Präsentiert von

Schlüsselszenen

90' + 1'
S. El Shaarawy
T. Abraham
1 - 1
78'
Daniel Fuzato
Rote Karte
71'
N. Zaniolo
Gelbe Karte
64'
L. Insigne
Gelbe Karte
11'
L. Insigne
Elfmetertor
1 - 0

Match-Statistik

Ballbesitz
49% 50%
2
2
Schüsse
Schüsse aufs Tor 4 6
Pässe 413 423
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Schlüssel

Champions League
Europa League
UEFA Conference League Qualifiers
Abstieg

Live-Ticker

Das war es mit dem Liveticker zum Spiel zwischen Neapel und der AS Rom. Vielen Dank fürs Mitlesen.
Für Neapel geht es am 24. April ab 15 Uhr mit dem Auswärtsspiel in Empoli weiter. Auf die Roma wartet am Vortag bereits das Auswärtsspiel bei Meister Inter Mailand (23. April, ab 18 Uhr).
Durch den späten Gegentreffer muss Neapel im Meisterschaftskampf einen Rückschlag hinnehmen. Mit 67 Punkten liegt Neapel aktuell auf Platz 3, vier Punkte hinter Tabellenführer AC Mailand. Die Roma hat jetzt 58 Zähler auf dem Konto und ist damit auf Rang 5.
Der SSC Neapel und die AS Rom trennen sich am 33. Spieltag der Serie A mit einem 1:1. Zunächst gingen die Gastgeber durch ein Elfmetertor von Insigne im ersten Durchgang in Führung und auch nach dem Seitenwechsel war Neapel die etwas aktivere Mannschaft. Da der Spalletti-Elf aber nicht das 2:0 gelang, blieb es bis zum Ende spannend. Joker El Shaarawy erzielte in der ersten Minute der Nachspielzeit den etwas schmeichelhaften Ausgleich für die Römer.
90' + 9' Schlusspfiff in Neapel.
90' + 7' Im Anschluss an eine Freistoßflanke von rechts aus dem Halbfeld in Richtung Strafraum kommt Ibanez per Kopf zum Abschluss. Das Leder kommt aber zu zentral in Richtung Tor und ist damit eine leichte Beute für Keeper Meret.
90' + 4' Die Römer wittern nun die Chance auf die späte Wende im Spiel und kontern nun ein ums andere Mal. So offensiv hat man die Gäste ansonsten im bisherigen Spiel kaum mal gesehen.
S. El Shaarawy
Tor
90' + 1' Tooooooooor! SSC Neapel - AS ROM 1:1! Joker El Shaarawy sticht! Die Gäste kombinieren sich über die rechte Seite bis in den Strafraum, dann kommt das Leder über Abraham und dessen Hackentrick nach links vor das Tor. El Shaarawy stürmt heran und knallt den Ball aus etwa 13 Metern unhaltbar zum 1:1 ins linke Eck.
T. Abraham
Assist
90' + 1' Vorlage Tammy Bakumo-Abraham
90' Schiedsrichter Di Bello hat noch lange nicht genug, er ordnet acht Minuten Nachspielzeit an.
F. Afena-Gyan
N. Zaniolo
86' Nun ist Zaniolo auch schon vom Platz und für den heute glücklosen Angreifer soll nun Afena-Gyan möglichst für den späten Ausgleich der Roma sorgen.
85' Stürmer Zaniolo zeigt auch Richtung Roma-Bank, dass er nicht mehr weitermachen kann und bittet um eine Auswechslung.
Carles Pérez
G. Mancini
84' Auch Mourinho versucht noch mal mit einem Offensivwechsel den Ausgleich zu erzwingen. Für Mancini bringt der Portugiese nun Perez in die Partie.
Juan Jesus
L. Insigne
83' Für den Neapel-Torschützen Insigne kommt nun mit Juan Jesus ein Verteidiger, um den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen.
D. Mertens
V. Osimhen
83' Auch Osimhen hat aufseiten der Gastgeber nun Feierabend und für ihn darf der Routinier Mertens für einige Minuten in der Offensive von Neapel ran.
80' Bei einem Konter Neapels wird Stürmer Osimhen im Strafraum gerade noch von Ibanez so abgedrängt, dass der Nigerianer nur an das Außennetz schießt, weil der Winkel für einen gezielteren Torabschluss schon viel zu spitz ist.
Daniel Fuzato
Rote Karte
78' Romas Ersatzkeeper Fuzato sieht wegen Kritik am Schiedsrichtergespannt glatt Rot.
78' Die Partie wird nun etwas hitziger, vor allem von den Betreuerbänken kommt immer wieder Kritik an Schiedsrichter Di Bello. Roma-Coach Mourinho quittiert vermeintliche Fehlentscheidungen des Unparteiischen nur noch mit einem sehr höhnischen Lachen.
J. Veretout
Sérgio Oliveira
75' Zudem ersetzt der Franzose Veretout den heute eher unauffälligen Oliveira im Mittelfeld der Römer.
S. El Shaarawy
N. Zalewski
75' Mourinho versucht es nun mit neuem Personal für die Schlussviertelstunde. Für Zalewski kommt El Shaarawy aufs Feld.
74' Weiterhin hat Neapel die Spielkontrolle, während der Roma offensiv die Möglichkeiten fehlen. Wer also einen Sturmlauf der Gäste erhofft oder erwartet hat, wird bislang ziemlich enttäuscht von der Mourinho-Elf.
N. Zaniolo
Gelbe Karte
71' Roma-Stürmer Zaniolo sieht für ein Foulspiel die nächste Gelbe Karte der heutigen Partie.
69' Der eingewechselte Zielinski versucht es aus etwa 22 Metern mit einem Schlenzer in Richtung linkes Eck, verfehlt das Tor dabei um zirka einen halben Meter.
E. Elmas
H. Lozano
68' Zudem geht auch Lozano gut 20 Minuten vor dem Ende vom Feld und wird durch Elmas ersetzt.
D. Demme
Fabián Ruiz
68' Bei Neapel bringt Trainer Spalletti nun den früheren Leipziger Demme für Fabian Ruiz.
66' Im Anschluss an eine Freistoßflanke von rechts aus dem Halbfeld kommt Mancini aus etwa zehn Metern per Kopf zum Abschluss, setzt das Leder aber deutlich rechts am Tor vorbei.
L. Insigne
Gelbe Karte
64' Nun sieht auch Neapels Kapitän und Torschütze Insigne wegen Reklamierens die Gelbe Karte.
H. Lozano
Gelbe Karte
62' Neapels Lozano sieht Gelb für eine kleine Rangelei im Strafraum. Die Roma-Verteidiger bezichtigten den Mexikaner einer Schwalbe und gingen dann auf ihn los.
60' Mit aktuell 69 Punkten würde Neapel voll im Titelrennen bleiben. Die Spalletti-Elf hat damit aktuell weiterhin nur zwei Punkte Rückstand auf Tabellenführer AC Mailand. Der Tabellezweite Inter Mailand hat ebenfalls 69 Punkte, aber noch ein Nachholspiel in der Hinterhand.
P. Zieliński
S. Lobotka
56' Bei Neapel gibt es nun auch den ersten Wechsel. Für den angeschlagenen Lobotka kommt der Pole Zielinski in die Mannschaft von Trainer Spalletti.
53' Romas Mittelfeldmann Oliveira ist angeschlagen und muss derzeit auf dem Spielfeld behandelt werden.
A. Zanoli
Gelbe Karte
52' Bei den Gästen ist nun Stürmer Zaniolo für ein Foulspiel verwarnt worden.
49' In den ersten Minuten nach Wiederbeginn versucht Neapel gleich wieder die Iniative in dieser Begegnung zu übernehmen.
46' Weiter geht es in Neapel.
H. Mkhitaryan
B. Cristante
46' Bei den Römern bringt Trainer Mourinho nun den ehemaligen Dortmunder Mkhitaryan für Cristante ins Spiel.
Zur Halbzeit der Serie-A-Partie zwischen Neapel und der AS Rom führen die Gastgeber durch ein Elfmetertor von Insigne mit 1:0. Dieser Spielstand geht aufgrund der etwas aktiveren Spielweise der Gastgeber auch in Ordnung, während die Roma offensiv im ersten Durchgang ziemlich harmlos blieb.
45' + 5' Halbzeit in Neapel.
45' + 3' Bei den Römern ist wieder ein Spieler angeschlagen, dieses Mal hat es Zalewski bei einem Zweikampf am gegnerischen Strafraum erwischt und er muss daher außerhalb des Spielfeldes behandelt werden.
45' + 1' Schiedsrichter Di Bello ordnet in der ersten Halbzeit drei Minuten Nachspielzeit an.
43' Die Römer haben nun etwas mehr Ballbesitz, zu Chancen kommen die Gäste aber nach wie vor nur selten. Die bislang beste Möglichkeit für die Mourinho-Elf war ein Kopfball von Neapels-Osimhen in Richtung eigenes Tor. Aus eigenem Zutun bringt die Roma hingegen weiterhin wenig in der Offensive zustande.
39' Latte! Nach einem Freistoß von links am Strafraum a nden langen Pfosten verlängert Osimhen das Leder in Richtung eigenes Tor und trifft dabei das Aluminium, welches ein Eigentor des Nigerianers verhindert.
K. Koulibaly
Gelbe Karte
37' Neapels Koulibaly sieht für eine Grätsche im Mittelfeld die Gelbe Karte. Dabei hat er vor dem Kontakt mit dem Gegenspieler klar den Ball gespielt. Besonders bitter für Koulibaly: Durch die Verwarnung fehlt er im nächsten Serie-A-Spiel wegen einer Gelbsperre.
35' Anguissa hat es nicht nur sprichwörtlich die Schuhe ausgezogen. Der Sechser von Neapel hat von seinem Gegenspieler einen Schlag abbekommen und dabei seinen Schuh verloren.
32' Schon über eine halbe Stunde ist in Neapel gespielt, die Gastgeber führen durch das Elfmetertor von Insigne mit 1:0 gegen die AS Rom. Die Mannschaft aus der Hauptstadt ist bislang offensiv erschreckend harmlos, konnte noch nicht einen Schuss auf das Tor von Keeper Meret anbringen.
30' Nach einer Flanke von rechts aus dem Halbfeld muss Neapels Keeper Meret mal eingreifen. Er fängt den harmlosen Ball sicher ab.
28' Neapels Abwehrchef Koulibaly räumt außerhalb des Strafraumes konsequent mit einem fairen Tackling gegen Zaniolo auf und klärt damit die mögliche Kontergelegenheit für die Römer.
25' Schiedsrichter De Bello lässt recht viel laufen, das bringt dem Unparteiischen vor allem vonseiten der Gastgeber immer wieder Kritik der Spieler und Pfiffe der Fans in Neapel ein.
23' Zaniolo ist schon richtig sauer ob der spielerischen Harmlosigkeit der Römer. Nach einem Abseitspfiff knallt der frustrierte Stürmer den Ball voller Wut und mit voller Wucht gegen die Werbeband. Glück für ihn, dass er dafür ohne Gelbe Karte davonkommt.
20' Neapels Lozano kommt rechts am Fünfmeterraum über Umwege an den Ball und hält aus spitzem Winkel in Richtung kurzes Eck drauf. Rui Patricio kann den Schuss mit einem Reflex gerade noch um den Pfosten lenken.
19' Nach dem Führungstreffer durch Insigne versucht Neapel nun gleich weiter am Drücker zu bleiben und vielleicht ein zweites Tor nachzulegen.
B. Cristante
Gelbe Karte
17' Romas Cristante sieht für ein zu hartes Einsteigen im Mittelfeld gegen Lobotka die Gelbe Karte.
16' Die Römer waren am Donnerstag noch in der UEFA Conference League im Einsatz. Das Rückspiel des Viertelfinals gegen Bodö/Glimt gewannen die Italiener souverän mit 4:0 und erreichten damit das Halbfinale. Mann des Spiels war Zaniolo mit einem Dreierpack.
13' Nach einer Ecke von links und einem Zusammenprall zwischen Meret und Abraham ist der Neapel-Torhüter leicht angeschlagen. Meret kann aber letztlich ohne Behandlungspause weitermachen.
L. Insigne
Elfmetertor
11' Tooooooooor! SSC NEAPEL - AS Rom 1:0! Lozano verwandelt sicher! Der Kapitän der Gastgeber tritt zum fälligen Elfmeter an und schießt ihn präzise zum 1:0 ins linke Eck. Torhüter Rui Patricio erahnt zwar die richtige Ecke, hat bei diesem gut geschossenen Strafstoß aber keine Chance.
10' Elfmeter für Neapel! Schiedsrichter De Bello schaut sich die Szene zwischen Ibanez und Lozano nun doch noch mal am Bildschirm an und dann entscheidet er auf Strafstoß für Neapel.
7' Neapels Lozano kommt bei einem Zweikampf rechts im Strafraum mit Ibanez zu Fall und krümmt sich vor Schmerzen. Schiedsrichter Di Bello entscheidet aber, weiterspielen zu lassen.
6' Diese frühe Phase der Partie ist weiterhin von möglichst sicherem Passspiel beider Teams geprägt. Nach dem Motto: Nur bloß keinen Fehler machen, der einen früh in Rückstand bringt.
3' In den ersten Minuten der Partie zwischen Neapel und der AS Rom gibt es ein klassisches Abtasten.
1' Los geht es in Neapel.
Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Marco Di Bello.
Das Hinrunden-Duell zwischen der Roma und Neapel endete am 9. Spieltag mit einem torlosen Remis. Kurios: Beide Trainer sahen dabei jeweils die Rote Karte.
Obwohl die Roma nichts mehr mit der Titelentscheidung zu tun haben dürfte, hat Mourinho es in den zurückliegenden Spielen geschafft, das Team sehr stabil zu bekommen. Das Ergebnis: Der Hauptstadt-Klub ist in der Serie A seit elf Spielen in Folge ungeschlagen. Die Römer holten sieben Siege und vier Unentschieden.
Für die Roma gab es am zurückliegenden Spieltag der Serie A drei Punkte zu bejubeln. Dabei sah es gegen Aufsteiger Salernitana lange Zeit gar nicht gut aus. Bis in die Schlussphase lagen die Römer vor eigenem Publikum mit 0:1 in Rückstand. Doch späte Treffer von Perez und Smalling sorgten noch für die Wende zugunsten des Favoriten. Salernitana ging in der 22. Minute durch Radovanovic in Führung, die Vorlage gab der frühere Bayern-Star Ribery.
Für Neapel endete mit der Pleite gegen Florenz auch eine kleine Siegesserie in der Serie A. Zuvor gewann die Spalletti-Elf drei Mal in Folge in der Liga.
Am zurückliegenden Serie-A-Spieltag musste Neapel einen Dämpfer im Titelrennen hinnehmen. Zuhause gab es eine 2:3-Niederlage gegen Florenz. Mertens und Osihmen trafen für Neapel zum zwischenzeitlichen 1:1 sowie zum Schlusspunkt zum 2:3 aus Sicht der Gastgeber. Für Florenz erzielten der frühere Stuttgarter Gonzalez, Ikone und Cabral die Tore, die zum Auswärtssieg führten.
Die Roma von Trainer Mourinho hat mit dem Titelkampf nichts mehr direkt zu tun. Der Hauptstadtklub hat nach 32 Spielen nämlich lediglich 57 auf dem Konto. Damit lagen die Römer vor Beginn des aktuellen Spieltages auf Rang 5.
Neapel hat bislang 66 Punkte geholt, damit lag die Mannschaft von Coach Spalletti vor Beginn des aktuellen Spieltages auf Rang 3, zwei Zähler hinter Tabellenführer Inter Mailand.
In der Tabelle der Serie A liegen ach den bisherigen 32 Spielen neun Zähler zwischen den heutigen Kontrahenten SSC Neapel und AS Rom.
Auch Roma-Coach Mourinho nimmt im Vergleich zum 2:1-Sieg zuletzt gegen Salernitana einige Veränderungen vor. Mancini, Zalewski, Pellegrini und Zaniolo dürfen heute statt Kumbulla, El Shaarawy, Mkhitaryan und Afena-Gyan ran.
Die Roma läuft mit folgender Elf auf: Rui Patricio - Mancini, Smalling, Ibanez - Karsdorp, Oliveira, Cristante, Zalewski - Pellegrini - Zaniolo, Abraham.
Bei Neapel gibt es im Vergleich zur 2:3-Niederlage zuletzt gegen Florenz ein paar Veränderungen. Meret, Anguissa und Lozano rücken für Ospina, Politano und Zielinski ins Team der heutigen Gastgeber.
Neapel spielt in folgender Formation: Meret - Zanoli, Rrahmani, Koulibaly, Mario Rui - Anguissa, Lobotka, Fabian Ruiz - Lozano, Osimhen, Insigne.
Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 33. Spieltages zwischen der SSC Neapel und der AS Rom.