Präsentiert von

Schlüsselszenen

90' + 5'
G. Kiriakopoulos
Rote Karte
90'
M. Kean
Gelbe Karte
88'
M. Kean
Alex Sandro
1 - 2
45'
P. Dybala
D. Zakaria
1 - 1
38'
G. Raspadori
D. Berardi
1 - 0

Match-Statistik

Ballbesitz
63% 36%
6
3
Schüsse
Schüsse aufs Tor 7 5
Pässe 666 372
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Schlüssel

Champions League
Europa League
UEFA Conference League Qualifiers
Abstieg

Live-Ticker

Aus Sassuolo soll es das gewesen sein. Vielen Dank fürs Mitlesen, einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal!
Juventus hat damit einen großen Schritt in Richtung Champions League gemacht, acht Punkte ist die AS Rom jetzt weg. Außerdem rückt die Alte Dame an den 3. Platz heran, Napoli hat nur noch einen Zähler mehr. Sassuolo bleibt Zehnter und könnte kommende Woche dem heutigen Gegner einen Gefallen tun: Dann ist man nämlich bei Neapel zu Gast. Juventus erwartet ein Heimspiel gegen den FC Venedig.
So genau werden selbst die Turiner nicht wissen, wie sie dieses Spiel gewonnen haben. Schon der Ausgleich kurz vor der Pause war glücklich und auch nach dem Wechsel hat Sassuolo dominiert. Außer einer Parade bei einer Ecke hatte Consigli herzlich wenig zu tun bekommen, doch dann sah der Keeper der Hausherren bei einem Abschluss von Kean nicht gut aus und schenkte damit Juventus die drei Punkte. Ein bisschen können sich die Neroverdi vorwerfen lassen, dass sie im zweiten Durchgang trotz ihrer Überlegenheit zu wenig riskiert haben. Insgesamt war es aber trotzdem ein guter Auftritt der Dionisi-Elf - von dem sie sich aber nichts kaufen kann.
G. Kiriakopoulos
Rote Karte
90' + 5' Ohje! Nach dem Schlusspfiff geht Giorgos Kiriakopoulos noch verbal auf den Schiedsrichter los, womöglich geht es da noch immer um das vermeintliche Foul vor dem Ausgleich von Juventus. Fabio Maresca gibt sich das Gemecker gar nicht erst lange und zeigt dem Griechen die Rote Karte.
90' + 5' Schlusspfiff!
90' + 3' Sassuolo rennt noch mal an. Aber bei jeder Flanke, bei jedem Schuss ist ein Juve-Spieler mit einem Körperteil im Weg.
90' + 1' Vier Minuten gibt es obendrauf.
M. Kean
Gelbe Karte
90' Trikot ausgezogen, Gelbe Karte für Kean.
90' Consigli ärgert sich und das zu Recht. Den kann, eher muss, ein Profitorhüter haben.
M. Kean
Tor
88' Toooor! Sassuolo - JUVENTUS 1:2. Wieder ein später Treffer! Kean setzt sich im Strafraum gegen zwei Gegner durch und sein Flachschuss rutscht durch Consiglis Beine hindurch in die Maschen.
Alex Sandro
Assist
88' Vorlage Alex Sandro Lobo Silva
Matheus Henrique
D. Frattesi
88' Bei Sassuolo verlässt der heute sehr starke Frattesi den Platz, es kommt Matheus Henrique.
F. Miretti
F. Bernardeschi
87' Mit Miretti kommt noch ein frischer Spieler, Bernardeschi geht runter.
86' Rabiot nimmt Fahrt auf und zieht aus der Distanz flach ab. Consigli ist schnell genug unten und begräbt das Leder unter sich.
85' Djuricic setzt Scamacca im Strafraum in Szene, mit einer Schussantäuschung lässt er Bonucci am Boden liegen, sein Abschluss wird aber von Zakaria abgefälscht. Der Ball senkt sich im hohen Bogen aufs Tor und Szczesny schnappt ihn sich aus der Luft.
82' Flanke von Defrel auf Frattesi, der beim Kopfball von Bonucci aus der Balance gebracht wird. Dadurch kann Frattesi die Kugel nicht aufs Tor bringen.
F. Đuričić
H. Traorè
79' Außerdem hat Traore Feierabend, Djuricic kommt ins Spiel.
G. Defrel
D. Berardi
79' Berardi leidet an Krämpfen und Dionisi wechselt ihn aus. Er bringt Defrel.
77' Juventus tritt nicht wie ein Team auf, das hier unbedingt gewinnen möchte. Vielleicht geben sich die Turiner auch mit dem 4. Platz zufrieden und sind mit den Gedanken schon beim Pokalfinale gegen Inter Mailand in zweieinhalb Wochen.
75' Berardi hat viel Platz auf der linken Seite, zwei Mitspieler sind in der Mitte. Seine Hereingabe ist aber überhastet und Bonucci fängt sie ab.
72' De Sciglio flankt von der Eckfahne, Kean kommt eingelaufen und köpft aufs kurze Eck. Consigli ist erneut zur Stelle.
70' Sassuolo belagert den Juve-Strafraum, die Turiner schaffen es nur selten, für Entlastung zu sorgen.
M. Kean
Álvaro Morata
67' Nächster Juve-Wechsel in der Offensive: Kean betritt das Feld, Morata verlässt es.
66' Kiriakopoulos hat den Ball 20 Meter vor dem Tor auf dem schwachen rechten Fuß und drückt ab - Szczesny sieht keinen Grund, zum Ball zu gehen, obwohl dieser hauchdünn am Außenpfosten vorbeifliegt.
65' Die Intensität hat in den letzten Minuten ein wenig nachgelassen, die beiden Teams - insbesondere Sassuolo - müssen wohl kurz durchschnaufen.
M. De Sciglio
Gelbe Karte
62' De Sciglio kommt mit seiner Grätsche gegen Kiriakopoulos zu spät und wird verwarnt.
61' De Sciglios Halbfeldflanke wird von Kiriakopoulos abgefälscht, der Ball geht zu Morata, der vom Strafraumkreis aus der Drehung schießt - nur knapp links am Tor vorbei.
58' Bringt Top-Torjäger Vlahovic neuen Zug in die Juve-Offensive? Stand jetzt dominiert Sassuolo weiterhin das Spielgeschehen.
G. Chiellini
D. Rugani
55' Rugani verlässt das Feld, Chiellini kommt ins Spiel.
D. Vlahović
P. Dybala
55' Und im Sturm kommt Vlahovic für Dybala.
54' Berardi führt eine Ecke kurz aus, bekommt den Ball zurück, flankt direkt. Aber der Ball fliegt im hohen Bogen an den zweiten Pfosten, wo Raspadori das Kopfballduell mit De Sciglio verliert.
51' Berardi geht bis an die Grundlinie, seine Hereingabe geht aber zu nah ans Tor und Szczesny hält den Ball fest.
G. Scamacca
Gelbe Karte
50' Scamacca will nach einem geblockten Schuss von Müldür abstauben, geht aber mit der Hand zum Ball. Maresca zeigt ihm dafür Gelb.
49' Riesentat von Consigli! Dybalas Ecke findet De Sciglio am ersten Pfosten, er köpft den Ball in Richtung langes Eck. Consigli reagiert blitzschnell und verhindert die Turiner Führung mit einer Hand.
47' Frattesi spielt Müldür an, der Rechtsverteidiger zieht aus 20 Metern flach ab. Der Ball zischt links am Tor vorbei.
47' Beide Teams sind unverändert aus der Kabine gekommen.
46' Es geht weiter!
Ärgerlich für Sassuolo: Die Hausherren dominierten diesen ersten Durchgang, hatten mehrere gute Chancen und gingen durch Raspadori verdient in Führung. Diese währte aber nicht lange, weil Dybala kurz vor der Pause den Ausgleich für sein Team erzielte. Das war im Grunde genommen die einzige Offensivaktion der Turiner, die sich nach einer unterdurchschnittlichen ersten Hälfte über den aktuellen Spielstand nur freuen können.
45' + 3' Pause!
45' + 2' Gute Flanke von Bernardeschi auf Morata, der bei seinem Kopfball noch leicht gestört wird und deshalb das Tor knapp verpasst.
M. Lopez
Gelbe Karte
45' Lopez hat sich über ein vermeintliches Foul von Morata zu Beginn der Aktion heftig beschwert, Maresca zeigt ihm dafür die Gelbe Karte. Der VAR hat sich die Szene noch mal angesehen: Das war ein harter, aber ein fairer Einsatz des Spaniers.
P. Dybala
Tor
45' Toooor! Sassuolo - JUVENTUS 1:1. Manchmal reicht es halt, Dybala im Team zu haben. Morata erobert den Ball an der Außenlinie, spielt Zakaria im Strafraum an, der sofort für Dybala auflegt. Und der Argentinier nagelt den Ball humorlos unter die Latte.
D. Zakaria
Assist
45' Vorlage Denis Lemi Zakaria Lako Lado
42' Der Gegentreffer scheint Juve erst mal nicht wachgerüttelt zu haben. Die Allegri-Elf steht weiter mit elf Mann in der eigenen Hälfte und denkt nicht daran, die Abwehrspieler von Sassuolo anzupressen oder sonst irgendwie für mehr Druck zu sorgen.
39' Klar, das war ein wuchtiger Schuss aus kurzer Distanz. Aber trotzdem sieht Szczesny da nicht gut aus. Kurzes Eck ist und bleibt Torwarteck.
G. Raspadori
Tor
38' Toooor! SASSUOLO - Juventus 1:0. Hochverdienter Führungstreffer! Kiriakopoulos geht von links ins Zentrum, spielt Berardi im Strafraum an, der mit der Hacke in den Lauf von Raspadori weiterleitet. Dessen harter Schuss überwindet Szczesny am kurzen Pfosten.
D. Berardi
Assist
38' Vorlage Domenico Berardi
37' Frattesi hat im Strafraum zu viel Platz und kann aus 14 Metern abdrücken. Wieder ist Szczesny zur Stelle, der Schuss war nicht platziert genug.
34' Sassuolo kontert nach einem Fehlpass von Dybala über Müldür, der den Ball zu Scamacca rauslegt. Der Stürmer schießt direkt und zwingt Szczesny zu einer guten Parade.
31' Einfacher Doppelpass zwischen Frattesi und Raspadori und Frattesi ist im Zentrum durch. 15 Meter vor dem Tor entscheidet er sich für den Schuss, trifft den Ball aber schlecht und setzt ihn weit neben das Tor. Da war mehr drin.
29' Frech: Dybala will Consigli mit einem Schuss aus gut 40 Metern überraschen. Der Keeper stand tatsächlich relativ weit draußen, aber der Ball fliegt nicht hoch genug, um ihn zu überwinden.
28' Plötzlich die erste Chance für Juve: Bernardeschi wird auf rechts zu frei gelassen und legt den Ball an den Fünfer. Dybala nimmt die Kugel direkt, trifft aber nur Frattesi, der sich in die Schussbahn geworfen hat.
27' Es ist inzwischen vollkommen Sassuolos Spiel. Juve tritt hier eher wie ein Underdog auf.
26' Fehlpass Dybala, der genau auf Berardi spielt. Der dribbelt auf den Strafraum zu, wird von Danilo auf seinen vermeintlich schwächeren rechten Fuß gezwungen und zieht aus 18 Metern mit dem Vollspann ab. Nicht platziert genug, Szczesny muss ihn haben und lenkt ihn auch mit beiden Fäusten weg.
24' Bernardeschi hat den Oberschenkel von Frattesi abbekommen. Schmerzhaft, aber es wird für ihn weitergehen. Und das Spiel läuft wieder.
23' Kiriakopoulos spielt den Ball ins Seitenaus, weil Bernardeschi am Boden liegt. Er scheint Schmerzen am Oberschenkel zu haben und muss behandelt werden.
21' Viel geht bei Sassuolo über die rechte Seite, von wo Berardi die meisten Angriffe einleitet. Der italienische Nationalspieler hat seinem Team bei der Niederlage in Cagliari sehr gefehlt.
18' Sassuolo hat sich in den letzten Minuten gesteigert, während von Juventus weiterhin wenig kommt.
17' Diesmal bringt Berardi die Ecke direkt rein, Frattesi ist am ersten Pfosten vor Rabiot am Ball, sein Kopfstoß streift die Oberseite der Latte.
17' Berardi führt kurz aus, bekommt den Ball zurück und flankt an den ersten Pfosten. Bonucci ist zur Stelle, klärt zum erneuten Eckstoß.
16' Frattesis Flanke aus dem Halbfeld bringt Sassuolo die erste Ecke ein, weil Alex Sandro den Ball ins Toraus abfälscht ...
15' Berardi wird im Sechzehner angespielt, sein Schussversuch wird von Rugani geblockt. Der Ball springt zu Traore, der ebenfalls schießt - wieder steht ein Juve-Spieler im Weg.
14' Traore sucht Frattesi mit einem Steilpass in den Strafraum. Rugani ist aber zuerst da und schirmt das Leder ab, damit Szszesny es sich schnappen kann.
12' Ausgeglichener Beginn, kein Team übernimmt die Kontrolle über das Spiel - auch wenn Juve vorerst nichts dagegen zu haben scheint, den Hausherren den Ball zu überlassen.
9' Raspadori dribbelt an den Strafraumeingang, legt sich den Ball auf den rechten Fuß und drückt wuchtig ab - die Kugel fliegt nur knapp rechts am Pfosten vorbei.
8' Morata versucht es direkt mit dem Vollspann, der Ball fliegt über die Mauer, aber auch über den Querbalken hinweg.
7' Dybala wird 25 Meter vor dem gegnerischen Tor von Chiriches gefällt. Dybala und Morata stehen bereit, um den Freistoß auszuführen ...
4' Sassuolo leistet sich in den Anfangsminuten schon ein paar Fehlpässe, hat aber bislang immer genug Spieler hinter dem Ball, um die Turiner Gegenangriffe zu entschärfen.
1' Alex Sandro tritt Berardi gleich mal heftig um, der Schiedsrichter erklärt ihm, dass er nur keine Gelbe bekommt, weil es die erste Minute ist. Beim nächsten Foul dürfte es dann die Verwarnung geben.
1' Es geht los!
Die Teams sind auf dem Feld, in ein paar Minuten wird das Spiel beginnen.
Der 41-jährige Fabio Maresca wird die Partie leiten.
Sassuolo hat seine letzten drei Heimspiele gewonnen. Ein vierter Sieg in Folge im eigenen Stadion in der Serie A wäre für den Verein eine Premiere.
In Turin gelang Sassuolo im Oktober des letzten Jahres eine Überraschung, der Außenseiter gewann die Partie 2:1. In den 17 bisherigen Serie-A-Begegnungen zwischen diesen Kontrahenten gab es allerdings zwölf Siege der Bianconeri, drei Unentschieden und zwei Neroverdi-Erfolge - darunter eben den im Hinspiel: Nur in einer Saison (zwei Unentschieden in der Saison 2019/20) gelang es Sassuolo, in beiden Ligaspielen gegen Juve ungeschlagen zu bleiben.
Die Dionisi-Elf könnte in der Endphase der Saison trotzdem noch entscheidend ins Rennen um die CL-Ränge eingreifen: Neben Juventus spielt sie auch noch in Neapel und empfängt am letzten Spieltag den AC Mailand.
Gegner Sassuolo hat den Klassenerhalt längst gesichert, eine Chance auf die Europapokal- Plätze hat der Zehntplatzierte der Serie A aber nicht wirklich: Acht Punkte beträgt der Rückstand auf Lazio Rom und den 6. Platz. Möglichst weit oben landen, lautet also die Devise für die Neroverdi.
Eine realistische Chance auf den Meistertitel hat Juventus nicht mehr, es geht es für die Alte Dame jetzt hauptsächlich darum, die CL-Qualifikation klarzumachen. Mit einem Sieg heute würde der Vorsprung auf die AS Rom auf dem 5. Platz auf acht Punkte anwachsen - vier Spieltage vor Schluss wäre das ein gutes Polster.
Nach dem 2:0-Erfolg gegen Florenz im Pokalhalbfinale gibt es drei Wechsel: Im Tor übernimmt Stammkeeper Szczesny wieder für Perin, außerdem rücken Rugani und Dybala für de Ligt und Vlahovic in die Startelf.
Massimiliano Allegri schickt sein Team im 4-4-2 aufs Feld: Szczesny - De Sciglio, Bonucci, Rugani, Alex Sandro - Bernardeschi, Zakaria, Danilo, Rabiot - Dybala, Morata.
Alessio Dionisi hat sich nach der 0:1-Niederlage bei Cagliari Calcio für drei Änderungen entschieden: Toljan, Ferrari und Defrel weichen für Müldür, Ayhan und Berardi.
Die Aufstellungen - Sassuolo formiert sich im 4-2-3-1: Consigli - Müldür, Chiriches, Ayhan, Kiriakopoulos - Lopez, Frattesi - Berardi, Raspadori, Traore - Scamacca.
Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 34. Spieltages zwischen Sassuolo Calcio und Juventus Turin.