses Spiel: Lopez - Mbemba, Balerdi, Kolasinac - Clauss, Guendouzi, Veretout, Nuno Tavares - Rongier, Harit - Sanchez.
Herzlich willkommen in der Ligue 1 zur Begegnung des 8. Spieltages zwischen Olympique Marseille und Stade Rennes.