Power Rankings

Diego Maradona, Ronaldo, Zinédine Zidane - einige der größten Spieler der Geschichte haben den Goldenen Ball des Turniers gewonnen. Doch wer wird den Preis dieses Jahr entgegennehmen? Mit Lionel Messi als Anführer Argentiniens und Luka Modric als Kapitän Kroatiens sind natürlich auch zwei ehemalige Gewinner bei dem Turnier 2022 dabei. Aber könnte der Preis auch an einen der jungen Top-Talente wie Kylian Mbappé oder sogar an den Engländer Jude Bellingham gehen? Nachfolgend stellt GOAL alle Spitzenkandidaten der diesjährigen Rangliste vor.

#
#
#
Alle Tabellen

Team Guides

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Mauris id enim lectus. Maecenas fringilla at felis nec ultricies. Praesent eget augue gravida, lobortis ante ut, vehicula ante. Donec quis ligula varius, suscipit arcu at, porttitor tortor. Ut felis sapien, accumsan quis velit eget, faucibus blandit dui. Cras hendrerit augue ex, vel posuere elit sagittis quis. Maecenas ultrices tempor ligula et ultricies. Nullam ornare nisi accumsan, cursus lectus vel, finibus elit. Nullam dignissim dui ac ligula aliquam suscipit.

Erweitern/Verkleinern

Katar

Gastgeber Katar nimmt zum ersten Mal an einer Weltmeisterschaft teil und will unbedingt eine gute Leistung zeigen, um in der Gruppe A weiterzukommen. Das Land gewann den AFC Asien-Pokal 2019, wo es im Finale Japan besiegte, und wurde auch Dritter beim FIFA Arab Cup 2021. Mit einem Kader, der aus Spielern besteht, die alle im eigenen Land spielen, will Katar der Welt zeigen, dass sie nicht nur dabei sind, weil sie Gastgeber sind.

Trainer

#

Der in Barcelona geborene Felix Sanchez war zehn Jahre lang Jugendtrainer beim La-Liga-Riesen, bevor er nach Katar ging. Er gewann 2014 die AFC U-19-Meisterschaft und wurde 2017, nach drei Jahren mit der U-23-Mannschaft, zum Cheftrainer der gesamten Männer-Nationalmannschaft ernannt. Nach seinem Erfolg beim AFC Asien-Pokal 2019 wurde er mit einem neuen Vertrag bis zur Weltmeisterschaft belohnt. Das Turnier wird ihm und seinen Spielern die Gelegenheit geben, der Welt zu zeigen, was sie können.

Voraussichtliche Startelf

#

Katars Star dürfte Stürmer Akram Afif sein. Er spielte für Sporting Gijon als erster Katari in Spaniens höchster Spielklasse. Für Al Sadd erzielte er in der Saison 2018/19 in nur 22 Ligaspielen 26 Tore und belegte in der vergangenen Saison mit 14 Ligatoren den dritten Platz in der Torschützenliste. Almoez Ali ist eune anderer Hoffnungstrüger auf Tore, er war der Top-Scorer beim Asia Cup 2019, Linksverteidiger Abdelkarim Hassan war Asiens Fußballer des Jahres 2018.

Spiele

#

Ein Tor bei der ersten Teilnahme an einer Weltmeisterschaft würde in Katar für Jubelszenen sorgen, und das wird sicherlich auch das Ziel sein. Ein Sieg in einer Gruppe mit den Niederlanden, Senegal und Ecuador wäre ein besonderer Moment - der Einzug in die K.-o.-Runde wäre ein wirklich großer Erfolg. Es ist jedoch erwartbar, dass sie sich in der Gruppe A schwer tun werden, selbst mit der Heimunterstützung im Rücken.

Players to watch

#

Almoez Ali

#

Abdelkarim Hassan

#

Akram Afif

England

Halbfinalist in Russland 2018, Zweiter bei der EM 2020, Gewinner von Katar 2022? Zu Beginn des Jahres sah England wie einer der Favoriten aus, aber jetzt sind Zweifel aufgekommen. Die Three Lions haben keines ihrer letzten sechs Spiele gewonnen, und es mehren sich die Bedenken - und Beweise - dass Gareth Southgate ein zu konservativer Trainer ist, um das Beste aus einer der talentiertesten Spielergruppen herauszuholen, die das Land je gesehen hat.

Trainer

#

Insgesamt hat Southgate gute Arbeit geleistet, seit er 2016 unter schwierigen Umständen das Amt übernahm. Tatsächlich zeigen die Statistiken, dass er Englands erfolgreichster Trainer seit Alf Ramsey ist. Allerdings gibt es Fragezeichen hinter seiner Taktik. Seine Kritiker argumentieren, dass seine bevorzugte 3-4-3-Formation mit zwei defensiven Mittelfeldspielern vor der Abwehrreihe zu konservativ ist und die große Bandbreite an Offensivtalenten, die ihm zur Verfügung stehen, nicht voll ausschöpft.

Voraussichtliche Startelf

#

Harry Kane strebt eine Wiederholung von 2018 an, als er den Goldenen Schuh gewann, nachdem er in der Gruppenphase gegen schwache Gegner heiß gelaufen war, während Phil Foden sich als einer der besten jungen Spieler der Welt erweisen dürfte - natürlich nur, wenn Southgate ihn dem eher defensiv orientierten Mason Mount vorzieht. Englands Schlüsselspieler könnte jedoch Jude Bellingham sein, der hochbegabte Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund, der bereits die Champions League im Sturm erobert hat.

Spiele

#

Nach einer katastrophalen Nations League mit Heim- und Auswärtsniederlagen gegen Ungarn, einschließlich einer demütigenden 0:4-Klatsche im Molineux-Stadion, die dazu führte, dass einige Fans die Entlassung Southgates forderten, ist der Rückhalt in der Mannschaft deutlich gesunken. Dennoch genießt er die volle Unterstützung nicht nur der FA, sondern auch seiner Spieler, die beim 3:3-Unentschieden gegen Deutschland ein beeindruckendes Comeback zeigten. Es ist auch erwähnenswert, dass England erneut eine machbare Gruppe hat und problemlos das Viertelfinale erreichen sollte. Sie haben das Talent, um weiter zu kommen, aber Southgates Loyalität gegenüber einigen Problemkindern, darunter Harry Maguire, könnte ihre Hoffnungen auf ein Weiterkommen in Katar zunichte machen.

Players to watch

#

Jude Bellingham

#

Phil Foden

#

Harry Kane

Spieler im Detail

Jude Bellingham

Bellingham ist nach seinem Wechsel zu Borussia Dortmund eine absolute Sensation in der Bundesliga und in England führt kein Weg mehr an ihm vorbei. Der BVB-Star bietet mit seiner Energie am und neben dem Ball etwas, das nur wenige andere bieten können, und hat die Angewohnheit, in den entscheidenden Momenten in der richtigen Position aufzutauchen.

Phil Foden

Der Spieler von Manchester City hat sich unter Pep Guardiola von einem vielversprechenden Nachwuchsspieler zu einem echten Superstar entwickelt und wird darauf brennen, auch in der Nationalmannschaft zu zeigen, was er kann. Foden ist mit dem Ball am Fuß eine wahre Augenweide und seine prägnanten Läufe und cleveren Bewegungen geben England im letzten Drittel das gewisse Etwas.

Harry Kane

Kane wurde bei der Weltmeisterschaft 2018 zum Torschützenkönig gekrönt und wird der Welt zeigen wollen, dass das kein Einzelfall war. Der Spurs-Star ist Englands unangefochtene Nummer 9 und bleibt einer der besten Torjäger des Spiels.

Argentinien

Nach dem Triumph bei der Copa America 2021 gewann Argentinien 2022 das Finalissima gegen Italien und gewann damit den neu eingeführten Wettbewerb. Die Mannschaft gehört definitiv zu den Favoriten bei der WM im kommenden Sommer. Trainer Lionel Scaloni hat anfängliche Zweifel an seiner Person verstummen lassen und eine Einheit um Superstar Lionel Messi geformt, die möglicherweise das beste Team darstellt, das die Argentinier in den letzten Jahren hatten.

Trainer

#

Lionel Scaloni wurde zunächst von der U20-Auswahl interimsmäßig befördert und galt in seiner Heimat als wenig überzeugende Wahl, als die AFA mit ihren knappen Mitteln die erfolglose Suche nach einer hochkarätigen Lösung beendete. Der ehemalige Verteidiger von West Ham und Lazio hat jedoch alle Skeptiker überzeugt, indem er seine Mannschaft zum Erfolg bei der Copa América geführt hat und die WM in Katar mit 35 ungeschlagenen Spielen erreicht hat.

Voraussichtliche Startelf

#

Alle Augen werden auf Lionel Messi gerichtet sein, denn es könnte seine letzte Chance sein, seine großartige Karriere mit dem einzigen Titel zu krönen, der ihm bisher verwehrt blieb. Der erfahrene Ángel Di María dürfte eine wichtige Rolle spielen, ebenso wie Rodrigo De Paul, der im Mittelfeld für Ordnung sorgen und die für schnelle Gegenangriffe anfällige Abwehrreihe schützen soll.

Spiele

#

Alles andere als der Titel wäre für Argentinien eine Enttäuschung, auch wenn man sich der Tatsache bewusst ist, dass man wahrscheinlich nicht die stärkste Mannschaft im Turnier hat. Für Messi ist es jedoch die letzte Chance, die begehrte Trophäe in die Höhe zu stemmen. Der erste Weltmeistertitel seit 1986 ist das einzige Ergebnis, dass die Nation befriedigen würde.

Players to watch

#

Rodrigo De Paul

#

Angel Di María

#

Lionel Messi

Spieler im Detail

Lautaro Martínez

Nachdem Gonzalo Higuain und Sergio Agüero ihre Fußballschuhe an den Nagel gehängt haben, hat Inter-Stürmer Martínez seine internationale Karriere endlich in Schwung gebracht, nachdem er unter Scaloni in die Startelf befördert wurde. Martínez hat auf dem Spielfeld ein beeindruckendes Verständnis mit Messi entwickelt, und seine Trefferquote wird für Argentiniens Titelhoffnungen in Katar entscheidend sein.

Lionel Messi

Kapitän und Talisman Messi hat sich in den letzten Jahren zu einem echten Leader entwickelt, der seine Stimme gefunden hat und die Albiceleste nicht nur auf dem Spielfeld anführt. Der PSG-Star war das Herzstück von Scalonis Neuaufbau, der mit dem Erfolg bei der Copa América in Brasilien im vergangenen Jahr eine 28-jährige Wartezeit auf einen großen Titel beendete.

Leandro Paredes

Der Mittelfeldspieler hat die Aufgabe, bei Ballbesitz den ersten Pass nach vorne zu spielen, sodass Messi den Ball im argentinischen Angriffsdrittel erhält. Der frühere Spielmacher mit der Nummer 10 hat seinem Spiel seit seiner Ankunft in Europa vor acht Jahren mehr Schwung und Biss verliehen und wird für die Ausgewogenheit einer Mannschaft, die gleichermaßen solide und expansiv ist, eine wichtige Rolle spielen.

Frankreich

Titelverteidiger Frankreich geht als einer der Favoriten in das Turnier in Katar, obwohl die Franzosen 2022 nur drei ihrer letzten acht Spiele gewinnen konnten. Mit Kylian Mbappé und Karim Benzema haben sie zwei der besten Spieler der Welt in ihren Reihen und sollten die Gruppe D mit Leichtigkeit überstehen.

Trainer

#

Didier Deschamps steht noch bis zum Ende der Weltmeisterschaft bei Les Bleus unter Vertrag und weiß, dass eine schlechte Leistung in Katar wahrscheinlich zu seinem Abschied führen würde. Der Kapitän des Teams von 1998 führte seine Mannschaft auch bei der WM 2018 in Russland zum Erfolg - und gewann danach die Nations League - und wird, egal wie es in diesem Winter ausgeht, als Legende in die Geschichte des französischen Fußballs eingehen.

Voraussichtliche Startelf

#

Alle Augen werden auf Kylian Mbappé gerichtet sein, vor allem angesichts der Spekulationen um seine Zukunft bei PSG. Mbappé gehört zweifellos zu den besten Spielern der Welt, und man hofft, dass er bei der Weltmeisterschaft für Furore sorgen wird. Sein Zusammenspiel mit Karim Benzema dürfte in Katar entscheidend sein. Aurelién Tchouameni scheint bereit, den verletzten N'Golo Kanté adäquat zu vertreten.

Spiele

#

1998, 2018, 2022? Frankreich wird die Messlatte für die Erwartungen in Katar hoch ansetzen, und alles andere als ein Weiterkommen in die K.-o.-Runde wird als Misserfolg gewertet werden. Der zweimalige Weltmeister verfügt über eine beneidenswerte Auswahl an Spielern auf allen Positionen, und von ihnen wird erwartet, dass sie Leistung bringen.

Players to watch

#

Aurelien Tchouaméni

#

Karim Benzema

#

Kylian Mbappé

Spieler im Detail

Karim Benzema

Er war in der Saison 2021/22 womöglich der beste Spieler der Welt und hat nun die Chance, eine tolle Saison mit dem Gewinn der größten Trophäe zu krönen. Benzema ist beileibe nicht der einzige gefährliche Angreifer Frankreichs, aber nur wenige Spieler konnten ihm in den letzten 18 Monaten das Wasser reichen.

Antoine Griezmann

Griezmann hat seine Bestform zum perfekten Zeitpunkt wiedergefunden und kann mit 42 Toren in 110 Spielen auch auf eine lange, erfolgreiche Historie in der französischen Nationalmannschaft verweisen. Wenn er dieses Mal mit Mbappé UND Benzema harmonieren kann, sollte man nicht gegen die Titelverteidigung der Bleus wetten.

Raphaël Varane

Varane war das Rückgrat von Frankreichs Erfolg bei der WM 2018, da er Keeper Lloris abschirmte und gleichzeitig Angriffe einleitete, indem er wie ein Rolls Royce aus der Abwehr herausfuhr. Für den 29-Jährigen dürfte es ein Wettlauf mit der Zeit werden, bis zur WM wieder voll fit zu werden, aber Deschamps kann es sich kaum leisten, ihn nach seinem fulminanten Start in die Saison 2022/23 nicht zu nominieren.

Spanien

Nach dem enttäuschenden Ausscheiden im Achtelfinale 2018 hat sich Spanien in den vergangenen vier Jahren unter Luis Enrique neu aufgestellt, und es gibt gute Anzeichen dafür, dass der Weltmeister von 2010 kurz vor der Rückkehr zur alten Form steht. Sie erreichten das Halbfinale der Euro 2020 mit einer jungen Mannschaft, die interessanten Fußball spielt, und obwohl sie nicht ohne Schwächen sind, gibt es keinen Grund, warum sie nicht zu den Favoriten gehören sollten, um in Katar weit zu kommen. Das Hauptproblem wird das Erzielen von Toren sein, aber sie haben die Spieler, um auch gegen die besten Mannschaften genügend Chancen zu kreieren.

Trainer

#

Luis Enrique, der mit dem FC Barcelona das Triple gewann, gilt als einer der brillantesten Trainer im heutigen internationalen Fußball, und seine Ergebnisse als spanischer Nationaltrainer sind überwiegend positiv. Er scheut sich nicht, von Spiel zu Spiel viel zu rotieren, und hat eine Reihe von jungen, gut ausgebildeten Spielern debütieren und einberufen lassen, anstatt auf erfahrenere Stars zu setzen. Das hat einige Fans - insbesondere die von Real Madrid - dazu veranlasst, seine Methoden zu kritisieren, aber im Großen und Ganzen funktionieren sie.

Voraussichtliche Startelf

#

Pedri, die Enteckung der EURO 2020, dürfte sich in Katar unter den besten Mittelfeldspielern der Welt etablieren. Und das obwohl der Spieler des FC Barcelona bei Turnierbeginn erst 19 Jahre alt sein wird. Der erst 18-jährige Gavi vom FC Barcelona wird ihm im Mittelfeld zur Seite stehen, und viele spanische Fans hoffen, dass es das erste große Finale von vielen sein wird, in dem die beiden zusammen spielen können. Der viel gescholtene Álvaro Morata wird beweisen wollen, dass er nach wie vor einer der am meisten unterschätzten Stürmer Europas ist, auch wenn sein Abschluss nicht immer auf der Höhe der Zeit ist.

Spiele

#

Die Auslosung in einer Gruppe mit Deutschland bedeutet, dass Spanien mit einigen unmittelbaren Herausforderungen in das Turnier gehen wird. In jedem Fall wird von den Spaniern erwartet, dass sie zumindest an ihre Leistung im EM-Halbfinale anknüpfen und die Möglichkeit eines Sieges nicht ausschließen. Um dies zu erreichen, müssen sie möglicherweise die Gruppe als Erster abschließen, ein schleppender Start wäre also nicht ratsam.

Players to watch

#

Gavi

#

Álvaro Morata

#

Pedri

Spieler im Detail

Álvaro Morata

Morata ist vielleicht nicht ganz zu dem Stürmer geworden, den sich einige von ihm erhofft hatten, als er bei Real Madrid durchstartete, aber er ist nach wie vor eine Kraft, mit der man in der Spitze rechnen muss, und er ist wohl Spaniens größter Angreifer, wenn es darum geht, den WM-Titel zurückzuerobern. Nicht umsonst ist er unter den Top 10 der besten Torschützen der Furia Roja.

Pedri

Pedri ist nicht nur die Zukunft des spanischen Fußballs, er ist auch die Gegenwart. Der Mittelfeldspieler des FC Barcelona hat sich in kürzester Zeit zu einem der vielversprechendsten Nachwuchsspieler der Welt entwickelt und wird die Chance nutzen, der Welt zu zeigen, wozu er fähig ist.

Rodri

Rodri ist womöglich der aktuell beste Mittelfeldspieler der Welt - und für Spanien der ideale Nachfolger von Sergio Busquets. Durch seine rasante Entwicklung unter Pep Guardiola bei Manchester City ist Rodri sowohl ein idealer defensiver Schutzschild als auch offensiv durch seine Standards und seine gefürchteten Weitschüsse eine Gefahr geworden.

Belgien

Die Roten Teufel gingen als einer der Favoriten in das Turnier 2018, scheiterten aber im Halbfinale am späteren Sieger Frankreich. Eine Halbfinalteilnahme wäre dieses Mal wahrscheinlich als Erfolg zu werten, denn Belgien ist nur Außenseiter auf das Weiterkommen.

Trainer

#

Roberto Martinez ist seit 2016 Trainer der belgischen Nationalmannschaft, aber ob er erfolgreich war oder nicht, steht noch in den Sternen. Er hat das Team an die Spitze der FIFA-Rangliste geführt, aber es ist ihm nicht gelungen, mit der größten belgischen Generation aller Zeiten eine Trophäe zu gewinnen. Eine weitere enttäuschende Leistung bei einem großen Turnier könnte für ihn das Ende bedeuten.

Voraussichtliche Startelf

#

Alles dreht sich um Belgiens Star-Trio Kevin De Bruyne, Eden Hazard und Romelu Lukaku. De Bruyne ist wohl einer der besten Mittelfeldspieler der Welt und wird versuchen, seine Form von Manchester City mit nach Katar zu nehmen. Hazard kämpft bei Real Madrid um regelmäßige Spielzeit, bleibt aber eine Schlüsselfigur für die Nationalmannschaft, während Lukaku nicht umsonst der beste Torschütze seines Landes ist.

Spiele

#

Dies könnte die letzte Chance für Belgiens viel gefeierte goldene Generation sein, eine Trophäe zu gewinnen. Die Belgier haben die Qualifikationsspiele souverän gemeistert, doch in der UEFA Nations League mussten sie eine herbe Niederlage gegen die Niederlande hinnehmen. Die Belgier haben zwar immer noch viele hochkarätige Namen in ihrem Kader, aber man hat den Eindruck, dass die aktuellen Spieler ihren Zenit überschritten haben.

Players to watch

#

Romelu Lukaku

#

Kevin De Bruyne

#

Eden Hazard

Spieler im Detail

Kevin De Bruyne

Der Mittelfeldspieler von Manchester City ist das Gehirn der belgischen Mannschaft, und die Chancen auf ein Weiterkommen werden stark von De Bruynes Form abhängen. De Bruyne wird bei den Belgiern in einer etwas offensiveren Rolle spielen, als er es normalerweise bei City tut. Daher könnte er neben den sicheren Assists auch ein paar Tore beisteuern.

Eden Hazard

Eden Hazard hat sich seit seinem Wechsel zu Real Madrid auf Vereinsebene nicht sonderlich wohl gefühlt, aber er bleibt eine Schlüsselfigur für Belgien. Der begnadete Flügelspieler ist an einem guten Tag mit dem Ball am Fuß nicht zu stoppen und wird sich freuen, wenn er mit Lukaku und De Bruyne zusammenspielen kann.

Romelu Lukaku

Der belgische Rekordtorschütze hat sich in der vergangenen Saison beim FC Chelsea vielleicht nicht besonders wohl gefühlt, aber mit seiner Rückkehr zu Inter ist auch das Lächeln in sein Gesicht zurückgekehrt. Und ein glücklicher Lukaku ist ein gefährlicher Lukaku. Der produktive Stürmer ist nach wie vor eine physische Kraft, mit der man rechnen muss, und sein natürlicher Instinkt vor dem Tor bedeutet, dass er einer der Hauptanwärter auf den Goldenen Schuh sein sollte.

Brasilien

Man soll es nicht verschreien, aber so gut hat Brasilien vor einem Turnier seit vielen Jahren nicht mehr ausgesehen. Der Konkurrenzkampf um die vorderen Plätze ist wie so oft lächerlich groß, aber was noch wichtiger ist: Tite scheint eine gute Balance in seiner Mannschaft gefunden zu haben. Brasilien hat in den letzten beiden Kalenderjahren nur einmal verloren - im Finale der Copa América 2021 gegen den ewigen Rivalen Argentinien.

Trainer

#

Tite wurde manchmal als zu defensiv kritisiert, aber seine Methoden waren bisher ziemlich erfolgreich - abgesehen von der Niederlage bei der Copa America. Kritik gab es auch für einige interessante Berufungen der letzten Zeit: Die drei Gabriels - Jesus, Martinelli und Magalhaes - sowie Dani Alves wurden aus dem letzten Kader gestrichen. Unabhängig davon, was passiert, hat Tite bereits bestätigt, dass er nach dem Turnier gehen wird.

Voraussichtliche Startelf

#

Wo sollen wir anfangen? Vinícius Júnior scheint bereit, die Welt im Sturm zu erobern nach 12 exzellenten Monaten bei Real Madrid, Casemiro könnte der beste defensive Mittelfeldspieler des Turniers werden. Neymar ist jedoch nach wie vor das Nonplusultra, denn der umstrittene Stürmer läuft in dieser Saison für PSG zur Hochform auf. Er wird nicht jünger und will unbedingt die Geister von 2014 und 2018 vertreiben.

Spiele

#

Gewinnen. So einfach ist das. Brasilien hat nun zwei Jahrzehnte lang bei Weltmeisterschaften gelitten, und die Medien in der Heimat schrauben die Erwartungen an die Mannschaft hoch. Sie haben eine sehr gute Gruppe erwischt und sollten mit viel Schwung in die K.o.-Phase gehen. Es sieht gut aus.

Players to watch

#

Casemiro

#

Neymar

#

Vinícius Jr.

Spieler im Detail

Marquinhos

Brasilien ist mit vielen Talenten in der Offensive gesegnet, doch um in Katar den Titel zu gewinnen, muss die Mannschaft auch in der Defensive stabil stehen. PSG-Star Marquinhos ist das perfekte Gegenstück zu Thiago Silva in der Innenverteidigung und wird einen Großteil der brasilianischen Laufarbeit übernehmen, um die erste Weltmeisterschaft seit 2002 zu gewinnen.

Neymar Jr.

Neymar muss eigentlich nicht groß vorgestellt werden. Der PSG-Star ist wohl einer der größten brasilianischen Spieler aller Zeiten und wird während des Turniers in Katar wahrscheinlich zum besten Torschützen aller Zeiten gekrönt werden. Er hat bereits angedeutet, dass er sich nach der WM 2022 aus der Nationalmannschaft zurückziehen möchte, und er wird versuchen, seine Zeit mit Brasilien mit einem Erfolgserlebnis zu beenden.

Raphinha

Raphinha verdiente sich seinen lukrativen Wechsel zum FC Barcelona nach zwei Spielzeiten in Leeds, in denen er sich als einer der aufregendsten Flügelspieler im europäischen Fußball entpuppte. Der 25-Jährige hat zwar nicht gerade einen guten Start im Camp Nou hingelegt, sollte aber an der Seite von Neymar und Richarlison in Tites Angriff zu seiner Top-Form finden.

Portugal

Für Portugals goldene Generation heißt es vielleicht nicht "jetzt oder nie", aber für Cristiano Ronaldo ganz sicher. Die große Frage im Vorfeld des Turniers ist, ob er überhaupt in der Startelf stehen wird. Mit einem Kader voller Talente und einer Reihe von Konkurrenten in mittelmäßiger Form stellt Katar für die Selecao eine große Chance dar, das lange Warten auf den Gewinn einer Weltmeisterschaft zu beenden. Ihr bestes Ergebnis - ein dritter Platz - stammt aus dem Jahr 1966, und sie werden mindestens das Halbfinale anstreben. Die größte Sorge wird die eigene indifferente Form in der Vorbereitung sein, aber man sollte sie trotzdem zu den Favoriten zählen.

Trainer

#

Fernando Santos' Erbe ist nach den Triumphen bei der EURO 2016 und der Nations League 2019 gesichert, doch nach den enttäuschenden Auftritten bei der WM 2018 und der EURO 2020 könnten seine Tage gezählt sein, wenn Portugal sein Potenzial in Katar nicht ausschöpft. Er steht wegen seines ungebrochenen Vertrauens in den formschwachen Ronaldo auf dem Prüfstand, aber es ist schwer vorstellbar, dass er zu diesem späten Zeitpunkt noch umgestimmt wird.

Voraussichtliche Startelf

#

Alle Augen werden unweigerlich auf Ronaldo gerichtet sein, doch sollte Santos eine wichtige Entscheidung treffen, werden die Premier-League-Stars Bernardo Silva und Bruno Fernandes die portugiesischen Hoffnungen tragen müssen. Die jüngeren Talente Rafael Leao und Joao Felix werden sich ebenfalls eine Chance verdient haben, wobei der erstgenannte im Vorfeld des Turniers in bestechender Form ist. Nicht zu vergessen sind auch die "Verteidiger" Joao Cancelo und Nuno Mendes. Es gibt nur wenige aufregendere Außenverteidiger, die man im Moment beobachten kann.

Spiele

#

In Anbetracht der Qualität, die ihnen zur Verfügung steht, wird Portugal hoffen, sein bestes Ergebnis aller Zeiten zu erreichen oder zumindest zu verbessern. Doch wie bei vielen ihrer europäischen Konkurrenten war die Form der Portugiesen in der Vorbereitung auf Katar eher indifferent und einige Leistungen waren schlecht - und das trotz der unbestrittenen technischen Qualität vieler ihrer Spieler. Es bleibt zu hoffen, dass es auf der größten Bühne der Welt klappt.

Players to watch

#

Bruno Fernandes

#

Cristiano Ronaldo

#

Bernardo Silva

Spieler im Detail

Bruno Fernandes

Bruno Fernandes bereichert das portugiesische Mittelfeld um eine kreative Komponente, die das Team zu einer unglaublich gefährlichen Mannschaft im Angriff macht. Die Tore und Assists des Mannes von Manchester United werden entscheidend sein, wenn Portugal in Katar weit kommen will.

Cristiano Ronaldo

Wenn einer der größten Spieler in der Geschichte des Fußballs ein letztes Mal bei einer Weltmeisterschaft antritt, kann das nur ein Feuerwerk bedeuten. Auf Vereinsebene war es bisher nicht gerade seine Saison, aber Cristiano Ronaldo wird entschlossen sein, der Welt ein letztes Mal zu zeigen, was er auf der größten aller Bühnen zu leisten vermag.

Bernardo Silva

Der Star von Manchester City befindet sich auf Vereinsebene in bestechender Form und kann sowohl im Mittelfeld als auch als freier Spieler im Angriff den Unterschied ausmachen. Wenn Bernardo Silva in Topform ist, darf der Gegner ihn nicht aus den Augen lassen, wenn er sich Hoffnungen auf ein Ergebnis gegen den Portugiesen macht.

Ecuador

Für einige Fußballfans mag es eine Überraschung gewesen sein, dass Ecuador in der CONMEBOL-Qualifikation den vierten Platz vor Peru, Kolumbien und Chile belegte, aber das Land gilt in Südamerika schon lange als aufstrebende Kraft. In der Tat handelt es sich um eine relativ junge und defensiv solide Mannschaft, die nur schwer zu schlagen ist.

Trainer

#

Gustavo Alfaro übernahm 30 Tage vor dem ersten Qualifikationsspiel Ecuadors gegen Argentinien das Kommando und stellte fest, dass eine beunruhigende Anzahl von Spielern das Interesse daran verloren hatte, für die angeschlagene und zerstrittene Nationalmannschaft zu spielen. Der Argentinier brachte die Mannschaft schnell wieder in Schwung, nicht nur durch seine Motivationskünste, sondern auch durch seine kluge Entscheidung, mehreren Spielern der U20-Nationalmannschaft sein Vertrauen zu schenken. Das Ergebnis war, dass die jüngste Mannschaft in der CONMEBOL-Qualifikation sowohl Argentinien als auch Brasilien zu Hause ein Unentschieden abtrotzte und auch Kolumbien mit 6:1 besiegte.

Voraussichtliche Startelf

#

Moisés Caicedo feierte sein Länderspieldebüt in Alfaros erstem Spiel, einer 0:1-Niederlage gegen Argentinien in Buenos Aires, und der Mittelfeldspieler ist zweifellos der Beste von Ecuadors aufregenden Talenten. Nachdem der 20-Jährige bei Brighton, zu dem er letztes Jahr wechselte, einen großen Eindruck hinterlassen hat, wird allgemein erwartet, dass er im nächsten Sommer zu einem der Top-Teams der Premier League wechselt. Pervis Estupian ist erst im Sommer nach Brighton gegangen und muss sich noch einen Stammplatz erkämpfen, aber der Linksverteidiger ist ein Hoffnungstrüger seines Landes. Und dann wäre da noch Enner Valencia ab. Er ist nicht nur der Kapitän, sondern auch der beste Torschütze seines Landes aller Zeiten. Die offensiv eher schwachen Ecuadorianer sind dringend darauf angewiesen, dass Valencia an seine gute Form bei Fenerbahce in dieser Saison anknüpft, wenn sie ihre Gruppe überstehen wollen.

Spiele

#

Die Auslosung hat zweifelsohne die Hoffnungen gestärkt, zumindest die beste jemals erreichte Platzierung bei der Endrunde zu erreichen: das Achtelfinale im Jahr 2006. Natürlich hängt alles vom Eröffnungsspiel gegen Katar ab. Mit einem Sieg gegen die Gastgeber könnte Ecuador durchaus in der Lage sein, den Niederlanden und/oder Senegal Punkte abzunehmen. Immerhin handelt es sich um eine Mannschaft, die in den letzten fünf Spielen kein Gegentor kassiert hat. Die große Sorge ist jedoch der Mangel an Toren, und es ist auch erwähnenswert, dass die besten Ergebnisse Ecuadors in der Qualifikation fast alle in Quito erzielt wurden, das fast 3.000 Meter über dem Meeresspiegel liegt...

Players to watch

#

Pervis Estupínan

#

Moisés Caicedo

#

Enner Valencia

Iran

Der Iran hat sein Ticket für die Weltmeisterschaft 2022 ohne nennenswerte Probleme gelöst und wurde vor Südkorea und den Vereinigten Arabischen Emiraten Erster in seiner Gruppe. Im Angriff gibt es viele individuelle Talente, und mit ihrer disziplinierten Spielweise könnten sie auch gegen stärkere Gegner wie England für eine Überraschung sorgen.

Trainer

#

Carlos Queiroz ist zweifellos einer der erfahrensten Trainer bei der Weltmeisterschaft und hat immer wieder bewiesen, dass er die seltene Fähigkeit besitzt, das Beste aus seinen Spielern herauszuholen. Er betreute den Iran bereits bei den Weltmeisterschaften 2014 und 2018, bevor er zunächst Kolumbien und dann Ägypten betreute. Als der Iran im September erneut bei ihm anklopfte, konnte er nicht nein sagen und ist nun mit dem Team Melli für seine dritte Weltmeisterschaft verantwortlich.

Voraussichtliche Startelf

#

Mehdi Taremi ist der unbestrittene Starspieler des Irans. Der Mann aus Porto ist sowohl in der nationalen Liga als auch in der Champions League 2022/23 in Topform. Die iranische Offensive hat aber noch viel mehr zu bieten, denn auch Serdar Azmoun und Karim Ansarifard sind wichtige Akteure im Sturm.

Spiele

#

Der Iran hat es bei der Weltmeisterschaft noch nie über die Gruppenphase hinaus geschafft, daher wäre es ein großer Erfolg, wenn sie es diesmal schaffen würden. Im Jahr 2018 waren sie mit vier Punkten aus drei Spielen nah dran und wollen es in Katar noch besser machen.

Players to watch

#

Karim Ansarifard

#

Sardar Azmoun

#

Mehdi Taremi

Saudi-Arabien

Saudi-Arabien nimmt zum sechsten Mal an einer Weltmeisterschaft teil, wurde in beiden AFC-Qualifikationsgruppen Gruppensieger und verlor in 18 Spielen nur ein einziges Mal. Die Mannschaft von Herve Renard kassiert nur wenige Gegentore und obwohl sie nicht zu den Favoriten auf den Einzug in die K.o.-Runde gehört, wird sie sich freuen, wenn sie die Chance hat, für Furore zu sorgen.

Trainer

#

Der Franzose Herve Renard ist seit 2019 für die saudi-arabische Nationalmannschaft verantwortlich, nachdem er Marokko nach einer enttäuschenden Leistung bei der AFCON-Endrunde verlassen hatte. Mit Sambia und der Elfenbeinküste hat er dieses Turnier jedoch bereits zweimal gewonnen, und er hat mehr Siege für Saudi-Arabien geholt als jeder andere ausländische Trainer.

Voraussichtliche Startelf

#

Das Innenverteidiger-Duo Abdulelah Al-Amri und Ali Al-Bulaihi wird bei der Weltmeisterschaft wahrscheinlich eine zentrale Rolle für Saudi-Arabien spielen, vor allem wenn es darum geht, Punkte zu holen. Keeper Mohammed Al-Owais wird hinter den beiden absichern. Wenn er ein gutes Turnier spielt, sollten die Saudis eine anständige Runde in Katar spielen.

Spiele

#

Nachdem Saudi-Arabien 1994 das Achtelfinale erreicht hatte, kam es bei den folgenden vier Teilnahmen an Weltmeisterschaften nie über die Gruppenphase hinaus. Das wollen sie in Katar unbedingt ändern, obwohl mit Argentinien, Polen und Mexiko eine schwierige Gruppe auf sie wartet. Ein Sieg, wie 2018 gegen Ägypten, würde in der Heimat sicherlich mit Jubel begrüßt werden.

Players to watch

#

Abdulelah Al-Amri

#

Ali Al-Bulaihi

#

Mohammed Al-Owais

Australien

Australien qualifizierte sich auf die harte Tour, denn ein dritter Platz in der zweiten Gruppenphase bedeutete den Einzug in die Playoffs. Nachdem man sich gegen die Vereinigten Arabischen Emirate durchgesetzt hatte, musste eine Entscheidung im Elfmeterschießen gegen Peru her, Australien setzte sich durch und sicherte sich so sein Ticket für Katar - wobei Torhüter Andrew Redmayne beim Elfmeterschießen alle Blicke auf sich zog.

Trainer

#

Nach Stationen als Interimstrainer, Assistent und U23-Trainer wurde Graham Arnold 2018 endlich der Chefposten im australischen Fußball übertragen. Sein erstes großes Turnier war ein Desaster, denn die Socceroos schieden bei der Asienmeisterschaft 2019 bereits im Viertelfinale aus. Die Stimmung war schon vor der wundersamen Qualifikation ziemlich feindselig, und eine schlechte Leistung in Katar könnte seine Entlassung zur Folge haben.

Voraussichtliche Startelf

#

Der australischen Mannschaft fehlt ein echter Star wie Tim Cahill oder Harry Kewell, aber sie ist nicht ganz ohne Talent. Mathew Ryan ist nach wie vor ein solider Torhüter, während Aaron Mooy mit seiner präzisen Spielweise eine Schlüsselrolle einnehmen wird, wenn es darum geht, die vermutlich wenigen Chancen gut auszuspielen. Aber der erfahrene Matthew Leckie ist Australiens größter Hoffnungsträger auf Tore.

Spiele

#

Australien wurde eine schwere Gruppe mit Frankreich, Dänemark und Tunesien zugelost, die Chancen auf ein Weiterkommen sind also gering. Die Australier hoffen auf strauchelnde Franzosen, aber realistischerweise erwartet niemand, weit zu kommen. Ein paar Tore sind wohl ein realistisches Ziel.

Players to watch

#

Mathew Leckie

#

Aaron Mooy

#

Mathew Ryan

Costa Rica

Costa Rica verpasste die automatische Qualifikation aufgrund der schlechteren Tordifferenz gegenüber den Vereinigten Staaten. Glücklicherweise besiegten sie Neuseeland in einem interkontinentalen Playoff und sicherten sich so ihren Platz in Katar. Es ist das erste Mal, dass sich das Team für drei aufeinanderfolgende Weltmeisterschaften qualifiziert hat, und es ist das sechste Turnier insgesamt.

Trainer

#

Costa Rica hat seit der Entlassung von Oscar Ramirez nach der letzten Weltmeisterschaft vier Trainer gehabt. Auf dem Schleudersitz sitzt derzeit der Kolumbianer Luis Fernandez Suarez, der schon früher bei Turnieren brilliert hat. Im Jahr 2006 führte er Ecuador in Deutschland in die zweite Runde, wo man sich in der Gruppenphase gegen Polen und ironischerweise auch gegen Costa Rica durchsetzte.

Voraussichtliche Startelf

#

Er mag 35 Jahre alt und bei PSG von Gianluigi Donnarumma verdrängt worden sein, aber Keylor Navas ist nach wie vor die wichtigste Stütze der Nationalmannschaft. Er bekommt im Moment nicht viele Einsatzminuten im Verein und könnte daher ohne große Spielpraxis ins Turnier gehen, aber er ist bei Costa Rica gesetzt. Auch Joel Campbell und Bryan Ruiz sind mit ihren zusammen 67 Jahren immer noch im Rennen.

Spiele

#

Eine Wiederholung des Viertelfinales von 2014 scheint dieses Mal unwahrscheinlich, aber es sind schon seltsamere Dinge passiert. Das Erreichen der K.-o.-Runde wäre eine sehr gute Weltmeisterschaft, aber wenn das nicht möglich ist, ist ein Sieg - wie 2018 - ein erreichbareres Ziel.

Players to watch

#

Bryan Ruiz

#

Joel Campbell

#

Keylor Navas

Kanada

Zum ersten Mal seit 1986 ist Kanada wieder bei einer Weltmeisterschaft dabei. Mit ihrer Qualifikation für Katar haben die Kanadier einen rasanten Aufstieg hingelegt, der weit über den Zeitplan hinausgeht. Kanada überraschte die CONCACAF, indem es die WM-Qualifikation vor Mexiko und den USA als Tabellenerster abschloss.

Trainer

#

Der gebürtige Engländer John Herdman verdient viel Anerkennung für das, was er im kanadischen Fußball erreicht hat. Er übernahm zunächst das Ruder der Frauenmannschaft, bevor er 2018 zum Trainer der Männer ernannt wurde. In den Jahren seither hat er Kanada an die Spitze der CONCACAF gebracht und gleichzeitig eine Mannschaftskultur aufgebaut, die von allen jungen Topstars des Landes angenommen wird.

Voraussichtliche Startelf

#

Alphonso Davies ist Kanadas erster echter Superstar, und was für ein Spieler er ist. Davies ist mit einer unglaublichen Schnelligkeit gesegnet und konnte sein Spiel bei Bayern München auf ein noch höheres Niveau heben und sich als einer der besten Linksverteidiger der Welt behaupten. Bei Kanada spielt er jedoch eine offensivere Rolle als bei den Bayern. Er soll sein Land auf ein neues Level führen. Unterstützt wird er von Jonathan David und Cyle Larin, beide zuverlässige Torjäger in Europa.

Spiele

#

Es war eine schwierige Auslosung für Kanada, das gegen zwei europäische Veteranen und ein marokkanisches Team voller erfahrener Talente antreten muss. Belgien und Kroaten zu schlagen, wird eine schwierige Aufgabe für Kanada sein, das sehr froh wäre, wenn es irgendwie ins Achtelfinale käme.

Players to watch

#

Cyle Larin

#

Jonathan David

#

Alphonso Davies

Serbien

Serbien könnte einer der großen Hoffnungsträger bei der Weltmeisterschaft sein. Die Mannschaft von Dragan Stojkovic qualifizierte sich problemlos vor Portugal und verlor kein einziges Spiel. Mit fünf Siegen aus den letzten sechs Spielen im Jahr 2022 ist Serbien in Katar in bester Form und verfügt mit Aleksandar Mitrovic und Dusan Vlahovic über ein torgefährliches Stürmerduo, das jeden Gegner vor Probleme stellen dürfte, auch den Gruppenfavoriten Brasilien.

Trainer

#

Nach der Niederlage im Elfmeterschießen gegen Schottland in den Playoffs zur Euro 2020 war es an der Zeit, die serbische Nationalmannschaft umzugestalten. Dann kam Dragan Stojkovic, und er hat eine bemerkenswerte Wirkung erzielt. Der 57-Jährige, der seine gesamte Trainerkarriere in Asien verbracht hatte, bevor er im März 2021 das Amt des serbischen Nationaltrainers übernahm, hat beeindruckende 13 seiner 20 Spiele gewonnen (bei nur drei Niederlagen) und die Mannschaft zur Weltmeisterschaft geführt.

Voraussichtliche Startelf

#

Serbien verlässt sich auf seine beiden Stürmer, um in Katar so weit wie möglich zu kommen. Aleksandar Mitrovic von Fulham und Dusan Vlahovic von Juventus Turin sind in der Lage, jeden Gegner in Bedrängnis zu bringen, wobei Ersterer in seinen letzten vier Länderspielen sechs Tore erzielt hat. Lazios zentraler Mittelfeldspieler Sergej Milinkovic-Savic ist noch ein Spieler, der es wert ist, genauer beobachtet zu werden. Er spielt erneut eine starke Saison in der Serie A.

Spiele

#

Sie sind zwar in der gleichen Gruppe wie Turnierfavorit Brasilien, aber Serbien sollte man im Auge behalten. Ziel ist es, sich gemeinsam mit der Selecao, mit der man auch bei der WM 2018 zusammengespielt hat, über die Gruppe G hinaus zu qualifizieren. Kamerun und die Schweiz sind die anderen Gegner, die dem Balkanland im Weg stehen, und deshalb sind sie zuversichtlich, sich zu qualifizieren. Nachdem Serbien vor vier Jahren in der Gruppenphase gescheitert ist - und wir dürfen nicht vergessen, dass es die Euro 2020 verpasst hat - wird es darauf brennen, in Katar für Furore zu sorgen. Wer weiß, wie weit es gehen könnte?

Players to watch

#

Aleksandar Mitrović

#

Sergej Milinković-Savić

#

Dušan Vlahović

Ghana

Die Black Stars sind traditionell eine der stärksten Mannschaften Afrikas, aber in den letzten Jahren haben sie es schwer gehabt, ihrem Ruf gerecht zu werden. Mit Mohammed Kudus, Abdul Fatawu Issahaku und Kamaldeen Sulemana haben sie jedoch einige aufregende Talente in ihren Reihen und scheinen auf dem Weg der Besserung zu sein, zumal einige hochkarätige Namen die Staatsangehörigkeit gewechselt haben, um Ghana auf internationaler Ebene zu vertreten.

Trainer

#

Ghana war nicht in bester Form, als Addo vor den entscheidenden WM-Qualifikationsplayoffs das Ruder übernahm, aber er erledigte die Aufgabe, indem er Nigeria in dramatischer Manier besiegte. Der unerfahrene Trainer bekommt nun die Chance, auf der größten Bühne zu zeigen, was er kann, und ein starker Auftritt in Katar könnte seiner Trainerkarriere einen großen Schub geben.

Voraussichtliche Startelf

#

André und Jordan Ayew führen Ghana seit Jahren an, doch nach der Entscheidung von Iñaki Williams, zu den Black Stars zu wechseln, haben sie nun prominente Unterstützung im Angriff. Der Stürmer von Athletic Bilbao verfügt über eine beeindruckende Schnelligkeit und hat zudem ein Auge für das Tor.

Spiele

#

Ghana hat es nicht geschafft, sich für das Turnier 2018 zu qualifizieren, und wird der Welt zeigen wollen, dass es auf die größte aller Bühnen gehört. Es wird nicht einfach sein, die Gruppenphase zu überstehen, aber das wird sicherlich das Ziel der Black Stars sein.

Players to watch

#

Jordan Ayew

#

André Ayew

#

Iñaki Williams

Senegal

Der Senegal qualifizierte sich für die Weltmeisterschaft, nachdem er Ägypten im Elfmeterschießen besiegt hatte, und sein Kader ist gespickt mit Talenten aus einigen der Topklubs der europäischen Spitzenligen. Der AFCON-Champion hat es bei der Weltmeisterschaft 2018 nicht geschafft, die Gruppenphase zu überstehen.

Trainer

#

Aliou Cisse, der Kapitän bei der unglaublichen Weltmeisterschaft 2002, steht seit 2015 an der Spitze der senegalesischen Nationalmannschaft. Sein bisher größter Erfolg war natürlich der erste Sieg seines Landes bei der AFCON 2021, und nachdem er sein Team zu zwei aufeinanderfolgenden WM-Teilnahmen geführt hat, ist Cisse eine große Erfolgsgeschichte für die afrikanische Nation.

Voraussichtliche Startelf

#

Es muss Sadio Mané sein. Der Stürmer von Bayern München ist der Liebling des senegalesischen Fußballs, und seine Form in Katar dürfte entscheidend für das Erreichen der K.o.-Phase sein. Chelseas Edouard Mendy und Kalidou Koulibaly sind ebenfalls von großer Bedeutung, während Ismaila Sarr in der Lage ist, jedes Spiel zu beleben.

Spiele

#

Das Hauptziel des Senegals ist es, die Gruppe A zu überstehen und Katar und Ecuador in die Schranken zu weisen. Die Niederlande dürften den ersten Platz sicher haben, aber der Kampf um den zweiten Platz wird offen sein, und wer weiß, mit Sadio Mané an der Spitze könnten sie sogar das Kunststück des Viertelfinales von 2002 wiederholen.

Players to watch

#

Sadio Mané

#

Kalidou Koulibaly

#

Édouard Mendy

USA

Nach der verpassten WM 2018 kehrt die USMNT mit einer neuen Generation von Jungstars zur Weltmeisterschaft zurück. Mit Spielern, die derzeit für Klubs wie Chelsea, Juventus, AC Mailand und Borussia Dortmund spielen, beginnt eine neue Ära für die USA, die die Enttäuschung von vor vier Jahren genutzt haben, um etwas Neues aufzubauen. Dieser Kader wird einer der jüngsten in Katar sein, aber auch einer mit viel Erfahrung auf Vereinsebene.

Trainer

#

Gregg Berhalter kam nach der Enttäuschung von 2018 ins Amt, als die US-Fußballnationalmannschaft den ehemaligen Verteidiger bat, ein progressiveres, auf Ballbesitz basierendes System aufzubauen. In seiner Amtszeit hat er die USA zu Erfolgen beim Gold Cup und in der Nations League geführt und ihnen dabei geholfen, ihr wichtigstes Ziel zu erreichen: die Qualifikation für eine Weltmeisterschaft.

Voraussichtliche Startelf

#

Kein Spieler in der Geschichte des USMNT stand jemals so sehr im Rampenlicht wie Christian Pulisic. Er ist ein Champions-League-Sieger auf Vereinsebene und das unbestrittene Gesicht dieser Mannschaft. Pulisic hat Höhen erreicht, die kein anderer amerikanischer Spieler erreicht hat. Er gehört auch zu den Wenigen im Kader, die 2018 die Erfahrung machen mussten, eine WM zu verpassen. Das dürfte der Geschichte, die er in Katar schreiben wird, ein zusätzliches.Kapiten verleihen. Aber er ist nur einer der US-Boys, die auf dem hächsten Level spielen. Dazu gehären etwa auch Tyler Adams von Leeds United und Juventus-Stammspieler und Mittelfeld-Boss Weston McKennie.

Spiele

#

Die USA haben einen harten Kampf um das Weiterkommen vor sich, denn sie bekommen es mit England, Wales und dem Iran zu tun. Viele werden England als klaren Favoriten sehen, so dass die anderen drei um den zweiten Platz kämpfen müssen. Das wird das Ziel der USA sein, einen Platz in der K.o.-Runde zu ergattern, denn die junge Mannschaft will sich vor der Weltmeisterschaft 2026 gut präsentieren.

Players to watch

#

Tyler Adams

#

Weston McKennie

#

Christian Pulisic

Mexiko

Zum siebten Mal in Folge ist Mexiko bei einer Weltmeisterschaft dabei, nachdem es in der CONCACAF-Zone wieder einmal alles richtig gemacht hat. El Tri bleibt ein nordamerikanisches Kraftpaket, auch wenn einige bekannte Gesichter wie Javier "Chicharito" Hernandez und Carlos Vela nicht mehr dabei sind. Dennoch verfügt Mexiko über eine Mannschaft, die es mit jedem aufnehmen kann, auch wenn die Ergebnisse in den letzten Jahren immer wieder schwankten.

Trainer

#

Der Trainer Mexikos ist ein bekanntes Gesicht für alle, die das Spiel verfolgen: Gerardo 'Tata' Martino. Der ehemalige Barcelona- und Argentinien-Manager hat in Mexiko seine Zweifler und war schon oft in der Kritik, aber wenn er Mexiko endlich zu dem Erfolg verhelfen kann, von dem das Land träumt, wird ihm alles verziehen.

Voraussichtliche Startelf

#

Guillermo Ochoa hat seinen Platz in der Geschichte der Weltmeisterschaft bereits gefunden. Er ist einer der Spieler von "Streets Won't Forget", von dem jeder Fan weiß, dass er bei jeder Weltmeisterschaft auftauchen wird. Und hier ist er wieder, auf dem Weg zu seiner fünften Weltmeisterschaft, und der Torhüter ist so einflussreich wie eh und je für El Tri. Aber Mexikos Turniererfolg wird natürlich auch von den Offensivspielern abhängen. Hirving Lozano ist an guten Tagen so gut wie unhaltbar und wenn Raúl Jimenez fit ist, wird die Mannschaft einen Stürmer haben, der ihr die nötigen Tore schenken kann.

Spiele

#

Können sie endlich das vieldiskutierte fünfte Spiel erreichen? Sieben Weltmeisterschaften in Folge endeten für El Tri im Achtelfinale, und jedes Mal dreht sich die Diskussion darum, was Mexiko tun muss, um dieses fünfte Spiel zu erreichen. Zunächst müssen sie jedoch eine schwierige Gruppe mit Argentinien, Polen und Saudi-Arabien überstehen.

Players to watch

#

Raúl Jiménez

#

Hirving Lozano

#

Guillermo Ochoa

Dänemark

Dänemark gilt als der gefährlichste Außenseiter in Katar und kann nach seinen Heldentaten bei der EURO 2020 auch auf die Unterstützung vieler Neutraler zählen. Die Art und Weise, wie Simon Kjaer und seine Mannschaftskameraden auf den Herzstillstand von Christian Eriksen auf dem Spielfeld reagiert haben, war wirklich bemerkenswert. Die Spieler haben den ersten Schock irgendwie überwunden und einen inspirierenden Lauf bis zum Halbfinale hingelegt, wo sie an England und einigen fragwürdigen Entscheidungen gescheitert sind.

Trainer

#

Kasper Hjulmands Amtszeit begann unter eher ungünstigen Umständen, da sein Vorgänger nach der EURO 2020 zurücktreten sollte, das Turnier aber wegen der Pandemie um ein Jahr verschoben wurde. Folglich war Hjulmand am Ruder, und das war sicherlich keine schlechte Sache, denn er hat die Situation mit Eriksen unglaublich gut gemeistert und es irgendwie geschafft, eine Mannschaft, die noch immer unter dem Zusammenbruch ihres Mannschaftskameraden litt, bis ins Halbfinale zu bringen.

Voraussichtliche Startelf

#

Simon Kjaer wird zwar nicht in der Startelf stehen, aber die Führungsqualitäten des Kapitäns werden für Dänemark von entscheidender Bedeutung sein, während Kasper Dolberg beweisen könnte, dass er auf der großen Bühne des Fußballs Tore schießen kann. Im Mittelpunkt steht natürlich Christian Eriksen, der sich erstaunlich gut erholt hat und im Sommer zu Manchester United wechselte, nachdem er Anfang des Jahres seine Karriere in Brentford wieder aufgenommen hatte. Die Weltmeisterschaft könnte ein märchenhaftes Ende für diese dramatische Comeback-Geschichte sein.

Spiele

#

Die Dänen sind nicht gerade arrogant, aber ihre Chancen bei der WM sind unbestreitbar. Sie haben vielleicht nicht die Tiefe einiger Favoriten, aber ihre Startelf kann es mit jedem aufnehmen - das haben sie dieses Jahr mit dem Heim- und Auswärtssieg gegen Frankreich in der Nations League bewiesen. Im Moment ist es der amtierende Weltmeister, der sich mehr Sorgen um das Wiedersehen mit Dänemark in Katar machen wird. Wenn man bedenkt, dass Australien und Tunesien die beiden anderen Mannschaften in Gruppe D sind, gibt es keinen Grund, warum die Skandinavier nicht den ersten Platz anvisieren sollten.

Players to watch

#

Christian Eriksen

#

Kasper Dolberg

#

Simon Kjær

Deutschland

Nach der enttäuschenden Leistung bei der EM 2020 und dem ebenso enttäuschenden Abschneiden in der Nations League wird Deutschland nicht gerade vor Selbstvertrauen strotzen. Es ist unbestritten, dass Deutschland viel Qualität in seinen Reihen hat, aber sie müssen in Katar einen Zahn zulegen, wenn sie eine Chance haben wollen, ihre hochgesteckten Ziele zu erreichen.

Trainer

#

Hansi Flick war als Assistent von Joachim Löw in der Nationalmannschaft sehr erfolgreich, aber auch auf Vereinsebene hat er bei Bayern München gute Leistungen gezeigt. Seit er Bundestrainer ist, kann er nicht mehr ganz an diese Erfolge anknüpfen, aber der 57-Jährige ist unbestritten einer der besten Trainer der Welt.

Voraussichtliche Startelf

#

Joshua Kimmichs Vielseitigkeit ist ein großer Vorteil für Deutschland, denn er scheint sich im Mittelfeld genauso wohl zu fühlen wie in der Abwehr. Wenn man dann noch das Tempo und die Tricks von Leroy Sané in der Offensive und die Neigung von Thomas Müller hinzunimmt, genau dann, wenn es darauf ankommt, für große Momente zu sorgen, weiß man, warum die DFB-Elf zu den Favoriten gehört.

Spiele

#

Das Ziel ist für Deutschland immer dasselbe: den Titel zu gewinnen. Die WM 2018 war eine riesige Enttäuschung nach dem Sieg 2014, und sie werden in Katar unbedingt Wiedergutmachung leisten wollen.

Players to watch

#

Thomas Müller

#

Leroy Sané

#

Joshua Kimmich

Spieler im Detail

İlkay Gündoğan

Ilkay Gündogan hat noch eine Rechnung mit der Weltmeisterschaft offen, nachdem er den deutschen Triumph 2014 wegen einer schweren Rückenverletzung verpasste. Seitdem hat sich der Star von Manchester City als einer der besten Mittelfeldspieler der Welt etabliert und viermal den Titel in der Premier League geholt. Flick sollte kein Problem damit haben, einen Platz für Gündogan in seiner Elf zu finden.

Joshua Kimmich

Kimmich ist sowohl für Bayern als auch für Deutschland der Kitt, der im Mittelfeld alles zusammenhält. Er ist diszipliniert am Ball, ebenso zuverlässig in der Offensive und trägt mit dem einen oder anderen Wundertor zum Erfolg bei. Es ist für jeden Trainer ein Vergnügen, mit ihm zu arbeiten.

Antonio Rüdiger

Die Chelsea-Fans waren am Boden zerstört, als Antonio Rüdiger im Sommer die Stamford Bridge verließ - und es ist nicht schwer zu verstehen, warum. Rüdiger ist der Archetyp eines modernen Verteidigers, der sich in der Defensive ebenso wohl fühlt wie in der Offensive. Jetzt ist Rüdiger bei Real Madrid und wird in Katar das Herzstück von Hansi Flicks starbesetzter Abwehr bilden.

Marokko

Marokko, das sich zum ersten Mal seit 1970 für eine Weltmeisterschaft qualifiziert hat, wird versuchen, einen guten Eindruck zu hinterlassen. Die Marokkaner befinden sich in einer schweren Gruppe mit Belgien, Kroatien und einer potenziell gefährlichen kanadischen Mannschaft, aber die Ergebnisse in der Vorbereitung auf Katar waren im Allgemeinen gut, und die Marokkaner verfügen über einen Kern von Qualitätsspielern, die in der Lage sind, für Furore zu sorgen.

Trainer

#

Walid Regragui wurde erst Ende August ernannt und löste den unbeständigen Valhid Halilhodzic ab. Da er relativ unerfahren ist und vor dem Turnier nur wenig Zeit hatte, seine Ideen umzusetzen, ist es schwierig, ihn zu beurteilen, aber er hat wenig Zeit damit verschwendet, Ziyech zurückzuholen, der sich mit seinem Vorgänger überworfen hatte.

Voraussichtliche Startelf

#

Auch wenn es Marokko im Mittelfeld vielleicht etwas an Qualität mangelt, verfügt es doch über eine Reihe solider Spieler, die auf höchstem Niveau agieren - darunter Sevillas Torhüter Bounou, Achraf Hakimi von PSG, Noussair Mazraoui von Bayern München, Chelseas Flügelspieler Ziyech und Stürmer Youssef En-Nesyri, Bounous Teamkollege auf Vereinsebene. Hakimi ist immer wieder spannend anzusehen, wenn er nach vorne stürmt, während Hakim Ziyech die wichtigste Offensivkraft sein wird, wenn er zu mehr Konstanz findet.

Spiele

#

Die Marokkaner sind zwar keineswegs die Favoriten auf den Einzug ins Achtelfinale, doch ein Blick auf die Kaderliste genügt, um zu wissen, dass sie nicht nur dabei sein werden, um dabei zu sein. Die Rückkehr von Hakim Ziyech unter einem neuen Trainer ist ein großer Schritt nach vorne, und die Mannschaft hat insgesamt die Qualität, um die nötigen Punkte für die Qualifikation zu holen.

Players to watch

#

Achraf Hakimi

#

Noussair Mazraoui

#

Hakim Ziyech

Schweiz

Die Schweiz, die sich immer wieder für große Turniere qualifiziert, reist mit einer Mannschaft nach Katar, die nicht nur über viel Erfahrung verfügt, sondern sich auch mit einigen der besten Mannschaften der Welt messen kann. Die Nati hat im letzten Jahr sowohl Spanien als auch Portugal besiegt, sich vor Europameister Italien in der Gruppe qualifiziert und Frankreich bei der Euro 2020 ausgeschaltet. Auch wenn sie nicht zu den Favoriten gehören, haben die Schweizer sowohl die Fähigkeiten als auch das Know-how, um für einen Schock zu sorgen.

Trainer

#

Murat Yakin ist seit etwas mehr als einem Jahr für die Schweiz verantwortlich, nachdem Vladimir Petkovics siebenjährige Amtszeit als Trainer nach der Europameisterschaft 2020 zu Ende ging. Yakins Bilanz ist gemischt, mit Siegen gegen Portugal und Spanien als Highlights. Der zweifache Schweizer Meister tat sich als Klubtrainer schwer, sich länger als ein Jahr im Amt zu halten. Der Verband hofft, dass er sich bei der Nationalelf zu einem Trainer von internationalem Format entwickelt.

Voraussichtliche Startelf

#

Xherdan Shaqiri und Granit Xhaka, die beide über 100 Länderspiele auf dem Buckel haben, sind die Aushängeschilder der Schweizer Generation und sollen die Mannschaft einmal mehr nach vorne bringen. Dahinter ist Torhüter Yann Sommer ein Veteran der vergangenen Turniere, während Innenverteidiger Manuel Akanji einen ermutigenden Start bei Manchester City hingelegt hat und als Anführer in der Abwehr erwartet wird. Im Sturm verfügt Breel Embolo über die nötige Schnelligkeit und Physis, um für die gegnerischen Verteidiger ein Alptraum zu sein.

Spiele

#

Nachdem sie bei drei der letzten vier Weltmeisterschaften das Achtelfinale erreicht haben, wird erwartet, dass sie es erneut in die K.o.-Runde schaffen. Nur wenige werden erwarten, dass sie aus dem Duell mit dem Turnierfavoriten Brasilien etwas mitnehmen können. Daher sind Siege gegen Serbien und Kamerun unabdingbar, um die Gruppe G zu überstehen.

Players to watch

#

Breel Embolo

#

Xherdan Shaqiri

#

Granit Xhaka

Uruguay

Uruguay belegte in der einstufigen CONMEBOL-Qualifikation den dritten Platz - allerdings weit hinter Brasilien und Argentinien. Dies spiegelt den Rückschritt wider, den die Mannschaft in den letzten Jahren erlebt hat, als sie alte Stars ausrangierte und versuchte, neue Talente zu finden. Die Dinge scheinen sich nun aber zu beruhigen, denn Uruguay hat sieben seiner letzten neun Spiele vor dem Turnier gewonnen.

Trainer

#

Als der altgediente Óscar Tabárez 2021 nach vier Niederlagen in Folge zurücktrat, wurde Diego Alonso berufen, seine Heimat Uruguay zu übernehmen. Trotz eines wenig inspirierenden Lebenslaufs war Alonso erfolgreich. Er führte seine Mannschaft zu vier Siegen, die die Qualifikation für die Weltmeisterschaft sicherten, und nahm einige Änderungen vor, um das Vertrauen in die Mannschaft zurückzugewinnen.

Voraussichtliche Startelf

#

Lasst Suárez außer Acht, es gibt einen neuen Sheriff in der Stadt. Obwohl sie wahrscheinlich gemeinsam in der Startelf stehen werden, ist Darwin Núñez jetzt der wichtigste Mann in dieser Mannschaft, während Edinson Cavani wahrscheinlich um Minuten kämpfen wird. Weiter hinten auf dem Feld war Federico Valverde beim Champions-League-Triumph von Real Madrid entscheidend und Rodrigo Betancour fällt einem immer wieder ins Auge seit er im Januar zu Tottenham gegangen ist.

Spiele

#

Uruguay sollte es eigentlich schaffen, die Gruppe zu überstehen, denn Südkorea und Ghana - Luis Suárez dürfte das gefallen - sind durchaus machbare Gegner. Portugal ist ein härterer Test, aber in der Länderspielpause sahen sie alles andere als perfekt aus. Die uruguayische Mannschaft hat genug Potenzial, um jeden Gegner zu ärgern, aber ein Ausscheiden im Viertelfinale ist das wahrscheinlichste Ergebnis.

Players to watch

#

Rodrigo Bentancur

#

Darwin Núñez

#

Federico Valverde

Niederlande

Oranje ist seit der enttäuschenden EURO 2020 in guter Form und hat seit der Achtelfinalniederlage gegen die Tschechische Republik kein Spiel mehr verloren. Sie spielen vielleicht nicht mehr den flüssigen Offensivfußball, für den sie einst berühmt waren, aber sie machen einen guten Job mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln. Die Verteidigung ist derzeit wohl ihre Stärke, und Louis van Gaal setzt daher gerne auf eine Fünferabwehr mit offensiven Außenverteidigern. Frenkie de Jong sorgt im Mittelfeld für ein wenig Flair und Kreativität, während Spieler wie Steven Bergwijn und Memphis Depay in der Nationalmannschaft in guter Form sind.

Trainer

#

Louis van Gaal übernahm die Niederlande nach einer enttäuschenden EM 2020 und schaffte in seiner dritten Amtszeit als Nationaltrainer auf Anhieb die Wende. Nach einem schwierigen Start qualifizierte man sich ohne nennenswerte Probleme für Katar 2022 und überzeugte auch in der UEFA Nations League. Nach der Weltmeisterschaft wird van Gaal seinen Posten räumen und Ronald Koeman Platz machen. Er hofft, dass er nach seinem erfolgreichen Auftritt bei der Weltmeisterschaft 2014 wieder einen Erfolg verbuchen kann.

Voraussichtliche Startelf

#

Die Niederländer werden vor allem auf Liverpools Superstar Virgil van Dijk setzen, der von hinten heraus mit gutem Beispiel vorangehen wird. Frenkie de Jong soll das Spiel lenken und das Tempo aus dem Mittelfeld diktieren, während Memphis Depay für die Torgefahr in der Spitze zuständig ist.

Spiele

#

Die Niederlande sehen sich traditionell immer als einer der Favoriten, aber die Erwartungen sind dieses Mal etwas geringer. Sie sollten die Gruppenphase überstehen, und von dort an wird viel von den Gegnern abhängen. Das Erreichen des Viertelfinales ist ein ehrenwertes Ergebnis, aber man träumt immer von mehr und vom Weiterkommen.

Players to watch

#

Frenkie de Jong

#

Memphis Depay

#

Virgil van Dijk

Spieler im Detail

Frenkie de Jong

Der Mann aus Barcelona gehört zu den Spielern, die immer für die Nationalmannschaft auflaufen. De Jong hat eine harte Zeit im Camp Nou hinter sich, da der Verein ihn verkaufen wollte, aber der vielseitige Mittelfeldspieler hat sich entschieden, zu bleiben und wird die Weltmeisterschaft nutzen, um zu zeigen, dass er immer noch zu den Besten gehört.

Memphis Depay

Memphis hat vielleicht nicht mehr den Ruf, den Robin van Persie einst hatte, aber der Stürmer aus Barcelona ist immer noch auf dem besten Weg, seinen berühmten Vorgänger als besten Torschützen des Landes zu entthronen. Er ist kein garantierter Stammspieler, aber immer noch einer der ersten Namen auf dem Spielberichtsbogen von Louis van Gaal.

Virgil van Dijk

Van Dijk war in den letzten Jahren wohl der beste Verteidiger der Welt, auch wenn er in dieser Saison vielleicht noch nicht ganz auf diesem Niveau ist. Der Liverpooler ist der unumstrittene Anführer der holländischen Verteidigung, und die starke Abwehrreihe wird entscheidend sein, wenn die Niederländer versuchen, eine Überraschung zu schaffen.

Wales

Als sich Wales im Juni mit einem knappen Sieg gegen die Ukraine zum ersten Mal seit 1958 für die Weltmeisterschaft qualifizierte, gab es in Cardiff wilde Jubelszenen. Vielleicht war ein Kater unvermeidlich, da die Dragons in der Zwischenzeit schlechte Leistungen gezeigt hatten. Die walisischen Fans glauben jedoch, dass mit Gareth Bale auf dem Platz alles möglich ist, und sie freuen sich sicherlich auf ein Aufeinandertreffen mit England in Katar.

Trainer

#

Rob Page hat Wunder vollbracht, seit er im November 2020 das Amt von Ryan Giggs übernommen hat, zunächst auf Interimsbasis. Nach dem Aufstieg in die Liga A der Nations League führte er Wales ins Achtelfinale der EURO 2020 und sicherte sich nach Siegen in den Playoffs gegen Österreich und die Ukraine einen historischen Platz bei der Weltmeisterschaft. Diese Mannschaft ist weitaus mehr als die Summe ihrer Teile, und das ist zu einem großen Teil Page zu verdanken, der für seine Defensivarbeit bekannt ist.

Voraussichtliche Startelf

#

Neco Williams, Ethan Ampadu und Daniel James dürften ihrem Land noch jahrelang gute Dienste leisten, während Aaron Ramsey irgendwie immer in der Lage zu sein scheint, das walisische Trikot zu tragen - was natürlich eine gute Sache für Page ist, da der Mittelfeldspieler an seinen Tagen immer noch eine kreative Kraft sein kann. Es ist jedoch Bale, der mit seinen bewiesenen Weltklasse-Qualitäten diese Mannschaft so oft tragen wird. Man kann über den Flügelstürmer und das umstrittene Ende seiner Karriere bei Real Madrid sagen, was man will, aber er ist immer zur Stelle, wenn Wales ihn braucht, wie er mit seinen Toren in den Playoffs einmal mehr bewiesen hat.

Spiele

#

Wales darf träumen, denn es hat sowohl bei der EURO 2016 als auch bei der EURO 2020 die K.o.-Runde erreicht. Auch die Auslosung hat es gut mit ihnen gemeint, denn sie treffen nicht nur auf ein nicht so gut aufgelegtes England, sondern auch auf den Iran und die USA. Ein Platz im Achtelfinale ist also durchaus drin. Es wäre jedoch eine Überraschung, wenn sie weiterkommen würden, da sie gerade aus der Liga A der Nations League abgestiegen sind, nachdem sie nur einen Punkt aus sechs Spielen geholt haben.

Players to watch

#

Ethan Ampadu

#

Daniel James

#

Neco Williams

Polen

Die Polen, die zuletzt 1986 das Achtelfinale einer Weltmeisterschaft erreichten, werden in Katar alles daran setzen, diesen Rekord zu brechen - und sie sind zuversichtlich, dass ihnen das gelingt. Allerdings hörte Trainer Paulo Sousa vor den Qualifikationsplayoffs plötzlich auf, und obwohl sie Schweden schlugen, um sich ihren Platz beim Turnier zu sichern, waren die Ergebnisse seitdem durchwachsen - einschließlich einer alarmierenden 1:6-Niederlage gegen Belgien im Sommer. Mit Robert Lewandowksi verfügt die Mannschaft jedoch über einen Stürmer, der Spiele im Alleingang gewinnen kann. Dies wird wahrscheinlich seine letzte Chance auf der größten Bühne des Weltfußballs sein.

Trainer

#

Die Ernennung von Czeslaw Michniewicz war aufgrund von Verbindungen zu einem verurteilten Spielmanipulator umstritten, und die bisherigen Ergebnisse waren nicht gerade herausragend. Es ist denkbar, dass sein Job bereits auf dem Spiel steht, wenn Polen sich nach den enttäuschenden Leistungen bei der EM 2018 und der EM 2020 nicht verbessert. Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Zukunft wohl offen.

Voraussichtliche Startelf

#

Jeder weiß alles über Lewandowski. Er ist der wichtigste Mann und es wird von ihm erwartet, dass er Leistung bringt. Doch auch abseits von ihm hoffen zwei Stars der Serie A darauf, zu glänzen. Napolis Piotr Zielinski ist ein hervorragender Mittelfeldspieler und befindet sich in guter Form, während der junge Roma-Außenverteidiger Nicola Zalewski ein enormes Talent ist. Lewandowskis Ersatzmann Arkadiusz Milik hat ebenfalls einen guten Start bei Juventus hingelegt, aber es bleibt abzuwarten, wie viele Chancen er bekommen wird.

Spiele

#

Polen hat in der Gruppe C mit Argentinien, Mexiko und Saudi-Arabien die Chance, sich den zweiten Platz zu sichern und die 26-jährige Durststrecke zu beenden. Viel wird vom Eröffnungsspiel gegen die Mexikaner abhängen - und davon, ob sie sich besser präsentieren können, als ihre Form vor dem Turnier vermuten lässt. Die Qualität im Kader ist auf jeden Fall vorhanden, um das Achtelfinale zu erreichen.

Players to watch

#

Robert Lewandowski

#

Arkadiusz Milik

#

Piotr Zieliński

Tunesien

Wenn Sie bei der diesjährigen Weltmeisterschaft auf der Suche nach Spektakel sind, dann sind die Spiele Tunesiens vielleicht nicht der beste Ort, um damit zu beginnen. Acht ihrer 13 Spiele im Jahr 2022 endeten entweder 1:0 oder 0:0, und obwohl sie eine schwer zu knackende Abwehr haben, fehlt es ihnen im Angriff etwas. Sie haben zu Beginn des Jahres das Viertelfinale des Afrika Cups erreicht, und Katar ist ihre fünfte WM-Qualifikation in den letzten sieben Jahren, aber sie sind eher effizient als berauschend.

Trainer

#

Jalel Khadri wurde nach dem Ausscheiden Tunesiens beim Afrika Cup im Januar zum Trainer ernannt, nachdem er zuvor seit Sommer 2021 Assistenztrainer von Mondher Kebaier gewesen war. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung als Trainer, die er ausschließlich bei Vereinsmannschaften in Asien und Nordafrika gesammelt hat. Es bleibt also abzuwarten, wie er mit einigen der besten taktischen Köpfe Europas zurechtkommen wird.

Voraussichtliche Startelf

#

Tunesiens Kader ist nicht mit bekannten Namen gespickt. Stürmer Wahbi Khazri ist einer der wenigen, die jemals regelmäßig in einer der fünf besten europäischen Ligen gespielt haben. Im Angriff wird er von Kapitän Youssef Msakni unterstützt, der nach seiner Knieverletzung bei der Weltmeisterschaft 2018 wieder auflaufen möchte und der den Großteil seiner Karriere in Katar verbracht hat. Die Fans von Manchester United hoffen, auch den jungen Mittelfeldspieler Hannibal Mejbri in Aktion zu sehen.

Spiele

#

Tunesien hat es bei einer Weltmeisterschaft noch nie über die Gruppenphase hinaus geschafft, und das wird sich auch dieses Mal nicht ändern, denn die europäischen Schwergewichte Frankreich und Dänemark sind in der Gruppe D wahrscheinlich viel zu stark. Stattdessen werden sie mit Australien um den dritten Platz kämpfen.

Players to watch

#

Wahbi Khazri

#

Hannibal Mejbri

#

Youssef Msakni

Japan

Die Samurai Blue haben einen schweren Stand, wenn sie ihr bestes Ergebnis bei einer Weltmeisterschaft erzielen und das Achtelfinale erreichen wollen: In ihrer Gruppe befinden sich Spanien und Deutschland. Die Mannschaft von Hajime Moriyasu wird dabei sicherlich eine gewisse Konstanz an den Tag legen müssen, um dies zu erreichen. Der Kader besteht aus einer Mischung aus Jugend und Erfahrung, wobei die Qualität und der Wettbewerb im Mittelfeld besonders hoch sind.

Trainer

#

Nach der WM 2018 zum Cheftrainer befördert, war Moriyasus Job vor einem Jahr in Gefahr, als Japan einen schlechten Start in die Qualifikation für 2022 hinlegte. Doch trotz einiger enttäuschenden Ergebnisse hat er die Kurve gekriegt und hofft, dass seine Mannschaft in Katar für Furore sorgen kann.

Voraussichtliche Startelf

#

Japans Mittelfeld und Angriff sind mit Talenten gespickt. Flügelspieler Takefusa Kubo hat seine beste Form seit seinem Wechsel von Real Madrid zu Real Sociedad gezeigt, während der vielseitige Daichi Kamada als Europa-League-Sieger mit Frankfurt zur Weltmeisterschaft kommt.

Spiele

#

Es wäre vermessen, zu erwarten, dass Japan in dieser auf dem Papier schweren Gruppe das Achtelfinale erreicht, aber die Aufgabe ist nicht unlösbar, zumal Deutschland und Spanien nicht in Bestform sind. Auch wenn Costa Rica keine leichte Aufgabe sein wird, scheint ein dritter Platz in der Gruppe das wahrscheinlichste Ergebnis zu sein.

Players to watch

#

Wataru Endo

#

Daichi Kamada

#

Takefusa Kubo

Spieler im Detail

Maya Yoshida

Der Schalker Yoshida ist ein sehr erfahrener Innenverteidiger. Obwohl der Bundesliga-Klub in einer Krise steckt, ist der Innenverteidiger immer noch ein wichtiges Mitglied der japanischen Nationalmannschaft und wird die Mannschaft in Katar anführen. Die Erfahrung des knallharten Verteidigers könnte entscheidend sein, wenn Japan die Gruppe überstehen und das Achtelfinale erreichen will.

Wataru Endō

Endo ist ein weiterer Bundesliga-Star, der sich in den letzten Jahren als solider Anker im defensiven Mittelfeld etabliert hat, was sich in seinen 476 Tacklings in der letzten Saison widerspiegelt. In der Vorbereitung auf die WM hat er sein Spiel mit unerwarteten Toren bereichert, und seine Vielseitigkeit wird seinem Trainer in der Zentrale viele Möglichkeiten geben. Er ist der geborene Anführer und hat sowohl im Verein als auch in der Nationalmannschaft schon die Kapitänsbinde getragen.

Junya Ito

Im Sommer wechselte Ito im schon recht fortgeschrittenen Alter von 29 Jahren zu Stade Reims in die Ligue 1 und damit in eine Top-Liga. Eigentlich ist er ein Flügelstürmer, wird aber in der Zentrale eingesetzt und hat in seinen zehn Einsätzen bisher vier Tore und eine Vorlage beigesteuert. Mit seiner Schnelligkeit und seinen exzellenten Dribblings ist Ito eine große Gefahr, auch wenn größere Namen im Rampenlicht stehen.

Kroatien

Der Einzug Kroatiens ins Finale der WM 2018 kam zwar unerwartet, doch das machte die Niederlage nicht weniger verheerend. In der Tat hatte man das Gefühl, dass die "Goldene Generation" des Landes ihre letzte Chance auf Unsterblichkeit verpasst hatte. Doch im vergangenen Jahr haben Luka Modric und Co. mit dem Gruppensieg in der Nations League, in der auch Frankreich und Dänemark vertreten sind, alle an ihre bleibende Qualität erinnert. Auch wenn sie nicht zu den Favoriten gehören, ist Kroatien wieder ein heißer Anwärter auf den Titel.

Trainer

#

Man mag es kaum glauben, aber Zlatko Dalic stand Ende 2020 nach den schweren Niederlagen gegen Portugal und Frankreich stark unter Druck. Doch der Mann, der Kroatien ins Finale der Weltmeisterschaft 2018 geführt hat, hat nicht nur das Schiff stabilisiert, sondern auch sein Team wieder auf Kurs gebracht.

Voraussichtliche Startelf

#

Modric ist offensichtlich der Schlüssel zu Kroatiens Hoffnungen. Der Mann ist 37 Jahre alt und begeistert bei Real Madrid noch immer Woche für Woche das Publikum. Darüber hinaus wird er im Mittelfeld von Mateo Kovacic und dem fantastischen Marcelo Brozovic unterstützt, der die Arbeit von drei Spielern erledigt. Außerdem sollte man Josko Gvardiol im Auge behalten, den 20-jährigen Verteidiger von RB Leipzig, der eher früher als später zu einem der europäischen Spitzenklubs wechseln wird.

Spiele

#

Kroatien wird vorsichtig optimistisch sein, in Katar etwas zu erreichen. Der Kader ist nicht mehr so stark wie 2018: Mario Mandzukic und Ivan Rakitic sind längst im Ruhestand, Luka Modric, Ivan Perisic, Domagoj Vida und Dejan Lovren sind allesamt weit über 30. Aber die Kroaten kommen mit einer Siegesserie von vier Spielen, darunter ein Sieg gegen Frankreich in Paris, nach Katar. Die kroatische Gruppe ist keineswegs einfach, aber man kann davon ausgehen, dass sie am Ende gegen Belgien um den ersten Platz kämpfen werden. Natürlich ist es nicht ideal, dass sie im Achtelfinale entweder auf Deutschland oder Spanien treffen, aber wie wir in Russland 2018 gesehen haben, genießt Kroatien die Rolle des Underdogs.

Players to watch

#

Joško Gvardiol

#

Mateo Kovačić

#

Marcelo Brozović

Kamerun

Kamerun träumt vom Einzug in die K.o.-Runde. Das Land hat bereits zwei Mal gegen Brasilien verloren, strebt aber Siege gegen Serbien und die Schweiz an. Die Mannschaft hat genug Talent, um weiterzukommen, aber ein Weiterkommen über das Achtelfinale hinaus scheint ein Wunschtraum zu sein.

Trainer

#

Rigobert Song ist in Kamerun eine Legende, denn er hat in seiner langen Karriere 137 Länderspiele für sein Land absolviert. Nach mehreren Jahren als Trainer wurde er damit beauftragt, Kamerun in die Playoffs zu führen - was ihm auch gelang. Er hat viel guten Willen, und wenn er die Erwartungen in Katar übertrifft, wird er zu Hause wie ein Gott empfangen.

Voraussichtliche Startelf

#

Sollte Kamerun weiterkommen, dürfte Inter-Schlussmann André Onana einen großen Anteil am Erfolg haben. Der Torhüter hat in dieser Saison den altgedienten Samir Handonovic im San Siro ersetzt, und mit Joel Matip in der Verteidigung dürfte Kamerun eine harte Nuss zu knacken sein. Im Sturm sorgt André-Frank Zambo Anguissa für Schwung und Dynamik, während Vincent Aboubakar beim AFCON zum Torschützenkönig avancierte.

Spiele

#

Kamerun hat sich seinen Platz bei der Weltmeisterschaft durch einen Sieg über das hoch favorisierte Algerien in zwei Spielen verdient und muss daher ernst genommen werden. Die Unzähmbaren Löwen - übrigens ein toller Spitzname - schlugen sich auch beim AFCON 2021, den sie ausrichteten, gut und erreichten das Halbfinale, wo sie im Elfmeterschießen gegen Mohamed Salahs Ägypten verloren.

Players to Watch

#

Vincent Aboubakar

#

André-Frank Zambo Anguissa

#

André Onana

Südkorea

Südkorea, das zum zehnten Mal in Folge an einer Weltmeisterschaft teilnimmt, geht als das Team aus Asien ins Turnier, dem die meisten die besten Chancen einräumen, sich zu profilieren. Sie haben 2022 nicht viel erreicht, aber sie haben das individuelle Talent, um jeder Mannschaft Paroli zu bieten und wurden in eine nicht allzu schwierige Gruppe gelost. Es ist unwahrscheinlich, dass sie ihren vierten Platz von 2002 auf heimischem Boden wiederholen können, aber man sollte sie nicht unterschätzen.

Trainer

#

Paulo Bento hat keine guten Erinnerungen an die Weltmeisterschaft, denn er betreute sein Heimatland Portugal, als die Mannschaft 2014 peinlich in der Gruppenphase ausschied. Er hofft, dass es diesmal besser läuft, und hat in den vier Jahren seiner Amtszeit in Südkorea solide Arbeit geleistet, obwohl dieses Turnier darüber entscheiden wird, ob seine Amtszeit ein Erfolg oder ein Misserfolg war.

Voraussichtliche Startelf

#

Alle Augen werden auf Son Heung-min gerichtet sein, wenn Südkorea in Katar auf dem Platz steht. Der Gewinner des Goldenen Schuhs der letzten Saison in der Premier League wird als Asiens bester und berühmtester aktueller Fußballer als Talisman erwartet. Im Angriff wird er von einem weiteren Stürmer aus der Premier League, Hwang Hee-chan von den Wolves, unterstützt, während in der Verteidigung viele Scouts ein Auge auf Napolis Innenverteidiger Kim Min-jae werfen werden. Achten Sie auch auf Spielmacher Lee Kang-in, der bei der U20-Weltmeisterschaft 2019 zum Spieler des Turniers gewählt wurde und die Fähigkeit besitzt, jede Abwehr zu knacken.

Spiele

#

Nachdem Südkorea Deutschland in der Gruppenphase 2018 ausgeschaltet haben, wollen sie in der Gruppe H gegen Portugal, Uruguay und Ghana für eine Überraschung sorgen. Nur wenige werden erwarten, dass sie in die K.o.-Runde einziehen, aber in dieser Gruppe gibt es viele unbeständige Mannschaften, und es wird nicht viel nötig sein, damit Südkorea ein überraschendes Ergebnis erzielt.

Players to Watch

#

Hwang Hee-chan

#

Son Heung-min

#

Kim Min-jae

Stats Section: Name TBC

#

Stat Title Here

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Mauris id enim lectus. Maecenas fringilla at felis nec ultricies. Praesent eget augue gravida, lobortis ante ut, vehicula ante.

#

Stat Title Here

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Mauris id enim lectus. Maecenas fringilla at felis nec ultricies. Praesent eget augue gravida, lobortis ante ut, vehicula ante.