Präsentiert von

Schlüsselszenen

90'
João Cancelo
F. Nmecha
3 - 0
85'
F. Nmecha
K. De Bruyne
81'
Gabriel Jesus
K. De Bruyne
2 - 0
55'
M. Camara
Gelbe Karte
12'
Ferran Torres
K. De Bruyne
1 - 0

Match-Statistik

Ballbesitz
58% 42%
5
2
Schüsse
Schüsse aufs Tor 7 1
Pässe 710 502
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Live-Ticker

Für heute verabschiede ich mich von Ihnen und wünsche noch einen angenehmen Restabend.
Nach der Länderspielphase kommt es am 4. Spieltag der Königsklasse zum Wiedersehen beider Teams in Piräus. Marseille empfängt dann den FC Porto im Stade Velodrome. Natürlich gibt es auch diese Spiele dann wieder wie alle anderen Partien der Champions League bei uns im Liveticker. Seien Sie dabei.
Manchester City gelingt damit der dritte Sieg im dritten Gruppenspiel in der Champions League und führt die Tabelle der Gruppe C mit neun Punkten souverän an. Olympiakos steht mit drei Punkten auf dem 3. Platz. Zweiter ist der FC Porto, der Olympique Marseille im Parallelspiel ebenfalls mit 3:1 schlug.
Manchester City begann erwartet druckvoll, drückte von der ersten Minute an auf die Führung. Auf die musste das Team von Pep Guardiola auch nur zwölf Minuten warten. Torres vollstreckte nach Zuspiel von De Bruyne zur Führung. In der Folge verpassten es die Citizens, in Durchgang eins nachzulegen. Nach dem Seitenwechsel war es dann ein anderes Spiel. Die Gäste aus Griechenland, die in der ersten Hälfte keinen Torschuss abgaben, kamen mutig aus der Kabine und nahmen nun am Offensivspiel teil. Valbuena hätte einen kapitalen Fehlpass von Foden beinahe zum Ausgleich genutzt, verstolperte aber bei seinem Abschluss (54.). Beide Trainer nutzten ihr Wechselkontingent in der zweiten Hälfte voll aus, die Entscheidung für ManCity besorgte Gabriel Jesus, der De Bruynes zweite Vorarbeit des Tages aus spitzem Winkel sehenswert im Kasten unterbrachte (81.). Der finale Treffer war dann eine Co-Produktion zweier Einwechselspieler. Nmencha legte für Cancelo auf, der aus 20 Metern zum 3:0-Endstand traf (90.). 
90' + 4' Das war's. Das Spiel ist aus.
90' + 2' Drei Minuten werden nachgespielt.
João Cancelo
Tor
90' Toooooooor! MANCHESTER CITY - Olympiakos Piräus 3:0. Deckel drauf. Cancelo spielt einen Doppelpass mit Nmecha und zieht dann aus 20 Meter zentraler Position ab. Der Ball fliegt perfekt in Richtung linkes Toreck, touchiert den Innenpfosten und liegt im Netz. 
F. Nmecha
Assist
90' Vorlage Felix Kalu Nmecha
88' Fast ausgeglichene Ballbesitzanteile in Durchgang zwei (52:48 für City) und auch bei den Torschüssen sieht es ähnlich aus. Acht mal versuchten es die Skyblues, sechs Mal die Gäste aus Piräus.
F. Nmecha
K. De Bruyne
85' Auch Guardiola nutzt sein Wechselkontingent voll aus. De Bruyne macht Platz für Nmecha.
E. Soudani
M. Valbuena
85' Letzter Wechsel bei Olympiakos. Valbuena darf vom Feld, Soudani ersetzt ihn.
84' Der Widerstand der Griechen dürfte durch das 0:2 gebrochen sein. Dennoch: Die zweite Hälfte konnte sich durchaus sehen lassen.
Bernardo Silva
R. Sterling
82' Und auch Bernardo Silva ist für die Schlussminuten neu dabei. Für ihn ist Sterling vom Feld gegangen.
João Cancelo
K. Walker
82' Guardiola wechselt zwei weitere Male. Walker runter, Cancelo drauf.
Gabriel Jesus
Tor
81' Toooooooor! MANCHESTER CITY - Olympiakos Piräus 2:0. Was für ein Tor. Walker spielt den Ball aus der eigenen Hälfte steil auf De Bruyne, der sofort weiter in den Lauf von Gabriel Jesus gibt. Der Brasilianer geht in der rechten Strafraumhälfte gen Grundlinie, täuscht gegen Cisse den Schuss einmal an und schafft sich so den nötigen Platz. Aus ganz spitzem Winkel und sechs Meter Torentfernung nagelt der Brasilianer den Ball in den kurzen Winkel.
K. De Bruyne
Assist
81' Vorlage Kevin De Bruyne
78' Die Schlussviertelstunde hat begonnen und Olympiakos hat sich noch nicht aufgegeben. ManCity geht etwas die Puste aus, Martins hat jede Menge frische Kräfte eingewechselt.
Koka
Y. El-Arabi
76' Die Gäste wechseln zum vierten Mal. El-Arabi macht Platz für Hassan, der Mann, der das Siegtor gegen Marseille am 1. Spieltag machte. Wohlgemerkt nach Einwechslung.
74' Fataler Fehlpass im Aufbauspiel bei den Gästen, der Ball landet bei Torres im Mittelfeld. Der Spanier treibt die Kugel auf die gegnerische Innenverteidigung zu und legt dann quer zu De Bruyne, der auf der rechten Seite mitgelaufen war. Der Belgier zieht sofort aus zwölf Metern halbrechter Position ab, bleibt aber zu unpräzise. Jose Sa hat keine Probleme in der Tormitte.
G. Masouras
M. Camara
73' Nächster Wechsel bei Olympiakos. Martins bringt Masouras für Camara.
71' Torres rutscht von der Neunerposition auf die rechte Offensivposition von Mahrez. Gabriel Jesus ist der neue Mann in der Sturmspitze. Neue Gegenspieler also für Holebas auf der linken Verteidigerposition und das Innenverteidigerduo Semedo und Cisse.
Rodri
P. Foden
69' Auch Foden hat Feierabend. Rodrigo kommt für den Youngster.
Gabriel Jesus
R. Mahrez
69' Guardiola tauscht doppelt. Mahrez verlässt das Spielfeld, Gabriel Jesus ist neu dabei.
66' Auffällig ist, dass von Sterling nach dem Seitenwechsel kaum mehr etwas zu sehen ist. In der ersten Halbzeit gehörte der englische Nationalspieler noch zu den auffälligsten Spielern.
64' Nächster Abschluss der Gäste. Valbuena steckt zu Bruma am rechten Strafraumeck durch. Der zur zweiten Halbzeit eingewechselte Stürmer zieht direkt ab, die Kugel geht jedoch deutlich links vorbei. Ederson muss nicht eingreifen.
62' El-Arabi nimmt einen langen Ball zwischen Stones und Ake im gegnerischen Sechzehner an, macht ihn fest und zieht ab. Der Ball kommt allerdings zu zentral auf Ederson, der abwehren kann. Dennoch: Olympiakos hält nun dagegen.
60' Wieder versucht es Gündogan von der Sechzehnerkante. Mahrez hatte quergelegt, doch ManCitys Achter gerät in Rücklage und der Schuss geht deutlich über den Kasten.
59' Guardiola sieht nicht glücklich aus. Mit vershränkten Armen sitzt der Spanier auf der Bank und schaut finster drein. Es steht nur 1:0 für die Hausherren und Olympiakos traut sich deutlich mehr zu.
57' City überlässt den Gästen in der zweiten Halbzeit deutlich mehr Ballbesitz. 66:34 Prozent zu Gunsten der Gäste nach der Pause.
M. Camara
Gelbe Karte
55' Die erste Gelbe Karte der Partie geht an Camara, nachdem er im Zweikampf mit Ake im Mittelfeld zu spät kommt.
54' Das muss eigentlich der Ausgleich sein. Foden spielt einen verheerenden Querpass im eigenen Sechzehner und findet nicht Stones, sondern Valbuena. Der Franzose kommt jedoch aus acht Metern ins Straucheln und knallt die Kugel deutlich rechts am leeren Tor vorbei.
52' Mahrez legt quer zu Gündogan, der aus 18 Metern zentraler Position abzieht. Der deutsche Nationalspieler bleibt mit seinem Schuss aber an Pepe im Sechzehner hängen.
50' ManCity wie im ersten Durchgang. Hat Olympiakos den Ball im Aufbauspiel, pressen die Skyblues schon am gegnerischen Sechzehner. Die Griechen haben Mühe, sich aus der Umklammerung zu befreien.
48' Erste Ecke für Olympiakos. In der Mitte läuft Camara ein und kommt beinahe völlig frei zum Kopfball. Der Mittelfeldmann springt allerdings unter dem Ball her. 
46' Weiter geht's. Der zweite Durchgang läuft.
Pêpê Rodrigues
A. Bouchalakis
46' Und auch der Kapitän bleibt in der Kabine. Bouchalakis wird durch Pepe ersetzt.
Bruma
L. Ranđelović
46' Doppelwechsel zur zweiten Halbzeit. Zum einen kommt Bruma für Randjelovic.
Manchester City war im ersten Durchgang die erwartet dominante Mannschaft und erspielte sich früh gute Torgelegenheiten. Nachdem Torres zunächst mit der Hacke nach einem Eckball scheiterte, traf er wenig später zum verdienten 1:0 nach De Bruynes Vorlage (12.). In der Folge hätten die Skyblues das Ergebnis deutlicher gestalten können, ließen jedoch die ganz großen Torchancen vermissen. Piräus findet offensiv noch überhaupt nicht statt. Gleich geht's weiter.
45' + 1' Das wars in Durchgang eins. Halbzeit.
45' Eine Minute wird noch nachgespielt.
42' Die nächste Flanke, die Jose Sa im Fünfer abfängt. Walker ist in der rechten Strafraumhälfte durchgebrochen und will die Kugel von der Grundlinie in die Mitte geben, doch der Keeper hat seine Hände dazwischen.
39' De Bruyne rennt Valbuena von hinten um und wird ermahnt. Schiedsrichter del Cerro Grande lässt die Karten noch stecken. Bislang auch eine äußerst faire Angelegenheit.
37' ManCity scheint, ein wenig das Tempo rausgenommen zu haben. Das Kombinationsspiel wirkt mitunter etwas langsam. Guardiola steht daher in der Coachingzone bereit und feuert an.
34' Weiterhin kein Torschuss der Gäste, die sich jedoch im Zweikampf ordentlich reinhauen und etwas mehr als die Hälfte der Duelle Mann gegen Mann gewinnen. Zufrieden sieht Trainer Martins dennoch nicht aus. Wie auch? Es steht schließlich 0:1.
32' Der Ball ist im Netz, nachdem Mahrez aus dem rechten Strafraumeck Sterling am Fünfer freispielt und der Engländer im zweiten Versuch vorbei an Jose Sa einschiebt. Der Assistent auf der rechten Seite wartet lange und hebt schließlich doch die Fahne. Es bleibt beim 1:0.
29' De Bruyne hat sich raus auf den rechten Flügel geschlichen und bringt einen Ball flach in Richtung Fünfer. Der Belgier spielt die Kugel allerdings zu ungenau, Cisse ist zur Stelle und klärt.
27' Sterling versucht es vom linken Strafraumeck mit dem rechten Fuß. Der Ball geht flach in Richtung kurzes Eck, wo Jose Sa jedoch keine Probleme hat, den Ball aufzunehmen.
25' Die Gäste kommen, auch wenn nach vorne nichts geht, etwas besser rein. ManCitys hohes Angriffspressing hat nicht mehr die Wirkung aus den ersten Minuten. 
23' Zum ersten Mal versuchen die Gäste, hoch zu pressen. City kann sich jedoch mit all seiner spielerischen Klasse über Walker und Stones befreien. 
21' Piräus schafft es bis jetzt nicht, den Ball über längere Strecken in den eigenen Reihen zu halten. Ballaktionen in der gegnerischen Hälfte haben Seltenheitswert, im gegnerischen Strafraum tauchten die Griechen bisher gar nicht auf.
19' De Bruyne schickt Sterling steil auf dem linken Flügel. Der Engländer geht spielend leicht am ersten Gegenspieler vorbei, seine Hereingabe wird aber von Rafinha per Grätsche zur nächsten Ecke geklärt.
17' Knapp 78 Prozent Ballbesitz in der ersten Viertelstunde für ManCity. Bereits 155 gespielte Pässe. Zum Vergleich: Olympiakos spielte deren 45.
14' Der bereits fünfte Torschuss der Gastgeber sitzt. Piräus ist klar unterlegen, City allem Anschein nach gut drauf.
Ferran Torres
Tor
12' Toooooooor! MANCHESTER CITY - Olympiakos Piräus 1:0. Torres und De Bruyne spielen einen herrlichen Doppelpass 20 Meter vor dem gegnerischen Gehäuse, in dessen Folge der Spanier halbrechts in den Strafraum eindringt und aus sieben Metern flach abschließt. Jose Sa im Tor der Gäste ist machtlos, sieht den Ball am langen Bein vorbei im langen Eck einschlagen.
K. De Bruyne
Assist
12' Vorlage Kevin De Bruyne
12' Riesenchance für die Citizens. De Bruyne kann sich nicht entscheiden, ob er nun schießen oder querlegen soll und versucht es letztlich nach hohem Ballgewinn mit einer Mischung aus beidem vom rechten Fünfereck. Jose Sa kann mit dem Fuß abwehren.
9' Piräus gerät früh unter Druck. ManCity ist klar auf die schnelle Führung aus. Sterling, Torres und Mahrez sind sehr beweglich, bieten immer wieder Läufe in die Tiefe an.
7' Zweiter Eckball und zum ersten Mal wird es richtig gefährlich. Mahrez bringt den Ball von der rechten Seite an den kurzen Pfosten, wo Torres mit der Hacke parat steht. Randjelovic rettet für seinen Keeper im kurzen Eck per Ausfallschritt.
5' Erster Eckball für die Gastgeber. Der Ball wird lang an die Strafraumkante gechippt, wo Mahrez zur Direktabnahme ausholt. Doch Cisse ist vorher mit dem Kopf dazwischen und klärt.
3' Die Ballbesitzanteile dürften heute klar verteilt sein. ManCity ist das fußballerisch klar bessere Team, dementsprechend tief stehen die Gäste auch von Beginn an.
1' Los geht's. Der Ball rollt.
Die Mannschaften sind aus dem Tunnel gekommen und stehen aufgereiht auf dem Feld. Die Champions-League-Hymne ertönt - im menschenleeren Etihad Stadium. Ein trauriger Anblick, aber daran muss man sich dieser Tage eben wieder gewöhnen.
Leitender Schiedsrichter der Partie ist der Spanier Carlos del Cerro Grande. Ihm assistieren seine Landsleute Juan Carlos Yuste Jimenez und Roberto Alonso Fernandez. Vierter Offizieller ist Jose Luis Munuera Montero, als Video-Assistent ist Jose Maria Sanchez Martinez an den Bildschirmen zugegen.
Eine Bilanz beider Mannschaften gegeneinander gibt es nicht. Es ist das erste Aufeinandertreffen der Klubs auf internationalem Parkett. City stand allgemein erst ein einziges Mal einer griechischen Mannschaft in einem Pflichtspiel gegenüber, im Sechzehntelfinale der Europa League 2010/11 gegen Aris. In der Addition nach Hin- und Rückspiel setzten sich die Engländer mit 3:0 durch. Olympiakos auf der anderen Seite hat 14 seiner letzten 16 Spiele in den UEFA-Klubwettbewerben auf der Insel verloren. Allerdings gewann man zwei der letzten vier Duelle in England. Im September 2015 und Februar 2020 schlug Piräus den FC Arsenal.
Auch Olympiakos Piräus startete mit einem Sieg in die Königsklasse. Im Heimspiel gegen Olympique Marseille erzielte Hassan in der Nachspielzeit den Last-Minute-Siegtreffer vor leeren Rängen. Eine Woche später verloren die Griechen dann mit 0:2 beim FC Porto. Man ist im Soll, ein Auswärtssieg in Manchester ist bei Olympiakos sicherlich erst einmal nicht eingeplant - doch dass die Citizens aktuell verwundbar sind, zeigen die Ergebnisse in der Premier League.
Zwei Spiele zwei Siege. Manchester City startete perfekt in die Champions-League-Saison, schlug den FC Porto zum Auftakt mit 3:1 und holte auch bei Olympique Marseille drei Punkte (3:0). In der Königsklasse läuft es für Pep Guardiola und seinen Luxuskader, in der Premier League sieht es bislang anders aus. Mit erst drei Siegen aus den ersten sieben Spielen rangieren die Skyblues aktuell nur auf dem 10. Tabellenplatz. Immerhin: Am vergangenen Spieltag gab es einen etwas glücklichen 1:0-Auswärtserfolg bei Sheffield United. Heute soll weiter Selbstvertrauen für die anstrengenden kommenden Wochen gesammelt werden.
Guardiola wechselt im Vergleich zum Ligaspiel gegen Sheffield United ordentlich durch. Fünf neue bringt der Spanier vor dem großen Duell mit dem FC Liverpool am kommenden Wochenende von Beginn an. Zinchenko, Ake, Stones, Foden und Gündogan beginnen für Joao Cancelo, Ruben, Laporte, Rodrigo und Bernardo Silva, die alle auf der Bank Platz nehmen. Bei den Griechen wird noch großspuriger rotiert. nur Keeper Jose Sa, der Kapitän Bouchalakis und Cisse sind aus der Startformation des 2:0-Erfolgs in der Liga gegen Apollon Smyrins noch übrig geblieben. Acht Änderungen also.
Die Gäste stellen dem diese Elf entgegen: Jose Sa - Rafinha, Semedo, Cisse, Holebas - M'Vila, Bouchalakis, Camara - Randjelovic, El-Arabi, Valbuena.
So geht Manchester City ins Duell mit Olympiakos Piräus: Ederson - Walker, Stones, Ake, Zinchenko - De Bruyne, Gündogan, Foden - Mahrez, Torres, Sterling.
Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Manchester City und Olympiakos Piräus.
Kommentare ()