Präsentiert von

Schlüsselszenen

90' + 3'
L. Kübler
D. Heintz
90' + 2'
D. Heintz
Gelbe Karte
86'
L. Bittencourt
R. Schmid
86'
C. Groß
L. Augustinsson
83'
N. Höfler
Gelbe Karte

Match-Statistik

Ballbesitz
46% 53%
5
5
Schüsse
Schüsse aufs Tor 4 2
Pässe 474 541
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Schlüssel

Champions League
Europa League
UEFA Conference League Qualifiers
Relegation
Abstieg

Live-Ticker

Damit verabschiede ich mich aus Bremen und lade Sie zu unserem Ticker von der Alten Försterei ein, wo ab 18:30 Uhr Schalke 04 und Union Berlin aufeinandertreffen. Bleiben Sie dran!
Die Freiburger dagegen schaffen damit zwar nicht den Sprung auf die internationalen Plätze, nehmen in einem schweren Auswärtsspiel aber einen sicheren Punkt mit. Das Team von Christian Streich hatte heute offensiv einen schweren Stand, am Ende fehlte es aber auch an zündenden Ideen und Einzelaktionen, um einen Sieg mitzunehmen. Freiburg empfängt am Samstag Union Berlin im Breisgau.
Werder kann mit dem Zähler am Ende deutlich mehr zufrieden sein als die Freiburger, vor allem nach einer offensiv eher dürftigen zweiten Halbzeit. Das Team von Florian Kohfeldt beschränkte sich in der Schlussphase aber eindeutig aufs Verteidigen, der Zähler könnte sich im Abstiegskampf noch als wichtig erweisen. Bremen spielt am kommenden Sonntag gegen die TSG 1899 Hoffenheim.
90' + 5' Dann ist Schluss! Bremen und Freiburg trennen sich 0:0!
L. Kübler
D. Heintz
90' + 3' Die Freiburger tauschen nochmal: Auch Heintz hat sich verletzt und muss für Kübler vom Rasen.
D. Heintz
Gelbe Karte
90' + 2' Heintz trifft Selke im Mittelfeld nochmal hart am Knöchel, folgerichtig kassiert er seine zweite Verwarnung in der laufenden Spielzeit.
90' Die Nachspielzeit in Bremen wird angezeigt, zwei Minuten ordnet Manuel Gräfe an.
88' Lienhart spielt nochmal einen langen Ball in Richtung gegnerischer Strafraum, dort köpft Groß die Kugel aber sicher aus der Gefahrenzone. So langsam rennt dem SCF die Zeit davon.
C. Groß
L. Augustinsson
86' ... und Groß ersetzt Augustinsson.
L. Bittencourt
R. Schmid
86' Doppelwechsel bei Werder: Bittencourt kommt für Schmid ...
85' Fünf Minuten noch bis zum Abpfiff. Sehen wir noch einen Treffer oder bleibt es beim 0:0?
N. Höfler
Gelbe Karte
83' Höfler holt sich nach einem taktischen Foul an Osako im Mittelfeld Gelb ab, es ist seine sechste Verwarnung in der laufenden Spielzeit für ihn.
82' Freiburg hat nun deutlich mehr vom Spiel, die Gastgeber aus Bremen versuchen nun, den Punkt zu verteidigen. Acht Minuten sind noch auf der Uhr.
Y. Ōsako
K. Möhwald
80' Zunächst tauscht Werder einmal: Osako kommt für Möhwald in die Partie.
79' Gebre Selassie zieht mal aus 16 Metern auf Höhe des rechten Pfostens ab, wird aber von Höfler abgeblockt. Die Bremer warten nach Wiederanpfiff noch auf einen Abschluss.
77' Doppelchance SCF! Höfler probiert es zunächst volley nach einem Kopfball von Höler vom rechten Pfosten auf den Elfmeterpunkt volley, Pavlenka blockt das Spielgerät ans linke Fünfereck ab. Dort will Petersen abstauben, schießt aber flach am langen Pfosten vorbei.
75' Kurz vor Beginn der Schlussviertelstunde ist die Begegnung nochmal unterbrochen, Friedl war nach einer Grätsche von Haberer im Mittelfeld liegengeblieben. Er scheint sich am rechten Knöchel verletzt zu haben.
73' Grifo schlägt einen Freiburger Eckball von links in die Gefahrenzone, Friedl blockt das Spielgerät aber im Fünfer sicher ab.
J. Haberer
B. Santamaría
71' Da ist der angekündigte Wechsel: Haberer kommt für Santamaria.
70' Christian Streich scheint gleich nohcmal tauschen zu wollen, so wie es aussieht, ruft er gerade Offensivspieler zu sich. Die Breisgauer scheinen in der Schlussphase auf Sieg spielen zu wollen.
68' Die Freiburger halten Ball nun mal länger in den eigenen Reihen, kommen aber kaum über die Mittellinie. Der SC hat heute erstaunlich viele Probleme, ein Offensivspiel zu entwickeln.
66' Grifo dribbelt sich im Mittelfeld nach vorne, muss dann aber abdrehen. Die Anspielstationen auf beiden Seiten werden sehr gut abgedeckt.
64' Die Bremer Offensive ist nach einem guten Start in den zweiten Durchgang etwas zaghafter geworden, Freiburg ist durch die Einwechslungen im Spiel gegen den Ball besser geworden. Es bleibt auf beiden Seiten offensiv dünn.
D. Selke
J. Sargent
62' Sargent wird doch sicherheitshalber vom Rasen genommen, Selke kommt für den US-Amerikaner.
60' Sargent packt sich noch an den Kopf, scheint nun aber erstmal weiterspielen zu können. Von der medizinischen Abteilung gab es grünes Licht.
58' Böser Zusammenprall zwischen Sargent und Grifo, der US-Amerikaner bleibt am Boden liegen. Das sah überhaupt nicht gut aus.
L. Höler
E. Demirović
56' ... und Demirovic für Höler.
N. Petersen
Jeong Woo-Yeong
56' Da sind die angekündigten Freiburger Wechsel: Petersen kommt für Jeong ...
54' Die Einwechslung Moisanders hat auf Bremer Seite nicht wirklich für fehlende Stabilität in der Dreierkette gesorgt. Bisher wurde der Finne von den Freiburgern aber noch nicht geprüft.
52' Bei den Freiburgern machen sich die ersten Wechselspieler bereit. Scheint so, als würde Christian Streich bereits frühzeitig reagieren wollen.
50' Santamaria erobert im Mittelfeld mal gut den Ball, sein Steilpass in Richtung Demirovic ist aber zu ungenau. Die Bremer stehen natürlich höher, gehen dadurch aber auch mehr Risiko ein.
48' Die Bremer werden im Spiel nach vorne etwas aktiver und machen mehr in der Offensive. Florian Kohfeldt scheint seiner Mannschaft etwas Selbstvertrauen eingeimpft zu haben.
46' Freiburg dagegen verzichtet auf Wechsel - weiter gehts!
N. Moisander
M. Veljkovic
46' Die Bremer wechseln zur Pause einmal verletzungsbedingt: Veljkovic verlässt den Rasen, Moisander kommt.
Die Freiburger kommen im Gegensatz zur Vorwoche gegen Borussia Dortmund überhaupt nicht ins Spiel. Der SCF verteidigt größtenteils solide und macht Werder das Leben schwer, im Spiel nach vorne fehlt dem Team von Christian Streich aber komplett die Struktur und vor allem die zündende Idee für eine wirklich gefährliche Strafraumaktion.
Es ist ein zäher Nachmittag an der Weser. Die Gastgeber aus Bremen haben bisher die besseren Chancen und hatten nach etwa 20 Minuten auch mehr vom Spiel, wirklich viel Kapital daraus kann die Mannschaft von Florian Kohfeldt aber bisher nicht schlagen. Immerhin: Der defensive Matchplan des Werder-Coaches geht bisher exzellent auf.
45' + 2' Dann ist Pause! Mit 0:0 gehen beide Teams in die Kabine!
45' Die Nachspielzeit im ersten Durchgang läuft, zwei Minuten gibt es obendrauf.
43' Auch Veljkovic muss behandelt werden, der Innenverteidiger packt sich nach einem Duell mit Demirovic ans Schienbein. Vielleicht kann er sich noch in die Pause retten.
41' Die Freiburger kommen weiterhin nur über die Außenbahnen nach vorne, dribbeln sich dann aber an den Eckfahnen fest. Es ist bisher ein zäher Nachmittag für die Mannschaft von Christian Streich.
39' Rashica - nächster Abschluss! Der Offensivspieler zieht von der linken Seite in den Strafraum und probiert es aus zwölf Metern linker Position direkt, Müller wehrt seinen Flachschuss aber im kurzen Eck ab.
37' VELJKOVIC! Nach einem zunächst abgewehrten Eckball bringt Augustinsson eine Flanke von links an den kurzen Pfosten, wo Rashica per Kopf an den langen Pfosten verlängert. Dort nickt Veljkovic aus kurzer Distanz in Richtung kurzes Eck, wo Müller aber stark auf der Linie pariert.
35' Augistinsson bringt den nächsten flachen Ball von links an den kurzen Pfosten, wo allerdings erneut Heintz vor Sargent zur Stelle ist. 
33' Toprak steht wieder, die Freiburger erhöhen wieder ihre Spielanteile. Es bleibt eine merkwürdige Partie ohne eine klare dominante Kraft.
31' Die Begegnung ist unterbrochen, Toprak scheint sich im Mittelfeld vertreten zu haben und packt sich an die Oberschenkel. 
29' Toprak schlägt vot dem eigenen Sechzehner ein Luftloch, hat aber Glück, dass Demirovic nicht richtig ans Kunstleder kommt. So kann der türkische Nationalspieler die Kugel zurückerobern und den Ball nach vorne treiben.
27' Die Bremer pressen gegen den Ball im 3-4-3 und überladen dann jeweils die ballführende Seite. Die Freiburger haben damit bisher große Probleme, offensiv schaffen es die Gäste noch nicht konstant vor das gegnerische Tor.
25' Sargent dribbelt sich mal halbrechts in Richtung Sechzehner, bleibt aber sofort an Gulde hängen. Der junge US-Amerikaner hat offensiv bisher einige Probleme.
23' Mitte des ersten Durchgangs übernehmen die Bremer langsam, aber sicher die Spielkontrolle, die Freiburger lauern aber immer wieder auf aussichtsreiche Konter. Noch ist im Spiel nach vorne an der Weser aber wenig passiert.
21' Eggestein probiert es mal von rechts mit einer flachen Hereingabe an den kurzen Pfosten, wo allerdings Gulde vor Sargent zur Stelle ist. Die Freiburger machen die Passwege sehr gut zu.
19' Rashica geht am linken Sechzehnereck ins Dribbling gegen Lienhart, der Österreicher macht den Weg zum Tor aber gut zu, bevor Schmid den Abschluss des Offensivspielers ins Toraus blockt.
17' Immer wieder versuchen Möhwald und Eggestein, aus den Halbräumen heraus einen Steilpass auf die Außenbahnen zu spielen. Bisher fehlt dabei aber die Präzision.
15' Möhwald erarbeitet sich gegen Santamaria rechts an der Mittellinie mal die Kugel, spielt dann aber eine schlechte Seitenverlagerung nach links in Richtung Augustinsson. Der Schwede muss zurückeilen - Chance vertan!
13' Erste kleinere Unterbrechungen, nachdem Sargent von Heintz an der Mittellinie zu Boden gerissen wird, um einen Konter der Bremer zu unterbinden. Der Innenverteidiger kommt aber nochmal ohne Gelb davon.
11' Schmid - erster Abschluss! Höfler bringt das Spielgerät links von der Grundlinie leicht rechts vor den Sechzehner, wo Schmid aus 17 Metern volley draufhält. Sein Versuch geht knapp über den Bremer Kasten, Pavlenka muss aber nicht eingreifen.
9' Werder versucht, das Freiburger Aufbauspiel gezielt auf die Außenbahnen zu lenken und dort dicht zu machen. Bisher gelingt das sehr gut, Jeong und vor allem Demirovic agieren aber derzeit auch sehr viel im Zentrum und sind dort nicht anspielbar.
7' Die Bremer schieben sehr früh an und bedrängen die Freiburger schon im eigenen Sechzehner. Bisher kombiniert sich der SCF aus diesen Situationen aber sicher heraus.
5' Augustinsson will auf der linken Seite mal zum Flügellauf ansetzen, wird dann aber von Lienhart resolut vom Ball getrennt. Beide Mannschaften begegnen sich auf ähnlichem Niveau.
3' Die Bremer lassen die Freiburger in den Anfangsminuten erstmal machen und schauen, was die Gäste offensiv anzubieten haben. Bisher ist es ein einziges Abtasten.
1' Los gehts! Der Ball rollt in Bremen!
Christian Streich stellt dagegen im Vergleich zum 2:1 gegen Borussia Dortmund auf zwei Positionen um: Schlotterbeck wird in der Dreierkette durch Gulde ersetzt, außerdem beginnt mit Heintz ein weiterer Verteidiger an Stelle von Höler.
Die Freiburger beginnen folgendermaßen: Müller - Lienhart, Heintz, Gulde - Schmid, Santamaria, Höfler, Günter - Jeong, Demirovic, Grifo.
Im Vergleich zum 2:0-Erfolg im DFB-Pokal gegen Greuther Fürth stellt Florian Kohfeldt damit auf nur einer Position um: Moisander wird in der Dreierkette durch Toprak ersetzt.
Kommen wir zu den Aufstellungen: Die Bremer starten folgendermaßen: Pavlenka - Veljkovic, Toprak, Friedl - Gebre Selassie, Eggestein, Möhwald, Schmid, Augustinsson - Rashica - Sargent.
Leiten wird die Begegnung heute der erfahrene Manuel Gräfe, seine Assistenten sind Guido Kleve und Markus Sinn. Vierter Offizieller ist Daniel Siebert. An den Video-Monitoren sitzt heute Martin Petersen.
Christian Streich weiß, was seine Mannschaft in Bremen erwartet: "Auf uns kommt eine richtig schwierige Aufgabe zu, weil die Bremer bereit sind, alles gegen den Ball abzuarbeiten und dann umzuschalten. Es wird ein interessantes Spiel und es wird auch interessant sein, mit welcher Balance wir es schaffen aufzutreten: nicht ins offene Messer laufen und trotzdem offensiv spielen."
Obwohl die Freiburger gut in Form sind, gibt sich Werder-Coach Kohfeldt optimistisch vor dem Duell am Samstagnachmittag: "Ich freue mich auf das Spiel, obwohl es sehr schwierig wird. Aber es ist schon so, dass wir uns etwas ausrechnen am Samstag." Im letzten Duell Anfang Oktober trennten sich beide Teams 1:1, Lienhart und Füllkrug erzielten die Treffer für ihre jeweiligen Mannschaften.
Für die Männer von Florian Kohfeldt ist es nach der schneebedingten Absage des Kellerduells gegen Arminia Bielefeld das erste Spiel binnen zehn Tagen, die Pause nach dem DFB-Pokal-Achtelfinale kam dem SVW sicherlich gelegen. Werder hat seit nunmehr drei Pflichtspielen in Serie nicht mehr verloren und in der Liga in fünf Spielen nur eine Niederlage einstecken müssen. Die Konsequenz daraus: Der Relegationsrang 16 ist fünf Zähler entfernt.
Europa-League-Kandidat gegen Abstiegskandidat - Hinter beide Wörter ließe sich heute ein Fragezeichen setzen, denn während die Freiburger nicht in Euphorie ausbrechen wollen, wollen die Bremer nach zuletzt ordentlichen Leistungen den Blick noch nicht wirklich gen Tabellenmittelfeld richten. Klarheit würde beiden Teams heute ein Sieg bringen. Auf geht's!
Die Freiburger dagegen sind derzeit nur noch zwei Punkte von einem Europa-League-Platz entfernt und setzten am vergangenen Samstag mit einem 2:1 gegen Borussia Dortmund ein dickes Ausrufezeichen. Aber: Die letzten drei Pflichtspiel.Niederlagen der Breisgauer gab es jeweils auswärts, ein Selbstläufer wird das Spiel an der Weser also definitiv nicht.
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 21. Spieltages zwischen Werder Bremen und dem SC Freiburg.