Präsentiert von

Schlüsselszenen

C. Nkunku
Elfmeter verschossen im Elfmeterschießen
I. Sarr
Tor im Elfmeterschießen
Neymar
Tor im Elfmeterschießen
R. Bensebaini
Tor im Elfmeterschießen
J. Lea Siliki
Tor im Elfmeterschießen
Juan Bernat
Tor im Elfmeterschießen
L. Paredes
Tor im Elfmeterschießen
C. Grenier
Tor im Elfmeterschießen
H. Ben Arfa
Tor im Elfmeterschießen
Dani Alves
Tor im Elfmeterschießen
E. Cavani
Tor im Elfmeterschießen
M. Niang
Tor im Elfmeterschießen
120' + 1'
C. Nkunku
M. Diaby
118'
K. Mbappé
Rote Karte
118'
J. Lea Siliki
Gelbe Karte
112'
R. Bensebaini
Gelbe Karte
107'
M. Niang
Gelbe Karte
Anpfiff
105'
J. Lea Siliki
B. Bourigeaud
105'
M. Diaby
C. Dagba
97'
B. André
Gelbe Karte
95'
L. Paredes
Gelbe Karte
Anpfiff
90'
E. Cavani
J. Draxler
75'
L. Paredes
Á. Di María
71'
B. Bourigeaud
Gelbe Karte
68'
Mexer
Gelbe Karte
66'
Mexer
Tor
66'
C. Grenier
Assist
55'
Á. Di María
Gelbe Karte
Anpfiff
44'
Neymar
Gelbe Karte
40'
P. Kimpembe
Eigentor
29'
M. Verratti
Gelbe Karte
24'
C. Grenier
Gelbe Karte
21'
Neymar
Tor
21'
Á. Di María
Assist
13'
Dani Alves
Tor
13'
Neymar
Assist
Anpfiff
1
7
4
1

Statistik

Ballbesitz
% %
4
7
Schüsse
Schüsse aufs Tor 2 12
Pässe 373 734

Live-Ticker

Vielen Dank für Ihr Interesse und gute Nacht!
Rennes qualifiziert sich durch den Pokalsieg für die Europa League und den französischen Supercup. Jetzt wird in Rennes aber erstmal das überragende Spiel gefeiert. Tuchel holt sich in dieser Saison nur die Meisterschaft und wird sicherlich kritisiert werden.
Was für ein unfassbares Spiel. Nach der starken Anfangsphase sah es nach einem klarem Sieg für Paris aus. Rennes kämpfte sich regelrecht ins Spiel und kam zum Ausgleich. Dann ging es hin und her bis in die Verlängerung und das Elfmeterschießen. Ausgerechnet der für das Elfmeterschießen eingewechselte Nkunku entscheidet dann das Spiel mit seinem Fehlschuss. 
C. Nkunku
Elfmeter verschossen im Elfmeterschießen
Paris Saint-Germain
Nkunku entscheidet das Spiel. Er haut die Pille über die Querlatte. Rennes ist Pokalsieger.
I. Sarr
Tor im Elfmeterschießen
Stade Rennes
Sarr verwandelt lässig ins rechte Eck. Areola entscheidet sich wieder einmal falsch.
Neymar
Tor im Elfmeterschießen
Paris Saint-Germain
Neymar lässt sich viel Zeit beim Anlauf und guckt Koubek aus. Sein Schuss schlägt links in den Maschen ein. Koubek geht nach rechts.
R. Bensebaini
Tor im Elfmeterschießen
Stade Rennes
Bensebaini trifft rechts unten. Areola ist trotz der richtigen Ecke chancenlos.
J. Lea Siliki
Tor im Elfmeterschießen
Stade Rennes
Lea Siliki verwandelt sicher rechts. Areola ist abermals im falschen Eck.
Juan Bernat
Tor im Elfmeterschießen
Paris Saint-Germain
Bernat verwandelt rechts. Koubek entscheidet sich dieses Mal falsch.
L. Paredes
Tor im Elfmeterschießen
Paris Saint-Germain
Zum ersten Mal entscheidet sich Koubek fürs richtige Eck. Der Schuss von Paredes ist allerdings viel zu platziert um pariert zu werden.
C. Grenier
Tor im Elfmeterschießen
Stade Rennes
Grenier verwandelt rechts. Areola fliegt wieder in die falsche Ecke.
H. Ben Arfa
Tor im Elfmeterschießen
Stade Rennes
Ben Arfa verwandelt links unten. Areola ist wieder im falschen Eck.
Dani Alves
Tor im Elfmeterschießen
Paris Saint-Germain
Dani Alves verwandelt souverän oben links. Koubek geht nach rechts.
E. Cavani
Tor im Elfmeterschießen
Paris Saint-Germain
Cavani verwandelt rechts. Auch Koubek entscheidet sich falsch.
M. Niang
Tor im Elfmeterschießen
Stade Rennes
Niang verwandelt souverän unten links. Areola entscheidet sich fürs falsche Eck.
Niang ist der erste Schütze. Es gibt eine kleine Verzögerung weil er mit einem Laserpointer geblendet wird.
Rennes wird das Elfmeterschießen beginnen.
Jetzt werden Helden geboren. Buffon macht Areola noch mal Mut und die Trainer suchen sich ihre Schützen. Paris hat sicher mehr Druck. Rennes hat jetzt schon mehr erreicht, als ihnen viele zugetraut haben.
120' + 3' Die Verlängerung ist um. Ein aufregendes Spiel wird im Elfmeterschießen entschieden.
C. Nkunku
M. Diaby
Paris Saint-Germain
120' + 1' Der eingewechselte Diaby muss den Platz schon wieder für Nkunku verlassen. Denkt Tuchel da etwa schon ans Elfmeterschießen?
K. Mbappé
Rote Karte
Paris Saint-Germain
118' Mbappe sieht Rot. Er trifft mit seinem Stollen das Knie von da Silva und beschwert sich anschließend auch noch. Klare Rote Karte. Da Silva scheint sich zum Glück nicht verletzt zu haben.
J. Lea Siliki
Gelbe Karte
Stade Rennes
118' Lea Siliki sieht für das Foul an Neymar Gelb. Neymar kann nach kurzer Verletzungspause weitermachen.
117' Neymar windet sich nach einem hartem Foul vom eingewechselten Lea Siliki am Boden. Es kommt zur Rudelbildung.
115' Paris hat das Momentum verloren. Von Neymar und Mbappe ist fast gar nichts mehr zu sehen. Beide Stars wirken platt.
R. Bensebaini
Gelbe Karte
Stade Rennes
112' Bensebaini beschwert sich zu lautstark über einen Pfiff von Buquet und sieht Gelb.
112' Paris wirkt langsam auch nicht mehr ganz taufrisch. Rennes wittert plötzlich die Chance auf die Entscheidung vor dem Elfmeterschießen und spielt wieder nach vorne.
110' Da ist plötzlich die Gelegenheit für Ben Arfa auf den Führungstreffer. Aus 17 Meter visiert der Ex-Paris-Spieler das linke Kreuzeck an und verfehlt nur knapp. Schade!
109' Rennes konzentriert sich in der gesamten Verlängerung nur aufs Verteidigen. Nach vorne ist nicht mehr viel zu sehen vom Außenseiter. Ganz Rennes sehnt sich nach dem Elfmeterschießen.
M. Niang
Gelbe Karte
Stade Rennes
107' Niang sieht nach einem taktischen Foul die Gelbe Karte.
106' Die letzten 15 Minuten starten! Schießt ein Team das entscheidende Tor?
105' + 1' Die erste Halbzeit der Verlängerung ist um. Es steht weiterhin Unentschieden.
J. Lea Siliki
B. Bourigeaud
Stade Rennes
105' Erster Wechsel von Rennes. Bourigeaud macht Platz für Lea Siliki.
M. Diaby
C. Dagba
Paris Saint-Germain
105' Nächster Wechsel von Paris. Dagba hat Feierabend. Diaby ist nun mit von der Partie.
104' Cavani nähert sich dem Tor an. Nach Pass von Bernat legt er sich den Ball etwas zu weit vor. So ist der Winkel zu spitz um Koubek ernsthaft in Bredouille zu bringen. Koubek klärt Cavanis Schuss aus kurzer Distanz zur Ecke.
103' Mbappe nimmt einen langen Ball stark an. Dann kann er sich aber zwischen Torschuss und Flanke nicht entscheiden. So landet sein Aussenristschuss in den Armen von Koubek.
102' Rennes nutzt jede Gelegenheit um zu verschnaufen und Zeit von der Uhr zu nehmen. Nach einem Foul legt man sich erstmal etwas hin bevor es weitergeht.
100' Das muss doch die Führung sein! Neymar spielt einen überragenden Pass auf Mbappe. Der Franzose scheitert aber vom linken Fünfereck am langen Pfosten. Wenn sich das mal nicht rächt...
B. André
Gelbe Karte
Stade Rennes
97' Rennes Kapitän lässt es sich nicht nehmen und holt sich ebenfalls Gelb ab. Andre hatte zuvor Neymar unsportlich zu Fall gebracht.
97' Erstaunlich dass Julien Stephan noch keinen Wechsel vorgenommen hat. Seine Akteure wirken langsam etwas platt.
L. Paredes
Gelbe Karte
Paris Saint-Germain
95' Paredes grätscht Ben Arfa im Mittelfeld um und sieht für sein hartes Einsteigen Gelb.
93' Neymar sichert sich den ersten Abschluss der Verlängerung. Nach schickem Dribbling durchs Mittelfeld hat er nicht mehr genug Kraft für einen ordentlichen Schuss aus 17 Metern. Koubek muss die Pille nur aufnehmen.
91' Weiter geht es nach 90 Minuten! Wer hätte das vor dem Spiel gedacht?
E. Cavani
J. Draxler
Paris Saint-Germain
90' Tuchel nimmt den zweiten Wechsel vor. Draxler muss Cavani weichen.
90' + 2' Das Spiel geht in die Verlängerung!
89' Rennes verteidigt weiterhin mit Mann und Maus im eigenen Sechzehner. Nach vorne geht gar nichts mehr. Defensiv steht Rennes aber felsenfest.
86' Verratti spielt einen schicken Steilpass in den Lauf von Mbappe. Anstatt aufs Tor zu schießen, versucht der Weltmeister sechs Meter vor dem Gehäuse den Querpass zu Neymar. Neymar verpasst um Zentimeter. Schade!
84' Weil Paris spielerisch nicht in den Strafraum kommt, versuchen sie es immer wieder mit Flanken. Mbappe hängt in der zweiten Hälfte jedoch vollkommen in der Luft und wird von da Silva und Mexer komplett abgekocht. So finden die Hereingaben keinen Abnehmer und es entstehen kaum nennenswerte Möglichkeiten.
81' Rennes schafft kaum mehr Entlastung. Fast das gesamte Team von Julien Stephan hat sich um den eigenen Sechzehner versammelt. 
79' Symptomatische Szene für das Pariser Spiel momentan. Neymar tritt beim Schussversuch nach toller Alves-Flanke in den Boden und schafft es so nicht zum Abschluss zu kommen. Bei Paris läuft es derzeit nicht.
77' Die Körpersprache vom Tuchel-Team ist nicht gut. Man hat in diesem Finale wohl mit nicht so viel Gegenwind gerechnet. Vor allem nach diesem Traumstart.
L. Paredes
Á. Di María
Paris Saint-Germain
75' Angel Di Maria hat Feierabend. Dafür ist nun Paredes im Spiel. 
74' Frustfoul von Draxler an Sarr. Der Schiedsrichter belässt es bei einer Ermahnung.
73' Fast geht Paris wieder in Führung. Di Maria bringt den Ball von recht herein. In der Mitte schiebt sich Mbappe vor seinen Gegenspieler, schießt dann aber aus sechs Metern rechts vorbei. Paris lässt heute zu viel liegen.
B. Bourigeaud
Gelbe Karte
Stade Rennes
71' Bourigeaud steigt Neymar auf den Fuß und sieht Gelb. Das Spiel wird wieder rauer.
70' Ganz knappes Ding. Neymar will einen Freistoß aus 20 Metern frech ins Torwarteck zirkeln. Das runde Leder geht ganz knapp am Pfosten vorbei. Ob Koubek den gehabt hätte?
Mexer
Gelbe Karte
Stade Rennes
68' Andre grätscht Dani Alves um und sieht Gelb.
Mexer
Tor
Stade Rennes
66' Tooooooor! STADE RENNES - Paris Saint Germain 2:2. Eine Ecke bringt den Ausgleich. Grenier zieht den Standard auf den kurzen Pfosten. Mexer kommt an den Ball und nickt ein. Keine Chance für Areola aus kurzer Distanz.
C. Grenier
Assist
Stade Rennes
66' Vorlage Clément Grenier
65' Riesenchance auf den Ausgleich. Saar verlängert eine Flanke aus dem Halbfeld. Bourigeaud schaltet am schnellsten, scheitert aus kurzer Distanz aber an Areola, der die Pille stark zur Ecke abwehren kann.
64' Sehr taktisch geprägtes Spiel nach Wiederanpfiff. Beide Teams konzentrieren sich aufs Verteidigen und gehen kaum Risiko. Wann läutet Rennes die Schlussoffensive ein?
61' Wir haben hier eine völlig offene Begegnung. Paris hat weiterhin die Handbremse angezogen und kommt nicht mehr in die Box. Aber: Noch führen die Hauptstädter.
58' Der Druck von Rennes wird größer. Bourigeaud spaziert mühelos durchs Mittelfeld und hält aus 18 Metern einfach mal drauf. Areola kann den Flatterball aus zentraler Position stark parieren.
Á. Di María
Gelbe Karte
Paris Saint-Germain
55' Di Maria grätscht kurz vor der eigenen Grundlinie an Bensebaini vorbei und hält diesen anschließend am Boden liegend mit den Armen fest, damit dieser nicht in den Strafraum dribbeln kann. Schiedsrichter Buquet belohnt den Argentinier mit Gelb.
55' Paris spielt nicht mehr so konsequent nach vorne wie noch im ersten Durchgang. Das Tuchel-Team gönnt sich eine kleine Pause. Rennes schafft es noch nicht diese Phase auszunutzen.
53' Auch Rennes hat immer wieder längere Ballbesitzphasen. Sie kommen jedoch noch nicht gefährlich ins letzte, entscheidende Drittel und kreieren dementsprechend auch keine Torchancen.
51' Die Favoriten marschieren immer wieder mit Geschwindigkeit auf die Abwehrkette von Rennes zu. Aber Rennes macht es in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs sehr gut und lässt nichts zu.
48' Draxler nimmt sich mal ein Herz und versucht den Weitschuss. Das hätte er mal lieber gelassen, der Ball geht in die Zuschauerränge.
47' Beide Mannschaften sind unverändert aus der Kabine gekommen.
46' Weiter geht es! Schafft Rennes das Comeback?
Nach 20 Minuten schien das Finale eigentlich schon entschieden. Neymar machte mit einem Traumtor das 2:0 und Paris dominierte das Spielgeschehen. Dann fällt aus dem Nichts der Anschlusstreffer und plötzlich wackelte die Abwehr der Favoriten. Nun haben wir ein ausgeglichenes Spiel in dem es hin und her geht. Wir können uns auf die zweite Hälfte freuen!
45' + 3' Halbzeit! Paris geht mit einer 2:1-Führung in die Kabine.
45' + 1' Riesentat vom Rennes-Keeper. Mbappe spielt raus zu Di Maria welcher den Ball direkt ihn den Lauf des Franzosen schickt. Der Torjäger knallt aus 14 Metern aufs Tor und Koubek kann gerade noch so die Faust hochziehen. Starke Szene von beiden!
Neymar
Gelbe Karte
Paris Saint-Germain
44' Neymar foult Bensebaini obwohl der Ball schon weg ist. Klare Gelbe Karte.
43' Paris macht den Gegner stark und lässt defensiv zu viele Freiräume. Rennes nutzt das gut aus und marschiert munter nach vorne. Nichts mehr zu sehen von der anfänglichen Dominanz des designierten Meisters.
42' Dani Alves will den Doppelpack. Ein abgewehrter Standard landet im Fuß von Alves. Der Brasilianer fackelt nicht lange und zieht aus zweiter Reihe einfach mal ab. Koubek kann den Ball abermals über die Latte lenken.
P. Kimpembe
Eigentor
Paris Saint-Germain
40' Toooor! STADE RENNES - Paris Saint Germain 1:2. Rennes lebt wieder. Traore geht rechts an Bernat vorbei und bringt die Kugel scharf und halbhoch in die Mitte. Kimpembe fälscht den Ball unhaltbar für Areola ins Tor ab. Wir haben ein Spiel!
39' Direkt im Gegenzug läuft Neymar auf die Abwehrkette zu und legt nach links zu Draxler. Der deutsche Nationalspieler scheitert völlig alleingelassen aus neun Metern kläglich. Da muss er mehr draus machen!
38' Beste und einzige Großchance von Stade Rennes. Niang zirkelt den Ball von der Sechzehnerlinie von halbrechts an den linken Pfosten. Bitter!
37' Paris hat im laufenden Wettbewerb noch keinen Gegentreffer kassiert. Sollte das so bleiben, ist das nationale Double gesichert.
34' Paris hat das Spiel vollkommen im Griff. Rennes presst zwar hin und wieder. Die Favoriten lassen sich aber nicht aus der Ruhe bringen und spielen locker hinten raus.
31' Tolle Kombination von Mbappe und Dani Alves. Am Ende versucht Alves mit einer flachen Hereingabe Neymar zu finden. Der Torschütze zum 2:0 verpasst nur knapp.
M. Verratti
Gelbe Karte
Paris Saint-Germain
29' Sehr hitziges Finale. Verratti grätscht Andre um und sieht auch Gelb. Schiedsrichter Buquet macht seine Sache bislang sehr gut.
28' Kimpembe rächt sich für die aggressive Zweikampfführung von Rennes mit einem harten Foul seinerseits an Sarr. Da kann man auch über Gelb nachdenken.
26' Di Maria muss anschließend behandelt werden, kann aber weitermachen.
C. Grenier
Gelbe Karte
Stade Rennes
24' Rennes wirkt jetzt schon gefrustet. Grenier trappt Di Maria im Mittelfeld von hinten um und sieht dafür Gelb.
Neymar
Tor
Paris Saint-Germain
21' Toooooor! Stade Rennes - PARIS SAINT GERMAIN 0:2. Ist das schon die Vorentscheidung? Nach Ballgewinn geht es ganz schnell. Über Dani Alves kommt der Ball zu Di Maria. Der Argentinier schickt Neymar sehenswert. Dieser lupft den Ball noch sehenswerter aus 17 Metern über Koubek. Nächstes Traumtor!
Á. Di María
Assist
Paris Saint-Germain
21' Vorlage Ángel Fabián Di María Hernández
21' Rennes legt die anfängliche Nervosität ab und spielt nun langsam mit. Bensebaini marschiert durchs Mittelfeld und haut den Ball aus 18 Metern drüber.
18' Rennes kommt kaum hinten raus und schafft keinerlei Entlastung. Paris drückt auf das 2:0.
15' Di Maria schickt Mbappe nach Ballgewinn steil. Mbappe scheitert im Duell mit Koubek, der stark pariert. Das muss das 2:0 sein!
Dani Alves
Tor
Paris Saint-Germain
13' Toooor! Stade Rennes - PARIS SAINT GERMAIN 0:1. Traumtor von Dani Alves. Neymar schlägt die Ecke auf seinen Nationalmannschaftskollegen, der kurz hinterm Sechzehner wartet. Alves nimmt den Ball direkt und die Pille schlägt unten links ein.
Neymar
Assist
Paris Saint-Germain
13' Vorlage Neymar da Silva Santos Junior
13' Eine Flanke von Alves aus dem rechten Halbfeld wird gefährlich für den Kasten von Rennes. Koubek kann die Pille gerade so über die Latte fausten.
10' Neymar scheint schon wieder der Alte zu sein. Immer wieder geht er ins Eins gegen Eins und sucht das Dribbling.
6' Wie erwartet übernimmt Paris von Anfang an die Kontrolle über das Spiel. Rennes zieht sich nach anfänglichem Pressing zurück und konzentriert sich auf eine kompakte Defensive.
3' Da hätte es schon klingeln können. Dani Alves bringt eine Flanke aus dem rechten Halbfeld. In der Mitte vergibt Neymar aus sieben Metern nur knapp. Der Ball zischt am rechten Pfosten vorbei. So eine Gelegenheit vergibt der Brasilianer sicher nicht noch einmal...
1' Die offizielle Zeremonie ist zu Ende. Schiedsrichter Ruddy Buquet pfeift. Der Ball rollt!
Alle Spieler, auch die Ersatzspieler laufen mit ein. Die französische Hymne ertönt. Präsident Macron begrüßt die Klubeigentümer, die Trainer und jeden Spieler einzeln. Gleich geht es los.
Aber zurück zu den heutigen Mannschaften. Paris konnte sich in dieser Spielzeit zweimal gegen Rennes durchsetzen (3:1 und 4:1). Vielleicht schafft Rennes im Pokal, in dem bekanntlich Wunder passieren, ja trotzdem die Überraschung und schlägt den haushohen Favoriten. Es ist angerichtet!
Ausgetragen wir das Finale des Coupe de France seit 1998 im Stade de France, dem mit Abstand größten Stadion Frankreichs (Kapazität: 81338 Zuschauer). Es befindet sich in SaintDenis, einem Vorort von Paris und beherbergt auch größtenteils die französische Nationalmannschaft.
Kommen wir zum Coupe de France selbst. Der wichtigste französische Wettbewerb neben der Liga wurde 1917 ins Leben gerufen und gliedert sich in die Vorausscheidungsphase und in den Hauptwettbewerb. Im Jahr 2012 nahmen mit Vorausscheidungsphase insgesamt 7656 Vereine teil (Höchstzahl). Die Erstligisten steigen erst im Hauptwettbewerb, also im Zweiunddreißigstelfinale, ein.
Für Paris wäre beinahe schon im Achtelfinale des Wettbewerbs Schluss gewesen. Drittligist FC Villefranche zwang die Hauptstädter in die Verlängerung welche Paris mit 3:0 gewann. Ansonsten erledigte man seine Aufgaben (u.a. gegen Strasbourg, Dijon und Nantes) souverän.
Die Stars sind also pünktlich fit und sollen das fünfte Mal in Folge den Coupe de France holen. Paris ist zwar mit 12 Pokalsiegen sowieso schon Rekordsieger, trotzdem will das Tuchel-Team nach dem Ausscheiden in der Champions League (im Achtelfinale an Manchester United) und im Coupe de la Ligue (im Halbfinale an Guingamp) das nationale Double holen.
Paris St. Germain hat da sicherlich etwas dagegen. Auch wenn es zuletzt nicht ganz rund lief (nur ein Sieg aus den letzten vier Ligaspielen) ist man pünktlich zum Endspiel in Form. Am Wochenende konnte die AS Monaco mit 3:1 geschlagen werden und Paris konnte sich dadurch im vierten Anlauf die vorzeitige Meisterschaft sichern. In diesem Spiel feierten Neymar sowie Cavani ihr Comeback nach längerer Verletzungspause.
Im Laufe des Coupe de France konnte sich Rennes gegen den Ligue 1 Zweitplatzierten Lille im Achtelfinale sowie gegen den Tabellendritten Lyon im Halbfinale durchsetzen. Warum sollte man dann nicht auch das Endspiel gegen den Tabellenführer gewinnen und sich damit zum 3. Mal in der Vereinshistorie den Silberpokal sichern?
Grundsätzlich ist im Pokal bekanntlich alles möglich. Aber ein Sieg vom Außenseiter Rennes im heutigen Finale wäre schon eine große Sensation. In der Liga ist Rennes seit sechs Spielen ohne Sieg (3 N, 3 R) und belegt nur den 11. Platz. Da wäre der Pokalsieg, der zur Europa League sowie zum französischen Supercup berechtigt, natürlich Balsam für die geschundene Seele.
Im Gegensatz zum 3:1-Sieg gegen Monaco in der Liga werden vier Spieler ausgetauscht. Diaby, Kurzawa, Paredes und Kehrer verabschieden sich aus der Anfangself. Dafür starten Di Maria, Neymar, Draxler und Bernat. Cavani sitzt vorerst auf der Bank.
Thomas Tuchel schickt folgende Startelf ins Rennen: Areola - Dagba, Marquinhos, Kimpembe, Bernat - Alves, Verratti, Draxler - Di Maria, Mbappe, Neymar.
Trainer Julien Stephan verändert sein Team auf drei Positionen im Vergleich zur 2:3-Niederlage in der Liga bei Dijon FCO. Hunou, Nyamsi und Doumbia machen Platz für Bourigeaud, Mexer und Bensebaini.
Zunächst blicken wir auf die Startformationen der Teams und beginnen mit Stade Rennes: Koubek - Traore, Mexer, da Silva, Bensebaini - Bourigeaud, Andre, Ben Arfa, Grenier, Sarr - Niang.
Herzlich willkommen zum Finale um den Coupe de France zwischen Stade Rennes und Paris St-Germain.
Kommentare ()