Präsentiert von

Schlüsselszenen

71'
F. Kaya
M. Beister
2 - 1
65'
F. Platte
M. Schuster
2 - 0
56'
S. Michel
R. Schallenberg
1 - 0
48'
S. Kutschke
Elfmeter verschossen
48'
J. Huth
Elfmeter gehalten

Match-Statistik

Ballbesitz
63% 37%
7
10
Schüsse
Schüsse aufs Tor 6 4
Pässe 503 298
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Live-Ticker

Das war es für heute aus Paderborn. Wir wünschen Ihnen noch ein schönes Wochenende. Bis bald!
Der SCP steht zumindest über Nacht auf dem Relegationsrang. Für Paderborn geht es nach der Länderspielpause Freitagabend in Hannover weiter. Ingolstadt empfängt zwei Tage später den Karlsruher SC.
Am Ende musste der SC Paderborn noch 20 Minuten zittern, doch die Ostwestfalen haben das 2:1 über die Zeit gebracht. Der FCI hat sich heute selbst um den Lohn gebracht, die Schanzer haben kurz nach der Pause vom Elfmeterpunkt die große Chance auf die eigene Führung ausgelassen. So steht man am Ende wieder mal mit leeren Händen da. 
90' + 5' Beister vergibt die letzte Möglichkeiten. Dann ist das Spiel vorbei. 
90' + 4' Michel passt in den Rückraum zu Srbeny, der aus 13 Metern die Entscheidung verpasst. 
90' + 2' Buntic ist bei der Ecke vorn mit dabei und kommt nach der zu kurzen Abwehr von Michel sogar an den Ball. Doch der Schuss kommt dann nicht auf das Tor. 
90' + 1' Boujellab dreht sich im Strafraum um den Gegenspieler herum und kommt zu Fall. Schiedsrichter Dankert entscheidet sofort auf Weiterspielen. 
90' Die Nachspielzeit wird angezeigt: vier Minuten. 
89' Der FCI kann im Moment keine gefährlichen Situation vor dem gegnerischen Tor generieren. 
M. Röhl
M. Stendera
88' Und Merlin Röhl ersetzt Marc Stendera. 
N. Boujellab
R. Preißinger
87' Bei den Gästen kommt Nassim Boujellab für Rico Preißinger. 
86' Michel sieht, dass Buntic weit vor seinem Kasten steht und riskiert aus dem Mittelkreis den Abschluss. Doch der Keeper ist rechtzeitig zurück. 
J. Carls
J. Justvan
85' Letzter Wechsel beim SCP, mit Jonas Carls kommt ein weiterer Verteidiger anstelle von Julian Justvan. 
83' Michel zieht links im Strafraum bis zur Torauslinie durch und will dann in den Rückraum passen. Doch Preißinger ist aufmerksam und blockt das Zuspiel ins Zentrum ab. 
F. Cavadias
M. Heinloth
81' Und Fabian Cavadias ersetzt Michael Heinloth.
D. Franke
M. Gaus
81' Andre Schubert probiert es mit frischen Personal und bringt Dominik Franke für Marcel Gaus. 
F. Kaya
Gelbe Karte
81' Fatih Kaya hält gegen Schuster den Fuß drüber und sieht Gelb. 
J. Heuer
K. Pröger
79' Vierter Wechsel bei den Hausherren, Jannis Heuer kommt für Kai Pröger.
78' Wieder kann Gaus den Ball im Strafraum nach Zuspiel von Stendera annehmen und auf den Kasten bringen. Dieses Mal schlägt der Schlenzer auf der Oberkante des Tores auf. 
77' Srbeny überläuft die Ingolstädter Abwehrkette, legt sich dann aber den Ball etwas zu weit vor und verpasst so den möglichen Abschluss. 
75' Beister passt in den Lauf von Gaus, der im Strafraum nicht richtig gedeckt steht und so aus 14 Metern abschließen kann. Der Schuss geht knapp über das Tor. 
M. Correia
J. van der Werff
73' Die Hausherren wechseln nun gleich zweifach, Marcel Correia kommt für Jasper van der Werff.
P. Owusu
F. Platte
73' Und Prince Osei Owusu übernimmt für den Torschützen Felix Platte.
72' Wie schon in Karlsruhe bringt der SCP durch unnötige Passivität den Gegner ins Spiel zurück. 
F. Kaya
Tor
71' Toooor! SC Paderborn - FC INGOLSTADT 2:1. Beister bringt den Ball von links auf die andere Seite zu Fatih Kaya rüber, der über 30 Meter von Justvan nur freundlich begleitet wird. Der flache Schuss aus 18 Metern geht rechts unten ins Eck. 
M. Beister
Assist
71' Vorlage Maximilian Beister
F. Kaya
D. Linsmayer
68' Bei den Gästen kommt Fatih Kaya für Denis Linsmayer. 
F. Platte
Tor
65' Tooor! SC PADERBORN - FC Ingolstadt 2:0. Schuster wird vor dem Strafraum nicht richtig angegangen. Er passt scharf an den Fünfmeterraum, wo sich Felix Platte im Zweikampf durchsetzt und mit dem direkten Abschluss unhaltbar ins Tor abschließt. 
M. Schuster
Assist
65' Vorlage Marco Schuster
63' Der Paderborner Führungstreffer zeigt Wirkung. Der FCI findet nach gutem Auftakt in die zweite Hälfte nun nicht wieder in die Partie zurück. 
60' Mit zwölf Treffern führt Sven Michel nun die Torschützenliste alleinig vor Simon Terodde an. Der Schalker Stürmer kann erst morgen wieder gleichziehen. 
58' Kurz hinter der Strafraumgrenze sucht Pröger den Abschluss. Doch dieses Mal kann Buntic abtauchen und den Schuss unter sich begraben. 
S. Michel
Tor
56' Tooor! SC PADERBORN - FC Ingolstadt 1:0. Sven Michel tanzt auf dem Weg in Richtung Strafraum Stendera aus und sucht aus 15 Metern den Abschluss. Wie ein Strich geht der Ball rechts oben in den Winkel. 
R. Schallenberg
Assist
56' Vorlage Ron Schallenberg
54' Pröger schnappt sich 22 Metern vor dem Tor den Freistoß, schießt aber deutlich über Mauer und Tor hinweg. 
52' Beister bekommt den Ball an der Strafraumgrenze vor die Füße und fackelt nicht lang, der Ball zappelt rechts oben im Knick. Doch der Treffer zählt nicht, weil Nebenmann Kutschke knapp im Abseits stand. Harte Entscheidung, denn der Stürmer hatte nicht ernsthaft in die Situation eingegriffen. 
50' Hünemeiers Kopfball nach einer Ecke wird abgewehrt. Daneben kommt Platte zu Fall und fordert Elfmeter. Preißinger hatte am Trikot gezerrt. Doch die Pfeife von Schiedsrichter Dankert bleibt stumm.  
S. Kutschke
Elfmeter verschossen
48' Kutschke muss lange auf die Ausführung des Elfmeters warten, weil in Köln die Situation noch einmal geprüft wird. Der Stürmer wählt die rechte untere Ecke, doch auch Huth fliegt dorthin und kann den Versuch abwehren.
46' Die zweite Hälfte ist keine zehn Sekunden alt, da gibt es Elfmeter für den FCI. Van der Werff will im Strafraum den Ball wegschlagen und trifft Beister. 
46' Das Spiel läuft wieder. 
D. Srbeny
J. Collins
46' Bei den Hausherren kommt Dennis Srbeny für Jamilu Collins. 
In einer unterhaltsamen ersten Hälfte fehlen nach 45 Minuten eigentlich nur die Tore. Michel und Pröger hatten auf Seiten der Hausherren die besten Chancen. Für den FCI scheiterte Beister gleich zwei Mal mit einem Sololauf an Huth im Tor der Paderborner. 
45' + 2' Kutschke scheitert mit einem Schuss zentral auf das Tor an Huth, der die Kugel aber erst im Nachfassen sicher hat. Danach ist Pause in Ostwestfalen. 
45' Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit. 
43' Schallenberg sucht aus der Distanz den Abschluss, verfehlt das Tor der Gäste aber deutlich. 
41' Justvan chippt den Ball in den Strafraum, Platte kommt am Fünfmeterraum gegen Antonitsch ins Straucheln. Für Bastian Dankert reicht dies nicht für einen Elfmeter. 
39' Gaus gewinnt auf der linken Seite das Laufduell, seine Flanke ist dann allerdings für Kutschke auf Höhe des ersten Pfostens schwer zu verarbeiten. Dennoch gibt es vom 33-Jährigen lobenden Applaus für die Vorarbeit. 
37' Paberborn hat bislang zwar über 70 Prozent Ballbesitz, doch der FCI liegt in der Zweikampfstatistik mit knapp 60 Prozent vorn und kann so das Spiel einigermaßen ausgeglichen gestalten. 
35' Stendera flankt von der rechten Seite zentral in den Strafraum, wo dann Beister den Kopfball nicht richtigen platzieren kann. 
33' Paderborn verteidigt sehr hochstehend und zeigt sich so durchaus anfällig für solche Vorstöße wie der eben von Beister.  
31' Wieder kann Beister allein auf den Strafraum zugehen. Dieses Mal verspringt ihm der Abschluss aber komplett und geht nicht aufs Tor, sondern ins Seitenaus. 
29' Preißinger klärt eine Flanke von Michel vor dem lauernden Platte zur Ecke. 
27' Justvan zieht von der linken Seite ins Zentrum und sucht aus der Drehung mit rechts den Abschluss. Buntic kann den Schuss aus 18 Metern unter sich begraben. 
25' Pröger kommt über die rechte Seite durch und flankt scharf in den Strafraum, wo mit Platte, Michel und Schallenberg gleich drei Paderborner nur knapp den Abschluss verpassen. 
22' Keller verschätzt ich beim Pass von Michel und so kann Pröger frei in den Strafraum durchbrechen. Der Schuss aus 14 Metern wird von Kotzke noch abgefälscht und verändert leicht die Schussrichtung. Buntic kann trotzdem mit dem Oberschenkel abwehren. 
20' Nach der vorsichtigen Abtastphase hat sich ein munteres Spiel entwickelt, in dem beide Seiten schon ihre Möglichkeiten zur Führung hatten. Ingolstadt verkauft sich bislang sehr teuer und tritt nicht wie ein Tabellenletzter auf. 
18' Pröger muss sich nach einem Zweikampf mit Gaus am Spielfeldrand behandeln lassen. 
16' Gaus verlängert einen langen Ball aus der eigenen Hälfte mit dem Kopf in den Lauf von Beister, der allein auf das Tor zugeht, dann aber mit seinem Abschluss am herauseilenden Huth scheitert, der gut reagiert. 
14' Michel kommt über die linke Seite in den Strafraum und passt in den Rückraum, Pröger sucht den schnellen Abschluss, wird dann aber geblockt. 
12' Buntic will vor dem Strafraum den Ball zum Mitspieler passen, trifft ihn aber nicht richtig und muss die Situation mit etwas Mühe dann mit einem Befreiungsschlag klären. 
10' Auch Ingolstadt verbucht nun eine erste Möglichkeit. Kutschke nimmt die Hereingabe von Linsmayer zentral im Strafraum volley, schießt aber deutlich über das Tor. 
9' Zwei Ecken in Folge sorgen dann für erste echte Gefahr in diesem Spiel. Zunächst bringt Michel die Hereingabe von Schuster am ersten Pfosten mit dem Hinterkopf aufs Tor. Kutschke rettet kurz vor der Linie. Die zweite Ecke kommt dann flach in den Rückraum und findet wieder Michel, der knapp links den Kasten verfehlt. 
7' Nun holt Justvan auf der anderen Seite einen Freistoß heraus. Er schnappt sich die Kugel dann selbst, kommt aber aus knapp 20 Metern nicht über die Mauer hinweg. 
5' Stendera findet mit einem klugen Pass an die Strafraumgrenze Beister, der sich dann aber im Laufduell mit Justvan nur mit einem Foul durchsetzen kann. 
3' Beide Teams tasten sich erst einmal vorsichtig ab. Ingolstadt presst aber früh und versteckt sich nicht in der Anfangsphase. 
1' Das Spiel läuft. Schiedsrichter ist Bastian Dankert.
Andre Schubert setzt auf Erfahrung. Das Durchschnittsalter der Ingolstädter Startelf beträgt 28 Jahre und 272 Tage - ihre älteste Startelf seit 2013. Zum Vergleich: beim Auftakt zur Zweitligasaison im Juli betrug das Alter 23 Jahre und 353 Tage - die jüngste Ingolstädter Startelf in der 2. Bundesliga überhaupt.
Paderborn kann mit einem Sieg heute zumindest über Nacht auf den Relegationsplatz klettern. Doch die Ostwestfalen konnten in dieser Spielzeit erst ein Heimspiel gewinnen und stehen in der Heimtabelle nur auf dem viertletzten Platz.   
Beim heutigen Gegner hat allein Sven Michel schon häufiger getroffen. Zuletzt gelang ihm in Karlsruhe ein Hattrick innerhalb von nur neun Minuten. Mit elf Saisontoren überbot er bereits jetzt seinen persönlichen Bestwert im Unterhaus aus der Saison 2018/19.
Auch so sprechen die Statistiken klar gegen die Schanzer, denn bislang sind alle Teams, die nach zwölf Spieltagen erst sieben Tore erzielten, am Ende der Saison auch abgestiegen.
Andre Schubert wartet als Ingolstädter Coach weiter auf seinen ersten Sieg, der Rückstand zum rettenden Ufer wächst und wächst. Langsam wird Punkten zur Pflicht, ansonsten droht dem Aufsteiger der schnelle Abstieg zurück in die 3. Liga.
Andre Schubert wechselt im Vergleich zur Vorwoche dreifach: Kotzke, Beister und Kutschke kommen für Röseler, Röhl und Kaya.
Ingolstadt ist mit dieser Startelf angereist: Buntic - Kotzke, Antonitsch, Keller - Preißinger - Heinloth, Stendera, Linsmayer, Gaus - Beister, Kutschke.
Bei den Hausherren gibt es nach dem 4:2 in Karlsruhe zwei personelle Veränderungen. Yalcin und Pröger ersetzen Mehlem und Ofori.
Paderborn startet wie folgt: Huth - Yalcin, Hünemeier, van der Werff, Collins - Justvan, Schallenberg, Schuster, Pröger - Michel, Platte.
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 13. Spieltages zwischen dem SC Paderborn und dem FC Ingolstadt.