Präsentiert von

Schlüsselszenen

90' + 2'
H. Aouar
K. Toko-Ekambi
5 - 2
68'
K. Toko-Ekambi
Lucas Paquetá
4 - 2
63'
H. Aouar
Thiago Mendes
3 - 2
45' + 4'
T. Savanier
Elfmetertor
2 - 2
45' + 1'
E. Wahi
T. Savanier
2 - 1

Match-Statistik

Ballbesitz
51% 48%
4
3
Schüsse
Schüsse aufs Tor 13 7
Pässe 523 481
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Schlüssel

Champions League
Champions League Qualifikation
Europa League
UEFA Conference League Qualifiers
Relegation
Abstieg

Live-Ticker

Damit beenden wir die Berichterstattung zu diesem Spiel und verweisen auf das vermeintliche Meisterspiel von Paris St. Germain heute Abend um 21 Uhr. Dem Klub aus der Hauptstadt fehlt nur ein Punkt, um die vorzeitige Meisterschaft zu feiern. Das Spiel gegen Lens gibt es auch live bei uns zu lesen. Wir verabschieden uns und wünschen noch ein schönes Wochenende.
Lyon ist damit jetzt Achter und spielt als nächstes gegen Marseille. Montpellier steht auf Rang 11 und muss als nächstes gegen Metz ran.
Lyon Jungs beweisen, was für eine gute Offensive sie haben und schießen Montpellier völlig verdient mit 5:2 ab. Den Schock aus der Nachspielzeit der ersten Hälfte, als sie die zwei Gegentreffer binnen 90 Sekunden kassierten, steckte die Bosz-Elf im zweiten Abschnitt sehr gut weg. Sie erarbeitete sich Chance um Chance und schließlich auch Treffer um Treffer. Herausragend heute einmal mehr Dembele, Paqueta und auch Aouar. Montpellier muss sich vorwerfen lassen, nie wirklich in die Zweikämpfe gekommen zu sein und zu wenig für das Spiel gemacht zu haben.
90' + 4' Schlusspfiff in Lyon! Die Hausherren siegen mit 5:2 und wahren die Hoffnung auf Europa!
H. Aouar
Tor
90' + 2' TOOOR! Olympique Lyon - HSC Montpellier 5:2. Der Schlusspunkt! Toko-Ekambi mit einem letzten Antritt und anschließend dem cleveren Pass in den Rückraum zu Aouar, der das Leder gefühlvoll ins rechte Eck schlenzt. Klasse Tor in einem sehr schön anzusehendem Match.
90' + 1' Es gibt noch vier Minuten Nachspielzeit.
90' Toko-Ekambi gießt weiter Öl ins Feuer und reagiert auf die Pfiffe und Rufe. Er scheint sich offenbar nichts gefallen zu lassen. Die Fans sind teilweise über die Banden in Richtung Tor schon gelaufen, können aber noch zurückgehalten werden. Derweil verpasst Dembele gleich zweimal das 5:2.
M. Gusto
Gelbe Karte
89' Gusto holt sich nochmal Gelb ab für ein Foulspiel im Mittelfeld.
87' Etwas verwirrend für den neutralen Beobachter ist, dass Karl Toko-Ekambi von seinen eigenen Fans ausgebuht und angegangen wird. Der Stürmer reagiert mit Gesten in Richtung der Fans darauf. Was genau der Grund dafür ist, ist aktuell nicht bekant.
N. Gioacchini
A. Souquet
85' Bei Montpellier kommt es auch noch zu einer Auswechslung: Souquet geht vom Feld, es kommt Gioacchini.
J. Reine-Adélaïde
Lucas Paquetá
85' Noch ein Wechsel bei Lyon: Adelaide kommt für Paqueta in die Partie.
83' Barcola mit einem mutigen Antritt über die rechte Seite. Der Youngster zeigt, dass Bosz ihn immer wieder mal bringen kann, wenn die Möglichkeit besteht.
80' Peter Bosz kann mit der Offensivleistung mehr als zufrieden sein. Mittlerweile 23 Torschüsse, davon neun aufs Tor, hat seine Offensivabteilung um Dembele, Paqueta und Toko-Ekambi abgesetzt. Allgemein wissen sie heute sehr zu gefallen - wären da nicht die drei Minuten Nachspielzeit aus der ersten Hälfte.
76' Und fast fällt das 3:4. Wahi mit einem Abschluss aus sieben Metern, den Pollersbeck erst im Nachfassen sicher hat. Da hätte der Stürmer aber eigentlich viel mehr draus machen müssen, so frei wie er stand.
M. Estève
A. Oyongo
75' Außerdem ersetzt Esteve Abroise Oyongo.
F. Mollet
R. Cabella
75' Die nächsten Wechsel bei Montpellier: Mollet kommt für Altmeister Remy Cabella.
J. Boateng
Gelbe Karte
75' Boateng mit einem taktischen Foulspiel. Dafür sieht er Gelb.
L. Leroy
J. Chotard
75' Und noch ein Wechsel hinterher. Leroy kommt rein für Chotard.
74' Übrigens stürmt und regnet es im Groupama Stadium gerade ordentlich. Davon lässt sich OL aber wenig beeindrucken und fährt einen Angriff nach dem anderen.
72' Dembele jagt den Ball weit über das Tor, nachdem Barcola ihn im Strafraum perfekt angespielt hatte. Den Eindruck, dass Montpellier noch einmal zurückkommen kann, hat man eher nicht mehr.
K. Toko-Ekambi
Tor
68' TOOOOR! OLYMPIQUE LYON - HSC Montpellier 4:2. Die erneute Zwei-Tore-Führung, diesmal ist es Karl Toko-Ekambi, der plötzlich relativ frei im Strafraum auftaucht und Omlin mit seinem platzierten Rechtsschuss in die linke Ecke keine Chance lässt. Der Kameruner belohnt sich für die starke Leistung.
S. Mavididi
V. Germain
66' Bei Montpellier geht der glücklose Germain runter. Mavididi kommt.
B. Barcola
Tetê
64' Zweiter Wechsel bei Lyon. Tete geht vom Feld, es kommt Youngster Bradley Barcola.
H. Aouar
Tor
63' TOOOOR! Olympique Lyon - HSC Montpellier 3:2. Und da ist er auch schon! Aouar trifft mit einem platzierten Linksschuss aus zentraler Position. Paqueta hatte ihn zuvor schön freigespielt. Kollektives Aufatmen bei Les Gones!
62' 30 Minuten noch in dieser sehr unterhaltsamen Partie. Es scheint, als wenn der nächste Treffer wirklich in der Luft liegt. Lyon geht viel Risiko, ist anfällig für Konter. Offensiv darf man ihnen nur die mangelnde Chancenverwertung vorwerfen.
58' Und plötzlich halten die Lyon-Fans ihren Atem an. Lange Flanke auf Savanier, der per Kopf in die Mitte in Richtung Wahi ablegt. Der Stürmer ist aber einen Schritt zu langsam und kommt an die Vorlage nicht heran, sonst stünde es wohl 2:3.
55' Pfosten! Toko Ekambi steht am Ende einer starken Kombination von Paqueta und Dembele vor Omlin, spitzelt die Kugel am Torwart vorbei, doch sie klatscht nur an den Pfosten. Montpellier kann daraufhin klären. Das 3:2 liegt jetzt eigentlich in der Luft...
51' Omlin lässt Paqueta verzweifeln. Gusto mit einer starken Hereingabe von der rechten Seite, etwas in den Rücken des Brasilianers. Aus vollem Lauf trifft er den Ball nicht richtig, sodass Omlin diesen Schuss noch gerade soeben festhalten kann. Lyon zeigt die geforderte Antwort und will schnell wieder die Führung herstellen.
49' Nächster Abschluss. Tete geht an Sakho im Strafraum vorbei, doch sein Schuss landet nur am Außennetz.
47' Und da haben wir schon direkt die erste große Chance! Paqueta mit einem schönen Solo und zwei Haken, an Sakho und Souquet vorbei. Sein Schuss aus zehn Metern ist aber zu unplatziert, Omlin pariert mit einer Hand, Cazzo klärt anschließend zu einer Ecke.
46' Die Partie ist wieder freigegeben, ohne Wechsel zum Start in die zweite Hälfte.
Wie reagiert Lyon? Aus der sicher geglaubten 2:0-Führung wird plötzlich nur ein 2:2. Montpellier zeigt, weshalb sie immer und immer wieder für Überraschungen gut sein können. Die Hausherren benötigen eine schnelle Antwort, sonst nimmt der Druck mehr und mehr im Laufe des Spiels zu. 45 Minuten bleiben ihnen noch.
Halbzeit in Lyon! Was für eine verrückte Schlussphase. Statt 2:0 steht es plötzlich 2:2. Lyon verspielt die Führung innerhalb von nur zwei Minuten.
T. Savanier
Elfmetertor
45' + 4' TOOOOOOOR! Olympique Lyon - HSC Montpellier 2:2. Der absolute Schocker! Savanier knallt das Leder ins linke Eck und lässt Pollersbeck keine Chance.
45' + 3' Was passiert hier gerade? Elfmeter für Montpellier! Fehler im Aufbauspiel bei Lyon und Wahi spitzelt das Leder in Richtung Germain, doch Lukeba war mit der Hand noch dran und es gibt den Elfmeter.
E. Wahi
Tor
45' + 1' TOOOR! Olympique Lyon - HSC Montpellier 2:1. Das gibt es ja gar nicht. Montpellier schlägt zurück. Elye Wahi wird von Savanier mit einem Steilpass geschickt und Boateng kommt nicht hinterher. Im Eins-gegen-Eins bewahrt er die Ruhe und schießt mit etwas Glück links an Pollersbeck vorbei. Nur noch 2:1.
45' + 1' Zwei Minuten werden noch nachgespielt.
J. Omlin
Eigentor
43' TOOOOR! Olympique Lyon - HSC Montpellier 2:0 - Torshütze: Thiago Mendes! Was für eine Bude von Mendes. Den fälligen Freistoß schnibbelt der Mittelfeldmann mit viel Gefühl über die Mauer hinweg ins linke Eck. Omlin ist mit den Fingerspitzen noch dran, aber die Kugel prallt an die Unterlatte und von da aus ins Tor. Ein wirklich sehr schöner Treffer.
N. Cozza
Gelbe Karte
42' Cozza foult Dembele mit einer harten Grätsche kurz vor dem Strafraum. Mit Gelb ist er gut bedient.
39' Savanier dribbelt sich an Mendes vorbei und hat plötzlich viel Freiraum vor sich. Er sieht, dass Pollersbeck etwas zu weit vor dem Tor steht und probiert es mit einem Chip. Der Keeper hat allerdings schnell darauf reagieren können und lenkt das Leder somit noch über das Gehäuse zu einer Ecke.
J. Boateng
D. Da Silva
36' Jetzt ist es soweit. Der deutsche Ex-Nationalspieler muss früher als gedacht rein. Da Silva hat sich wohl am Oberschenkel verletzt.
35' Boateng muss sich noch anziehen, das Spiel geht erstmal in Unterzahl für Lyon weiter. Montpellier möchte das aber nicht zwingend ausnutzen.
35' Es wird nicht weitergehen beim Innenverteidiger, das ist schon offensichtlich.
33' Oyongo mit dem nächsten Abschluss für die Gäste, der aber nicht wirklich gefährlich daherkommt. Sein Schuss kullert in die Arme von Pollersbeck, der kurz darauf den Ball ins Aus wirft, da Silva scheint sich verletzt zu haben. Boateng macht sich indes bereit.
A. Oyongo
Gelbe Karte
28' Oyongo sieht Gelb, für eine Schwalbe. Kurz vor dem Strafraum will er das Foul ziehen, hebt aber viel zu früh ab.
M. Dembélé
Tor
26' TOOOR! Olympique Lyon - HSC Montpellier 1:0. Die Führung für die Hausherren und es ist der Topscorer! Paqueta wird von Dembele freigespielt und probiert es mit einem Schuss aus der Drehung. Sakho blockt den Ball ab, aber so, dass er zurück bei Dembele landet, der aus zehn Metern halbrechter Position aufs linke Eck zielt und Omlin überwindet.
24' Mega-Chance für Montpellier. Nach einem Freistoß ist Cozza plötzlich völlig frei und kann unbedrängt auf Wahi köpfen, der aus wenigen Metern den Ball nur über die Linie drücken muss, aber in die Arme von Pollersbeck schießt, der damit das Gegentor noch verhindert.
20' Germain mit einem überragenden Tackling im eigenen Strafraum, der Henrique den Torschuss damit wegnimmt und ihn auch nicht elfmeterwürdig foult. Es gibt nur Ecke.
18' Lyon dominiert die Partie, Montpellier beschränkt sich ausschließlich aufs Verteidigen und Kontern. Die Frage ist, ob einer der Angriffe mal erfolgreich zu Ende gespielt wird, sodass die Bosz-Elf früh die Weichen auf Sieg stellen kann. Zumal sie heute nicht auf die Unterstützung der Fans hoffen dürfen, die scheinbar einen Gesangs-Boykott durchziehen.
14' Auf der Gegenseite ist es Paqueta, der Omlin mit einem Schuss aus 16 Metern prüft. Der Keeper kann den halbhohen Schuss aber noch zur Seite parieren. Viele Torabschlüsse schon in der ersten Viertelstunde auf beiden Seiten.
13' Cabella sieht auf rechts Souquet, der ziemlich alleine gelassen wird. Der Rechtsverteidiger probiert Wahi in der Mitte anzuspielen, doch Pollersbeck passt auf und fängt den Pass ab.
10' Tete verschafft sich etwas Freiraum vor dem Strafraum und zieht mit links ab, allerdings zu unplatziert. Omlin fängt das Leder sicher.
7' Tete und Paqueta mit feinem Kombinationsspiel auf der rechten Seite. Am Ende legt Paqueta auf Höhe der Grundlinie den Ball in die Mitte, Omlin ist schon geschlagen, doch Oyongo klärt in höchster Not zu einer Ecke.
5' Schöne Flanke von Gusto auf Toko Ekambi, dessen Kopfball aber abgeblockt wird. Die anschließende Ecke bringt keine Gefahr ein
3' Pollersbeck mit einem schwachen Pass auf seinen Mitspieler im Mittelfeld. Montpellier geht dazwischen und Chotard probiert es mal mit einem Distanzschuss aus 25 Metern, der aber links am Tor vorbei geht.
1' Auf geht's. Die Partie ist freigegeben.
In wenigen Augenblicken geht es dann auch im Groupama Stadion los. Schiedsrichter ist heute Francois Letexier. Das Stadion ist nicht wirklich großartig gefüllt.
Bei den Gästen aus Südfrankreich ist die Saison quasi schon gelaufen. Nach oben geht nach drei Niederlagen aus den vergangenen vier Spielen nichts mehr. Und der Klassenerhalt ist mit 42 Punkten und einem Vorsprung von elf Punkten auf den 18. Saint-Etienne eigentlich unter Dach und Fach gebracht. Ergo: Sie werden sich darum bemühen, Lyon heute mächtig zu ärgern.
Mit Sicherheit hatte auch das große Verletzungspech bei Les Gones eine Rolle gespielt. Immer wieder fehlen wichtige Spieler. Aktuell müssen Tanguy Ndombele, Jason Denayer, Maxence Caqueret oder aber auch Stammkeeper Anthony Lopes passen. Somit ist der ehemalige Dortmund und Leverkusen-Trainer Bosz immer wieder zu Rotationen gezwungen, die seinem angedachten System doch deutlich schaden.
Ist es die letzte Chance auf das internationale Geschäft? Lyon liegt zurzeit sieben Punkte hinter Monaco, das auf dem fünften Platz, der für das Erreichen zur Conference League reicht, steht. Bei noch fünf auszutragenden Partien ein maximal schweres Unterfangen für die Bosz-Elf, sich irgendwie noch auf einen der vorderen Plätze zu spielen.
Coach Olivier Dall'Oglio bringt gleich fünf neue Spieler in die Startelf: Cozza, Ferri, Wahi und Savanier sind von Beginn an dabei. Esteve, Leroy, Mavididi und Delaye sitzen auf der Bank.
Und so geht Montpellier ins Spiel: Omlin - Cozza, Sakho, Oyongo, Souquet - Chotard, Ferri - Wahi, Savanier, Cabella - Germain.
Die Startelf von OL hat sich im Gegensatz zur Partie gegen Brest (1:2-Niederlage) auf zwei Positionen verändert: Emerson wird durch Henrique ersetzt und Toko Ekambi kommt für Faivre in die Startelf.
Einen besonderen Blick sollte man bei Montpellier auf Stephy Mavididi werfen. Der talentierte Flügelstürmer ist mit acht Saisontoren bester Schütze seines Teams. Der 23-jährige hat sich mit seinen Leistungen in dieser Spielzeit wohl auf die Zettel des ein oder anderen Topklubs gespielt. Aufgrund eines schwachen Auftritts gegen Lens in der letzten Partie (0:2-Pleite) sitzt der Engländer aber erstmal nur auf der Bank.
Das ist die Aufstellung von Peter Bosz im vorletzten Heimspiel der Saison: Pollersbeck - Henrique, Lukeba, Da Silva, Gusto - Aouar, Mendes, Paqueta - Toko Ekambi, Dembele, Tete.
Herzlich willkommen in der Ligue 1 zur Begegnung des 34. Spieltages zwischen Olympique Lyon und Montpellier HSC.