News Spiele

RB Leipzig vs. VfB Stuttgart Live-Kommentar 25.04.21

END
2 - 0
RBL
STU
A. Haidara (46)
E. Forsberg (67 ELF)
Red Bull Arena

Live-Ticker

Damit endet die Berichterstattung von dieser Partie. Doch noch sind wir mit der Fußball-Bundesliga nicht durch für heute. Um 18:00 Uhr folgt eine weitere Begegnung. Dann treffen Borussia Mönchengladbach und Arminia Bielefeld aufeinander. Und wir sind live am Ball. Viel Spaß dabei und noch einen schönen Sonntag!
Bei einem Stuttgarter Sieg wäre der FC Bayern München heute tatenlos Meister geworden. Das haben die Leipziger verhindert. Zugleich festigten die Roten Bullen den 2. Platz und sind von dort nach menschlichem Ermessen nicht mehr zu verdrängen. Insofern können sich die Sachsen jetzt auf das DFB-Pokal-Halbfinale gegen Werder Bremen am kommenden Freitag konzentrieren. Den Stuttgartern tut die heutige Pleite nicht weh, die bleiben Zehnter und müssen sich keine Sorgen mehr machen. Der Aufsteiger sieht in zwei Wochen einem Heimspiel gegen Augsburg entgegen.
So hat diese einseitige Angelegenheit ein Ende. RB Leipzig gibt sich keine Blöße und schlägt den VfB Stuttgart in der heimischen Red Bull Arena mit 2:0. Letztlich können beide Seiten mit diesem Ergebnis zufrieden sein - auch die Schwaben. Die Gäste nämlich waren heute vollkommen chancenlos. Natürlich trug dazu auch der frühe Platzverweis bei. In der Folge agierten die Hausherren eklatant überlegen, taten sich aber zunächst schwer, etwas Zählbares zu generieren. Doch dank des Blitzstartes nach der Pause gerieten die Rasenballer in die Spur und spielten die Partie dann völlig unbedrängt zu Ende. Für den VfB wurde kein einziger Torschuss registriert. Das allein belegt, wie gut die Schwaben mit diesem Resultat bedient sind.
90' + 3' Kurz darauf beendet Schiedsrichter Deniz Aytekin das Treiben auf dem Platz.
90' + 2' Immerhin gibt das kurz vor Schluss den ersten Eckstoß für den VfB. Die Hausherren haben dann etwas Mühe, den Ball wegzubekommen. Doch die Schwaben kommen nicht zum Abschluss.
90' + 1' Mohamed Sankoh taucht da jetzt tatsächlich halblinks im Sechzehner auf. Ist das vielleicht sogar ein Torschuss? In jedem Fall blockt Willi Orban mit dem Kinn ab. Einen Handelfmeter muss der Stuttgarter da nicht fordern.
90' Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Zwei Minuten soll es noch obendrauf geben.
D. Churlinov
T. Coulibaly
VfB Stuttgart
88' Bei Tanguy Coulibaly spielt die Muskulatur nicht mehr mit. Der Franzose muss raus und wird durch Darko Churlinov ersetzt.
87' Nach einem Ballverlust von Philipp Förster legt Alexander Sörloth kurz auf halblinks ab. Amadou Haidara ist bereits im Sechzehner, schließt dort freistehend aber zu lässig ab. Gregor Kobel fängt den Ball.
85' Clever spielen das die Rasenballer runter. Und selbst als der Gegner jetzt mal forscher nach vorn rausschaut, lösen das die Sachsen letztlich spielerisch.
83' Doch nach wie vor spielt ausnahmslos Leipzig. Jetzt zieht Benjamin Henrichs nach einem ungenügend abgewehrten Ball aus zentraler Position ab. Der Linksschuss wird von Gregor Kobel sicher gehalten.
81' Noch immer steht für die Stuttgarter kein Torschuss zu Buche, was es seit der Datenerfassung in der Bundesliga erst einmal gegeben hat. Können die Schwaben diese Schmach noch irgendwie verhindern?
79' Nach einer Ecke von Emil Forsberg schreitet Willi Orban im Sechzehner mit dem Kopf zur Tat und schädelt die Pille links am Kasten von Gregor Kobel vorbei.
J. Kluivert
Daniel Olmo
RB Leipzig
76' Es wird weiter munter getauscht. Jetzt geht Dani Olmo runter. Dafür darf fortan Justin Kluivert ran. Damit schöpft Julian Nagelsmann sein Wechselkontingent restlos aus.
B. Henrichs
Gelbe Karte
RB Leipzig
76' Wegen eines Fouls an Marc Oliver Kempf holt sich Benjamin Henrichs seine zweite Gelbe Karte der laufenden Spielzeit ab.
A. Karazor
G. Castro
VfB Stuttgart
74' Ferner hat Gonzalo Castro sein Tagwerk verrichtet und übergibt an Atakan Karazor.
M. Sankoh
S. Kalajdzic
VfB Stuttgart
74' Erstmals greift Pellegrino Matarazzo aktiv ins Geschehen ein. Für Sasa Kalajdzic kommt Mohamed Sankoh und gibt sein Bundesligadebüt.
74' Dann liegt das 3:0 in der Luft. Links im Torraum möchte Willi Orban abstauben, geht mit dem linken Fuß zum Ball und befördert diesen aus etwa zwei Metern tatsächlich über die Kiste.
B. Henrichs
T. Adams
RB Leipzig
73' Auf Seiten der Gastgeber macht Tyler Adams Platz zugunsten von Benjamin Henrichs.
71' Tyler Adams setzt halbrechts in der Box einem Ball nach. Doch Gregor Kobel ist schneller zur Stelle. So kommt es zum Zusammenprall, der etwas schmerzhaft für den VfB-Keeper ist. Doch nach kurzer Unterbrechung geht es für ihn weiter.
70' Selten sind die Gäste einem Torschuss so nahe. Von der linken Seite bringt Tanguy Coulibaly die Kugel flach vors Tor. Roberto Massimo jedoch verpasst diese Hereingabe. Wieder nichts!
69' Nach dem zweiten Treffer der Partie gestaltet sich die Situation für die Schwaben nahezu aussichtslos. Wie sollen die Jungs von Pellegrino Matarazzo in Unterzahl jetzt noch etwas ausrichten? Da müsste der Gegner ja ganz erhelblich nachlässig werden.
E. Forsberg
Elfmetertor
RB Leipzig
67' Tooooor! RB LEIPZIG - VfB Stuttgart 2:0. Der gefoulte Spieler selbst übernimmt die Verantwortung. Und Emil Forsberg verlädt Gregor Kobel. Während der Torhüter auf die linke Seite fliegt, schießt der Mittelfeldspieler mit dem rechten Fuß überlegt ins rechte Eck und markiert seinen siebten Saisontreffer.
66' Elfmeter für RB Leipzig! Links im Sechzehner strebt Emil Forsberg nach dem Ball. Konstantinos Mavropanos geht ungeschickt zu Werke und bringt den Schweden zu Fall. Klare Sache!
N. Mukiele
L. Klostermann
RB Leipzig
65' Gleichzeitig wird Lukas Klostermann ersetzt durch Nordi Mukiele.
E. Forsberg
C. Nkunku
RB Leipzig
65' Julian Nagelsmann bringt frische Kräfte. Anstelle von Christopher Nkunku darf fortan Emil Forsberg mitwirken.
63' Dann drehen plötzlich die Hausherren auf, drängen in den Sechzehner. Dort kann Wataru Endo nicht entscheidend klären. Alexander Sörloth legt per Kopf zurück. Aus halblinker Position zündet Jose Angelino eine mächtige Fackel aufs lange Eck, die Gregor Kobel ganz stark pariert. Doch was der Stuttgarter Keeper beim Nachschuss von Dani Olmo macht, ist Weltklasse. Reflexartig schnellen die Arme nach oben und verderben dem Spanier die Tour - und Leipzig das 2:0.
60' Leipzig lässt gerade ein wenig die Zügel schleifen, was dem VfB ein paar Spielanteile beschert. Noch sind die Gäste deutlich von einem ersten Torschuss entfernt.
58' Mit einer rasanten Grätsche räumt Willi Orban Philipp Förster ab, trifft diesen klar dem rechten Fuß. Da der Stuttgarter liegenbleibt, wird die Partie irgendwann unterbrochen. Das eigentlich gelbwürdige Foulspiel aber bleibt ungeahndet.
57' Auf halblinks steckt Amadou Haidara wunderbar in den Sechzehner durch. Alexander Sörloth findet keine Anspielstation, macht es aus spitzem Winkel selbst. Den Linksschuss wehrt Gregor Kobel mit dem rechten Knie ab.
55' Im Übrigen warten wir noch immer auf einen Torschuss des VfB. So wie das bisher läuft, werden die Schwaben eine Standardsituation benötigen, um die Chance auf einen Abschluss zu bekommen.
53' Die nachfolgende Ecke von der linken Seite bringt den Sachsen nichts ein.
52' Natürlich wollen die Rasenballer nachlegen, kombinieren da munter im Sechzehner. Nach einem Doppelpass mit Christopher Nkunku kommt erneut Amadou Haidara frei zum Rechtsschuss und scheitert aus wenigen Metern an der starken Parade von Gregor Kobel.
49' Am Ablauf des Spiels ändert sich in der Folge nichts. Leipzig dominiert weiterhin. Und Stuttgart ist ja nach wie vor in Unterzahl. Da wird es natürlich schwer, einen Weg zu finden, um noch irgendwie etwas ausrichten zu können.
47' Für den Mittelfeldspieler ist das übrigens der dritte Saisontreffer in der Bundesliga.
A. Haidara
Tor
RB Leipzig
46' Toooooor! RB LEIPZIG - VfB Stuttgart 1:0. Die Gäste verschlafen den Wiederbeginn, sind nicht eng genug dran an den Leuten. Auf der rechten Seite hat Dani Olmo allen Platz für seine gezielte Flanke. Im Zentrum läuft Amadou Haidara in Position, steigt zum Kopfball hoch und setzt diesen aus etwa zehn Metern unhaltbar oben ins rechte Eck. Die zweite Hälfte läuft noch keine halbe Minute.
Daniel Olmo
Assist
RB Leipzig
46' Vorlage Daniel Olmo Carvajal
46' Ohne personelle Veränderungen schickt Pellegrino Matarazzo seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.
46' Das Runde rollt wieder über das Grüne.
D. Upamecano
I. Konaté
RB Leipzig
46' Julian Nagelsmann wechselt zur Pause. Ibrahima Konate bleibt in der Kabine. Dafür spielt ab sofort Dayot Upamecano.
Noch sind keine Tore gefallen in der Red Bull Arena. Das 0:0 zwischen RB Leipzig und dem VfB Stuttgart jedoch ist inzwischen schon ein wenig schmeichelhaft für die Gäste, die seit gut einer halben Stunde in Unterzahl spielen müssen, weil ihnen Naouirou Ahamada wegen eines Platzverweise nach grobem Foulspiel abhanden gekommen ist. Da passt einzig noch das Ergebnis aus schwäbischer Sicht. Darüber hinaus haben die Gäste nicht viel zustande gebracht. Noch steht kein einziger Torschuss und auch keine Ecke zu Buche. Leipzig verzeichnete mehr als 70 Prozent Ballbesitz. Einzig in den Zweikämpfen hält der VfB noch gut dagegen. Die Frage jedoch ist, kann das für den Aufsteiger auf Dauer gut gehen? Wann wird der sächsische Druck so groß, dass zwangsläufig ein Tor fällt?
45' + 2' Dann bittet Schiedsrichter Deniz Aytrekin die Akteure erst einmal zur Pause in die Kabinen.
45' + 1' Soeben ist die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs abgelaufen. Eine Minute soll es noch obendrauf geben.
45' Jose Angelino zieht von links draußen ab. Der Linksschuss des Spaniers jedoch steigt viel zu hoch auf, sorgt somit nicht annähernd für Gefahr.
43' In dieser Phase gelingt es den Gästen, Abschlüsse des Gegners zu verhindern. Bei einer Hereingabe von Lukas Klostermann rechts von der Grundlinie macht das Konstantinos Mavropanos mit aller Ruhe, lässt den Ball von der Brust nervenstark zum Torhüter tropfen.
41' Langsam kommen die Einschläge näher. Stuttgart muss extrem auf der Hut sein, darf sich praktisch gar keine Nachlässigkeiten erlauben. Bisher ging das noch gut, aber auf Dauer werden die Leipziger die gelegentlichen Angebote nicht ausschlagen.
39' Eine weitere Ecke der Rasenballer, ausgeführt von Tyler Adams, segelt auf den Schädel von Ibrahima Konate. Dieser köpft recht unbedrängt rechts an der Kiste vorbei.
37' Wenig später zieht Christopher Nkunku halblinks in der Box ab, genießt dort gefähhrlich viel Freiraum. Den Rechtsschuss des Franzosen pariert Gregor Kobel stark, wehrt den Ball zur Seite ab.
36' Eine Ecke von der linken Seite, die von Jose Angelino getreten wird, verlängert Willi Orban per Kopf. Im Torraum setzt Ibrahima Konate nach, doch Gregor Kobel hat dann bereits die Hand am Ball, weshalb der Einsatz des Leipzigers als Foul abgepfiffen wird.
34' Unter den gegebenen Voraussetzungen sind wir sehr gespannt, wann der VfB heute zu seinem ersten Torschuss kommt. Noch deutet sich in dieser Hinsicht nichts an.
32' Dann bringen die Hausherren mal Tempo in einen Angriff. In der Box legt Alexander Sörloth mit der Hacke quer in die Mitte und in den Lauf von Tyler Adams. Dieser wird bedrängt von Marc Oliver Kempf und geht zu Boden. Körperkontakt ist da, für einen Elfmeterpfiff jedoch reicht das nicht.
30' Aufgrund des personellen Ungleichgewichts bahnt sich eine sehr einseitige Angelegenheit an. Noch tun sich die Leipziger schwer, gegen die massierte Stuttgarter Abwehr anzukommen. Da bietet sich kaum Raum.
28' Von der linken Seite bringt Jose Angelino eine Flanke an, die im Sechzehner Ibrahima Konate mit dem Kopf weiterverarbeitet und in Richtung des kurzen Ecks verlängert. Dort aber zeigt sich Gregor Kobel aufmerksam.
26' Jetzt bekommen das die Gäste mal nicht konsequent verteidigt. So hat Dani Olmo Platz und Zeit, zentral aus etwa 15 Metern einen Drehschuss abzufeuern. Der Rechtschuss fliegt über die Querlatte.
I. Konaté
Gelbe Karte
RB Leipzig
24' Ibrahima Konate wird ein Foul gegen Sasa Kalajdzic abgepfiffen. Das ärgert den Innenverteidiger, der daher die Kugel wegkickt. Und dafür setzt es die für ihn persönlich erste Gelbe Karte dieser Saison.
22' Entsprechend kommt kurz darauf auf rechts auch Tyler Adams nicht durch. Nach dem abgeblockten Flankenversuch springt der Ball von ihm selbst ins Torraus, womit nicht einmal eine Ecke dabei herauskommt.
21' Erst jetzt schaffen es die Gastgeber mal wieder in die Box. Doch alle Bemühungen um eine Abschlusshandlung schlagen fehl. Stuttgart verteidigt das bisher tadellos.
19' Im weiteren Verlauf hat weiterhin Leipzig übwerwiegend den Ball. Die personelle Überzahl jedoch können die Rasenballer noch gar nicht sichtbar machen. Das Geschehen spielt sich zwischen den Strafräumen ab.
16' Kaum zurück schon spielt Haidara einen Steilpass, der Christopher Nkunku in den Sechzehner schickt. Aus spitzem Winkel findet dieser mit seinem Linksschuss keinen Weg vorbei an Gregor Kobel.
16' Nach längerer Behandlung kehrt Amadou Haidara auf den Rasen zurück, ist also von Ahamada glücklicherweise nicht schwerwiegender getroffen worden.
N. Ahamada
Rote Karte
VfB Stuttgart
14' Aufgrund der Härte des Fouls schaut sich der Feldschiedsrichter die Szene nochmals am Monitor an - sicherlich auch auf Hinweis der VAR-Kollegen. Nun entscheidet Aytekin, dass dieses grobe Foul mit einem Platzverweis zu ahnden ist.
13' Mit gestrecktem Bein und der offenen Sohle voran grätscht Naouirou Ahamada gegen Amadou Haidara, ist da auch noch viel zu spät dran und erwischt den Gegner hart am rechten Schienbein. Im ersten Moment zückt Deniz Aytekin Gelb.
10' Erwartungsgemäß erarbeiten sich die Hausherren zunehmend Feldvorteile und bekommen das Geschehen so immer besser in den Griff.
8' Dann wird den Sachsen ein Freistoß auf der linken Seite zugesprochen, den Jose Angelino mit dem linken Fuß in die Mitte tritt. Auf Höhe des zweiten Pfostens lauert Alexander Sörloth auf die Kopfballchance, die sich nicht ergibt, weil zuvor ein Stuttgarter zur Stelle ist. Marc Oliver Kempf ist der klärende Schwabe.
6' Da lassen sich nun auch die Hausherren nicht länger bitten. Kevin Kampl macht sich um den ersten Torabschluss dieser Begegnung verdient. Dessen Rechtsschuss verfehlt das Gehäuse von Gregor Kobel.
5' Die erste etwas zielstrebigere Aktion geht von den Gästen aus. Von der rechten Seite bringt Roberto Massimo den Ball in den Sechzehner. Im Zentrum rutscht Sasa Kalajdzic an der Hereingabe vorbei. Lukas Klostermann befördert die Kugel mit der Hacke aus der Gefahrenzone.
3' Äußerst behutsam gehen beide Mannschaften die Partie bei derzeit sonnigen zehn Grad an.
1' Soeben ertönt der Anpfiff, die Gäste stoßen an.
Kurz vor dem Anpfiff blicken wir auf das Unparteiischengespann. Mit der Spielleitung wurde Deniz Aytekin betraut. Der 42-jährige FIFA-Referee kommt zu seinem 183. Einsatz im deutschen Fußball-Oberhaus. Zur Hand gehen ihm dabei die Assistenten Christian Dietz und Eduard Beitinger. Als vierter Offizieller fungiert Daniel Siebert.
Auch die Sachsen haben in dieser englischen Woche noch nicht gewonnen. Nach einem 0:0 zu Hause gegen Hoffenheim, setzte es am Dienstag eine 1:2-Pleite in Köln. Der letzte Sieg gelang vor zwei Wochen in Bremen (4:1). Daheim konnten die Roten Bullen zuletzt drei Begegnungen in Serie nicht gewinnen. Den letzten Dreier errang man Ende Februar gegen Mönchengladbach (3:2).
Allerdings stimmt die aktuelle Form der Stuttgarter nicht. Jüngst fing sich der Aufsteiger drei Niederlagen am Stück ein - so auch am Mittwoch zu Hause gegen Wolfsburg (1:3). Den letzten Dreier gab es Anfang des Monats daheim gegen Bremen (1:0). Auswärts ist das Team von Pellegrino Matarazzo drei Partien ohne Sieg. Das letzte erfolgreiche Gastspiel gab man Mitte Februar in Köln (1:0). Zwei Wochen später schloss sich ein 1:1 in Frankfurt an. Danach folgten Niederlagen in München (0:4) und bei Union Berlin (1:2).
Mit 22 Punkten weniger auf dem Konto steht der VfB als derzeit Zehnter jenseits von Gut und Böse. Die Abstiegsregionen sind zehn Zähler entfernt. In Richtung Europa bestehen allenfalls noch theoretische Chancen - und das auch nur wenn der DFB-Pokalsieger am Ende Borussia Dortmund oder RB Leipzig heißt. Dann würde Rang 7 das Erreichen der Europa Conference League bedeuten. Und dieser Platz ist aktuell sieben Punkte entfernt. Die Schwaben sollten heute gewinnen, um sich eine Chance darauf zu erhalten.
Zwar ist das eine eher unrealistische Rechnung, der Tabellenzweite allerdings braucht selbst durchaus noch den einen oder anderen Punkt, um die Teilnahme an der Champions League zu sichern. Sechs Punkte ist das Polster auf den fünftplatzierten BVB groß. Ein Sieg heute würde praktisch den entscheidenden Schritt in die Königsklasse bedeutet. Zudem würde das die Leipziger der Vizemeisterschaft ein bedeutendes Stück näherbringen.
Was der FC Bayern München gestern selbst nicht auf die Reihe brachte, könnte heute mit fremder Hilfe passieren. Wenn die Stuttgarter in Leipzig gewinnen, würden sie den Tabellenführer ohne dessen Zutun zum neuen deutschen Meister machen. Angesichts von derzeit zehn Punkten Rückstand sollten die Rasenballer also tunlichst gewinnen, damit das Rennen um den Titel zumindest mathematisch noch offen bleibt.
Deutlich länger gestaltet sich die Liste der Ausfälle bei den Gästen. Nicht einsatzfähig sind Lilian Egloff (Ödem im Mittelfuß und Quarantäne), Nicolas Gonzalez (Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel und Quarantäne), Marcin Kaminski (Quarantäne), Orel Mangala (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Clinton Mola (Trainingsrückstand nach Knorpelschaden in der Hüfte), Borna Sosa (Kapselverletzung im Knie) und Silas Wamangituka (Kreuzbandriss). Immerhin hat Konstantinos Mavropanos seine Gelbsperre abgesessen und darf wieder mitwirken.
Auf Seiten der Hausherren fehlen Dominik Szoboszlai (Aufbautraining nach Adduktorenverletzung) und Yussuf Poulsen (Oberschenkelprobleme). Dafür stehen Julian Nagelsmann die zuletzt angeschlagenen Marcel Sabitzer (Wadenprobleme) und Konrad Laimer (Trainingsrückstand) zur Verfügung.
Dem stellt sich der VfB Stuttgart in folgender Besetzung entgegen: Kobel - Mavropanos, Anton, Kempf - Massimo, Endo, Ahamada, Coulibaly - Förster, Castro - Kalajdzic.
Gleich mit Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Nachmittags und dabei zuvorderst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. RB Leipzig geht die heutige Aufgabe mit diesen elf Spielern an: Gulacsi - Klostermann, Konate, Orban - Kampl - Adams, Olmo, Haidara, Angelino - Sörloth, Nkunku.
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 31. Spieltages zwischen RB Leipzig und dem VfB Stuttgart.