News Spiele

Stade Reims vs. AS Monaco Live-Kommentar 07.11.21

END
0 - 0
REI
ASM
Stade Auguste-Delaune II

Live-Ticker

Das soll es an dieser Stelle gewesen sein! Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
Durch das Remis kann sich Reims mit nun 12 Punkten auf den 16. Platz verbessern. Monaco dürfte sehr mit dem Ergebnis hadern und verbleibt mit 18 Zählern auf Rang 10.
Monaco hatte mehr Ballbesitz, konnte aber wenig mit diesem anfangen. Reims hingegen zeigte sich 90 Minuten über sehr konzentriert in der Defensive, schien dafür aber wenig Interesse am eigenen Offensivspiel zu haben. So kam es dann auch zustande, dass es dieser Partie wirklich extrem an Höhepunkten mangelte. Die mit Abstand beste Chance vergab Volland per Kopf in der Nachspielzeit. Der Treffer wäre angesichts der schwachen Vorstellung seiner Monegassen allerdings auch unverdient gewesen. Ein 0:0 ist exakt das Ergebnis, welches dieses Spiel verdient hat.
90' + 4' Schluss, aus, vorbei! In einer ereignisarmen Partie trennen sich Reims und Monaco mit 0:0.
90' + 4' Eine Flanke aus dem Halbfeld fischt Rajkovic aus der Luft. Das dürfte es gewesen sein.
B. Locko
Moreto Cassamá
Stade Reims
90' + 2' Letzter Wechsel bei Reims: Bradley Locko betritt für Cassama den Rasen.
90' + 1' Riesenchance für Volland - mit Abstand die beste in dieser Partie! Henrique bringt eine tolle Flanke von der linken Seite auf den langen Pfosten. Dort lauert Volland und kann aus wenigen Metern zum Kopfball ansetzen. Er zielt aufs linke Eck, verfehlt das Tor aber knapp. Das wäre es gewesen.
90' Es gibt drei Minuten Nachspielzeit!
90' Toure bekommt noch eine Kontergelegenheit, traut sich aber nicht rechtzeitig in den Zweikampf mit dem letzten Verteidiger. Er braucht viel zu lange, sodass sich die AS wieder hinten sortieren kann.
88' Wir befinden uns in einer kleinen Drangphase der Monegassen. Kann das Team von Niko Kovac noch den späten Treffer erzwingen?
86' Nach einem kurz ausgeführten Freistoß von der AS folgt doch die Flanke. Tchouameni versucht es per kunstvollem Seitfallzieher. Das Kunstleder fliegt allerdings recht deutlich über das Tor. Ein solcher Treffer hätte aber auch nun wirklich gar nicht in diese Partie hineingepasst.
85' Über links greifen erneut Henrique und Diop an. Nach einem doppelten Doppelpass versucht es Diop mit einem Dribbling und kommt immerhin zum Abschluss. Dieser wird abgefälscht und landet schlussendlich in den Armen von Rajkovic.
84' Da war mal so etwas wie Gefahr. Auf der linken Seite wird Henrique bedient. Seine scharfe Hereingabe wenige Meter vor das Tor kann so gerade noch Faes vor dem lauernden Diop bereinigen.
82' Beide Teams leisten sich weiterhin zu viele Fehlpässe. Auch bei den vielen langen Bällen und Steilpassversuchen rutscht nicht mal einmal einer durch. Es ist wirklich zum Verzweifeln.
79' Die Partie läuft wieder, allerdings in gleichbleibend schleppendem Tempo wie zuvor. Gelingt in dieser wirklich außergewöhnlich ereignisarmen Partie noch einer Mannschaft der Lucky Punch?
77' Aguilar hat sich an der Hand verletzt und muss aktuell behandelt werden. Die Partie ist kurzzeitig unterbrochen.
76' Nübel kann sich bei einem Cafaro-Freistoß erstmals auszeichnen. Er taucht schnell ins von ihm aus gesehen rechte Eck ab, sonst hätte die Standardsituation aus etwa 25 Metern eventuell auch im Tor einschlagen können.
M. Boadu
W. Ben Yedder
AS Monaco
73' Und auch Myron Boadu wird nun Teil dieser Begegnung. Ben Yedder hat Feierabend.
73' Bouadu wird mal gut in der gegnerischen Box in Szene gesetzt. Anstatt mal abzuziehen, entscheidet er sich aber für die Querablage. Diese kommt allerdings nicht bei seinem Mitspieler, sondern bei Faes an. Da war mehr drin.
Caio Henrique
I. Jakobs
AS Monaco
72' Der bemühte aber glücklose Jakobs wird nun von Caio Henrique Oliveira Silva ersetzt.
70' Monaco schnürt Reims jetzt mal wieder tief in der eigenen Hälfte ein. Wie schon das ganze Spiel über finden sie aber weiterhin überhaupt keine Lücken.
68' Eine weitere Hereingabe der Gastgeber scheint auf den ersten Blick noch gefährlicher zu werden, da sie viel näher vor das Tor gebracht wird. Das Spielgerät springt aber sowohl vor Angreifer als auch vor Verteidiger so kräftig auf, dass er anschließend über beide hinwegspringt.
67' Reims mal mit einem geglückten Flankenball. Der eingewechselte Cafaro steht bei seinem Kopfball aber doch noch recht weit entfernt vom Tor. Den fängt Nübel locker.
E. Touré
H. Ekitike
Stade Reims
65' ... und El Bilal Toure soll anstelle von Ekitike für Wirbel sorgen.
V. Berisha
A. Donis
Stade Reims
65' Oscar Garcia bringt zwei weitere frische Kräfte: Valon Berisha ist für Donis neu dabei ...
63' Tchouameni versucht es nach einer Balleroberung in der gegnerischen Hälfte mal wieder mit einem seiner bislang eher ungefährlichen Distanzschüsse. Ihm mangelte es allerdings auch an Anspielstationen. Das Kunstleder rauscht ein, zwei Meter rechts am Tor vorbei.
K. Diatta
A. Golovin
AS Monaco
61' ... und Krepin Diatta betritt für Golovin den Rasen.
K. Volland
Gelson Martins
AS Monaco
61' Niko Kovac will nun mit einem Doppelwechsel Abhilfe schaffen: Kevin Volland kommt für den unauffälligen Martins ...
59' Von der erhofften Leistungssteigerung, geschweige denn Spannung und Torgefahr, müssen wir nach knapp 60 Minuten leider weiterhin träumen. Eine echte Verbesserung zur ersten Hälfte ist nicht zu erkennen.
M. Cafaro
A. Flips
Stade Reims
57' Zweiter Wechsel bei Reims: Mathieu Cafaro kommt für Flips in die Begegnung.
B. Badiashile
Gelbe Karte
AS Monaco
56' Badiashile sieht die zweite Gelbe Karte der Partie. Er hatte gegen seinen Gegenspieler ausgeteilt. Da war wohl auch eine Portion Frust mit dabei.
55' Fofana verspringt vor der eigenen Box der Ball. Reims hätte mal Platz. Unpräziser Pass, Chance verpufft. Dann könnte die AS mal kontern. Unpräziser Pass, Chance verpufft. So geht es hier quasi die ganze Zeit.
53' Aus einem Verzweiflungsschuss, welcher abgefälscht wird, resultiert der nächste AS-Eckball. An dieser Stelle sei nur erwähnt, dass in der gesamten Spielzeit noch kein einziger Eckball der Monegassen zum Torerfolg führte. Genau danach sah die Standardsituation auch aus.
52' Nach einem Eckball bekommt Martins auch noch die Chance für eine Hereingabe von der anderen Seite. Auch bei dieser mangelt es aber an der Präzision. Rajkovic fischt sie aus der Luft.
50' Die AS steht jetzt wirklich sehr weit in der gegnerischen Hälfte und versucht sich dort festzusetzen. Die Innenverteidiger stehen auf der Mittellinie. Ein Durchkommen gibt es bislang dennoch nicht.
47' Reims scheint sich etwas vorgenommen zu haben. Direkt nach dem Seitenwechsel gibt es den ersten Torabschluss von Cassama. Für die Distanz von knapp 30 Metern hat er dann aber doch zu lasch hinter das Kunstleder getreten.
46' Weiter geht es mit dem zweiten Spielabschnitt!
M. van Bergen
N. Mbuku
Stade Reims
46' Auf Seiten der Gastgeber gibt es einen Wechsel: Mitchell van Bergen kommt für Mbuku in die Begegnung.
Die erste Halbzeit endet ohne Tor und auch ohne echte Torchance. Monaco hat viel Ballbesitz, kann aus diesem aber überhaupt keine Gefahr erzeugen. Die Präzision fehlt aber nicht nur im Spiel der Monegassen, sondern auch bei den Kontern der Gastgeber. Im zweiten Durchgang kann es eigentlich nur besser werden.
45' + 1' Dann ertönt auch schon der Halbzeitpfiff.
45' Ausnahmsweise könnte in dieser Szene mal so etwas wie Gefahr entstehen. Ben Yedder scheint frei durchlaufen zu können. Er hatte seinem Gegenspieler aber einen deutlichen Wischer mitgegeben. Gutes Auge vom Referee, der die Szene abpfeift.
44' Martins setzt mit einem Dribbling auf das eigene Können, verzettelt sich aber direkt beim ersten Gegenspieler.
43' Donis versucht zumindest, der Langeweile mal ein Ende zu bereiten. Seine scharfe Hereingabe kann Badiashile aber noch vor Flips abfangen.
42' Weiterhin viel Mittelfeldgeplänkel. Die Mannschaften schieben sich das Spielgerät hin und her, das war es dann aber auch.
40' Nur noch wenige Minuten bis zur Halbzeitpause. Weckt uns hier noch ein Aufreger auf oder können wir während des Pausentees ein kleines Nickerchen einlegen?
38' Donis mit einem wirklich starken Tackling gegen Tchouameni, nachdem er so einige Meter nach hinten gemacht hatte. Unter anderem diese Mitarbeit der Offensivspieler in der Defensive macht Reims stark.
36' Zuletzt konnte sich Monaco ein wenig steigern. Die Defensivarbeit der Gastgeber ist hier bislang dennoch die größte Qualität, die auf dem Platz zu beobachten ist.
34' Diop wird in der Box mit einer Flanke gefüttert. Er bekommt aber nicht genug Kraft hinter seinen Kopfball. Mit solchen Dingern hat Rajkovic im Tor kein Problem.
33' Fofana! Aus zweiter Reihe hält der Mittelfeldspieler einfach mal drauf und trifft das Spielgerät gar nicht schlecht. Rund einen Meter fliegt das Kunstleder dennoch über das Gehäuse.
32' Auch diese Standardsituation bringt keine Gefahr ein. Reims wartet weiterhin auf die erste Torchance.
32' Donis erzeugt mal so etwas wie Torgefahr mit einer scharfen Hereingabe für Ekitike, der nahe des Fünfmeterraumes postiert ist. Badiashile hat aber wunderbar aufgepasst und kann zum Eckball klären.
31' Das Team von Niko Kovac führt die Ecke kurz aus. Nahe der Eckfahne wird Golovin angespielt, der einen hohen Ball in Richtung Tor bringt. Das Spielgerät landet in den Armen von Rajkovic, der sich über diese etwas schärfere Rückgabe freuen kann.
30' Martins holt mal eine Ecke heraus. Vielleicht kann Monaco damit mehr anfangen.
28' Ben Yedder versucht Diop zu schicken, wieder einmal reicht die Genauigkeit nicht aus. Die Präzision fehlt den Fürstentümern heute in vielen Situationen, ebenfalls mangelt es an Ideen.
27' Auch der zweite Reims-Eckball verpufft. Ben Yedder holt den Ballbesitz für die Monegassen aufgrund eines Offensivfouls des Gegenspielers heraus.
A. Golovin
Gelbe Karte
AS Monaco
25' Kurz später steigt Golovin auch noch überhart in einen Zweikampf mit seinem Gegenspieler ein. Der Unparteiische zeigt dem Russen die erste Gelbe Karte der Begegnung.
24' Nun mal ausnahmsweise etwas Action im Sechzehner. Golovin wird per hohem Ball steil geschickt, es entsteht ein Zweikampf mit dem herausgeeilten Rajkovic. Der Goalkeeper gewinnt dieses persönliche Duell. Golovin hingegen scheitert mit seinem Versuch, einen Elfmeter zu schinden.
23' Diesen spielt Reims kurz und kann damit keine Gefahr erzeugen. Stattdessen laden die Gastgeber ihre Gäste freundlicherweise zu einem Konter ein, den die AS auch bis in den gegnerischen Sechzehner gut auspielt. Von der linken Seite schließt dann Jakobs ab. Sein Versuch wird aber von einem Verteidiger abgewehrt.
23' Auf der anderen Seite holt Donis einen Eckball heraus.
22' Tchouameni versucht es mal mit einer Flanke. Diese verrutscht ihm aber völlig und landet in den Armen von Rakjovic.
20' Offensivaktionen sind hier bislang absolute Mangelware. Lediglich ein ungefährlicher Distanzschuss von Tchouameni steht bislang auf dem Notizblock.
18' Aktuell mehren sich die Unterbrechungen aufgrund kleinerer Fouls. Darunter leidet der Spielfluss merklich.
16' Das hohe Tempo zu Beginn konnten die beiden Teams bis hierhin nicht halten. Eine Konstanz in diesem Spiel ist aber bisher der hohe Anteil an Ballbesitz aufseiten der Monegassen. Knapp 65 Prozent sind es aktuell.
15' Nun hat es Diop in einem Zweikampf mit Donis erwischt. Er wälzt sich zunächst am Boden, steht dann aber doch recht zügig wieder auf den Füßen.
13' Cassama hat etwas Zahnweh nach einem unabsichtlichen Ellenbogencheck vom Referee. Die Gelbe Karte für sich selber lässt Jeremie Pignard aber stecken. Stattdessen lächelt er die Szene lieber weg.
12' Flips wird auf die Reise in den gegnerischen Sechzehner geschickt, es riecht zunächst nach Gefahr. Doch Jakobs ist schneller und läuft ihm das Spielgerät ab.
11' Golovin mit einem harten Einsteigen gegen Mbuku. Der Unparteiische belässt es bei Freistoß und einer mündlichen Verwarnung.
11' Der Freistoß aus halblinker Position ist gar nicht so ungefährlich. Faes versucht per Kopf nochmal abzulegen und scheitert dabei. Ein direkter Kopfball aufs Tor wäre womöglich die bessere und gefährlichere Lösung gewesen.
10' Durch eine unglückliche Ballannahme von Jakobs ergibt sich mal eine Umschaltgelegenheit für die Gastgeber. Flips Zuspiel in die Spitze ist aber zu ungenau. Der Ball landet bei Maripan.
9' Bislang hat Monaco ziemlich viel Ballbesitz und ein Übergewicht im Mittelfeld. Der Großteil des Spiels findet in der Hälfte von Reims statt.
8' Auch die Fürstentümer setzen auf Pressing bei gegnerischem Ballbesitz. Einen gelungenen Spielaufbau konnte Reims bislang noch nicht präsentieren.
7' Ben Yedder wuselt sich links in der Box durch. Seine flache Hereingabe rutscht ihm unter Bedrängnis aber ab. Rajkovic ist zur Stelle.
6' Die Gäste können das Pressing des Teams von Oscar Garcia bislang recht erfolgreich überspielen. Dadurch entstehen Räume. So konnten sich die ASM schon mehrmals dem gegnerischen Tor annähern, auch wenn noch keine echte Gefahr dabei herausgekommen ist.
4' Der erste Torabschluss gehört den Monegassen. Aus der zweiten Reihe versucht es Tchouameni mit einem Flachschuss. Kein Problem für Rajkovic, der den zu schwachen Versuch locker festhalten kann.
3' Kurz nach Spielstart zahlt sich das Pressing der Gastgeber erstmals aus. Etwa zehn Meter vor dem gegnerischen Sechzehner können sie den Ball erobern. Das Zuspiel in die Spitze ist aber nicht präzise genug, sodass aus der Szene keine Gefahr entsteht.
1' Reims stelllt sich zu Beginn recht offensiv auf. Die Defensivreihe der Monegassen darf in Ruhe aufbauen, alle anderen Spieler werden aber direkt zugestellt und direkt mit einem Gegenpressing attackiert.
1' Los gehts! Der Ball rollt im Stade Auguste-Delaune II.
Die Leitung der Partie übernimmt heute der Unparteiische Jeremie Mignard.
Beim vorherigen Aufeinandertreffen am letzten Spieltag der vergangenen Saison markierte Matazo für die Fürstentümer den goldenen Treffer in der 20. Minute. Die Partie endete folglich 1:0.
Die Bilanz der beiden heutigen Kontrahenten spricht für die AS Monaco. Vier Siege stehen nur einer Niederlage gegenüber, gleich sieben Partien endeten unentschieden.
Das Team von Trainer Oscar Garcia hingegen wartet nun schon seit vier Begegnungen auf einen Sieg. Während es gegen Nantes noch zu einem 3:1-Erfolg reichte, folgten darauf nur noch ein Remis sowie drei Niederlagen.
Bei der AS Monaco wechselten sich in den letzten Spielen Licht und Schatten ab. Aus den vergangenen fünf Partien stehen drei Siege sowie zwei Niederlage zu Buche, das hat ihnen 12 Punkte eingebracht.
Beim heutigen Heimteam ist das Leistungsdefizit nicht ganz so groß: Platz 14 im Vorjahr steht zum Vergleich mit dem aktuellen Tabellenplatz 17. Allerdings war Les Rouge et Blanc auch im Vorjahr tiefer im Abstiegskampf, als dies die Endplatzierung auf den ersten Blick vermuten lässt.
Der Rückstand auf den vierten Platz, welcher zur Teilnahme an der Europa League berechtigt, beträgt aktuell fünf Zähler für die Monegassen.
Mit Reims und Monaco treffen zwei Mannschaften aufeinander, deren bisherige Leistung in dieser Spielzeit noch nicht an die jeweilige aus der vorherigen Saison herankommt. Monaco wurde letztes Jahr Dritter und hinkt den eigenen Erwartungen mit 17 Punkten auf Rang 10 deutlich hinterher.
Im Vergleich zur kürzlichen 2:3-Niederlage in Bordeaux gibt es bei Reims zwei personelle Veränderungen: Gravillon und Donis starten für Doucoure und Toure. Monaco-Coach Niko Kovac nimmt nach der 0:2-Niederlage bei Brest drei Wechsel vor: Badiashile, Fofana und Golovin ersetzen Henrique, Lucas und Volland.
Bei den Gästen schaut es ebenfalls nach einer 4-4-2-Formation aus: Nübel - Jakobs, Badiashile, Maripan, Aguilar - Diop, Fofana, Tchouameni, Martins - Ben Yedder, Golovin.
Schauen wir zu Beginn der Berichterstattung gleich einmal auf die Aufstellungen der beiden Mannschaften. Das Heimteam startet in einem 4-4-2-System: Rajkovic - Konan, Abdelhamid, Faes, Gravillon - Mbuku, Cassama, Matusiwa, Flips - Ekitike, Donis.
Herzlich willkommen in der Ligue 1 zur Begegnung des 13. Spieltages zwischen Stade Reims und der AS Monaco.