News Spiele

OGC Nizza vs. AS Monaco Live-Kommentar 04.09.22

END
0 - 1
NIC
ASM
B. Embolo (69)
Allianz Riviera

Live-Ticker

Von dieser Stelle war es das für heute aus der Ligue 1. Einen schönen Restsonntag noch und bis zum nächsten Mal.
Wie gehts weiter? Auf beide Teams warten nun zunächst internationale Aufgaben. OGC Nizza empfängt in der Europa Conference League am Donnerstag den 1. FC Köln. So wenig eingespielt, wie Nizza heute auftrat, wartet auf den Effzeh kein Gegner, vor dem man sich fürchten muss. Die AS Monaco spielt eine Klasse höher bei Roter Stern Belgrad. Für Nizza gehts dann nächsten Sonntag auf Korsika weiter, wo die Mannschaft von Favre auf Schlusslicht Ajaccio trifft, während Monaco dann Olympique Lyon empfängt. OL ist in dieser Saison noch ungeschlagen.
Die Konsequenzen für die Tabelle: Nizza verliert einen Platz und fällt zurück auf 16, steht nur aufgrunde des besseren Torverhältnisses nicht auf einem Abstiegsrang, die AS macht einen Sprung hoch auf 10.
Zum Abschluss den 6. Spieltages entführt die AS Monaco drei Zähler aus dem benachbarten Nizza. In einer Partie auf überschaubarem Niveau war Monaco schon vor der Pause das etwas bessere Team, da hatte Nizza aber noch die besseren Möglichkeiten. Nach dem Seitenwechsel gab es dann viel Leerlauf. Und nach dem Treffer von Embolo war die Partie praktisch durch. Nizza war nicht mehr in der Lage sich aufzubäumen.
90' + 5' Als die Gäste dann den folgenden Freistoß kurz ausführen, hat Millot die Nase voll. Hoffentlich hat er ein Taschentuch.
J. Lotomba
Gelbe Karte
OGC Nizza
90' + 4' Lotomba lässt Jakobs über die Klinge springen. Das gibt fast zum Abschluss noch einmal eine Karte.
90' + 4' Sieht ziemlich routiniert aus, was Monaco hier in der Schlussphase aufzieht. Weitgehend. Vier Minuten Nachspielzeit sind auch schon fast rum.
90' + 2' Wäre natürlich eine Geschichte gewesen, wenn ausgerechnet Diop, der vor dem Strafraum ins Dribbling geschickt wird, hier den Ausgleich erzielt hätte. Im Ansatz war das nicht schlecht, aber der Abschluss kam dann doch nicht scharf genug, um Nübel im rechten Eck zu bezwingen. Da hätte Nübel auch den Bus nehmen können.
90' + 1' Also, wenn Sie mich fragen, dann ist das keine gute Idee mit den fünf Englischen Wochen so früh in der Saison.
90' + 1' Da fahren die Gäste mal einen Angriff, und dann endet der auch noch im Abseits. Das ist schlecht organisiert.
I. Jakobs
A. Golovin
AS Monaco
90' Kein schlechtes Spiel von Golovin, aber ein gutes wäre es gewesen, wenn er wenigstens eine seiner zwei Chancen genutzt hätte. Jakobs übernimmt.
89' Henrique wühlt sich zwar durchs offensive Mittelfeld, hat zwei Mann aus dem eigenen Team mitgebracht, sucht aber selbst den Abschluss aus 20 Metern. Flanken kann er besser.
88' Wieder eine Minute rum.
86' Embolo sitzt angeschlagen auf dem Rasen und wird von Betreuern abgeholt. Bringt natürlich auch Sekunden. Weiterspielen kann er.
84' Nach Aufbäumen sieht das hier nicht aus. Vielmehr hält die AS den Ball in den eigenen Reihen, das sieht alles sehr solide aus. Nizza fehlt der Plan. Sind aber auch viele Neuzugänge zu integrieren.
81' Interessanter sind gerade die Nebenschauplätze. Ben Yedder sitzt inzwischen wieder auf der Bank. Aber ganz ehrlich, nach einem Toilettenbesuch sah das eben nicht aus. Die Ecke der Monegassen verpufft. Welche Ecke?, werden Sie fragen. Egal, kennste eine, kennste alle. War die fünfte. Mehr muss man nicht wissen.
80' Noch gut zehn Minuten. Sagt man so. Gut. Haha.
78' Nizza hat bereits ein bisschen geöffnet, nun stehen die Monegassen im Mittelfeld ganz andere Räume zu Verfügung. Szenenwechsel in die Katakomben, in die sich gerade ein wutentbrannter Ben Yedder verabschiedet hat. Das Trikot von sich schleudernd. Rechnet wohl nicht mehr mit einer Einwechslung. Vielleicht ist er ja telefonisch erreichbar?
78' Die Schlussviertelstunde ist angebrochen.
J. Bryan
M. Bard
OGC Nizza
76' Außerdem kommt für Bard noch Bryan, Leihgabe von Fulham, in die Partie.
S. Diop
N. Pépé
OGC Nizza
76' Nun bringt Favre doch Neuzugang Diop aus Monaco. Dafür räumt Pepe das Feld.
74' Diatta mit einem Flankenlauf auf rechts, die Flanke auf Golovin ist vorzüglich, dessen kurze Ablage auf Embolo dagegen unterirdisch. Aus fünf Metern sollte man den Mitspieler schon finden. Torentfernung acht Meter.
73' Wird Sie vielleicht interessieren, dass nur Aufsteiger Ajaccio in dieser Saison weniger Tore als Nizza erzielt hat. So viel zu Comebackaussichten. Natürlich haben sich die Adler offensiv verstärkt vor dem Deadline-Day. Aber ...
72' Man kann jetzt nicht behaupten, dass ein Treffer in der Luft gelegen hätte. Das sah hier bisher eher aus nach einem klassischen 0:0. Und dazu fügte man hinzu, einen Treffer hatte auch keines der Teams wirklich verdient. Aber das funktioniert nun natürlich nicht mehr.
B. Embolo
Tor
AS Monaco
69' Tooor! OGC Nizza - AS MONACO 0:1. Embolo treibt den Ball durchs Mittelfeld nach Ballgewinn der Gäste an der Mittellinie. Embolo läuft sich recht plump fest, aber die zweite Welle nimmt den Ball wieder auf. Aus dem Zentrum geht die Kugel auf die linke Außenbahn, Henrique flankt zum langen Pfosten. Und dort springt dann Embolo höher als Viti.
Caio Henrique
Assist
AS Monaco
69' Vorlage Caio Henrique Oliveira Silva
68' Offensichtlich war das keine strafbare Aktion, es geht nämlich mit Abstoß von Nübel weiter. Das kann aber auch der Freistoß wegen der Abseitsposition gewesen sein. Muss es ja eigentlich. Außerdem: Vermutlich stand Bard sogar außerhalb des Strafraums.
66' Eine Art Highlight, als ein Volley so abgefälscht wird, dass Fofana plötzlich frei vor dem Kasten steht. Und direkt draufhält. Trifft. Und wegen einer Abseitsposition zurückgepfiffen wurde. Warum abgefälscht? In den Volley von Diatta hatte sich Bard geworfen, den Ball mit dem Arm erwischt. Und der VAR untersucht jetzt, ob das innerhalb des Strafraums war.
Vanderson
R. Aguilar
AS Monaco
65' Jetzt wechseln die Gäste: Vanderson, zuletzt noch in der Startelf, kommt zurück. Und Aguilar hat Feierabend.
63' Ecke Nizza, Rosario führt kurz aus, Beka Beka mit dem Schlenzer in die Gefahrenzone, der Ball wird noch verlängert Richtung langer Pfosten, wo für einen kurzen Moment Dante völlig freisteht. Und direkt abschließt. Nübel mit gutem Stellungsspiel, ist gerade noch so rechtzeitig im bedrohten Eck. Beim Nachschuss scheitert Dante erneut, aber hätte er da getroffen, hätte der Treffer nicht gegolten. Offensivfoul.
62' Nach dem recht verkorksten Saisonstart beider Teams hülfe ein Remis ja wirklich keinem weiter. Aber das Spiel hier läuft eher nach dem Motto, besser ein Spatz in der Hand ...
61' Pepe schlägt den Ball halbhoch an den Elfmeterpunkt. Wenn er den anvisiert hatte, war das eine Superaktion.
60' Nach einem hochintensiven Zweikampf zwischen Pepe und Badiashile gibts nun eine einigermaßen gute Freistoßposition für die Gastgeber. Pepe stellt sich an der rechten Seitenlinie für die Ausführung zur Verfügung.
57' Wechseln wir in den Strafraum von Nizza. Diatta braust über die rechte Seite an den Sechzehner, tanzt sehenswert Viti aus, jagt den Ball dann aber ins Außennetz. Aus dem Winkel gabs aber auch nicht viele Alternativen.
A. Beka Beka
A. Ramsey
OGC Nizza
55' Das Ende der Wechselgerüchte, hier werden Fakten geschaffen. Ramsey geht runter, Beka Beka kommt für ihn in die Partie. Der zweite Wechsel bei den Adlern.
55' Embolo rennt im defensiven Halbfeld Rosario um, und wundert sich über den folgenden Freistoß. Ja, komisch, was?
54' Henrique zeigt nach links und passt nach rechts. Cooler Trick.
52' Gab es schon mal, so eine Situation. Steckpass Embolo auf Golovin, der macht links im Strafraum noch Meter (3), scheitert am Pfosten, von dem der Ball gegen Schmeichel prallt und von dort ... ins Toraus. Mal was für den Adrenalinspiegel getan? Nachträglich wird auf Abseits entschieden, also nicht wirklich.
51' Hat der Millot tatsächlich Karten dabei.
P. Rosario
Gelbe Karte
OGC Nizza
50' GELB! Rosario verdaddelt den Ball vor dem gegnerischen Strafraum, foult er Fofana halt taktisch. Zu einem Preis.
48' Ist dann der Punkt, an dem man die Äußerung tätigen könnte, Nizza hat sich wohl für die zweite Hälfte was vorgenommen!
46' Geht los mit einer Ecke für Nizza. Ja, ja, Anstoß gabs natürlich auch. Aus dem zweiten, dritten und vierten Ball wird nichts. Beim vierten kommts immerhin zum Abschluss, Ramsay im Strafraum sogar mit einem Schuss aus der Drehung. Aaaaber der wird geblockt.
46' Weiter gehts. Ein Gutes hat die Sache, das Ding ist völlig offen. Expected Goals: 0.40:0,28.
P. Rosario
K. Thuram
OGC Nizza
46' Bei Nizza erlebt Thuram die zweite Hälfte nicht mehr, Rosario ersetzt ihn.
Für ein Derby ist hier ganz schön wenig los. Die AS Monaco kam zunächst etwas besser in die Partie, dabei legen wir die Messlatte aber schon sehr niedrig an. Die Adler brauchten eine Weile, sahen sich das erst einmal aufmerksam an. Und hielten sich weiter bedeckt. Immerhin, die besseren Chancen hatten die Gastgeber. Feuerwerk gabs bisher lediglich von den Rängen.
45' + 4' Pause.
45' + 3' Drei Minuten Nachspielzeit sind auch schon fast wieder vorbei. Die Zeit rast.
45' Der Freistoß wird erst im Nachgang gefährlich, weil der zweite Ball wieder bei Nizza landet. Über Delort landet die weite Flanke am langen Pfosten beim aufgerückten Dante, klar, Standardsituationnachbeben, der Nübel gegen die Laufrichtung mit dem Kopf überwinden will. Aber Nübel hat auch eine Flugrichtung. Und dafür war das dann ein sehr dankbarer Ball. Wir nehmen, was wir kriegen können. Geht als Highlight durch.
43' Für mein Gespür unterläuft Diatta in dieser Situation Bard, der Außenspieler schlägt hart auf dem Rasen auf und zeigt sofort an, dass er verletzt ist. Doch schnell ist der Schock überstanden. Eisspray hilft wohl auch. Gibt einen Freistoß für Nizza aus dem linken Halbfeld. Mehr nicht.
40' Das Tempo der Partie ist überschaubar, und echte Highlights häufen sich auch nicht so, dass man wegen einer eingespielten Zeitlupe eine Torszene verpassen würde. Nächster Steckpass in die Gasse, wieder macht sich Golovin auf den Weg. Und diesmal kommt er in eine richtig aussichtsreiche Abschlussposition. Das Zuspiel von Embolo schlenzt er letztendlich am langen Pfosten vorbei.
M. Camara
Gelbe Karte
AS Monaco
38' Kurz vor diesen beiden Abschlüssen hatte es eine Szene im Strafraum gegeben, bei der Embolo zu Fall kam. Wäre eventuell ein Fall für den VAR gewesen. Sieht jedenfalls Camara so, kann sich gegen Millot aber nicht durchsetzen. Ganz im Gegenteil.
37' Aber die Gäste bleiben im Angriff, erst zieht Badiashile aus der zweiten Reihe ab, geblockt, dann nimmt Golovin den Nachschuss. DEUT-lich drüber.
36' Henrique und Golovin mit einem Doppelpass auf der linken Seite, feines Pässchen dann von Henrique für den durchgestarteten Golovin, schön die Abwehr überspielt. Aber der Russe nimmt den Ball nicht ganz sauber mit, die Kugel wird ihm im Strafraum vom Fuß gespitzelt. Aber die beiden Monaco-Akteure bleiben im Fokus, erst schlägt Golovin eine schwache Ecke, dann Henrique.
J. Lotomba
Y. Atal
OGC Nizza
34' Jetzt kann der Wechsel über die Bühne gehen. Lotomba ersetzt Atal. Ein Schweizer Nationalspieler für einen marokkanischen.
32' Gibt eine Unterbrechung. Atal sitzt auf dem Rasen, hat offensichtlich Schwierigkeiten. Die Betreuer eilen aufs Feld. Noch ist nicht ersichtlich, was eigentlich los ist. Er hatte eine Sprint angezogen und abgebrochen, zeigt eine Zeitlupe. Das riecht nach einem frühen Wechsel.
31' Von Nizza haben wir inzwischen immerhin schon zwei ganz ordentliche Abschlüsse gesehen, bei den Monegassen lässt die Statistik ein wenig rätseln, die bei den Gästen zwei Torschüsse führt.
30' Ein Spiel in Wellenbewegungen, Nizza kommt besser ins Spiel. Jetzt neu: Sogar mit Angriffen!
29' Das sah nicht schlecht aus. Lang lässt Nizza den Ball vor dem Strafraum laufen, dann schlägt Labord eine halbhohe Halbfeldflanke, Delort, mit dem Rücken zum Tor, nimmt nicht an, sondern lässt zurück zur Strafraumgrenze prallen, von dort haut Pepe sofort drauf. Bisschen platzierter, und es wäre brandgefährlich geworden. Genau in der Mitte steht aber Nübel.
28' Dabei sagt die Statistik: Ballbesitz 50:50. Kurios.
27' Wenn Monaco den Ball in den eigenen Reihen hält, gibts gellende Pfiffe von den Rängen. Und hier wird viel gepfiffen.
25' Fabelhaftes Solo von Golovin, der auf links gleich zwei Nizza-Spieler vernascht, aber mehr eine Ecke springt dabei nicht heraus. Todibo und Pepe waren übrigens die Opfer.
23' Auch eine Art, Besuche im Angriffsdrittel von Nizza zu verhindern. Stellen Sie sich vor, Monaco spielt von links nach rechts. Dann findet fast das gesamte Spiel halbrechts statt. Wenn Sie auf der Gegenseite sitzen, natürlich halblinks.
22' Taktische Fouls sind nicht so sein Ding. Fofana verhindert einen Konter über Ramsey. Millot schweigt. Und genießt wahrscheinlich.
20' Das war schon gefährlicher. Und auf der Gegenseite. Henrique zirkelt eine Halbfeldflanke Richtung Tor. Im letzten Moment ist Dante dazwischen, der zur Ecke erklärt. Dahinter hätte sich Embolo sicherlich gefreut. Aus dann noch vielleicht vier Metern hätte der Ex-Gladbacher und -Schalker den Kasten vielleicht sogar getroffen.
18' Gute Passquoten, das hört sich vielversprechend an, aber wenn man sich dann anschaut, WO diese Pässe gespielt werden, würden Sie sich nicht weiter wundern. Atal wird auf rechts in die Tiefe geschickt und will Sarr auf Strafraumhöhe überflanken. Hinter dem war Delort schon eingelaufen. Aber ein bisschen höher als Kniehöhe bräuchte es schon.
15' Benoit Millot, der die Partie heute leitet, lässt die Leine noch ziemlich locker. Als Badiashile die schnelle Ausführung eines Freistoßes für Ramsey noch vor der Mittellinie behindert, sucht Millot das vertrauliche Gespräch. Hätte er schon mal zeigen können, dass er die Karten dabeihat.
12' Und da sieht man erstmals den Plan der Gastgeber. Ausgehend von Bard in der Verteidigung auf links landet der Ball über drei Stationen und zwei Seitenwechsel am Ende bei Atal, der dann schon auf Strafraumhöhe aus halbrechter Position draufhält. Und der Schuss ist gar nicht schlecht. Den Ball sichern kann Nübel erst im Nachfassen.
10' Torraumszenen können wir noch keine genießen, viel spielt sich im Mittelfeld ab. Monaco zeigt sich daran einen Tick interessierter, ins Angriffsdrittel zu kommen. Die Gäste stören den Spielaufbau, wenn man das so nennen kann, der Mannschaft von Favre etwas früher.
9' So der erste Eindruck? Monaco wirkt etwas ballsicherer. Wir schauen auf erste Zahlen, Passquote Nizza 86,7 Prozent, Monaco 87,2. Statistik lügt nicht.
7' So richtig Spielfluss ist noch nicht drin. Liegt auch an ein paar kleinen Fouls wie gerade von Thuram gegen Embolo, der den Ball schon hatte klatschen lassen, aber Thuram zog dann noch durch. Und das tut dann halt weh. Der Freistoß von Henrique aus dem Halbfeld im Anschluss hat Delort-Qualität.
7' Außerdem ist Delorts Flanke ziemlich schrottig. Das sah im Ansatz deutlich gefährlicher aus.
5' Interessanter Ausflug von Nübel. Aus der Abwehrkette gibts den langen Ball auf links zu Delort. Nübel kommt zwar nicht an den Ball, schafft es aber mit Glück Delort zu irritieren, dessen Weg zur Grundlinie führt. Als er flankt, ist Nübel schon wieder auf dem Posten zwischen den Pfosten. Und die Abwehr steht auch wieder parat.
3' 2:55 gespielt und wir haben die erste Unterbrechung. Pepe und Fofana im Luftduell, Fofana bleibt liegen. Zunächst läuft das Spiel noch weiter, dann wird der Ball ins Seitenaus gespielt, die Kamera geht auf Fofana, der aufsteht. Und dann gehts auch schon wieder weiter.
2' Den ersten Strafraumbesuch unternehmen die Gastgeber. Delorts Flankenversuch von der Grundlinie wird zunächst geblockt. Und dann verstolpert. Das muss sich noch einschleifen.
1' Hängen noch ein paar Rauchschwaden über dem Spielfeld. Aber die verziehen sich schon.
1' Läuft.
Oder brennende Gegenstände aufs Feld werfen.
Zum Vereinlied der Gastgeber könntest du auch prima schunkeln.
Allerdings starteten die Monegassen mit einem Sieg in die neue Spielzeit. Danach wurde es aber schnell dunkler. Niederlage bei Strasbourg, die verpatzte CL-Quali gegen Eindhoven, dazu kamen noch die Pleiten gegen Lens (1:4) und unter der Woche Troyes (2:4) - und das unmittelbar nach dem beeindruckenden 1:1 bei PSG! Das Programm der Mannschaft von Clement Philippe ist ähnlich stramm wie das von Nice.
Sehr viel anders erging es auch der Mannschaft aus dem Fürstentum nicht, kann ja auch gar nicht, wenn sie in der Tabelle sogar hinter Nice steht, wenn auch punktgleich.
Unter der Englischen Woche, der dritten von fünf gleich zu Saisonstart für die Mannschaft von der Cote d'Azur, konnte dann gegen Lille endlich der erste Ligasieg eingefahren werden.
Fünfzehnter gegen Sechzehnter, how comes? Was bisher geschah: Nice startete mit zwei Remis (in Toulouse und gegen Strasbourg) in die Saison, es folgten Niederlagen gegen Clermont und Marseille. Einziger Lichtblick in dieser Phase war, dass es trotz Hinspielniederlage gegen Maccabi Tel Aviv (0:1) trotzdem noch gelang, sich für die Conference League zu qualifizieren.
Diese Saison ist wie die Inquisition, sie verzeiht wenig. Ist der Start erst einmal verpatzt, ist es nicht ganz einfach, das Ruder wieder rumzureißen. Denn viel Zeit, mit den Teams zu arbeiten, haben die Trainer nicht.
Auch die Gäste mit ein paar Wechseln, manche gezwungenermaßen, nach dem 2:4 gegen Troyes. Maripan sitzt eine Rotsperre ab, das sorgt für eine neue Zusammenstellung der Dreierkette. Badiashile springt ein. Neu im Mittelfeld sind Aguilar, Caio Henrique für Jakobs und Vanderson. Im Angriff beginnt Diatta für Ben Yedder. Volland fehlt verletzt, Boadu angeschlagen.
Mit dieser Formation spielt Monaco: Nübel, Badiashile, Disasi, Sarr - Aguilar, Camara, Golovin, Caio Henrique - Diatta, Fofana, Embolo.
Im Vergleich zum Sieg in Lille ist das eine Veränderung: Weil Rosario zunächst auf der Bank sitzt, beginnt Pepe im Mittelfeld, rückt eine Reihe zurück, zumal Laborde rechtzeitig fit geworden ist. Lemina fehlt zum letzten Mal wegen seiner Rotsperre. Die jüngsten Neuverpflichtungen mit unterschiedlichen Schicksälern: Laborde kommt zu seinem Debüt, Diop dagegen sitzt zunächst nur auf der Bank. Vielleicht auch, weil es gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber geht.
So läuft Nizza auf: Schmeichel - Todibo, Dante, Viti - Atal, Ramsey, Thuram, Pepe, Bard - Lborde, Delort.
Oder so: Spitzenspiel in der Ligue 1, Platz 15 empfängt Platz 16. Ein wahres Fußballfest. Ein kleines Überraschungspaket am späten Sonntagabend, lassen wir uns verzaubern.
Herzlich willkommen in der Ligue 1 zur Begegnung des 6. Spieltages zwischen dem OGC Nizza und der AS Monaco.