Präsentiert von

Schlüsselszenen

66'
F. Ghoulam
Gelbe Karte
51'
M. Politano
Gelbe Karte
36'
D. Demme
A. Petagna
0 - 3
25'
P. Zieliński
Tor
0 - 2
4'
M. Politano
K. Koulibaly
0 - 1

Match-Statistik

Ballbesitz
31% 68%
10
1
Schüsse
Schüsse aufs Tor 4 4
Pässe 296 679
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Schlüssel

Champions League
Europa League
UEFA Conference League Qualifiers
Abstieg

Live-Ticker

Das war zum Aufwärmen, die beiden großen Entscheidungen folgen dann am Abend. Wer wird Meister, Milan oder Inter? Und wer steigt ab, Salerno oder Cagliari? Ab 18:00 Uhr sind wir wieder am Start, dann heißt es Inter gegen Sampdoria und Sassuolu gegen Milan. Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Spiel und viel Spaß nachher beim großen Finale.
Da reicht ein Minifazit. Napoli hat die klare Halbzeitführung mit Minimalaufwand über die Ziellinie der Saison 2021/2022 gebracht, Rang 3 war ja schon vor Anpfiff fix. La Spezia beendet die Saison auf Rang 16, dass man den Nachbarn Sampdoria noch überholen kann, das wäre sicherlich ein schöner Abschluss gewesen, aber das war heute nicht drin. Gefeiert wird man jetzt für den Klassenerhalt von den Fans natürlich trotzdem.
90' + 1' In keinster Weise, fast pünktlich ist Schicht im Schacht.
89' Diesmal droht uns auch keine endlose Nachspielzeit wie im ersten Durchgang.
87' Eddie Salcedo ist noch frisch, der probiert noch einmal was. Kommt aber nicht durch, die Handschuhe von Marfella bleiben kalt.
84' Die Chancen hierfür stehen gut, denn die Wechselorgien waren dem Spielfluss wie so oft nicht förderlich. Jetzt ist es wirklich der Sommerkick, den wir von Beginn an erwartet haben.
D. Marfella
A. Meret
80' Auch Napoli tauscht den Keeper, Alex Meret behält seine weiße Weste und Davide Marfella will den Kasten in den letzten Minuten auch sauber halten.
A. Zambo Anguissa
D. Demme
80' Und für Diego Demme kommt in Hellblau der Sportkamerad Andre-Frank Zambo Anguissa.
N. Bertola
M. Erlić
80' Alle Wechsel werden heute gezogen, no child left behind. Martin Erlic raus, Nicolo Bertola rein.
77' Gefährlicher Schuss von Osimhen, aber abgefälscht. Und auf der Gegenseite vernebelt Manaj schon wieder. So wird das nichts mit Barcelona I, da wird er in der Reserve versauern, und ein Talent ist er mit 25 ja auch keines mehr.
E. Salcedo
K. Agudelo
73' Und anstelle von Kevin Agudelo darf sich nun Eddie Salcedo an der gewünschten Ergebnisverbesserung versuchen.
A. Nguiamba
G. Maggiore
73' War die letzte Aktion von Kapitän Giulio Maggiore, Nguiamba kommt für ihn rein.
72' Ganz stark von Ferrer auf links, ein Tor hätte Spezia wirklich längst verdient. Aber Maggiore setzt auch diesen Kopfball über das Ziel. Symptomatisch, nur drei der elf Abschlüsse Spezias forderten den Einsatz von Meret.
71' Manaj wird zur neuen Saison wohl zurück zu Barca bzw. deren zweiter Mannschaft gehen, heute hätte er nur zu gerne noch ein Tor. So wird das aber nichts, dabei war die Vorlage vom omnipräsenten Verde aber wieder sehr gut.
V. Osimhen
A. Petagna
67' Und auch auf Victor Osimhen müssen wir heute nicht verzichten, er ersetzt Andrea Petagna.
D. Mertens
P. Zieliński
67' Mit Dries Mertens kommt eine weitere Stammkraft für Piotr Zielinski.
L. Insigne
M. Politano
67' Indes gehen die Wechselspiele weiter. Lorenzo Insigne darf bei Napoli für den starken Matteo Politano ran.
F. Ghoulam
Gelbe Karte
66' Komplett sinnloses Einsteigen voin Faouzi Ghoulam gegen Verde im Mittelfeld. Gelb ist völlig unstrittig.
V. Kovalenko
J. Antiste
62' Außerdem macht Janis Antiste Platz für Viktor Kovalenko.
P. Zovko
I. Provedel
62' Jetzt aber erst einmal ein paar Wechsel, bei Spezia räumt Ivan Provedel für Nachwuchsmann Petar Zovko das Tor. Das ist typisch für den letzten Spieltag und gefallene Würfel.
58' Gefälliges Angriffsspiel jetzt von Spezia, so ganz ausschließen möchte ich nicht, dass hier noch was passiert. Denn Napoli hat die Saison jetzt doch sehr aufällig vorzeitig beendet und nimmt nur mehr alibimäßig am Spiel teil.
54' Kiwior völlig frei an der Strafraumgrenze, toll eingesetzt von Verde. Da muss einfach mehr rausspringen als eine bessere Rückgabe auf Meret.
M. Politano
Gelbe Karte
51' Taktisches Foul im Mittelfeld von Politano gegen Verde, das gibt diesmal aber Gelb.
49' Ballverlust Koulibaly und die große Chance für Manaj. Der muss aber doch noch in den Zweikampf mit Juan Jesus und geht zu Boden. Das Foul will er schinden, wieder eine knappe Entscheidung, aber auch eine richtige von Marchetti, der gleich abwinkt.
48' Und die ist sogar gefährlich! Weil Kelvin Amian zum Kopfball kommt, diesen aber über das Tor setzt.
47' Ohne Wechsel, aber gleich mit einer Ecke für Spezias Verde.
46' Geht weiter!
Hektik auf den Rängen, Hektik auf dem Rasen, aber eine klare Sache zugunsten Napolis, das die Defensivschwächen der Gastgeber gnadenlos aufdeckte. Und die Tore von Politano, Zielinski und Diego Demme waren durchaus sehenswert. Klar, Spielglück hatte Spezia in dieser Paertie exakt null, es waren einige knappe Entscheidungen dabei, die auch anders ausfallen hätten können. Aber die Führung des Meisterschaftsdritten geht natürlich schon in Ordnung.
45' + 12' Zumindest ist jetzt endlich Pause.
R. Manaj
Gelbe Karte
45' + 10' Die Gelbe sieht jetzt aber Spezias Rey Manaj für eine Offensivfoul an Koulibaly. Unglaublich, was hier für eine Hektik drin ist, es geht doch nicht einmal um die Goldene Ananas.
45' + 9' Nikolaou bekommt im Zweikampf den Arm von Petagna ins Gesicht. Auch hier nicht die Entscheidung, die die Heimfans sehen wollen, es gibt zwar Freistoß für Spezia, aber keine Karte.
45' + 7' Verde läuft in Demme, das sieht aus wie ein Bodycheck, war aber keiner. Und somit auch kein Freistoß für Spezia direkt aud der Sechzehnerlinie.
45' + 4' Freistoß Napoli von der linken Seite, Ghoulam rutscht bei der Ausführung weg, der Ball kommt trotzdem nicht ungefährlich. Wird dann aber doch aus der Gefahrenzone geköpft.
45' + 1' Die Weiß-Schwarzen kombinieren jetzt wirklich gut. Und die Nachspielzeit beträgt nur zehn Minuten, da will man es nicht übertreiben, obwohl die Unterbrechung schon länger war.
42' Das gelingt jetzt aber Manaj, nach einem von Agudelo gut verlängerten Ball in den Strafraum. Aber der Linienrichter hat die Fahne oben und der VAR bestätigt diese knappe Entscheidung.
39' Offensiv wird Spezia jetzt aktiver und die Gäste sorgloser. Gleich drei Mann nach einer Ecke eher frei, keiner kann den Ball über die Linie drücken.
D. Demme
Tor
36' Toooor! Spezia - NAPOLI 0:3. Das Dritte macht dann aber Diego Demme. Wie einfach ging das denn im Strafraum? Demme rüber zu Petagna, der passt zurück und vor dem alleingelassenen Provedel drischt Demme das Leder mühelos ins Netz. Die Abwehr von Spezia heute nicht auf Serie-A-Niveau, gut, 71 Gegentore schon, das ist wohl nicht neu.
A. Petagna
Assist
36' Vorlage Andrea Petagna
35' Besonders auffällig ist bei den Gästen Eljif Elmas, der Mazedonier will heute unbedingt treffen. Drei Buden in dieser Saison sind auch eher wenig, schließlich hat er fast jedes Spiel mitgemacht.
32' Verzweiflungsschuss von Daniele Verde aus der dritten Reihe, so bleibt Ospina-Ersatz Meret natürlich weiter beschäftigungslos.
29' Man könnte meinen, es ist Spezia, das mit einer komplett uneingespielten Truppe angetreten ist. Da läuft überhaupt nichts zusammen, während etliche B-Akteure der Gäste heute etwas beweisen wollen.
P. Zieliński
Tor
25' Toooor! Spezia - NAPOLI 0:2. Schalter umlegen, das können sie heute perfekt, die Gäste. Sofort nach Wiederanpfiff wird das Kommando und der Ball übernommen. Petagna rennt sich im Strafraum zwar noch fest, aber der zweite Ball landet bei Piotr Zielinski, der sofort abzieht und blitzsauber genau dahin trifft, wo vor der Unterbrechung Kollege Politano hingezielt hat.
23' Endlich haben sich die Tifosi darauf besinnt, dass sie zum Start der Formel 1 wieder zuhause sein wollen. Ferrari steht ja auf der Pole. Wir machen uns aber erst einmal auf 15 Minuten Nachspielzeit gefasst.
19' Immer noch nicht. Es ist der Bereich, in dem die Heimfans neben den Gästefans platziert sind, das ist alles nicht ganz ideal in diesem maximal unmodernen Stadion aus einem anderen Jahrhundert.
16' Der Stadionsprecher fordert die Spezia-Fans in diesem Bereich auf, sich wieder auf ihre Plätze zu begeben. Fast wie beim Tennis, aber für uns der Hinweis, dass es wohl gleich weitergehen wird.
13' Nein, es gibt Troubles auf der Tribüne hinter dem Tor von Gästekeeper Meret. Damit war heute nun ganz zuletzt zu rechnen.
11' Ein rätselhafter Pfiff von Marchetti, was war da los? VAR-Einsatz?
8' Erster Angriff, erstes Tor. Das gibt natürlich der komplett zusammengewürfelten Gästeelf viel Sicherheit und Selbstvertrauen. Der Ball rollt gut, aber derzeit wieder vor allem im Mittelfeld.
M. Politano
Tor
4' Toooor! Spezia - NAPOLI 0:1. Gut, dass wenigstens der Koulibaly heute dabei ist. So kann das senegalesische Urgestein im Trikot der Gli Azzuri dem Kollegen Matteo Politano ein Tor auflegen. Der schließt sein Supersolo aber auch mit einem satten Schuss ins linke Eck sehenswert und unhaltbar ab. Der Beitrag von Koulibaly war dementsprechend kein allzu großer, aber geschenkt, Assist ist Assist.
K. Koulibaly
Assist
4' Vorlage Kalidou Koulibaly
3' Gemütlicher Beginn, da können wir weiter Bedeutung aus diesem Match rausquetschen. Für Spezia, das mit Rang 15 bestes Team aus Ligurien in 2021/22 werden könnte. Eben vor Sampdoria, Genua hingegen steigt ja sogar ab, aber halt!
2' 12:30 Uhr Ende Mai, das hätte eine Hitzeschlacht werden können. Gut, die Spieler hätten diese eh verweigert, aber es ist ohnehin bewölkt bei angenehmen 22 Grad. Da kann man doch von bestem Fußballwetter zum Saisonausklang sprechen.
1' Und schon geht es los!
Es ist also gute Laune angesagt, ein gemütlicher Mittag im altehrwürdigen Stadio Alberto Picco am Hafen in zentraler Lage. Schiedsrichter Matteo Marchetti und die Teams sind da, wir sind bereit.
Heute geht es auch für Speza, wie der Einheimische seine Staft nennt, um nichts mehr, aber genau deshalb verneigen wir uns ganz tief vor dem Sehnsuchtsort an der ligurischen Küste bzw. der dortigen Fußballmannschaft. Sie haben als krassester Außenseiter erneut die Klasse erhalten, unglaublich! Aktuell ist man 16., aber Rang 15 wie in der Vorsaison ist wieder drin. Denn man ist punktgleich mit Sampdoria, welches am Abend bei Inter wohl kaum punkten wird.
Dem können Sie natürlich entnehmen, dass es heute für die SSC um exakt gar nichts mehr geht. Platz 3 hinter den beiden Mailändern ist fix, kein schlechtes Ergebnis, aber zwischenzeitlich träumte man halt doch sehr ausgiebig vom ersten Scudetto nach Diego.
Luciano Spalletti rotiert deutlich mehr, das ist eine komplett andere Mannschaft als beim 3:0 zuhause gegen Genua. Ich hab dreimal nachgezählt, aber es sind tatsächlich zehn neue Leute, einzig Abwherchef Kalidou Koulibaly soll auch heute hinten den Laden zusammenhalten.
Das sind zwei Veränderungen bei La Spezia im Vergleich zum triumphalen 3:2 bei Udinese letztes Wochenende: Ferrer statt Reca (verletzt) links in der Abwehrkette und Antiste davor im Mittelfeld anstelle von Gyasi (gelbgesperrt). Also nur zwingende Personalmaßnahmen von Thiago Motta zum Kehraus.
Und so beginnen die Gäste aus dem Süden des Stiefels: Meret - Zanoli, Juan Jesus, Koulibaly, Ghoulam - Zielinski, Demme, Lobotka - Politano, Petagna, Elmas.
Wir beginnen den Tag mit der Startelf von Spezia 1906: Provedel - Amian, Erlic, Nikolaou, Ferrer - Maggiore, Kiwior - Verde, Agudelo, Antiste - Manaj.
Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 38. Spieltages zwischen Spezia Calcio und der SSC Neapel.