Präsentiert von

Schlüsselszenen

70'
K. Volland
Tor
4 - 2
54'
W. Ben Yedder
A. Tchouaméni
3 - 2
51'
W. Ben Yedder
K. Volland
2 - 2
44'
W. Ben Yedder
Elfmetertor
1 - 2
23'
Y. Belaïli
J. Duverne
0 - 2

Match-Statistik

Ballbesitz
56% 43%
11
4
Schüsse
Schüsse aufs Tor 9 5
Pässe 473 373
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Schlüssel

Champions League
Champions League Qualifikation
Europa League
UEFA Conference League Qualifiers
Relegation
Abstieg

Live-Ticker

Damit verabschiede ich mich aus Monaco. In Sachen Ligue 1 sind wir am kommenden Samstag ab 21:00 Uhr zum Saisonfinale wieder für Sie da, wenn unter anderem Paris St.-Germain auf den FC Metz trifft. Einen schönen Abend noch und vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Brest dagegen konnte aus den starken ersten 45 Minuten nichts mitnehmen, die Bretonen hatten nach Wiederanpfiff nicht viel entgegenzusetzen. Brest kann dennoch stolz sein auf den Auftritt im Stade Louis II sein. Das Team von Michel Der Zakarian kann viel Selbstvertrauen in die kommende Spielzeit mitnehmen. Stade Brest empfängt am 38. Spieltag Girodins de Bordeaux.
Die AS Monaco gewinnt damit ihr neuntes Spiel in Serie und sendet vor dem letzten Spieltag ein beeindruckendes Zeichen an die Konkurrenz. Das Comeback der Mannschaft von Philippe Clement war auch von beeindruckender Effizienz gekennzeichnet. Am Ende bleibt ein überragender Ben Yedder in Erinnerung. Die AS Monaco reist zum Saisonfinale nach Lens.
90' + 4' Dann ist Schluss! Monaco bezwingt Brest mit 4:2!
90' + 2' Die Nachspielzeit in Monte Carlo läuft schon, vier Minuten werden nachgespielt.
M. Boadu
W. Ben Yedder
89' ... und Boadu kommt für Ben Yedder.
Jean Lucas
K. Volland
89' Doppelwechsel bei Monaco: De Souza kommt für Volland ...
87' Die Uhr läuft langsam herunter, Monaco wird gleich nochmal wechseln und damit weitere Sekunden verstreichen lassen. Durch die Ergebnisse der Konkurrenz springt Monaco derzeit auf den zweiten Platz, bei Siegen von Marseille und Rennes am letzten Spieltag könnte die AS aber noch auf Platz vier abrutschen.
85' Cardona nochmal mit einem Abschluss! Nach einer Hereingabe von der rechten Seite ist es der Stürmer, der an der zentralen Fünferkante hochsteigt, seinen Kopfball aber auf das Tordach setzt.
83' Ein langer Ball von Jakobs landet mal auf der rechten Seite bei Fofana, der gegen den eingewechselten Chardonnet aber abdrehen muss. So richtig zielstrebig wirkt das nicht mehr.
81' Monaco lässt die Uhr nun ein wenig entspannter herunterlaufen, spielt nicht mehr wirklich druckvoll nach vorne. Brest hat im Spiel nach vorne auch nicht mehr viel anzubieten.
Gelson Martins
A. Golovin
79' Monaco tauscht ebenfalls und setzt die Wechsel fort: Gelson Martins darf in den Schlussminuten für Golovin.
B. Chardonnet
C. Hérelle
78' Und ein zweiter Wechsel folgt: Chardonnet ersetzt Herelle.
R. Said Ahamada
Y. Belaïli
77' Brest tauscht nochmal: Belaili wird durch Ahamada ausgetauscht.
76' Eine Viertelstunde ist noch auf der Uhr. Sehen wir noch ein Comeback von Brest oder gewinnt Monaco das neunte Spiel in Serie.
74' Brest greift offensiv nochmal an, ein Dribbling von Belaili wird aber abgeblockt, auch der Offensivspieler hat so langsam keine Ideen mehr.
72' Für Volland ist es der neunte Saisontreffer. Der ehemalige Hoffenheimer und Leverkusener überschreitet damit gemeinsam mit Ben Yedder die 30-Tore-Marke, gleichzeitig dürfte Brest damit endgültig geschlagen sein.
K. Volland
Tor
70' Tooooor! AS MONACO - Stade Brest 4:2! Volland macht den Deckel drauf! Nach einer Hereingabe von links nimmt der Stürmer die Kugel aus acht Metern zentraler Position volley und schweißt unten links ein.
68' Mounie soll mit seinen acht Saisontreffern die Offensive der Bretonen ankurbeln, allerdings steht Monaco eher vor dem vierten Treffer, als Brest vor dem Ausgleich.
66' Brest hat nun deutlich höhere Spielanteile, allerdings schaffen es die Gäste nicht, so gefährlich vor das Tor zu kommen wie vor der Pause.
S. Mounié
M. Satriano
64' ... und Mounie ersetzt Satriano.
H. Belkebla
H. Magnetti
64' Doppelwechsel bei Brest: Belkebla kommt für Magnetti ...
K. Volland
Gelbe Karte
62' Volland kassiert auf monegassischer Seite Gelb, nachdem er ein taktisches Foul im Mittelfeld begangen hat.
60' Nach einer Stunde wirkt Brest ein wenig ratlos, die komplette Linie der Gäste ist seit Wiederanpfiff verloren gegangen. Stattdessen startet Monaco einen Sturmlauf nach dem anderen.
58' Philippe Clement wirkt an der Seitenlinie nun deutlich zufriedener, seine Mannschaft ist im Spiel nach vorne nun deutlich selbstbewusster und auch effizienter. Mal schauen, ob die Gastgeber noch etwas für das Torverhältnis tun.
56' Ben Yedder erzielt damit seinen ersten Dreierpack in dieser Spielzeit, der Franzose nimmt Brest damit halbzeitübergreifend in 15 Minuten auseinander. Brest dagegen wirkt nun komplett von der Rolle.
J. Le Douaron
I. Cardona
55' Bei Brest kommt Le Douaron für Cardona.
W. Ben Yedder
Tor
54' Tooooor! AS MONACO - Stade Brest 3:2! Monaco dreht das Spiel! Brest bekommt den Ball nicht weg, sodass Tchouameni einen Abpraller von der linken Fünferkante zurück an den kurzen Pfosten legen kann. Dort nickt Ben Yedder zum dritten Mal am heutigen Abend ein.
I. Jakobs
Vanderson
54' Monaco tauscht zum ersten Mal: Der ehemalige Kölner Jakobs kommt für Vanderson.
A. Tchouaméni
Assist
54' Vorlage Aurélien Tchouaméni
53' Ben Yedder erzielt seinen 23. Saisontreffer, durch den Stürmer ist die AS erneut zurück im Spiel. Mal schauen, ob Brest nun nochmal zurück ins Spiel kommen kann oder von den Monegassen überrollt wird.
W. Ben Yedder
Tor
51' Tooooor! AS MONACO - Stade Brest 2:2! Ben Yedder mit dem Doppelschlag! Volland legt den Ball im Zentrum gedankenschnell mit dem Rücken zum Tor nach links auf Ben Yedder, der einfach weiter durchläuft und dann unten rechts einschiebt.
K. Volland
Assist
51' Vorlage Kevin Volland
50' Vanderson prüft Bizot! Nach einem Steckpass von Volland zieht der Flügelspieler vom linken Sechzehnereck ab, Bizot reißt aber im kurzen Eck noch die Arme hoch und pariert stark.
48' Zu Beginn des zweiten Durchgangs ist das Stadion in dichten Nebel gehüllt, Monaco beginnt aber dennoch stärker. Die Gastgeber wollen die Begegnung noch drehen.
46' Der Ball rollt wieder, beide Teams verzichten auf Wechsel.
Monaco dagegen kann durch den Anschlusstreffer neue Hoffnung schöpfen, allerdings fehlt den Gastgebern offensiv trotzdem ein wenig das Glück im Spiel nach vorne. Die Monegassen hatten zahlreiche Chancen, scheiterten aber immer wieder an Brest-Keeper Bizot. Defensiv waren die Gastgeber in der Rückwärtsbewegung teils etwas nachlässig.
Brest führt nach 45 Minuten sensationell in Monaco, auch wenn die Gäste die starke Form aus der Anfangsphase nicht halten konnten. Dennoch geht die Führung voll in Ordnung, eine leicht passive Phase vor der Pause hat aber gezeigt, dass sich Stade Brest keine Pausen gönnen darf, um den Auswärtssieg einzufahren.
C. Hérelle
Gelbe Karte
45' + 4' ... und auch Herelle wird deswegen verwarnt.
A. Golovin
Gelbe Karte
45' + 4' Nach einem Scharmützel nach Abpfiff mit einem Gegenspieler kassiert Golovin nochmal Gelb ...
45' + 3' Dann ist Pause in Monaco!
45' + 1' Die Nachspielzeit im ersten Durchgang läuft, zwei Minuten werden nachgespielt.
W. Ben Yedder
Elfmetertor
44' Tooooor! AS MONACO - Stade Brest 1:2! Ben Yedder verlädt Bizot, der Schuss schlägt unten rechts ein. Der Anschlusstreffer.
43' Elfmeter für die AS! Belaili hatte nach einem Eckball den Arm zu weit draußen, diese Entscheidung kann man definitiv vertreten. Tritt wie üblich Ben Yedder an?
41' Belaili ist wieder dabei, derweil prüft der Video-Assistent ein mögliches Handspiel des Algeriers vor seiner Verletzung. Gibt es Elfmeter für Monaco?
39' Die Begegnung ist unterbrochen, Belaili liegt ohne Fremdeinwirkung am Boden, muss am Spielfeldrand behandelt werden. Mal schauen, ob es weitergeht.
37' Nächster Abschluss von Monaco! Vanderson probiert es aus 22 Metern zentraler Position, Bizot lenkt den Schuss aber stark mittig über das eigene Tor.
35' Zehn Minuten noch bis zur Pause. Sehen wir noch einen Treffer oder bleibt es beim 2:0 für Brest?
33' Monaco hat auch nach dem zweiten Gegentreffer hohe Spielanteile, am Ende sind die Gastgeber aber immer noch ohne Treffer. Der Knoten bei Ben Yedder und Co. will einfach nicht platzen.
31' Cardona kommt erneut zum Abschluss! Nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte zieht der Stürmer rechts in den Strafraum und probiert es vom kurzen Fünfereck. Nübel lenkt den Schuss noch um den langen Pfosten.
29' Auf den Trikots der Ligue-1-Spieler sind heute Ziffern in Regenbogenfarben, um die Diversität der Liga und ihrer Spieler zu zeigen. Eine schöne Aktion!
27' Michel Der Zakarian kann sich ein Lachen nicht verkneifen, der Plan für Brest geht bisher voll auf, nach einer starken Anfangsphase reichen nun Konter, um Monaco aus dem Gleichgewicht zu bringen.
25' Belaili erzielt seinen zweiten Saisontreffer, der Algerier macht heute vielleichtsein bestes Saisonspiel. Monaco dagegen ist voll neben der Spur, die Gastgeber müssen sich nun erneut neu sortieren.
Y. Belaïli
Tor
23' Toooor! AS Monaco - STADE BREST 0:2! Der überragende Belaili legt nach! Nach einem starken Dribbling am linken Sechzehnereck lässt der Stürmer zwei Gegenspieler mit einer Körpertäuschung ins Leere rutschen, bevor er die Kugel oben rechts in die Maschen drischt.
J. Duverne
Assist
23' Vorlage Jean-Kévin Duverne
22' Monaco hat sich mittlerweile ein wenig nach vorne gespielt, ist nun in der Begegnung angekommen. Allerdings ist der Rückstand nun auf der Anzeigetafel, an lockeres Samstagabendspiel wird das nun definitiv nicht mehr.
20' Nächste Chance durch Disasi! Nach eine Eckball von rechts kommt der Innenverteidiger am kurzen Pfosten zum Kopfball, setzt diesen aber erneut knapp rechts am Tor vorbei.
18' Die Begegnung nimmt Fahrt auf: Golovin spielt die Kugel flach von rechts in den Strafraum, wo Ben Yedder am kurzen Pfosten den Fuß reinhält. Der Ball geht Zentimeter am kurzen Pfosten vorbei.
16' Cardona auf der Gegenseite! Erneut ist es Belaili, der von links in den Fünfer flach durchsteckt. Cardona hält den Fuß rein, Nübel pariert aber stark auf der Linie.
14' Fofana probiert es mit einer Hereingabe von der rechten Strafraumkante, findet aber keinen Abnehmer im Zentrum. Die Monegassen scheinen aufgewacht zu sein.
12' Für Duverne ist es der erste Saisontreffer, Brest überrumpelt Monaco damit und setzt ein starkes Ausrufezeichen in der Anfangsphase. Mal schauen, wie der Champions-League-Aspirant reagiert.
J. Duverne
Tor
10' Tooooor! AS Monaco - STADE BREST 0:1! Duverne netzt für den Underdog! Der stramm vor den Strafraum gespielte Eckball wird von Magnetti an den linken Pfosten gespielt, wo Duverne den Fuß reinhält und unten links einschweißt.
H. Magnetti
Assist
10' Vorlage Hugo Magnetti
9' Belali holt den nächsten Eckball gegen Henrique heraus, erneut versammeln sich die Bretonen im Strafraum.
7' Monaco ist noch ein wenig überfordert, die defensive Zuordnung bei den Gastgebern stimmt noch nicht. Philippe Clement wirkt an der Seitenlinie überfordert.
5' Brest beginnt hier mutig, spielt durchaus forsch nach vorne und überrascht Monaco. Die Gastgeber müssen sich im Stade Louis II erst sortieren.
3' Belaili bricht auf der rechten Seite durch, der Stürmer der Gäste wird dann aber von Henrique noch rechtzeitig gestoppt. Der erste Eckball für die Bretonen führt zu keinem Ergebnis.
1' Los gehts! Der Ball rollt in Monaco!
Schlüssel der Bretonen: Eine vielseitige Offensive, in der mit Franck Honorat (11 Tore), Steve Mounie (8) und Romain Faivre (7) drei Spieler für Gefahr sorgen. Auch Monaco wird es schwer haben, die unberechenbaren Brest-Akteure gleichsam unter Kontrolle zu behalten.
Vor Stade Brest sollten sich die Gastgeber aber in Acht nehmen: Nicht nur, dass die Bretonen drei der vergangenen vier Spiele gewonnen haben, auch das Hinspiel entschieden sie mit 2:0 für sich. Nach Platz 17 im Vorjahr brachten das Team von Veteran Michael Der Zakarian das vierte Ligue-1-Jahr in Serie frühzeitig unter Dach und Fach, liegt auf Platz 11 und sicher im Tabellenmittelfeld.
Clement baute eine stabile Defensive auf, die nur sieben Gegentreffer in den vergangenen acht Spielen zuließ. Offensiv setzen die Monegassen auf Wissam Ben Yedder, der mit 21 Saisontreffern die Erfolgsgarantie der AS ist und während der anhaltenden Siegesserie alleine sechs Treffer beisteuerte.
Unfassbare acht Siege in Serie feierte die AS seit Ende März und steht damit seit dem vergangenen Spieltag erstmals auf einem Champions-League-Platz. Clement hatte zum Jahreswechsel den glücklosen Nico Kovac abgelöst, mit dem die AS immer knapp hinter den internationalen Plätzen rangierte und nicht wirklich vorankommen wollte.
Michel Der Zakarian nimmt dagegen im Vergleich zum 0:1 gegen Racing Straßbourg vier Veränderungen vor: In der Innenverteidigung startet Brassier für Chardonnet, im Mittelfeld beginnen zudem Magnetti, Agourne und Cardona für Honorat, Mounie und Belkebla.
Brest startet so: Bizot - Pierre-Gabriel, Brassier, Herelle, Duverne - Magnetti, Agoume, Lasne - Cardona, Satriano, Belaili.
Philippe Clement stellt damit im Vergleich zum 2:1 gegen den OSC Lille auf nur einer Position um: Maripan wird in der Innenverteidigung durch Disasi ersetzt.
Die Aufstellungen sind da! Die AS beginnt folgendermaßen: Nübel - Aguilar, Disasi, Badiashile, Henrique - Fofana, Tchouameni - Vanderson, Volland, Golovin - Ben Yedder.
Die Spannung steigt in der Ligue 1! Zwei Spieltage vor Schluss haben noch vier Teams Chancen auf einen verbleibenden Champions-League-Platz, derzeit würde die AS Monaco kommende Spielzeit in der Königsklasse spielen. Es wartet allerdings am Samstagabend ein unangenehmes Duell gegen Stade Brest. Auf gehts!
Herzlich willkommen in der Ligue 1 zur Begegnung des 37. Spieltages zwischen der AS Monaco und Stade Brest.