Präsentiert von

Schlüsselszenen

90'
J. Denayer
Emerson
2 - 0
77'
M. Caqueret
Gelbe Karte
76'
Jean Lucas
Gelbe Karte
75'
K. Toko Ekambi
Elfmetertor
1 - 0
73'
A. Disasi
Gelbe Karte

Match-Statistik

Ballbesitz
61% 38%
5
2
Schüsse
Schüsse aufs Tor 8 3
Pässe 673 411
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Schlüssel

Champions League
Champions League Qualifikation
Europa League
UEFA Conference League Qualifiers
Relegation
Abstieg

Live-Ticker

Für heute soll es das aus der Ligue 1 gewesen sein. Morgen findet der 10. Spieltag eine Fortsetzung. Und dann melden auch wir uns wieder mit Fußball aus Frankreich. Einstweilen danken wir für das Interesse und wünschen ein schönes Wochenende.
Dank dieses Dreiers zieht Lyon in der Tabelle an Monaco vorbei auf Platz 5. Am kommenden Donnerstag stehen für beide Klubs internationale Aufgaben an. OL ist bei Sparta Prag gefordert, die Monegassen müssen nach Eindhoven.
Olympique Lyon setzt sich im Duell zweier Europa-League-Teilnehmer gegen die AS Monaco mit 2:0 durch. In der Summe geht das in Ordnung, denn die Hausherren investierten mehr in die Partie. Neben den größeren Spielanteilen verzeichneten die Männer von Peter Bosz auch mehr Torabschlüsse und letztlich auch die besseren Chancen. Dennoch war ein Foulelfmeter nötig, um eine Viertelstunde vor Schuss den Bann zu brechen. Die Monegassen enttäuschten über weite Strecken. Dabei waren die Gäste durchaus vielversprechend aus der Kabine zurückgekehrt und agil in die zweite Hälfte gestartet. Doch von Dauer war das letztlich nicht. Alsbald übernahm OL wieder das Kommando und machte irgendwann Nägel mit Köpfen.
90' + 4' Dann beendet Schiedsrichter Amaury Delerue das Treiben auf dem Platz.
M. Akliouche
Gelson Martins
90' + 1' Auf Seiten der Gäste verlässt Gelson Martins den Platz und wird durch Maghnes Akliouche ersetzt.
90' Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Drei Minuten soll es noch obendrauf geben.
J. Denayer
Tor
90' Tooooor! OLYMPIQUE LYON - AS Monaco 2:0. OL erarbeitet sich noch eine Ecke, das bringt Zeit. Zudem wird es in der Folge noch einmal gefährlich, weil Lucas Paqueta einen lichten Moment hat. Der Brasilianer spielt mit dem Außenrist zu Emerson, wobei er in eine ganz andere Richtung schaut. In die scharfe Hereingabe seines brasilianischen Landsmanns muss Jason Denayer dann nur noch den rechten Fuß halten, um die Pille in die Masche zu drücken. Der belgische Innenverteidiger markiert seinen zweiten Saisontreffer.
Emerson
Assist
90' Vorlage Emerson Palmieri dos Santos
88' Doch wenn es anders nicht geht, dann hilft es ja nichts. Die Jungs aus dem Fürstentum müssen etwas unternehmen. Doch es bewegt sich gar nichts mehr bei den Gästen.
86' Die Jungs von Niko Kovac müssen Zug zum Tor entwickeln. In dieser Hinsicht aber tut sich gerade gar nichts. Die Brechstange wollen die Gäste noch nicht rausholen.
84' Aktuell halten die Hausherren das Geschehen gut vom eigenen Tor fern, zeigen die nötige Aktivität, um den Gegner zu beschäftigen. So verrinnt Minute um Minute. Wo bleibt die monegassische Schlussoffensive?
F. Lemaréchal
E. Matazo
82' Darüber hinaus räumt Eliot Matazo das Feld zugunsten von Felix Lemarechal, der zu seinem Debüt in der Ligue 1 kommt.
I. Jakobs
Jean Lucas
82' Niko Kovac bringt weitere frische Kräfte. Anstelle von Jean Lucas darf ab sofort der Ex-Kölner Ismail Jakobs mitwirken.
81' Dann tritt Jean Lucas eine Ecke von der rechten Seite. Im Zentrum holt sich Benoit Badiashile den Kopfball, setzt den recht unbedrängt aufs Tor. Julian Pollersbeck fängt die Kugel sicher.
79' Monaco rafft sich auf, wieder mehr zu tun. So viel Zeit bleibt schließlich nicht mehr. Die Gäste müssen eine schnelle Reaktion zeigen.
M. Caqueret
Gelbe Karte
77' Erstmals sieht dann auch Maxence Caqueret Gelb. Der Mittelfeldspieler wird aufgrund eines Fouls an Youssouf Fofana belangt.
Jean Lucas
Gelbe Karte
76' Wegen eines Fouls an Tino Kadewere holt sich Jean Lucas seine erste Gelbe Karte in der laufenden Spielzeit ab.
K. Toko Ekambi
Elfmetertor
75' Tooooor! OLYMPIQUE LYON - AS Monaco 1:0. Augrund der Behandlung von Leo Dubois dauert es ein Weilchen bis zur Ausführung. Dann behält Karl Toko Ekambi die Nerven, läuft in aller Ruhe an und schießt den Foulelfmeter mit dem rechten Fuß unten ins linke Eck. Alexander Nübel ist auf die andere Seite unterwegs und ohne Abwehrchance beim zweiten Saisontor von Toko Ekambe.
A. Disasi
Gelbe Karte
73' Elfmeter für Lyon! Lucas Paqueta spielt den Ball durch die Mitte in den Sechzehner. Dort bemüht sich Leo Dubois um den Ball. Axel Disasi rauscht mit der offenen Sohle voran dazwischen, trifft zwar den Ball, räumt aber zugleich den Gegenspieler heftig ab. Das gibt einen Strafstoß und Gelb für den Übeltäter.
M. Boadu
K. Volland
71' Nun meldet sich erstmals auch Niko Kovac mit einem Spielerwechsel zu Wort. Für Kevin Volland kommt Myron Boadu.
70' Bei einem hohen Ball in den monegassischen Strafraum verschätzt sich Axel Disasi. In der Folge steht auch Caio Henrique schlecht. Tino Kadewere sieht seine Chance, doch Alexander Nübel verkürzt stark den Winkel und blockt ab.
69' Eben jener Tino Kadewere setzt sich gleich in Szene. Dessen Rechtsschuss aus der zweiten Reihe ruft Alexander Nübel auf den Plan. Ein ernsthafter Test aber ist das für den deutsche Keeper nicht.
T. Kadewere
X. Shaqiri
67' Zugleich muss der weitgehend enttäuschende Xherdan Shaqiri weichen. Dafür soll fortan Tino Kadewere etwas bewegen.
Lucas Paquetá
R. Cherki
66' Erstmals greift einer der beiden ehemaligen Bundesligatrainer aktiv ein. Peter Bosz sieht sich zum Handeln gezwungen, holt Rayan Cherki vom Feld, um Lucas Paqueta bringen zu können.
64' Und dann läuft der Ball auch mal wieder gut. Xherdan Shaqiri steckt die Kugel in den Sechzehner durch. Karl Toko Ekambi legt mit der Hacke ab. Halbrechts am Torraum sucht Houssem Aouar den Abschluss mit dem rechten Fuß. Im letzten Moment funkt Benoit Badiashile dazwischen.
63' Den Zug zum Tor büßen die Gäste nun allerdings wieder ein. Stattdessen zerrt OL an den Ketten, möchte vor heimischem Publikum jetzt mit aller Gewalt wieder ins Spiel finden.
60' Seit der Pause ist Monaco die bessere Mannschaft. Die Männer von Niko Kovac haben sich deutlich gesteigert. Dagegen läuft bei Lyon nicht mehr so viel zusammen. Einen Torschuss der Hausherren hat es nach Wiederbeginn noch nicht gegeben.
57' Dann sucht OL mal wieder etwas nachdrücklicher den Weg nach vorn, doch zwingend wird man nicht. Vielmehr fangen sich die Gastgeber einen Konter ein. Wissam Ben Yedder dringt über links mit Ball am Fuß in den Sechzehner ein. Jason Denayer bietet nur Geleitschutz, unterbindet den Rechtsschuss nicht, der am langen Eck vorbeirollt.
54' Plötzlich zeigen die Gäste Zielstrebigkeit, kommen ziemlich regelmäßig zum Abschluss. Jetzt gelangt Kevin Volland rechts in den Strafraum, setzt zum Rechtsschuss an. Houssem Aouar wirft sich im letzten Moment dazwischen und blockt ab. Die nachfolgende Ecke für Monaco bringt nichts ein.
52' Das 0:0 ist also auch ein Verdienst der beiden deutschen Torhüter, die bislang alle Aufgaben souverän lösten. Allzu häufig wurden sie aber auch nicht gefordert. Aber das wird sich ja hoffentlich noch ändern.
50' An der Mittellinie verschätzt sich Jason Denayer. So können die Monegassen kontern und Gelson Martins kommt halbrechts an der Strafraumkante zum Rechtsschuss. Julian Pollersbeck ist erstmals richtig gefordert, macht sich ganz lang und pariert den Ball aufs lange Eck stark.
48' Monaco deutet zumindest an, jetzt mehr tun zu wollen. In den ersten Momenten der zweiten Hälfte sind die Gäste recht häufig am Ball.
46' Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
46' Das Runde rollt wieder über das Grüne.
Noch sind keine Tore gefallen im Groupama Stadium, wo sich Olympique Lyon und die AS Monaco gegenüberstehen. In einer Partie von zwischenzeitlich recht überschaubarem Niveau hatten die Gastgeber deutlich mehr vom Spiel und verzeichneten vor einer Viertelstunde auch eine recht gute Phase mit einigen ordentlichen Torabschlüssen. An Alexander Nübel aber war bisher kein Vorbeikommen. Gar nicht ernsthaft auf die Probe gestellt wurde dessen Gegenüber Julian Pollersbeck, der lediglich einen wenig problematischen Ball zu fangen hatte. Die Monegassen also haben nach vorn noch nicht so viel unternommen und dabei noch gar keinen Zug zum Tor entwickelt.
45' + 1' Überaus pünktlich bittet Schiedsrichter Amaury Delerue die Akteure zu Pause in die Kabinen.
43' Jetzt bietet sich den Männern von Niko Kovac mal etwas Platz. Jean Lucas ist auf der rechten Seite unterwegs, hat es allerdings nicht sonderlich eilig und schlägt den Ball dann hoch in den Strafraum. In halblinker Position nimmt Wissam Ben Yedder das Ding volley, trifft die Kugel mit dem linken Fuß aber nicht sauber.
41' Jetzt schwimmen sich die Gäste mal wieder ein wenig frei. Zielstrebig werden die Fußballer aus dem Fürstentum dabei nicht.
39' So spielt sich das Geschehen derzeit beinahe ausnahmslos in der monegassischen Hälfte ab. Dort haben sich die Jungs von Peter Bosz häuslich eingerichtet, finden momantan aber keine Lücke.
36' OL also zieht spürbar die Zügel an. Die Hausherren haben auch insgesamt mehr vom Spiel und zeigen längst auch mehr Zug zum Tor. Von Monaco ist aktuell wenig zu sehen.
34' Kurz darauf probiert es Houssem Aouar aus halbrechter Position. Bei diesem Rechtsschuss muss Nübel nicht tätig werden, der streicht am langen Eck vorbei.
34' Dann kommt mal Tempo rein. Lyon greift über links an, bekommt es aber nicht sauber zu Ende gespielt. Monaco klärt nicht entschlossen. So kommt Rayan Cherki mittig an der Strafraumgrenze eher zufällig zum Rechtschuss. Erneut hält Alexander Nübel sicher.
31' Im Luftduell wird Jean Lucas von Maxence Caqueret ausgehoben und rauscht rücklings zu Boden. Der Aufschlag ist schmerzhaft, doch der Brasilianer beißt wenig später auf die Zähne und macht weiter.
29' Jetzt ist Monaco am Zug. Mit viel Gefühl hebt Jean Lucas die Pille in den Sechzehner. Am rechten Torraumeck springt Gelson Martins in die Heringabe, bringt den Ball mit dem rechten Fuß volley in Richtung Tor. Julian Pollersbeck aber steht goldrichtig und fängt die Kugel.
27' Im Wissen, wo in etwa das gegnerische Tor steht, bringt Rayan Cherki jetzt eine scharfe Heraingabe von der rechten Seite an. Der Ball zischt durch den Torraum - dort aber an Freund und Feind vorbei.
26' Aus dem rechten Halbfeld bringt Maxence Caqueret eine gefühlvolle Flanke an. Karl Toko Ekambi schraubt sich in die Höhe und verlängert ganz gefährlich per Kopf. Alexander Nübel streckt sich nach Kräften, pariert ganz stark und verhindert damit den Einschlag im langen Eck.
23' Auf der anderen Seite taucht Wissam Ben Yedder im Sechzehner auf und kommt zu Fall. Jerome Boateng hat da ins Leere getreten, aber gerade noch den Fuß gestoppt und den Gegenspieler nicht erwischt. Es gibt keinen Elfmeter und auch VAR-Schiedsrichter Benoit Bastien hat nichts zu beanstanden.
22' Nach einem Steilpass von Jerome Boateng dringt Karl Toko Ekambi auf rechts in den Strafraum ein, schlägt einen Haken und versetzt damit Benoit Badiashile. Den folgenden Linksschuss aufs lange Eck fängt Alexander Nübel sicher.
19' Jerome Boateng ist mit einer Verteidigungsaktion gegen Kevin Volland einen Hauch zu spät dran und trifft den Landsmann. Den fälligen Freistoß führt Jean Lucas schnell aus. Da aber steht Wissam Ben Yedder im Abseits - Chance vertan.
17' Dann bietet sich erstmals in dieser Begegnung die Möglichkeit, eine Ecke auszuführen. Monaco aber macht da gar nichts draus. Die hohe Hereingabe von rechts segelt ins Nichts.
16' Mehr als eine Flanke bringen auch die Gäste derzeit nicht zustande. Gelson Martins schlägt die von der rechten Seite, findet damit aber keinen Mitspieler.
13' Zumindest kommt Leo Dubois auf der rechten Seite mal zu einer Flanke. Diese pflückt sich in der Mitte Alexander Nübel sicher herunter.
11' Der erlangte Spielrhythmus wirkt sich natürlich auch auf beide Abwehrreihen aus, die inzwischen effizient arbeiten und nichts mehr zulassen. Torraumszenen bleiben daher mittlerweile komplett aus.
8' Inzwischen geht es offener zu auf dem Rasen. Monaco hat in den Rhythmus gefunden und beteiligt sich aktiver am Spielgeschehen.
6' Auf der Gegenseite probiert es Karl Toko Ekambi aus der zweiten Reihe. Das ist der ersten Schuss, der aufs Tor kommt. Mit dem rechten Fuß stellt der Angreifer Alexander Nübel im Tor der Gäste nicht ernsthaft auf die Probe.
6' Nach einem Ballverlust von Maxence Caqueret greifen die Gäste erstmals zielstrebig an. Youssouf Fofana spielt zu Kevin Volland, der rechts in der Box mit dem linken Fuß direkt schießen möchte. Sauber trifft der deutsche Nationalspieler die Kugel nicht, die in hohem Bogen am langen Eck vorbeifliegt.
4' OL gibt ziemlich klar den Ton an. Bislang spielen fast ausnahmslos die Gastgeber. Eine weitere Torannäherung bleibt allerdings erst einmal aus.
2' Für die erste Abschlusshandlung der Begegnung sorgt Rayan Cherki. Der Rechtsschuss aus halbrechter Position streicht deutlich am langen Eck vorbei.
1' Soeben ertönt der Anpfiff, die Gäste stoßen an.
Kurz vor dem Anpfiff blicken wir auf das Unparteiischengespann. Mit der Spielleitung wurde Amaury Delerue betraut. Der 44-jährige FIFA-Referee kommt zu seinem 158. Einsatz in der Ligue 1. Zur Hand gehen ihm dabei die Assistenten Frederic Haquette und Alexandre Viala. Als vierter Offizieller fungiert Romain Lissorgue.
In der vergangenen Saison gingen die beiden Ligapartien an OL - unter anderen mit 4:1 in Lyon. Dafür revanchierte sich Monaco im Pokal mit einem 2:0-Erfolg im Groupama Stadium. In der Ligue 1 geht Monacos letzter Sieg auf Februar 2019 zurück - ein 2:0 im Stade Louis II. Den letzten monegassischen Auswärtserfolg gab es im April 2017 (2:1).
Den Monegassen ist es beinahe egal, ob daheim oder auswärts. Überall fuhren die Fußballer aus dem Fürstentum sieben Punkte ein. In der Fremde kassierte man einzig zum Saisonauftakt in Lorient eine Niederlage (0:1). Seither ist die Truppe von Niko Kovac auf Reisen wettbewerbsübergreifend in fünf Pflichtspielen ungeschlagen. In der letzten Partie vor der Länderspielpause gewann Monaco gegen Bordeaux mit 3:0, Lyon spielte in Saint-Etienne 1:1.
Beide Teams eint die Zahl von 14 Saisontoren in der Ligue 1. Darüber hinaus hat Lyon in dieser Saison noch kein Heimspiel verloren. Allerdings musste man in drei Ligaheimspielen mit einem Zähler zufrieden sein. Insgesamt stehen sechs Pflichtspiele ohne Niederlage im Groupama Stadium zu Buche. Letztmals das Nachsehen hatte OL zu Hause zum Ende der vergangenen Saison im Mai gegen Nizza (2:3).
Aus der Tabelle vor diesem 10. Spieltag geht hervor, dass wir hier das Duell des Zehnten gegen den Sechsten erleben - ein Aufeinandertreffen zweier Europa-League-Teilnehmer und zweier ehemaliger Bundesligatrainer. Beide Mannschaften sind lediglich durch einen Punkt voneinander getrennt und ringen um den Anschluss zu den vorderen Regionen. Eine Niederlage sollte man da tunlichst vermeiden.
Ebenfalls vier Umstellungen nimmt Niko Kovac vor. Anstelle von Guillermo Maripan, Ismail Jakobs (beide Bank), Aurelien Tchouameni und Aleksandr Golovin (beide nicht im Kader) rutschen Benoit Badiashile, Caio Henrique, Jean Lucas und Youssouf Fofana in Monacos Anfangsformation.
Auf Seiten der AS Monaco stehen anfangs folgende elf Spieler auf dem Platz: Nübel - Aguilar, Disasi, Badiashile, Henrique - Martins, Fofana, Lucas, Matazo - Volland, Ben Yedder.
Auf Seiten der Hausherren gibt es im Vergleich zum letzten Punktspiel vier Veränderungen. Wegen der Rotsperre von Anthony Lopes kommt es heute zu einem deutschen Torhüterduell, denn Julian Pollersbeck darf zum zweiten Mal überhaupt in der Ligue 1 die Kiste hüten. Darüber hinaus finden sich Sinaly Diomande, Henrique und Lucas Paqueta auf der Bank wieder. Dafür bringt Peter Bosz Emerson, Jason Denayer und Rayan Cherki von Beginn an.
Zu Beginn der Berichterstattung interessieren wir uns für die personellen Belange des Abends und dabei vor allem für die beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Olympique Lyon geht die heutige Aufgabe in dieser Besetzung an: Pollersbeck - Dubois, Boateng, Denayer, Emerson - Caqueret, Guimaraes - Shaqiri, Aouar, Toko Ekambi - Cherki.
Herzlich willkommen in der Ligue 1 zur Begegnung des 10. Spieltages zwischen Olympique Lyon und der AS Monaco.