Präsentiert von

Schlüsselszenen

90' + 4'
T. Doyle
D. Kinsombi
1 - 2
75'
M. Heyer
Gelbe Karte
64'
M. Muheim
Gelbe Karte
38'
F. Platte
S. Michel
1 - 1
5'
M. Heyer
Tor
0 - 1

Match-Statistik

Ballbesitz
45% 55%
2
6
Schüsse
Schüsse aufs Tor 9 9
Pässe 310 380
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Live-Ticker

Aus Paderborn soll es das gewesen sein. Vielen Dank fürs Mitlesen, ein schönes Wochenende und bis zum nächsten Mal!
In der Tabelle zieht der HSV nach Punkten mit dem heutigen Gegner gleich, ist aufgrund des schlechteren Torverhältnisses noch hinter ihm. Der SCP bleibt vorerst Vierter, könnte im Laufe des Spieltags aber noch ein paar Plätze nach hinten rutschen. Weiter geht es für Paderborn kommende Woche Sonntag mit einem Gastspiel beim KSC. Hamburg spielt schon am Dienstag in der 2. Runde des DFB-Pokals: Die Rothosen sind beim 1. FC Nürnberg zu Gast.
Lange sah es nach dem vierten HSV-Remis in Folge aus. Hamburg spielte gut, hatte sehenswerte Torchancen, erzielte aber einfach keinen Treffer. In der Nachspielzeit ließ sich Paderborn aber plötzlich auskontern und Doyle, der erst seit drei Minuten auf dem Platz stand, sorgte für den insgesamt verdienten Hamburger Sieg. Die SCP-Spieler werden wegen des Spielverlaufs verständlicherweise sehr frustriert sein, eine schlechte Vorstellung war es aber nicht.
90' + 7' Schluss!
M. Vušković
R. Glatzel
90' + 6' Noch ein Wechsel bei den Hamburger, so vergehen ein paar Sekunden: Vuskovic kommt für Glatzel.
T. Doyle
Tor
90' + 4' Tooooor! Paderborn - HAMBURG 1:2. Unglaublich! Wintzheimer marschiert die linke Seite hinunter und passt in den Rückraum zu Kinsombi, der mit der Hacke für Doyle ablegt. Der nimmt die Kugel an und zirkelt sie überlegt ins rechte untere Eck. 
D. Kinsombi
Assist
90' + 4' Vorlage David Kinsombi
90' + 2' Michels Fernschuss segelt über den Hamburger Kasten hinweg.
90' + 1' Fünf Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.
T. Doyle
S. Kittel
90' Kittel hat sich bei einem Zweikampf wehgetan und kann nicht weiterspielen. Doyle kommt für ihn ins Spiel.
88' Pröger hat auf rechts ganz viel Platz, geht in den Strafraum, legt sich den Ball aber zu weit vor. Schonlau könnte dazwischengehen, verlässt sich aber darauf, dass Heuer sich die Kugel holen wird. Tut er aber nicht und Pröger kommt noch mal an den Ball - den Schuss aus spitzem Winkel wehrt Heuer ab.
M. Thalhammer
J. Justvan
85' Justvan, der im Laufe des Spiels immer mehr an Einfluss verlor, geht raus. Thalhammer wird die Schlussphase bestreiten.
84' Der HSV drückt weiterhin auf das 2:1, Paderborn konzentriert sich aufs Verteidigen und wäre wohl mit dem einen Punkt zufrieden.
81' Doch kein Strafstoß! Collins war klar zuerst am Ball und hat dann unglücklich Kinsombi getroffen. Das war kein Foul und nachdem Schlager sich die Bilder kurz angesehen hat, kommt er auch zu diesem Schluss und nimmt die Entscheidung zurück.
79' Elfmeter für den HSV? Kinsombi wird in den Strafraum geschickt, Collins grätscht nach dem Ball, trifft ihn, trifft dann aber auch den Fuß von Kinsombi mit den Stollen. Schlager zeigt auf den Punkt, der VAR wird sich diese Szene aber genau ansehen.
79' Die vielen Wechsel haben den Spielfluss ein wenig unterbrochen. Und die beiden Mannschaften holen vielleicht noch mal Luft für die Schlussphase. Jedenfalls hat es seit gut zehn Minuten keine nennenswerte Torchance mehr gegeben.
77' Heyer mit dem Fernschuss mit seinem schwächeren Linken - der Ball segelt harmlos am Tor vorbei.
M. Heyer
Gelbe Karte
75' Heyer begeht ein taktisches Foul an Srbeny, es gibt die fünfte Gelbe für die Hamburger.
M. Wintzheimer
F. Alidou
73' Alidou, der für sein Startelfebüt ein sehr gutes Spiel gemacht hat, hat Feierabend. Wintzheimer ersetzt ihn.
D. Srbeny
F. Platte
71' Torschütze Platte muss runter, an seiner Stelle kommt Srbeny ins Spiel.
70' Heyer flankt aus dem Halbfeld, Glatzel steigt am Elfmeterpunkt hoch, bekommt aber zu wenig Druck auf die Kugel. Huth hält sie fest.
67' Alidou setzt sich gegen Collins durch, seine Flanke landet aber nicht bei Kinsombi, weil van der Werff da ist.
M. Muheim
Gelbe Karte
64' Muheim verliert den Ball und zieht dann Mehlems Trikot. Schiri Schlager zeigt ihm Gelb.
K. Pröger
R. Yalçın
63' Yalcin muss runter und Kwasniok bringt mit Pröger seinen zweitbesten Torschützen in der laufenden Saison.
62' Schöner Doppelpass zwischen Jatta und Kittel, dann flankt Jatta und Glatzel und Alidou lauern am zweiten Pfosten - aber keiner der bei beiden kommt an den Ball.
61' Aktuell steht der HSV bei den Expected Goals bei 2,24. Das heißt, dass ein Team mit den Chancen der Hamburger im Durchschnitt mehr als zwei Tore gemacht hätte. Es bleibt also dabei: Hamburg ist vor dem Tor nicht effektiv genug.
60' Jatta wird auf rechts angespielt und passt an den zweiten Pfosten. Alidou grätscht nach dem Ball, trifft ihn zwar noch, kann ihn aber nicht aufs Tor lenken.
59' Glatzel tankt sich im Sechzehner durch und legt den Ball zum freistehenden Alidou. Der nimmt die Kugel direkt, platziert sie aber nicht gut genug. Huth pariert.
57' Meffert findet Alidou mit einem schönen Chip in den Strafraum. Alidou könnte schießen, entscheidet sich aber für den Pass zu Glatzel - van der Werff geht dazwischen.
54' Hünemeier wird 25 Meter vor dem Tor nicht richtig angegriffen und zieht wuchtig ab. Heuer hechtet nach links und lenkt den Ball mit den Fingerspitzen an den Pfosten.
53' Es geht hin und her, beide Teams wollen den Führungstreffer erzielen. Ein unterhaltsames Spiel.
50' Schuster versucht es aus der zweiten Reihe, aber sein zu unplatzierter Schuss stellt Heuer vor keine echte Herausforderung.
48' Die nächste Chance, jetzt auf der anderen Seite: Michel setzt Justvan im Strafraum in Szene, er lässt Muheim und David mit einer Schussantäuschung ins Leere laufen, scheitert dann aber an Heuer.
47' Kittel schickt Alidou auf links und der Youngster setzt die Flanke punktgenau auf Glatzels Kopf. Aus kurzer Distanz köpft der Stürmer aber Huth an.
47' Bei Paderborn steht dieselbe Elf auf dem Feld wie vor der Halbzeitpause.
46' Es geht weiter!
D. Kinsombi
L. Reis
46' ... und Kinsombi ersetzt Reis, der eigentlich ein gutes Spiel gemacht hatte.
M. Muheim
T. Leibold
46' Walter nimmt zur Pause zwei Wechsel vor: Muheim ersetzt den mit Gelb verwarnten Leibold.
Der HSV ging früh in Führung und dominierte daraufhin komplett. Die weiteren Chancen verwerteten die Rothosen aber nicht und so blieb Paderborn im Spiel. Ein gut vorgetragener Angriff der Ostwestfalen genügte dann für den Ausgleich. Mit 1:1 gehen die Teams in die Kabine - ärgerlich für den HSV, während Paderborn mit dem Spielstand zufrieden sein kann.
45' + 2' Pause!
J. David
Gelbe Karte
45' + 1' David wird von Michel ausgedribbelt und foult diesen dann. Gelbe Karte für den Hamburger.
45' + 1' Eine Minute wird draufgelegt.
45' Mehlem flankt von links in den Strafraum, zieht den Ball aber zu nah ans Tor. Heuer schnappt sich das Leder.
42' Kittel geht auf rechts gegen zwei Paderborner ins Dribbling und holt eine Ecke heraus. Die will er schnell treten - gute Idee, schlecht Ausführung. Collins klärt unbedrängt.
40' Michel schießt aus knapp 20 Metern, der Ball fliegt aber zu zentral aufs Tor. Heuer hält ihn sicher.
39' Wieder gibt der HSV eine Führung aus der Hand, nachdem er mehrere gute Torchancen liegenließ.
F. Platte
Tor
38' Toooor! PADERBORN - Hamburg 1:1. Der SCP gleicht aus! Michel legt am Strafraumkreis für Platte auf, der mit links flach abzieht. Er tunnelt David und versenkt den Ball rechts unten im Eck. Heuer kann nur hinterherblicken.
S. Michel
Assist
38' Vorlage Sven Michel
T. Leibold
Gelbe Karte
36' Leibold will Justvan den Ball abnehmen, trifft aber nur den Gegner. Damit unterbindet er auch eine Konterchance der Hausherren und wird deshalb verwarnt.
33' Leibold flankt auf den komplett freien Glatzel, der den Ball beim Köpfen aber nicht gut trifft und das Tor deshalb verpasst. Das hätte das 2:0 sein müssen!
S. Michel
Gelbe Karte
32' Michel wird von Jatta gefoult, fordert eine Gelbe Karte, bekommt dafür aber selbst eine.
30' Von Paderborn kommt nach gutem Beginn seit dem Gegentreffer wenig. Der HSV kontrolliert die Partie und könnte auch schon mit mehr als einem Tor Vorsprung führen.
26' Kittel dribbelt an den Sechzehnereingang und verschafft sich genug Platz für einen Abschluss. Er schießt mit Heyer den eigenen Mann ab, sonst wäre der Schuss gut gekommen.
24' Alidou setzt sich stark gegen Justvan durch und drückt aus gut 20 Metern ab. Guter Flachschuss, aber Huth löst das gut, ist schnell unten und hält den Ball fest.
21' Nächster Abschluss: Reis schießt aus 20 Metern, der Ball fliegt aber rechts am Tor vorbei.
19' Meffert versucht es aus der zweiten Reihe, er bekommt aber zu wenig Druck hinter den Ball. Kein Problem für Huth.
R. Yalçın
Gelbe Karte
17' Ballverlust der Paderborner in der eigenen Hälfte und und Yalcin weiß sich nur mit einem Foul zu helfen. Auch er sieht Gelb.
16' Den folgenden Freistoß zieht Justvan vors Tor, aber er schlägt ihn zu nah an den Kasten und kein Mitspieler erreicht den Ball, bevor er ins Toraus segelt.
F. Alidou
Gelbe Karte
15' Die erste Verwarnung des Spiels geht an den Debütanten: Alidou begeht ein taktisches Foul an Justvan und kassiert Gelb.
13' Kittel bringt den Ball von rechts flach in den Strafraum, der Ball springt hin und her und letztendlich kann kein Hamburger abschließen. Dann köpft van der Werff den Ball aus der Gefahrenzone.
12' Jatta wird auf rechts geschickt, sieht, dass Collins ihn stellen wird und schießt aus spitzem Winkel. Huth wehrt mit dem Bein ab.
11' Der Gegentreffer hat die Paderborner etwas durcheinandergebracht, sie scheinen nicht mehr richtig im Spiel zu sein.
8' Guter Freistoß von Justvan, er zirkelt den Ball über die Mauer ins linke Eck. Heuer ist zur Stelle und lenkt die Kugel über die Latte.
7' Erster Angriff, erstes Tor. Bislang kann sich der HSV über die eigene Chancenwertung nicht beschweren.
M. Heyer
Tor
5' Toooor! Paderborn - HAMBURG 0:1. Die früher Führung! Kittel steckt clever für Alidou durch, der mit dem Außenrist an den Pfosten schießt. Der Ball fliegt vor die Füße von Heyer. Der macht es mit dem Innenrist und legt den Ball gegen die Laufrichtung von Huth ins Netz.
3' Guter Beginn der Paderborner, das Spiel findet hauptsächlich in der Hälfte der Gäste statt. Nur Justvan hat aber bisher einen Schuss abgegeben und dieser war harmlos.
1' Der Ball rollt!
Die Teams sind auf dem Feld, in Kürze geht es los.
Der 31-jährige Daniel Schlager wird die Partie leiten.
Der HSV hat außerdem bereits sechs Punkte nach einer Führung verspielt, auch das ist Negativrekord in der Liga. Heute treffen die Norddeutschen auf die Mannschaft, die ligaweit am meisten Zähler nach einem Rückstand eingefahren hat (acht).
Bei den Hamburgern hapert es in der aktuellen Saison vor allem an der Chancenverwertung. Der HSV weist den höchsten Expected-Goals-Wert in dieser Zweitliga-Saison auf (22.5), unterbot diesen aber so deutlich, wie kein anderes Team (16 Tore, ein Minus von 6,5). Der SCP indes überbot denselben Wert um über fünf Tore (21 Tore bei 15,9 zu erwartenden Toren).
Allerdings ist die Bilanz von Paderborn gegen den HSV keine glänzende: Drei der vier Zweitligaspiele verloren die Ostwestfalen gegen Hamburg (ein Sieg). Vergangene Saison entschied der HSV beide Spiele für sich (4:3 in Paderborn, 3:1 in Hamburg).
Ganz anders der SC Paderborn: Mit 18 Punkten ist er aktuell Vierter und könnte mit einem Sieg an Schalke und Regensburg vorbeiziehen - zumindest vorübergehend. Auf den heutigen Kontrahenten haben die Paderborner drei Zähler Vorsprung. Das heutige Spiel bietet ihnen also die Gelegenheit, ein sattes Polster auf einen Konkurrenten auszubauen.
Für den HSV war es bereits das sechste Remis im zehnten Spiel (drei Siege, eine Niederlage). Diese ständigen Punkteteilungen sind der Grund dafür, dass der Aufstiegsaspirant aktuell nicht an den Spitzenplätzen dran ist und nur auf dem 8. Rang steht.
Das Unentschieden gegen die Fortuna war das siebte Spiel in Folge ohne Niederlage für die Hamburger. Allerdings konnten sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein, denn die Rheinländer spielten eine gute Stunde lang in Unterzahl und doch gelang ihnen der Ausgleich.
Der 20-jährige Faride Alidou gibt außerdem sein Startelfdebüt für den HSV, nachdem er gegen Düsseldorf eine knappe halbe Stunde gespielt hatte.
Drei Änderungen gibt es gegenüber dem 1:1 gegen Fortuna Düsseldorf: Alidou, Heyer und Jatta sind in der Startelf, dafür sitzen Gyamerah, Suhonen und Meißner auf der Bank.
Tim Walter schickt sein Team im 4-3-3 aufs Feld: Heuer - Heyer, David, Schonlau, Leibold - Reis, Meffert, Kittel - Jatta, Glatzel, Alidou.
Nach dem 1:1 gegen Jahn Regensburg hat sich Lukas Kwasniok für zwei Umstellungen entschieden: Correia und Stiepermann (beide Bank) weichen für van der Werff und Mehlem.
Ein Blick auf die Aufstellungen - Paderborn formiert sich im 4-3-1-2: Huth - Yalcin, Hünemeier, van der Werff, Collins - Mehlem, Schallenberg, Schuster - Justvan - Platte, Michel.
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 11. Spieltages zwischen dem SC Paderborn und dem Hamburger SV.