News Spiele

TSG Hoffenheim vs. SC Freiburg Live-Kommentar 18.09.22

END
0 - 0
TSG
SCF
PreZero Arena

Live-Ticker

Ich bedanke mich für Ihr Interesse und wünsche Ihnen noch einen schönen Sonntagabend!
Nach der Länderspielpause tritt Freiburg zu Hause gegen Mainz an (1. Oktober), während Hoffenheim einen Tag später die Hertha erwartet.
Kein Heimsieg, kein Auswärtssieg: Beide Serien sind heute gerissen. Mit dem 0:0 bleibt Freiburg Dritter, Hoffenheim holt sich seinen vierten Platz zurück und verweist die Bayern auf Platz 5.
Chancen für vier Tore oder mehr, aber keine sind gefallen: In einem intensiven, phasenweise hochklassigen Bundesliga-Duell trennten sich die TSG Hoffenheim und der SC Freiburg mit einem gerechten 0:0. Im badischen Derby fehlte beiden am Ende der letzte Punch, und wenn ein Schuss den Weg aufs Tor fand, waren Baumann und Flekken zur Stelle. Ebenfalls überzeugend: Schiedsrichter Aytekin.
90' + 4' Und damit wars das! Hoffenheim und Freiburg trennen sich mit 0:0.
90' + 3' Auf der anderen Seite prüft Rutter Flekken mit einem überraschenden Abschluss, hält aus 18 Metern mit der Pike drauf. Flekken blockt!
90' + 3' Jeong hat links Platz zum Flanken, aber Kabak fälscht ab und Baumann kann den verlangsamten Ball locker aufnehmen.
90' + 1' Drei Minuten werden nachgespielt.
89' Hoher Ballgewinn der Breisgauer, aber Kabak fängt den Querpass von Jeong ab! Petersen wäre durch gewesen ...
88' 18-mal in Folge ist bei Duellen zwischen diesen beiden ein Tor gefallen. Ob es heute anders kommt? Sieht ganz danach aus ...
87' Rutter sucht Damar mit einem Chippball, findet aber nur Flekken.
N. Petersen
M. Gregoritsch
SC Freiburg
85' Gregoritsch geht nach einem guten Auftritt vom Platz, für ihn mischt jetzt Super-Joker Petersen mit.
S. Rudy
A. Kramarić
TSG Hoffenheim
81' Kramaric bleibt heute ohne Torbeteiligung: Breitenreiter nimmt den Stürmer runter und bringt mit Rudy einen Sechser.
M. Ginter
Gelbe Karte
SC Freiburg
80' Ginter mischte bei der kleinen Schubserei mit und sieht deshalb auch den Gelben Karton.
M. Dabbur
Gelbe Karte
TSG Hoffenheim
80' Dabbur schubst Ginter und sieht dafür Gelb.
80' Rutter tunnelt einen Freiburger und dreht sich dann um Weißhaupt, doch sein Querpass am Fünfer wird abgefangen und zur Ecke geblockt. Klasse gemacht vom Angreifer, der sich aber übers Ergebnis ärgert.
K. Schade
R. Dōan
SC Freiburg
78' ... und Doan macht Platz für Schade.
N. Weißhaupt
V. Grifo
SC Freiburg
78' ... Weißhaupt kommt für Grifo ...
Jeong Woo-Yeong
D. Kyereh
SC Freiburg
78' Jetzt wechseln auch die Gäste: Jeong ersetzt Kyereh, ...
78' Hoffenheim im Powerplay! Die TSG schnürt Freiburg, deren Kräfte langsam schwinden, hinten ein. Doch weder Dabbur noch Rutter oder Prömel finden eine Lücke in der Defensive...
75' Angelino zieht eine Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld an den langen Pfosten, aber alle in seinen Farben verpassen.
71' Ein Distanzschuss von Kyereh landet im Abfangnetz, das die Fans vor fehlgeleiteten Geschossen wie diesen schützt. Funktion: einwandfrei.
67' Höfler mit dem nächsten Abschluss, jagt den Ball nach Grifo-Ablage aber weit übers Tor.
M. Damar
D. Geiger
TSG Hoffenheim
64' ... und der junge Damar darf sich auch beweisen. Für ihn geht Geiger vom Platz.
M. Dabbur
C. Baumgartner
TSG Hoffenheim
64' Breitenreiter legt in der Offensive nach: Dabbur kommt für Baumgartner ...
63' Gregoritsch setzt gegen Akpoguma mehrfach nach und erzwingt einen Eckball. Der Angreifer klatscht in die Hände und stachelt die eigenen Fans an, kurz darauf köpft er die Grifo-Ecke in Baumanns Arme.
61' Doan schickt Angelino mit drei Richtungswechseln nach Timbuktu und passt in den Rückraum. Kyereh hat zwar Platz, aber keinen Plan und verpasst mit seinem Zaudern den Abschluss. Stattdessen gibt er Ball und Verantwortung ab an Eggestein, dessen Flachschuss einen Meter links am Tor vorbei geht.
59' Auf der Gegenseite zögert Günter zu lange, sodass Vogt und Kabak seinen Schuss im Verband per Grätsche blocken können. Da war mehr drin, zehn Meter halblinks vorm Tor!
C. Günter
Gelbe Karte
SC Freiburg
56' Im Laufe dieses Angriffs hatte Günter Baumgartner auflaufen lassen und sieht dafür im Nachgang die Gelbe Karte. Ich wiederhole mich an der Stelle: Schiedsrichter Aytekin leitet dieses Derby erstklassig.
56' Der doppelte Kramaric! Erst flankt der Kroate von links an den langen Pfosten, wo Höfler in letzter Minute vor Rutter klärt. Diesen Ball nimmt Kramaric auf und sich diesmal selbst den Abschluss heraus: Sein Schlenzer fliegt knapp rechts an der Kiste vorbei.
55' Prömel lässt Kyereh über die Klinge springen, eine Gelbe kassiert er dafür aber nicht.
52' Auf dem Rasen gabs gerade weniger zu sehen. Sildillia klärte zur Ecke, die Gregoritsch klärte. Es bleibt dabei: Der SC hat nach Eckbällen noch kein Tor kassiert.
49' Ach guck an: Stehen ein Achim Beierlorzer, ein Markus Gisdol und ein Bruno Labbadia auf der Tribüne und unterhalten sich ... Die drei sind allerdings nicht Teil eines Trainer-Flohmarkts, sondern zu Gast auf einer Trainertagung und schauen nebenbei diese Partie. Auch Nagelsmann soll hier sein.
46' Baumgartner jagt den Ball in die Wolken! Kramaric verlagert klasse nach links auf Angelino, der per Kopf zum Österreicher weiterleitet. Baumgartner schließt von schräg links per Dropkick ab, schießt aber mindestens zwei Meter über die Kiste.
46' Ohne Wechsel gehts weiter mit dem zweiten Durchgang, und hier dürfen wir mit Toren rechnen: Kein Bundesligist hat in dieser Saison öfter in Halbzeit zwei getroffen als Hoffenheim (6) und Freiburg (8)!
Hoffenheim und Freiburg begegneten sich in einem sehr ansehnlichen ersten Durchgang mit offenem Visier. Während der SC die meisten Chancen hatte, blieb die TSG bei Kontern gefährlich. So musste Flekken gegen Prömel retten, auf der anderen Seite rettete der starke Baumann in seinem 400. Bundesliga-Spiel gegen Doan. Resümee auf Fußball-Deutsch: Bis hierhin ein 0:0 der besseren Sorte.
45' + 1' Es gibt keine Nachspielzeit, der hervorragende Aytekin pfeift pünktlich ab.
45' Ein weiter Pass auf Doan landet wiederum in Baumanns Händen, der aus dem Tor geeilt war und parat stand, kurz darauf wird ein Doan-Schuss geblockt.
42' Grifo prüft Baumann aus der Distanz, zielt aber zu mittig. Der Torhüter packt sicher zu.
39' Angelino klärt per Kopf nach Günter-Flanke vor dem bereitstehenden Kyereh - das war wichtig!
37' Etwas Entlastung für die TSG, die den Ball ein wenig in den Reihen halten kann. Dann aber gerät Prömels Chippball auf Kramaric zu weit und trudelt ins Toraus.
35' Kurze Ecke, Grifo auf Günter, dann die Flanke - Kabak klärt.
33' Der SC hat das Spiel so langsam unter Kontrolle bekommen, lässt sich für seine Angriffe jetzt mehr Zeit und zwingt Hoffenheim zu vielen Läufen.
30' Nächster Abschluss: Günter marschiert im Zentrum nach vorn und zieht mit dem schwachen rechten Fuß ab, verfehlt das Tor aber doch deutlich. Baumann braucht nicht einzugreifen.
28' Gerade hat sich das Geschehen etwas beruhigt. Kein Wunder, bei der Intensität ...
24' Ein Freiburger Konter endet mit einem Fehlpass von Kyereh, der vergeblich den Mittelstürmer des SC gesucht hatte; bisher hatte Gregoritsch erst sieben Ballkontakte.
21' So gehts halt auch: Akpoguma chippt den Ball hinter die letzte Freiburger Linie, wo Prömel der Ball an den Allerwertesten prallt. Nur deshalb liegt das Leder am linken Fünfereck zum Abschluss parat, aber Flekken pariert mit dem linken Fuß!
18' Gregoritsch im Abseits, war mit seinem Schuss aber ohnehin am wieder stark reagierenden Baumann gescheitert. An Chancen mangelt es dem Spiel nicht - auch wenn ein Treffer in diesem Fall nicht gezählt hätte ...
15' Doan! An der Auslinie erobert der Angreifer den Ball von Akpoguma und hat aus spitzerem Winkel von rechts freie Schussbahn. Baumann bleibt in seinem 400. Bundesliga-Spiel wie angewurzelt stehen und pariert den unplatzierten Ball mit den Beinen.
12' Erste Top-Chance der TSG! Prömel entwischt der SC-Defensive und läuft Höfler rechts davon. Der Mittelfeldmann zieht energisch zum Tor und schließt nach tollem Sprint überlegt aufs kurze Eck ab. Flekken hat es geahnt und bleibt Sieger im Eins-gegen-Eins!
10' Vogt schickt Rutter mit einem fantastischen hohen Steilpass, doch der Franzose verdribbelt sich. Lienhart klärt aber nur unzureichend in die Mitte. Kabak passt auf, schnappt sich die Kugel und zieht nach einem Solo mit der Pike ab - weit links vorbei.
8' Offensiv macht die TSG bis hierhin keinen Stich. Den ersten Schuss, aus der Distanz abgefeuert von Geiger, blockt ein Freiburger mit dem Körper.
6' Hoffenheim lässt Grifo durchs zentrale Mittelfeld spazieren, nach doppeltem Doppelpass auf links mit Günter und dem Zuspiel auf Sildillia versandet der Angriff aber: Der Rechtsverteidiger sucht Gregoritsch mit einem direkten Zuspiel, lässt aber alle Präzision vermissen ...
4' Jetzt lässt Doan auf rechts Akpoguma mit einem Übersteiger stehen, bekommt den Ball dann aber nicht mehr unter Kontrolle. Abstoß Hoffenheim, das damit schon zwei brenzlige Situationen überstanden hat!
2' Schneller Ballgewinn der Freiburger, doch Doan spielt den Ball zu weit, sodass Gregoritsch rechts nur noch kurz vor der Torauslinie an die Kugel kommt und ans Außennetz flankt.
1' Auf gehts, Hoffenheim hat Anstoß!
Schiedsrichter der Partie ist übrigens Deniz Aytekin, der von Christian Dietz und Thomas Stein assistiert wird. Die Live-Bilder im Kölner Keller verfolgt Video-Assistent Benjamin Cortus. Gleich gehts los!
Sollte heute das 20. folgen, dürfte die Breitenreiter-Elf trotzdem offensive Lösungen finden, immerhin haben schon neun verschiedene Profis ein Saisontor erzielt (insgesamt 12).
Glaubt man der Statistik, spricht hier viel für die Gäste: Viermal in Folge hat Freiburg in Hoffenheim gewonnen, gegen keine andere Elf haben Streich & Co. einen solchen Lauf. Außerdem hat der SC in 19 Spielen in Folge ein Tor gegen die Sinsheimer erzielt.
Mit 13 Punkten stehen die Breisgauer auf Platz 3 der Bundesliga-Tabelle und können mit einem weiteren Sieg wieder am BVB (2.) vorbeiziehen. Hoffenheim (12 P.) ist durch den Derbysieg der Dortmunder auf Platz 5 gerutscht und könnte die Freiburger überholen. Für beide ist es ohne Wenn und Aber ein hervorragender Saisonstart.
Während die Heimelf damit schon einen Rekord aufgestellt hat, bräuchte der SC dafür heute einen weiteren Dreier auf fremden Rasen.
Das badische Derby beschließt den 7. Spieltag der Bundesliga, ehe die Länderspielpause ansteht. Eine Serie reißt heute mindestens: Die TSG hat bisher alle ihre drei Heimspiele gewonnen, der SC aus Freiburg alle drei Auswärtspartien.
Christian Streich sieht nach dem 0:0 gegen Gladbach vor einer Woche und dem Sieg in der Europa League in Piräus (3:0) keinen Grund zu Veränderungen und schickt dieselbe Elf auf den Rasen. Auch der angeschlagene Doan, der sich bei Olympiakos eine Mittelfuß-Verletzung abholte, ist offenbar fit für die Startelf.
Der SC Freiburg läuft mit dieser Elf auf: Flekken - Sildillia, Ginter, Lienhart, Günter - Eggestein, Höfler - Doan, Kyereh, Grifo - Gregoritsch.
Andre Breitenreiter nimmt eine Woche nach dem 4:1 in Mainz nur einen Wechsel vor und bringt Angelino für Skov, der nicht einmal im Kader steht. In der Innenverteidigung muss sich Neuzugang Nsoki erneut hinter Akpoguma anstellen.
Die TSG Hoffenheim spielt in dieser Formation: Baumann - Kabak, Vogt, Akpoguma - Kaderabek, Prömel, Geiger, Baumgartner, Angelino - Rutter, Kramaric.
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 7. Spieltages zwischen 1899 Hoffenheim und dem SC Freiburg.