News Spiele

Olympique Lyon vs. Paris Saint-Germain Live-Kommentar 18.09.22

END
0 - 1
OL
PSG
L. Messi (5)
Groupama Stadium

Live-Ticker

Soviel vom 8. Spieltag in der Ligue 1. Einen schönen Abend noch und bis zum nächsten Mal.
Wie gehts nach der Länderspielpause weiter? OL hat am 2.10. ein Gastspiel in Lens, am selben Tag hat PSG Nizza zu Gast.
Für OL war es die dritte Niederlage am Stück, die Mannschaft von Peter Bosz steht nach dem Spieltag auf Platz 6. PSG dagegen schwingt sich zum alleinigen Tabellenführer auf - mit nun zwei Zählern Vorsprung auf Marseille.
Als Klassiker wird diese Partie nicht in die Geschichte eingehen. Vor der Pause entwickelte PSG noch eine gewisse Spielfreude, eigentlich hätte die Führung zur Halbzeit deutlicher ausfallen müssen. Doch im Verlaufe der ersten 45 Minuten wusste sich OL zu steigern und konnte die Partie einigermaßen offen gestalten. Unter dem Strich blieb der Herausforderer aber gerade im Angriffsdrittel über die gesamten 90 Minuten viel zu harmlos. Die zweite Spielhälfte blieb über weite Strecken belanglos.
90' + 5' Schlusspfiff!
G. Donnarumma
Gelbe Karte
Paris Saint-Germain
90' + 3' Donnarumma kassiert noch Gelb wegen Spielverzögerung.
90' + 1' Der Freistoß. Lopes lenkt den Ball von Messi an die Latte, als der runterkommt, legt Danilo Pereira mit dem Kopf quer, Ramos drückt den Ball aus 40 Zentimetern über die Linie. Allerdings startet Danilo Pereira aus einer Abseitsposition. Und bei der Kopfballablage stand dann auch Ramos im Abseits. Der Treffer zählt also nicht. Und der VAR, der die Entscheidung on the field im Hintergrund überprüft, bestätigt das auch ziemlich schnell.
90' Derweil werden vier Minuten Nachspielzeit angezeigt.
90' Thiago Mendes bringt Carlos Soler an der Strafraumgrenze zu Fall. Das ist nochmal eine gute Position für PSG.
B. Barcola
K. Toko Ekambi
Olympique Lyon
87' Toko-Ekambi macht für Barcola Platz, frische Kräfte für die Offensive der Gastgeber. Dabei war Toko-Ekambi einer der auffälligsten bei Lyon.
87' Lyon ist bemüht, ganz sattelfest wirkt die Verteidigung der Pariser in dieser Phase nicht. Aber es fühlt sich nicht so an, als stünde das Spiel auf der Kippe.
Carlos Soler
Neymar
Paris Saint-Germain
86' Neymar verlässt das Feld, schüttelt den Kopf und ist totunglücklich. Carlos Soler kommt.
82' Das sah gefährlich aus. Dribbling von Cherki auf links, Rückpass auf Gusto, der endlich mal eine Flanke an den Mann bringt. Der Kopfball von Lacazette auf dem Weg zum Tor wird dann aber geblockt und fliegt am langen Pfosten vorbei.
78' Lopes steht erneut im Zentrum, die Pariser können mal kontern nach einem Ballgewinn von Mukiele. Über Nuno Mendes landet der Ball an der Strafraumgrenze bei Messi, maximal zentral. Der Argentinier legt sich die Kugel zurecht, nimmt Maß und ... zwingt Lopes unten links im Eck zur nächsten Glanzparade. Egal wie das ausgeht, Lopes ist bei Lyon auf jeden Fall Mann des Spiels.
76' Lyon läuft an, leistet sich den Ballverlust, und Messi drückt auf die Tube, schickt auf der linken Seite Mbappe mit einem 40-Meter-Pass steil, der kommt aber wieder nicht an Thiago Mendes vorbei. Wieder wäre Mbappe frei durchgewesen. Die Duelle der beiden gehören zu den Highlights der Partie.
R. Cherki
Tetê
Olympique Lyon
75' Außerdem kommt Cherki für Tete.
J. Reine-Adélaïde
M. Caqueret
Olympique Lyon
75' Bei Lyon verlässt Caqueret das Feld, Reine-Adelaide macht sich bereit.
72' Das hätte das 2:0 sein müssen. Im Mittelfeld erobert Nuno Mendes den Ball. Und dann marschiert er. Lässt im Dribbling zwei Mittelfeldspieler aussteigen. Pass zu Neymar, der weiter zu Mbappe auf der linken Strafraumseite. Nuno Mendes war durchgestartet, also steckt Mbappe mustergültig durch, der hat dann die Übersicht, legt auf den völlig freien Neymar quer, der sich von der Torraumgrenze nur die Ecke aussuchen müsste. Wählt die linke, und das hatte Lopes geahnt.
70' Das wiederum war jetzt ein Traumpass. Neymar durch zwei Reihen steil auf Nuno Mendes, der von der linken Seite eingelaufen ist. Aber im Zentrum fehlt dann ein Abnehmer. Also nimmt sich Lyons Torhüter Lopes der Sache an. In der Entstehung grandios, im Abschluss kläglich.
68' Neymar kurz auf Messi, Standards übernimmt die Chefetage. Messi macht das Spiel breit, aber die Flanke von Nuno Mendes verpufft. Torgefahr gab es schon länger nicht mehr. Plätschert doch ziemlich.
68' Halbfeldfreistoß für PSG, linke Seite.
65' Jetzt versucht Lyon, das Tempo zu verschärfen. PSG lässt sich weiter in die Defensive drücken. Zwingend ist das nicht, hält aber das Stresslevel bei den Gästen hoch. Und Abschlüsse? Da hatte Lyon nach dem Seitenwechsel gerade einmal einen, Plural können wir da also streichen.
N. Mukiele
M. Verratti
Paris Saint-Germain
64' Für Verratti, der in den letzten Minuten nur noch gehumpelt ist nach einem Tritt von Dembele in die Kniekehle, kommt die Erlösung, er kann nun runter. Mukiele kommt rein.
62' Das Tempo hat schwer nachgelassen.
60' Die Begegnung nun in ihrer bisher ruhigsten Phase. Freuen sich alle schon auf die Länderspielpause?
58' Mbappe spielt den Ball ins Seitenaus, weil Neymar auf dem Rasen sitzt, hatte da von Caqueret schon einen leichten Tritt in die Achillessehne bekommen. Aber der bindet sich dann noch die Schuhe, bevor alle wieder spielen dürfen.
Vitinha
Fabián Ruiz
Paris Saint-Germain
57' Startelfdebütant Ruiz hat nun genug getan, dafür kommt Vitinha rein.
56' Gerade geht es wieder mehr rauf und runter, aber wirklich Torgefahr kann Lyon selten entfachen. Kommen ja kaum in den Strafraum, die Angreifer.
52' Wieder so ein Ballmarathon von PSG, aber das macht OL nicht ungeschickt, die drei Reihen im 4-4-2 stehen sehr engmaschig. Wenn die Bälle dann aber mal durchkommen auf Messi oder Mbappe, kann es auch sehr schnell heikel werden. Die können mit engen Räumen gut umgehen. Neymar ist meist mehr im offensiven Mittelfeld aktiv, kümmert sich mehr um den Aufbau.
50' Gegenseite, Mbappe nimmt Tempo auf, will Thiago Mendes tunneln und wäre dann frei durch. Der lässt aber einfach die Beine zu.
49' Tete stößt über die rechte Seite vor, verliert an der Grundlinie den Ball, holt ihn sich aber zurück, flankt dann aber zu nah ans Tor. Dafür ist Donnarumma zuständig. Gut zu sehen, dass Lyon diesmal gleich von Beginn an mitmischt.
47' Fast hätte die zweite Hälfte mit einem Paukenschlag begonnen. Als nämlich eine Flanke von der linken Seite sich zum Querschläger entwickelt, landet der Ball im Fuß von Messi, 13 Meter vor dem Tor. Zwei Verteidiger lässt er aussteigen, der Torhüter stürzt ihm entgegen, den überlupft er. Und dann steht da auf der Linie Lukeba und klärt mit dem Kopf.
46' Weiter gehts.
J. Lepenant
C. Tolisso
Olympique Lyon
46' Einen Wechsel gibts bei OL zur Pause, Tolisso räumt das Feld für Lepenant. Ich vermute mal eine Verletzung, Leistungsgründe können es kaum sein.
Ein paar Zahlen zur Partie. Beim Ballbesitz liegt PSG ganz klar vorne, 70 Prozent, aber bei den Abschlüssen ist Lyon eigentlich gleichwertig (8:9). Die Zweikampfquote der Pariser ist allerdings krass: 68 Prozent!
Die ersten 20 Minuten ließen aus OL-Sicht Böses ahnen. Die Offensivakteure der Gäste spielten Katz und Maus mit Olympique. Und eigentlich hätte PSG aus dieser Überlegenheit mehr Treffer ziehen müssen. Doch die erste Halbchance von OL war so etwas wie ein Wecksignal für die Mannschaft von Bosz. Nun kam Lyon seinerseits zu guten Chancen, der Expected-Goal-Wert von OL ist am Ende der ersten Hälfte sogar höher als der von PSG. Aber vor dem Kasten sind gerade Messi, Neymar und Mbappe in einer Extraklasse unterwegs.
45' + 1' Überaus pünktlich ertönt der Pausenpfiff.
43' Nächster Anlauf, der Ball wandert hin und her vor dem Lyoner Strafraum, dann hält Neymar mit einem scharfen Schlenzer drauf, der zudem noch abgefälscht wird. Ganz übles Ding, aber mit einer Glanzparade fischt Lopes den noch rechts unten aus dem Eck.
41' Aus der Ecke für OL ergibt sich ein guter Konter der Gäste. Mbappe wird in die Tiefe geschickt, zu weit nach links, um es selber zu versuchen, also passt er scharf quer, der Ball wird in den Fuß von Messi geblockt, der sofort mit einem Haken auf die linke Seite des Tores läuft, aber mit seinem scharfen Schuss aufs kurze Eck erneut an Lopes scheitert.
M. Verratti
Gelbe Karte
Paris Saint-Germain
39' Die erste Karte der Partie geht an Verratti, der seinen Gegenspieler über die Klinge springen lässt. Nachträglich gegeben, weil das Spiel zunächst weiterlief.
38' Mit den Chancen kommt das Selbstvertrauen. Läuft alles über links und Toko-Ekambi, der auch immer sicherer wirkt. Diesmal steht am Ende des Vorstoßes ein Kopfball von Tete, der jedoch geblockt werden kann. Donnarumma muss nicht eingreifen.
36' Tolisso nun mit einem Versuch per Kopf nach einer Halbfeldflanke, aber von der Strafraumgrenze ist das schon ziemlich ambitioniert und somit kein Problem für Donnarumma.
33' Nach den ersten 20 Minuten ist es jetzt doch erstaunlich, wie offen die Partie plötzlich ist. Zu Beginn waren die Gastgeber vielleicht einfach zu ängstlich. Andererseits wissen sie allerdings auch, wie gefährlich es sein kann, wenn Hakimi, wenn Mbappe Tempo aufnehmen.
30' Nächste Chance für die Gastgeber, das läuft jetzt schon eher nach den Vorstellungen von Peter Bosz. Toko-Ekambi diesmal wieder von der Sechzehnergrenze. Donnarumma wäre wohl dagewesen, knapp wars trotzdem.
28' Dann wieder ein Vorstoß von Lyon, das anfängt mitzuspielen. Aber vielleicht die Abschlüsse jetzt zu schnell nimmt. Toko-Ekambi verzieht stark mit einem Distanzschuss.
27' Und langsam arbeitet sich PSG vor, Mbappe reißt mit dem Dribbling Lücken in die Deckung, passt kurz auf Messi, der aber nicht schnell genug die Beine sortiert bekommt, dann aber doch noch den Pass auf Hakimi spielt, der frei rechts im Strafraum lauert. Die Passschärfe stimmte allerdings nicht.
26' Also wirft PSG wieder die Passmühle an, um den Gegner langsam zu zermürben. Funktioniert ganz gut, wenn man dem Pfeifkonzert glauben kann.
25' Sollte ein Warnsignal für PSG sein. Bisher sah es so aus, als wolle Lyon nur die Kehle präsentieren. Und plötzlich beißt man zu!
23' Nächste Szene, erfolgreiches Pressing der Gastgeber tief in der gegnerischen Hälfte, aus dem Zentrum der Pass von Lacazette in den Strafraum auf Toko-Ekambi, der nur noch Donnarumma vor sich hat. Spitzer Winkel, nun gut, aber genau anschießen muss er da Donnarumma eigentlich nicht. Etwas überhastet.
21' Aus dem Nichts die Megachance für Lyon. Toko-Ekambi wird die linke Seite runtergeschickt, hat ein bisschen Platz, legt zurück auf Tolisso, der eine scharfe Halbfeldflanke in den Lauf von Lacazette spielt. Der kommt mit dem Kopf ran, verfehlt den Kasten um Zentimeter.
19' Dann gönnen sich die Pariser mal eine kleine Pause. Nicht, dass OL dadurch mal an den Ball käme, nein, die Abwehrspieler passen hin und her, man nimmt kurz das Tempo raus. Bereitet die nächste Tempoverschärfung vor.
17' Diesmal verzettelt sich Mbappe auf dem linken Flügel, der letzte Pass war etwas scharf. Zwei Sekunden später OL mit dem Befreiungsschlag, der bei Nuno Mendes landet. Und die nächste Lawine rollt an.
15' Und das Aufbauspiel von OL lässt sich in dieser Phase einfach zusammenfassen: Hauptsache, der Ball ist weg.
14' Nächster Anlauf. Nuno Mendes kurz zurück von der Grundlinie auf Mbappe, der lässt wieder in die Tiefe prallen, Messi ist gestartet, will Lopes überlupfen, der hat den Braten gerochen, Ecke. Die bringt dann erst im zweiten Anlauf eine Großchance von Mbappe, der frei im Strafraum zum Schuss kommt. Lopes mit der nächsten guten Aktion.
12' Man kann richtig zuschauen, wie sich die Pariser den Gegner zurechtlegen. Geduldig, 20, 30 Querpässe an der Mittellinie. Und irgendwann explodiert das Spiel der Gäste plötzlich. Und die OL-Spieler schauen nur noch zu. Diesmal kommt Mbappe aber mit seinem Schuss nicht durch.
10' Ballgewinn an der Mittellinie, der Steckpass in die Tiefe, Messi treibt an. Und dann entwickelt sich derselbe Angriff wie beim Führungstreffer. Messi spielt denselben Pass auf Neymar, der wieder viel zu viel Platz hat, der spielt denselben Querpass, Messi schließt mit demselben Fuß ab, und der hätte wieder gepasst, wenn nicht zufällig ein Abwehrspieler im Weg gestanden hätte.
9' Wenn Sie mitgezählt haben, das war der erste Abschluss der Gäste. Lyon war bisher einmal in Strafraumnähe, ohne Chance auf einen Abschluss.
L. Messi
Tor
Paris Saint-Germain
5' Tooor! Lyon - PARIS 0:1. Gibt was zu feiern im 100. Ligaspiel für Neymar. Die Gäste lassen den Ball vor dem Strafraum ein bisschen hin- und herlaufen. Dann siehts zentral fast nach dem Ballverlust von Messi aus. Denkste. Stattdessen spitzelt Messi die Kugel zu Neymar, der noch ein paar Schritte im Strafraum tiefgeht, dann scharf querlegt. Und dort steht dann wiederum Messi, der mit dem nächsten Ballkontakt sofort abschließt. Unhaltbar unten links ins Eck. Das ging den Lyonern einen Ticks zu schnell.
Neymar
Assist
Paris Saint-Germain
5' Vorlage Neymar da Silva Santos Júnior
4' Zunächst sehen wir ziemlich viel Lyoner Ballbesitz, aber fast ausschließlich in der eigenen Hälfte, was die Partie zu Beginn ziemlich statisch macht.
2' Von wegen "arbeiten nicht nach hinten". Messi mit der Balleroberung an der Mittellinie, was zum ersten Vorstoß der Gäste führt. Um die Arbeit nach hinten von Messi wieder auszugleichen, leistet sich dann Neymar gleich einen Ballverlust.
1' Nach der ersten Hälfte gegen Maccabi war Galtier mit seiner Mannschaft gar nicht glücklich, er fand die Abstände zwischen Mittelfeld und Angriff zu groß, ohne dabei die drei Namen zu nennen, die für die Spieler stehen, die nach hinten nicht so gerne arbeiten. Das haben die sich bestimmt zu Herzen genommen. Lassen wir uns überraschen.
1' Die Partie läuft. Gästefans sind nicht zugelassen. Die Hütte ist trotzdem voll.
Mithalten kann zurzeit nur noch Marseille, neben PSG das einzige Team, das in dieser Saison noch ungeschlagen ist. Allerdings hat OM gegen Rennes (1:1) heute Punkte liegenlassen. Sollte PSG heute gewinnen, wäre man alleiniger Tabellenführer.
Da bewegt sich PSG in anderen Sphären. Eigentlich ballert die Startruppe zurzeit alles weg, was ihr vor die Flinte kommt. Zehn Pflichtspiele diese Saison, beziehen wir den Supercup mit ein. Und übersehen wir den Betriebsunfall gegen Monaco (1:1), gabs für die Pariser nur Siege. Als die Elf von Christophe Galtier unter der Woche in Haifa kurz zurücklag, wirkte das fast komisch. Doch Maccabi wurde dann schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt (1:3).
War eigentlich ein richtig guter Saisonbeginn für Olymique, mit internationalem Fußball hat man in dieser Saison als Vorjahresachter nichts zu tun. Und kann sich ganz auf die Liga konzentrieren. Bis vor zwei Wochen lief das auch noch richtig gut. In den ersten fünf Spielen blieb die Mannschaft von Peter Bosz ungeschlagen (vier Siege, ein Remis). Dann kam das Nachholspiel gegen Lorient (1:3) und letzten Sonntag die Niederlage in Monaco (1:2).
Die Gäste nach dem Sieg in Haifa in der CL mit mäßigem Rotieren. In der Abwehr spielt PSG wie gehabt, vorne bleibt auch alles unverändert, nur im Mittelfeld gibts frische Beine. Hakimi und Ruiz (Startelf-Debüt) beginnen für Vitinha und Mukiele (beide Bank).
PSG läuft so auf: Donnarumma - Ramos, Marquinhos, Danilo Pereira - Hakimi, Ruiz, Verratti, Nuno Mendes - Messi, Mbappe, Neymar.
Im Vergleich zur Niederlage bei Monaco gibts eine Veränderung. Für Lepenant rückt Dembele in die Startformation.
So spielt OL: Lopes - Gusto, Thiago Mendes, Lukeba, Tagliafico - Tete, Tolisso, Caqueret, Toko-Ekambi - Dembele, Lacazette.
Mit diesem - vom Papier her - Spitzenspiel machen wir den Spieltag komplett. Zwei große Namen des französischen Fußballs, zwei Wochen vorher wäre es ein echter Megakracher gewesen.
Herzlich willkommen in der Ligue 1 zur Begegnung des 8. Spieltages zwischen Olympique Lyon und Paris St.-Germain.