News Spiele

VfL Wolfsburg vs. 1. FC Köln Live-Kommentar 03.09.22

END
2 - 4
WOB
KOE
L. Nmecha (2)
L. Nmecha (79)
D. Ljubičić (22)
Paulo Otávio (31 EG)
F. Kainz (45+2 ELF)
S. Adamyan (81)
VOLKSWAGEN ARENA

Live-Ticker

Das wars von dieser Partie, aber noch nicht von der Bundesliga. In rund einer Stunde steigt das Abendspiel zwischen Frankfurt und Leipzig. Viel Spaß dabei!
Weiter geht es für den VfL Wolfsburg am kommenden in Frankfurt, für Köln geht es am Donnerstag in der Conference League zunächst nach Nizza, ehe am Sonntag das Heimspiel in der Liga gegen Union Berlin folgt.
Wolfsburg bleibt damit ohne Sieg und rutscht auf den Relegationsplatz ab. Köln dagegen feiert einen sehr guten Saisonstart und rangiert nun auf Platz 5.
Es begann so gut für den VfL Wolfsburg mit dem schnellsten Tor in dieser noch jungen Bundesligasaison. Köln übernahm jedoch mehr und mehr die Partie und drehte sie schließlich mit zwei gut herausgespielten Treffern. Kurz vor der Pause sorgte Kainz per Elfmeter bereits für die Vorentscheidung. Von den Wölfen kam auch nach der Pause wenig und so verwaltete der Effzeh das Spiel souverän. Als es nochmal spannend werden sollte, konterte Köln den Wolfsburger Anschluss und entschied schnell die Partie.
90' + 3' Schluss! Köln gewinnt verdient mit 4:2 in Wolfsburg.
90' Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.
89' Und Huseinbasic hat sofort das fünfte Tor auf dem Fuß! Maina hat bei einem Konter rechts viel Platz und bedient den eben erst eingewechselten Mittelfeldspieler im Zentrum. Der 21-Jährige braucht bei der Ballverarbeitung etwas zu lange und so kann van de Ven den Schuss aus elf Metern noch entscheidend abfälschen.
D. Huseinbašić
F. Kainz
1. FC Köln
88' ... sowie Denis Huseinbasic für Florian Kainz.
E. Martel
D. Ljubičić
1. FC Köln
88' Baumgart dreht nochmal an der Uhr und bringt Eric Martel für Dejan Ljubicic ...
85' Wolfsburg probiert es nochmal, allerdings sind bei den Hausherren schon die ersten hängenden Köpfe zu erkennen. Der VfL wird sich von diesem 2:4 nicht mehr erholen können.
Omar Marmoush
Gelbe Karte
VfL Wolfsburg
82' Marmoush greift gegen Maina zum Frustfoul und bekommt die nächste Gelbe Karte der Partie.
S. Adamyan
Tor
1. FC Köln
81' Tooooooooooooor! VfL Wolfsburg - 1. FC KÖLN 2:4. Köln hat die passende Antwort und entscheidet wohl die Partie! Kainz leitet den Konter ein und schickt Adamyan mit einem langen Pass auf die Reise. Der ehemalige Hoffenheimer ist frei durch, bleibt vor Casteels cool und trifft mithilfe des rechten Innenpfostens. Ein perfekter Konter!
F. Kainz
Assist
1. FC Köln
81' Vorlage Florian Kainz
T. Lemperle
S. Tigges
1. FC Köln
80' Baumgart reagiert sofort und bringt Tim Lemperle für Steffen Tigges.
L. Nmecha
Tor
VfL Wolfsburg
79' Tooooooooooor! VFL WOLFSBURG - 1. FC Köln 2:3. Die Wölfe melden sich doch noch zurück! Der eingewechselte Svanberg verschafft sich vor dem Strafraum Platz und steckt im richtigen Moment zu Lukas Nmecha durch. Der Stürmer vollstreckt mit einem Schuss ins linke Eck.
M. Svanberg
Assist
VfL Wolfsburg
79' Vorlage Mattias Olof Svanberg
78' Kruse! Der Routinier hat nach einer Flanke von der rechten Seite plötzlich viel Platz links im Sechzehner und zieht volley ab. Schwäbe pariert nach vorne, wo kein Wolfsburger einschussbereit steht.
77' Die Partie hat nicht mehr den Unterhaltungswert des ersten Durchgangs, stattdessen plätschert sie dem Ende entgegen. Skhiri probiert es nochmal aus 25 Metern, schießt den Ball jedoch in die zweite Etage.
J. Kamiński
Paulo Otávio
VfL Wolfsburg
75' ... Jakub Kaminski ersetzt Paulo Otavio ...
M. Svanberg
M. Arnold
VfL Wolfsburg
75' Die Wölfe wechseln ziehen die letzten Joker und wechseln dreifach: Matthias Svanberg kommt für Maximilian Arnold ...
F. Nmecha
B. Franjić
VfL Wolfsburg
74' ... zudem macht Bartol Franjic Platz für Felix Nmecha.
73' Sogar am eigenen Strafraum streut Wolfsburg immer wieder leichte Fehler ein. In dieser Situation hat Guilavogui Glück, dass Ljubicic am Strafraumrand nichts mit dem Ball anfangen kann.
70' 20 Minuten verbleiben in dieser Partie. Köln hat hier alles im Griff und ist dem vierten Treffer sogar näher als Wolfsburg dem Anschluss. Vom VfL kommt tatsächlich nichts mehr, auch kämpferisch sieht das bei den Hausherren nicht mehr gut aus.
67' Starke Aktion von Kainz, der am linken Strafraumeck Baku mit einem einfachen Haken stehen lässt und sofort abzieht. Guilavogui ist mit dem Bein noch dazwischen.
S. Adamyan
J. Thielmann
1. FC Köln
65' ... zudem ist Sargis Adamyan für Jan Thielmann neu dabei. Frische Kräfte für die Offensive.
L. Maina
O. Duda
1. FC Köln
65' Das war die letzte Aktion von Ondrej Duda, für ihn kommt Linton Maina ...
O. Duda
Gelbe Karte
1. FC Köln
63' Duda prüft das Trikot von Arnold auf Reißfestigkeit und sieht für dieses Foul die Gelbe Karte.
K. Paredes
L. Waldschmidt
VfL Wolfsburg
61' Das ist aus Sicht von Kovac zu wenig, also bringt er Kevin Paredes für Luca Waldschmidt.
60' Marmoush hat hier zwar die große Chance, der Pfiff ertönt aber sofort. Bei der Flanke von links nimmt der Offensivmann den Ball mit der Hand an. So ist es sein Schuss aus zehn Metern rechts am Tor vorbei nur eine Randnotiz.
58' Der Effzeh bleibt gefährlicher! Kainz kommt aus 18 Metern zum Abschluss und visiert das rechte, untere Eck an. Casteels wehrt zur Seite ab, wo Tigges sofort angerauscht kommt. Der Winkel ist etwas zu spitz, Tigges schießt ans Außennetz.
57' Immerhin wieder ein Torabschluss: Marmoush geht auf der linken Seite ins Dribbling, kommt aber nicht an Schindler vorbei. Die Flanke kann der Joker dennoch schlagen, Baku kommt rechts in der Box einen Schritt zu spät und kann die Kugel nur noch weit rechts vorbeigrätschen.
54' Köln macht das in dieser Phase gut und sorgt immer wieder für Nadelstiche in der Offensive. Wolfsburg muss folglich vorsichtig bleiben, die Gäste sind zu gefährlich bei Kontern.
51' Da war sich Arnold zu sicher! Kainz' Flanke von der linken Seite rutscht bis an den langen Pfosten durch, wo Casteels und Arnold die Kugel ins Aus lassen wollen. Dahinter kommt aber Skhiri noch dran und setzt den Ball aus spitzem Winkel ans Außennetz.
49' Wolfsburg muss nun natürlich offensiver werden. Nach einem Freistoß zieht Otavio aus rund 25 Metern ab, sein Schuss wird zur Ecke abgefälscht. Bei dieser kommt Marmoush zum Kopfball, gefährlich ist dieser aber nicht.
47' Wenn Thielmann den besser annimmt, hat er die große Chance auf das 4:1! Kainz ist plötzlich auf der rechten Seite frei durch und sieht den mitgelaufenen Thielmann. Der 20-Jährige ist frei vor Casteels, kann die Kugel aber nicht kontrollieren. Glück für den VfL!
46' Und damit rein in den zweiten Durchgang!
Omar Marmoush
S. Bornauw
VfL Wolfsburg
46' Niko Kovac muss reagieren und wechselt dementsprechend offensiv: Sebastiaan Bornauw bleibt in der Kabine, Omar Marmoush ist neu dabei.
Eigentlich bot die erste Hälfte nur wenige Highlights, vier Tore fielen dennoch. Wolfsburg machte den Anfang und ging mit dem ersten Angriff der Partie früh in Führung. In der Folge agierten die Wölfe allerdings viel zu passiv und brachten Köln so zurück ins Spiel. Erst traf Ljubicic nach einer schönen Kombination, dann traf Otavio ins eigene Netz. Kurz vor der Pause verursachte Waldschmidt noch einen Elfmeter, den Kainz zum 3:1 nutzte. Kommt der VfL nochmal zurück?
45' + 5' Pause in Wolfsburg! Köln führt mit 3:1.
F. Kainz
Elfmetertor
1. FC Köln
45' + 2' Tooooooooooooor! VfL Wolfsburg - 1. FC KÖLN 1:3. Kainz tritt an und bleibt cool! Casteels entscheidet sich für das aus seiner Sicht rechte Eck, Kainz legt die Kugel platziert ins andere Eck und erhöht so für die Gäste. Das ist wohl dieser psychologisch wichtige Zeitpunkt.
45' + 1' Es gibt den Elfmeter! Thielmann ist eigentlich schon auf dem Weg aus dem Strafraum, da will Waldschmidt den Pass auf Ljubicic verhindern. Er kommt einen Tick zu spät und trifft den Kölner am Fuß. Vertretbare Entscheidung.
45' Die Gäste bleiben die gefährlichere Mannschaft. Mit Kurzpassspiel kommen die Kölner bis an den Strafraum, Ljubicic schließt schließlich aus 20 Metern zentraler Position ab. Sein Schuss wird zur Ecke abgefälscht, doch die Blicke gehen auf einen Zweikampf Sekunden zuvor. Gab es ein Foul von Waldschmidt an Thielmann im Sechzehner? Jöllenbeck geht an den Monitor.
43' Köln spielt eine Ecke von der linken Seite kurz aus, Hector flankt schließlich vom Strafraumeck an den langen Pfosten. Kilian steigt hoch, jedoch nicht hoch genug. Sein Kopfball fliegt deutlich drüber.
41' Skhiri bleibt nach einem Zweikampf mit Kruse liegen, hier gibt es allerdings schnell Entwarnung. Der Kölner bekam den Arm von Kruse unabsichtlich in der Leistengegend ab und muss nur kurz durchschnaufen.
M. van de Ven
Gelbe Karte
VfL Wolfsburg
38' Das war schon zu viel Kampf: Van de Ven lässt Thielmann nicht los und wird für dieses taktische Vergehen verwarnt.
37' Die Hausherren versuchen nun, über den Kampf zurück in dieses Spiel zu kommen. Trainer Kovac wirkt an der Seitenlinie lautstark auf seine Spieler ein und zeigt an: Nach vorne soll es gehen!
34' Wolfsburg kassiert die Quittung für fehlende Konsequenz in dieser Partie. Zwar zeigen sich die Wölfe hin und wieder in der Offensive, dort fehlen aber die entscheidenden Ideen.
Paulo Otávio
Eigentor
VfL Wolfsburg
31' Tooooooooooor! VfL Wolfsburg - 1. FC KÖLN 1:2. Köln dreht das Spiel! Kainz erobert den Ball im Mittelfeld mit einer starken Grätsche und dann geht es schnell: Hector hat auf der linken Seite viel Platz und sucht Thielmann am langen Pfosten mit einer halbhohen Hereingabe. Paulo Otavio wirft sich dazwischen und bugsiert die Kugel gemeinsam mit Casteels unglücklich über die Linie.
30' Aktuell passiert nicht viel, bei beiden Teams schleicht sich vermehrt der Fehlerteufel ein. So sehen die Zuschauer ein Spiel, das sich hauptsächlich am Mittelkreis abspielt.
27' Gute Freistoßvariante der Hausherren: Arnold spielt den Ball beim Standard von der linken flach in den Rückraum, wo Kruse angerauscht kommt und das linke Eck anvisiert. Hübers steht goldrichtig und blockt den Versuch ab.
25' Der Ausgleich für die Gäste ist nicht unverdient. Wolfsburg agierte nach der frühen Führung zu passiv und nutzte so die Unsicherheit der Kölner zu Beginn nicht aus. Nun ist das Momentum auf der Seite von Köln.
D. Ljubičić
Tor
1. FC Köln
22' Tooooooooooor! VfL Wolfsburg - 1. FC KÖLN 1:1. Stark gespielt von den Kölnern! Auf der rechten Seite ist dem Effzeh zu viel los, also spielt Schindler Kainz im Zentrum an, der vor dem Strafraum mit einem Kontakt sofort zu Ljubicic weiterleitet. Der Mittelfeldmann ist rechts in der Box völlig frei und trifft mit einem platzierten Schuss ins linke Eck.
F. Kainz
Assist
1. FC Köln
22' Vorlage Florian Kainz
19' Vielleicht hilft dem Effzeh ein Standard? Kainz schlägt eine Ecke von links mit ordentlich Zug an den Fünfer, Casteels faustet die Kugel aus der Gefahrenzone. Auch im zweiten Anlauf kommt Köln nicht in eine Abschlussposition.
17' Bei Wolfsburg ist Kruse der Dreh- und Angelpunkt im Offensivspiel. Der ehemalige Nationalspieler wird immer wieder mit langen Pässen gesucht, die Kölner Abwehr hat ihn aktuell aber gut im Griff.
14' Es entwickelt sich langsam eine ausgeglichene Partie, beide Teams verzichten noch auf das große Risiko. Köln hat in dieser Phase mehr Ballbesitz, findet im Defensivverbund der Wölfe aber kein Durchkommen.
11' Kaum schreibe ich das, hat Kruse die große Möglichkeit! Baku hat auf der rechten Seite viel zu viel Platz und findet den Routinier mit einer butterweichen Flanke. Kruse steht nicht gut zum Ball und kann diesen nur rechts am Kasten von Schwäbe vorbeiköpfen. Da war mehr drin.
10' Wolfsburg zieht sich nach der Führung etwas zurück und macht nur wenig dafür, hier nachzulegen. Köln kann sich so über Ballbesitz Selbstvertrauen zurückholen.
7' Aber Köln wird langsam aktiver. Nach einer Flanke von der rechten Seite kommt Kainz links im Sechzehner zum Abschluss, beim Dropkick trifft er die Kugel allerdings nicht richtig. Die Fans auf der Tribüne dürfen sich über einen Ball freuen.
5' Es ist die kalte Dusche für den Effzeh, der hier in den Anfangsminuten noch nicht richtig wach ist. Vorne wird mal Ljubicic auf die Reise geschickt, gegen van de Ven bleibt der Mittelfeldmann allerdings zweiter Sieger.
L. Nmecha
Tor
VfL Wolfsburg
2' Toooooooooooor! VFL WOLFSBURG - 1. FC Köln 1:0. Das ging schnell! Bei seinem Bundesligadebüt macht Franjic sofort Dampf über die rechte Seite und spielt im richtigen Moment den Steilpass zu Nmecha im Strafraum. Der Stürmer fackelt nicht lange und überwindet Schwäbe mit einem Flachschuss aus 14 Metern ins linke Eck. Da sieht der Keeper der Kölner allerdings nicht sonderlich gut aus.
B. Franjić
Assist
VfL Wolfsburg
2' Vorlage Bartol Franjić
1' Die Partie läuft!
Zu guter Letzt blicken wir auf das Schiedsrichtergespann, das heute von Matthias Jöllenbeck geleitet wird. Seine Assistenten an den Seitenlinien sind Robert Wessel und Jonas Weickenmeier, Sven Jablonski ist der vierte Offizielle. Im Keller in Köln sitzen Robert Hartmann und Christian Gittelmann.
In den beiden Heimspielen gegen die Aufsteiger Bremen und Schalke kam der VfL jeweils nicht über ein Remis (2:2 und 0:0) hinaus und hatte stellenweise sogar Glück, dass er die Spiele nicht verlor. Anders sah das bei den Auswärtsspielen aus: In München und Leipzig ging Wolfsburg bei den 0:2-Niederlagen leer aus.
Es gibt eine interessante Statistik bei den Kölnern: In der gesamten vergangenen Saison war der Effzeh nicht einmal in Überzahl, in dieser Spielzeit bereits dreimal in vier Spielen. Die Wolfsburger sind also gewarnt, wenn sie unter Trainer Kovac endlich den ersten Sieg einfahren wollen. Nur zwei Punkte aus vier Partien sind den Wölfen deutlich zu wenig.
Zunächst steht allerdings der Ligaalltag an. Nach dem 3:1-Auftaktsieg gegen Schalke gab es für die Kölner drei Unentschieden in Leipzig (2:2), Frankfurt (1:1) und zuletzt gegen Stuttgart (0:0). Auswärts zeigte der Effzeh stets Comebackqualitäten und sicherte jeweils nach Rückständen einen wichtigen Zähler.
Es gab schon deutlich schlechtere Saisonstarts beim 1. FC Köln. Als eines von vier Teams ist das von Trainer Steffen Baumgart nach vier Spieltagen noch ungeschlagen und befindet sich mit sechs Zählern auf dem 8. Platz. Hinzu kommt das Erreichen der Gruppenphase der Conference League, die in der kommenden Woche mit dem Spiel in Nizza beginnt.
Beim Effzeh findet man im Vergleich zum torlosen Remis gegen den VfB Stuttgart sogar fünf Wechsel: Timo Hübers, Dejan Ljubicic, Ondrej Duda, Florian Kainz und Steffen Tigges rücken für Benno Schmitz, Julian Chabot, Eric Martel, Mathias Olesen und Florian Dietz in die Mannschaft.
Der 1. FC Köln schickt folgende Elf ins Rennen: Schwäbe - Schindler, Kilian, Hübers, Hector - Ljubicic, Skhiri - Thielmann, Duda, Kainz - Tigges.
Trainer Niko Kovac nimmt nach der 0:2-Niederlage in Wolfsburg drei Veränderungen an seiner Startelf vor: Bartol Franjic kommt in der Offensive an Stelle von Maximilian Philipp zum Einsatz und feiert damit sein Bundesligadebüt. Zudem sind Sebastiaan Bornauw und Luca Waldschmidt für Maxence Lacroix und Jakub Kaminski neu dabei.
Beginnen wir mit den Aufstellungen, angefangen beim VfL Wolfsburg: Casteels - Baku, Bornauw, van de Ven, Paulo Otavio - Waldschmidt, Guilavogui, Arnold, Franjic - Kruse, L. Nmecha.
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 5. Spieltages zwischen dem VfL Wolfsburg und dem 1. FC Köln.