Präsentiert von

Schlüsselszenen

90' + 6'
E. Elmas
Gelbe Karte
79'
W. Singo
Gelbe Karte
73'
Fabián Ruiz
Tor
0 - 1
61'
L. Insigne
Elfmeter verschossen
61'
E. Berisha
Elfmeter gehalten

Match-Statistik

Ballbesitz
42% 57%
4
3
Schüsse
Schüsse aufs Tor 3 6
Pässe 340 467
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Schlüssel

Champions League
Europa League
UEFA Conference League Qualifiers
Abstieg

Live-Ticker

Am kommenden Samstag ist Turin bei Hellas Verona gefordert. Der SSC Neapel hingegen empfängt am Sonntag den CFC Genua 1893. Das soll es an dieser Stelle gewesen sein. Vielen Dank für Ihr Interesse, bis zum nächsten Mal und tschüss!
Trotz eines vergebenen Foulelfmeters von Lorenzo Insigne fährt der SSC Neapel dank des Treffers von Fabian Ruiz einen relativ ungefährdeten und verdienten Auswärtssieg beim FC Turin ein. Die Neapolitaner brauchen dennoch gleich mehrere Wunder, um noch ein Wörtchen im Meisterrennen mitzureden. Der AC Mailand kann die neapolitanischen Hoffnungen auf den Scudetto mit einem Sieg bei Hellas Verona bereits morgen Abend ab 20:45 Uhr frühzeitig begraben. Das Erreichen der Champions League ist für Napoli allerdings durchaus als Erfolg zu werten.
90' + 7' Und jetzt ist das Spiel vorbei! Napoli gewinnt beim FC Turin mit 1:0.
E. Elmas
Gelbe Karte
90' + 6' Elmas holt sich noch eine Gelbe Karte ab.
A. Petagna
V. Osimhen
90' + 3' Nochmal ein Wechsel, um an der Uhr zu drehen. Andrea Petagna ersetzt Victor Osimhen.
90' + 1' Fünf Minuten gibts obendrauf! Genug Zeit also für die Turiner für einen Lucky Punch.
89' Nochmal ein Freistoß für Turin aus beträchtlicher Distanz. Belotti führt den Standard aus, scheitert aber an Ospina, der den Ball pariert.
86' Bremer fast mit dem Eigentor. Nach einer Zielinski-Hereingabe befördert der Abwehrchef die Kugel allerdings nicht ins, sondern knapp neben das Tor.
84' Noch sieben Minuten plus Nachspielzeit müssen die Neapolitaner hier überstehen. Dann ist der Drops gelutscht.
P. Pellegri
J. Brekalo
81' Nochmal ein Impuls von der Torino-Bank. Pietro Pellegri ersetzt Josip Brekalo.
W. Singo
Gelbe Karte
79' Singo holt sich noch eine Gelbe ab - für ein Foulspiel.
79' Fällt den Hausherren hier noch eine Antwort ein? Gut zehn Minuten plus Nachspielzeit bleiben ihnen noch.
S. Lobotka
Fabián Ruiz
77' Stanislav Lobotka, der Slowake, soll außerdem den Torschützen, Fabian Ruiz, in der Schlussphase vertreten.
E. Elmas
L. Insigne
77' Doppelwechsel bei Napoli. Eljif Elmas ersetzt Lorenzo Insigne.
Fabián Ruiz
Tor
73' Tooor! FC Turin - SSC NEAPEL 0:1. Jetzt ist es doch passiert, die Gäste gehen in Führung! Pobega vertändelt die Kugel leichtfertig. Ruiz macht sich auf den Weg und trifft von der Strafraumkante genau durch die Beine von Berisha. Das Spielgerät schlägt im Netz ein.
71' Die letzten 20 Minuten sind angebrochen. Mittlerweile hätte dieses Spiel durchaus den ein oder anderen Treffer verdient. Es steht aber nach wie vor hüben wie drüben die Null.
K. Djidji
A. Izzo
70' Nächster Wechsel bei den Hausherren. Armando Izzo hat Feierabend. Für ihn ist jetzt Koffi Djidji mit von der Partie.
P. Zieliński
D. Mertens
68' Außerdem ersetzt Piotr Zielinski Dries Mertens.
M. Politano
H. Lozano
68' Und auch die Gäste wechseln. Matteo Politano kommt rein für Rodrigo Lozano.
67' Belotti hat auf der Gegenseite den Führungstreffer auf dem Fuß, schießt den Ball aus etwas spitzem Winkel allerdings nur am langen Pfosten vorbei.
K. Linetty
S. Ricci
66' Und Karol Linetty ersetzt Samuele Ricci.
C. Ansaldi
M. Vojvoda
66' Cristian Daniel Ansaldi kommt für Mergim Vojvoda.
T. Pobega
R. Mandragora
66' Es gibt nun einen Dreierwechsel bei den Turinern. Tommaso Pobega ersetzt fortan Rolando Mandragora.
65' Insigne vergibt die nächste Top-Chance für die Süditaliener. Diesmal scheitert er nach einem starken Mertens-Steilpass freistehend vor Berisha am herausgeeilten Schlussmann.
63' Die anschließende Ecke von Insigne köpft Belotti aus der Gefahrenzone.
L. Insigne
Elfmeter verschossen
61' Insigne schießt halbhoch in die linke Ecke. Berisha hat die Ecke und fischt die Kugel von der Linie. Bitter für Napoli!
60' Elfmeter für die Gäste! Osimhen bedient in der Box sehenswert Mertens per Hacke, doch Izzo foult den Belgier. Der Unparteiische zeigt ohne zu zögern auf den Punkt!
59' Auch nach einer knappen gespielten Stunde steht es weiterhin torlos 0:0 zwischen dem FC Turin und dem SSC Neapel.
H. Lozano
Gelbe Karte
56' Lozano packt gegen Keeper Berisha die Grätsche aus und sieht ebenfalls Gelb.
M. Vojvoda
Gelbe Karte
55' Vojvoda sieht ebenfalls Gelb - für ein taktisches Foul an Napoli-Keeper Ospina.
D. Mertens
Gelbe Karte
53' Mertens wird für ein Handspiel verwarnt. Der Belgier hatte die Körperfläche mit seinem ausgestreckten Arm vergrößert - die Gelbe ist daher vertretbar.
52' Die Turiner werden gefährlicher! Vojvoda flankt von links, Mario Rui klärt am zweiten Pfosten ins Toraus. Die Ecke bringt nichts Zählbares ein.
50' Nach einer längeren Verletzungsunterbrechung - Osimhen musste behandelt werden - geht es jetzt weiter. Mertens probierts mal aus der zweiten Reihe - drüber!
47' Nach wenigen Sekunden tanzt Brekalo links in der Box zwei Gegenspieler aus und gibt zurück in den Rückraum auf Praet. Der Belgier trifft das Spielgerät aber nicht richtig. Anschließend klärt ein Abwehrspieler zur Ecke, die allerdings nicht gefährlich wird.
46' Jetzt geht es ohne personelle Wechsel weiter mit der 2. Halbzeit.
Es ist kein besonders ansehnliches Spiel in Turin in den ersten 45 Minuten. Neapel hat leichte Vorteile, kann mit der Nullnummer zur Pause allerdings keinen Druck auf die Konkurrenz aus Mailand erzeugen. Stand jetzt geht der Scudetto bei diesem Zwischenstand sicher nach Mailand.
45' + 1' Und nun ist überpünktlich Pause!
44' Die gibt es. Belotti bekommt das Leder in die Box serviert, dreht sich um die eigene Achse und schießt. Der Abschluss des Torino-Kapitäns wird jedoch zur Ecke geblockt.
43' Es laufen hier bereits die letzten Minuten des ersten Durchgangs. Gibt es zumindest noch eine gefährliche Strafraumaktion?
40' Mario Rui foult nahe der Seitenlinie Praet. Prontera gibt den Freistoß, den Brekalo nicht gut nach innen bringt. Am kurzen Pfosten kann ein Neapolitaner per Kopf klären.
35' Im Moment wirds vor beiden Toren nicht wirklich brenzlig. Die Partie plätschert so ein wenig vor sich hin.
31' Eine halbe Stunde ist in Turin gespielt. Was der Partie bislang fehlt, sind die Tore. Allerdings sind die Neapolitaner deutlich bemühter, etwas auf die Anzeigetafel zu bringen, als die Turiner.
28' Jetzt mal wieder ein Lebenszeichen von den Hausherren, doch Izzo begeht beim Versuch, einen Flankenball in der Box zu verarbeiten, ein Offensivfoul.
25' Lozano flankt von rechts in die Box, Insigne köpft - Berisha ist aber erneut zur Stelle.
23' Mertens führt aus, die Turiner Mauer springt aber geschlossen hoch und lenkt den Ball über den Querbalken. Der anschließende Eckball bringt dann nichts ein.
21' Koulibaly schaltet sich jetzt mal ins Offensivspiel mit ein und wird an der gegnerischen Box vom mit nach hinten geeilten Belotti gefällt. Es gibt den Freistoß von der Strafraumkante für die Gäste.
20' Berisha pflückt einen Freistoß-Chippball aus dem Mittelfeld sicher aus der Luft.
18' Napoli ist nun etwas besser drin in dieser Partie und lässt in dieser Phase immer wieder die Murmel durch die eigenen Reihen zirkulieren. Die Turiner verteidigen aber bislang kompakt.
15' Osimhen mit dem nächsten Abschluss. Der Nigerianer dreht sich rechts in der Box einmal um die eigene Achse und zieht per Flachschuss ab, doch Berisha fängt den ganz sicher.
14' Nun liegt Lozano auf dem Boden und hält sich das Knie. Singo hatte den Außenstürmer wohl in einem Zweikampf etwas unsanft erwischt. Lozano kann aber weiterspielen.
11' Erste Chance nun auch für Napoli. Anguissa befördert das Spielgerät von der Strafraumkante mit dem rechten Außenrist am rechten Pfosten vorbei. Auch da war mehr drin.
10' Osimhen versucht auf der anderen Seite in der Box Mertens mitzunehmen, scheitert aber an mangelnder Präzision beim Zuspiel. Da war deutlich mehr drin.
7' Erste dicke Gelegenheit der Partie - und die haben die Hausherren. Belotti köpft eine Vojvoda-Hereingabe von der linken Außenbahn mit dem Hinterkopf auf den Kasten, doch Ospina fischt die Murmel aus dem rechten Eck.
4' Für die Neapolitaner müssten wohl gleich mehrere Wunder geschehen, um die Meisterschaft doch noch zu erringen. Stand jetzt deutet alles darauf hin, dass der Scudetto auch in dieser Saison nach Mailand gehen wird.
1' Jetzt kann es losgehen! Der Ball in Turin rollt.
Schiedsrichter der Partie am heutigen Nachmittag ist Alessandro Prontera, der in dieser Saison bereits das Gastspiel des FC Turin bei Lazio Rom leitete. Eine Begegnung mit neapolitanischer Beteiligung hat er hingegen in dieser Saison noch nicht geleitet.
Nach seinem Hattrick zuletzt gegen Empoli steht Andrea Belotti, der Angreifer der Turiner, derzeit bei acht Saisontreffern. Er könnte der erste Spieler sein, der in den letzten sieben Spielzeiten der Serie A mindestens zehn Treffer pro Saison erzielte. Der letzte Spieler, dem dies gelang, war Antonio di Natale, der dieses Kunststück zwischen 2006/07 und 2014/15 sogar in neun aufeinanderfolgenden Spielzeiten zustande brachte.
Der letzte Sieg der Hausherren gegen die Gäste aus dem Süden Italiens liegt mittlerweile über sieben Jahre zurück. Im März 2015 gab es einen 1:0-Sieg dank des Treffers von Kamil Glik. Seitdem hat Napoli neun von 13 Aufeinandertreffen gewonnen (vier Remis).
Der Zehnte FC Turin empfängt um 15:00 Uhr vor heimischer Kulisse den Dritten SSC Neapel. Beide Teams waren zuletzt siegreich. Turin gewann 3:1 beim FC Empoli, die Neapolitaner schenkten hingegen Sassuolo Calcio zuletzt beim 6:1 ein halbes Dutzend ein.
Bei den Gästen bleibt personell alles beim Alten. Es gibt keine Veränderungen im Vergleich zum letzten Spiel, einem 6:1 gegen Sassuolo Calcio.
Der SSC Neapel beginnt hingegen personell wie folgt: Ospina - di Lorenzo, Rrahmani, Koulibaly, Mario Rui - Zambo Anguissa, Ruiz - Lozano, Mertens, Insigne - Osimhen.
Im Vergleich zum 3:1 in Empoli verändern die Hausherren ihre Startelf auf fünf Positionen. Für Djidji, Buongiorno, Lukic, Pobega und Pellegri rücken Bremer, Izzo, Mandragora, Ricci sowie Belotti in die Mannschaft.
Gleich zu Beginn der Blick auf die Aufstellungen beider Mannschaften. Der FC Turin schickt folgende Elf ins Rennen: Berisha - Bremer, Izzo, Rodriguez - Singo, Mandragora, Ricci, Vojvoda - Praet, Belotti, Brekalo.
Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 36. Spieltages zwischen dem FC Turin und der SSC Neapel.