Präsentiert von

Schlüsselszenen

90'
S. Kolašinac
E. Smith Rowe
75'
J. Vardy
Gelbe Karte
68'
J. Evans
Gelbe Karte
18'
E. Smith Rowe
Tor
0 - 2
5'
Gabriel Magalhães
B. Saka
0 - 1

Match-Statistik

Ballbesitz
64% 35%
5
1
Schüsse
Schüsse aufs Tor 8 5
Pässe 621 342
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Schlüssel

Champions League
Europa League
UEFA Conference League Qualifiers
Abstieg

Live-Ticker

Das der Ausblick, jetzt zurück zum Tagesgeschehen. Gleich um 16:00 Uhr haben wir drei Kracher im Programm, die Kollegen warten mit Liverpool - Brighton und Man City - Crystal Palace auf. Und wenn Sie den Nachmittag weiter mit meiner Wenigkeit verbringen möchten, kein Problem, es ist nur ein Klick bis zu Newcastle gegen Chelsea.
Damit trennen sich die Wege der beiden heutigen Kontrahenten in der Tabelle, Arsenal springt auf die Fünf, Leicester fällt auf die Zehn, und da ist ja das letzte Wort noch nicht gesprochen, der Spieltag hat ja gerade erst begonnen. Für die Foxes geht es in der Europa League am Donnerstag zuhause gegen Spartak Moskau weiter, Sonntag muss man dann in Leeds antreten. Arsenal schaut europäisch bekanntlich nur zu, am angesprochenen nächsten Sonntag gibt es dann ein London-Derby mit Watford im Emirates.
Schon starke zweite Halbzeit von Leicester, aber Arsenals Wechsel in den Schongang konnten die Foxes nicht bestrafen. Weil die Chancen nicht genutzt wurden, aber vor allem, weil Ramsdale alles gehalten hat, was zu halten war. Und dann auch noch die Unhaltbaren. So entschied die unterirdische Anfangsphase von der Blauen diese Partie, für die ansprechende Leistung nach dieser kann nichts käuflich erworben werden, die Anzeigetafel zeigt nur die Namen von Gabriel und Rowe Smith.
90' + 6' Komplett ereignislose Nachspielzeit, die jetzt vorbei ist. Leicester 0, Arsenal 2.
90' + 3' Ich lehne mich eher nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich sage, dass das für Leicester heute nichts mehr wird.
90' + 1' Die Nachspielzeit beträgt stolze fünf Minuten. Dabei hatten wir ja gar keine Tore mehr nach Wiederanpfiff.
S. Kolašinac
E. Smith Rowe
90' Und ein Wechsel geht sich auch noch aus, 2:0-Mann Emile Smith Rowe macht Platz für Sead Kolasinac.
88' Das machen die Gunners wirklich sehr routiniert, die Sekunden ticken herunter, gleich bleibt den Gastgebern nur mehr eine ganz vage Hoffnung auf die Nachspielzeit.
N. Pépé
B. Saka
85' Das ist die angekündigte Auswechslung von Arteta, Bukayo Saka raus, Nicolas Pepe rein.
84' Immer wieder Barnes, aber so oft er sich auch in Szene setzen kann, der Stich gelingt ihm nicht.
83' Geblockter Schuss von Thielemans, immerhin wieder eine Ecke.
82' Arteta wird gleich wieder wechseln, er verteilt schon ausgiebig Instruktionen.
79' So eine muntere Partie bisher, aber jetzt plötzlich viele Fouls und kein Spielfluss mehr. Natürlich entspricht das genau den Vorstellungen der Gäste mit einer 2.0-Führung zehn Minuten vor Schluss im Rucksack.
J. Vardy
Gelbe Karte
75' Frustfoul von Jamie Vardy gegen White, das gibt natürlich Gelb.
74' Ramsdale hin, Ramsdale her, irgendeinen muss man halt auch mal verwerten. Thielemans mit der x-ten Premiumvorarbeit, Barnes setzt den Kopfball gut an, aber auch deutlich am langen Eck vorbei.
P. Daka
J. Maddison
70' Finally, das murmelt gerade das gesamte King Power mit Ausnahme des sehr vollen Gästesektors. Patson Daka darf endlich ran, James Maddison übergibt.
70' Schmeichel ist natürlich auch kein auf der Brennsuppe dahergeschwommener Torsteher. Fußabwehr gegen Aubemayangs fast schon sicheres 0:3.
J. Evans
Gelbe Karte
68' Ringeinlage von Evans gegen Aubemayang. Gelb, das ist sonnenklar, aber er war auch noch letzter Mann. Keine richtige Torchance aber, daher ist ein Platzverweis nicht notwendig. Das sieht der VAR auch so.
67' Leicester ist verdammt nah dran am Anschluss, Tielemans schupft den Ball punktgenau auf den Schädel von Vardy, der setzt den Header rechts vorbei.
66' Den Schuss aus 20 Metern von Barnes muss jetzt aber jeder Torwart halten. Und Ramsdale lässt die Einfachen auch nicht durch, dergleichen kommt ja auch vor.
63' Ich sage Ihnen eines, Aaron Ramsdale, der ohnehin alle englischen U-Auswahlmannschaften durchlaufen hat, wird bald englischer Nationaltorwart. Sehr bald, vielleicht schon nächstes Jahr in Katar. Wie eine Wand steht er gegen Harvey Barnes, der bringt den Ball wieder nicht vorbei.
61' Klares Foul von Evans gegen Ramsdale, für die erste Gelb bewirbt sich aber eher der Arsenal-Keeper mit einer etwas hitzigen Reaktion. Michael Oliver kommt aber weiter ohne Karte aus.
59' An dem Ramsdale kommt Leno in 100 Jahren nicht mehr vorbei! Vardy legt für Lookman mit der Hacke vor, schießt scharf auf das kurze Eck. Ramsdale blockt auch diesen Ball wieder überragend ab.
M. Ødegaard
A. Lacazette
58' Von Alexandre Lacazette war schon sehr lange nichts mehr zu sehen, nicht überraschend daher, dass ihn ab sofort Martin Ödegaard ersetzt.
55' Sie fangen an zu kombinieren. Thielemans schaut nicht auf den Ball, nur in die Lücke, die er für Luke Thomas anvisiert hat. Punktgenau gespielt! Dessen Schuss zischt am langen Eck vorbei, hier entwickelt sich gerade etwas!
51' Gleich eine Szene für Harvey Barnes, seine Direktabnahme aus rund 20 Metern geht aber deutlich links vorbei. Vorbereitet von Vardy, von dem war das auch die erste nennenswerte Aktion.
48' Den besseren Start erwischt wieder Arsenal. Eine erste Ecke bringt aber diesmal nichts ein. Kann ja auch nicht immer klappen wie beim 0:1.
46' Und weiter gehts.
H. Barnes
D. Amartey
46' Harvey Barnes kommt zudem für Daniel Amartey in die Partie.
A. Lookman
K. Ịheanachọ
46' Nanu, zwei Wechsel in der Pause, aber kein Daka. Zudem hätte ich Kelechi Iheanacho nicht rausgenommen, aber den ersetzt Rodgers jetzt durch Ademola Lookman.
Leicester hatte zwei Großchancen, Arsenal hat zwei Tore geschossen. Und das 0:2 geht insgesamt in Ordnung, weil die Foxes einfach hundsmiserabel in die Partie kamen. Und für diesen unterirdischen Auftritt einfach eine Strafe verdient haben, das Ergebnis passt so ganz genau. Dennoch ist hier noch kein Bonbon weggelutscht, denn offensiv ließen die Blauen doch ihr Potenzial aufblitzen, 15 Tore in den ersten neun Spielen waren sicherlich kein Zufallsprodukt. Und dann hat man ja auch noch Patson Daka in der Hinterhand, den würde ich jetzt eigentlich gleich zum Wiederanpfiff erwarten.
45' + 3' Wie auch immer, jetzt ist Halbzeit.
45' + 1' Zwei Minuten werden nachgespielt, auch wenn es keine Unterbrechungen oder Wechsel gab. Da gibt es wohl die Regel, pro Tor packen wir eine Minute drauf.
44' Was war das denn? Ramsdale, der Magier! Diesmal ein superber Freistoß von Maddison aus gut 18 Metern. Mit einem Reflex der Sonderklasse lenkt Ramsdale das Leder an die Querlatte. Nutzt aber nichts, denn Evans steht bereit, um das Leder aus einem Meter über die Linie zu drücken. Aber auch den Ball kann Arsenals Nummer 1 irgendwie parieren. Ein wenig Glück ist da auch dabei, aber mehr Glück des Tüchtigen ist ja kaum darstellbar.
42' Aber da ist sie, die sehr schöne Freistoßgelegenheit nach einem Schubser gegen Maddison. Jetzt muss was kommen von den Gastgebern.
41' Beziehungsweise in die gegnerische Hälfte. Arsenal zwar ohne Zug zum Tor, aber mit vollem Zugriff im Mittelfeld. Und so verstreichen die Minuten, Nachspielzeit wird es sowieso wohl maximal eine Minute gegen.
38' Das Einzige, was die Foxes gedreht haben, das ist der Ballbesitzanteil. Da halten sie jetzt bei 68 Prozent, das ist der Wert von Arsenal nach der Anfangsphase. Ballbesitz ist aber wertlos, wenn man nicht in den gegnerischen Strafraum kommt, da erzähle ich nichts Neues.
35' Jetzt mal eine etwas ruhigere Phase, das hatten wir in dieser Partie noch gar nicht. Für Arsenal ist das kein Fehler, Leicester hingegen sollte jetzt die Bemühungen um einen Anschlusstreffer noch vor der Pause deutlich verstärker. Sonst muss ich im Halbzeitfazit etwas von sang- und klanglos schreiben.
31' Ganz fiese Flanke von Tomiyasu, wenn da Schmeichel nicht festhält, dann steht es 0:3. Aber der Däne ist einer der besten Keeper der Welt und als solcher packt er natürlich sicher zu. Eingeleitet wurde die Szene von Bukayo Saka, der leitet eigentlich alle Arsenal-Angriffe ein.
29' Gut, Leicester ist jetzt anwesend. Herrlicher Schlenzer von Kelechi Iheanacho in Richtung linkes Eck. Der Ball touchiert den Außenpfosten und angeblich hatte da auch Ramsdale eine Fingerkuppe dran. Falls das stimmt, dann war das eine absolute Glanzparade.
26' Der Steilpass von Tielemans ist gar nicht verkehrt, aber einen Tick zu steil. Und zudem hätte das eine intensive VAR-Überprüfung gegeben in Sachen Abseits.
25' Die Hausherren bemühen sich um eine Antwort. Aber weiterhin nur Ansätze, überhaupt kein guter Ball in den Strafraum.
22' Sie sehen mich ein wenig ratlos. Vor dem Spiel waren beide Teams punktgleich, das Momentum bei Leicester war zudem wahrlich kein schlechtes. Aber das ist jetzt ein Klassenunterschied wie zu Arsenals besten Zeiten. Und die sind bekanntlich einige Jahre her.
E. Smith Rowe
Tor
18' Toooor! Leicester - ARSENAL 0:2. Muss halt Leicester ein wenig mithelfen. Lacazette kommt zwar mit seinem Dribbling nicht durch, aber dahinter hat keiner auf Emile Smith Rowe aufgepasst. Der nimmt den freien Ball nahe des Elferpunktes auf und kann ihn sogar recht mittig vollstrecken. Schon die dritte Bude in dieser Saison für den Youngster.
18' Und kommt immer wieder gefährlich vor das Tor von Schmeichel. Der letzte Pass geht aber schon noch besser, genau deshalb führt man auch nur mit 1:0.
17' Längere Ballbesitzphase für die Füchse. Diese endet mit einem Pass ins Nichts von Youri Tielemans. Apropos nichts, das ist weiter nix von den Gastgebern. Das vielgescholtene Arsenal spielt hingegen einen richtig guten Ball.
14' Maddison, der Gefoulte, macht es selbst. Leider total schlecht, den ersten Ball holzt er in die Mauer, bei dem zweiten will er es mit Gefühl machen. Der Heber in den Strafraum geht direkt auf Ramsdale.
13' Jetzt aber werden die Heimfans hellhörig, schöne Freistoßchance aus 22 Metern zentraler Position.
11' Zehn Minuten sind durch, nimmt dann die Heimelf langsam auch an diesem Spiel teil oder soll das so weitergehen? Erst einmal ja, schöner Schuss von Thomas Partey aus 20 Metern, Schmeichel ist erneut im linken Eck zur Stelle.
7' Nachlegen! Aubemayang ist auf links durch und visiert das kurze Eck an. Schmeichel mit Problemen, aber er blockt das Leder erfolgreich ab.
Gabriel Magalhães
Tor
5' Toooor! Leicester - ARSENAL 0:1. Jetzt ist es aber fällig, das Tor für Arsenal fällt früh, ist aber die direkte Folge von fünf Minuten totaler Überlegenheit. Leicester hingegen wie schockgefrostet, das macht aber den Kopfball für Gabriel nach Hereingabe von Saka nicht einfacher. Überragend, wie der Brasilianer den im rechten Eck versenkt, null Chance für Schmeichel.
B. Saka
Assist
5' Vorlage Bukayo Saka
4' Die Zeitlupe zeigt uns und ihm, wie sehr er sich da beim hellwachen Schmeichel bedanken darf.
3' Aber dann marschieren die Hauptstädter zügig in den Leicester-Strafraum. Und dort herrscht noch maximale Unorganisiertheit. Amartey will ausbessern, schrammt dabei aber nur knapp an einem Eigentor vorbei.
2' Der Rasen ist in Topzustand. Und somit nicht schuld daran, dass Arsenal - heute ganz in einem Hauch von Gelb - gleich mal einen Fehlpass ins Seitenaus spielt.
1' Kickoff!
So, die letzten Vorbereitungen laufen, Schiedsrichter Michael Oliver ist auch schon da. Und wir blicken noch kurz auf die äußeren Umstände, zweistellige Temperaturen und kein Regen, mehr kann man vom Wettergott in England Ende Oktober wahrlich nicht verlangen.
Arsene Wenger wurde ja schon erwähnt, unter seiner Regentschaft hat Arsenal überhaupt nie gegen die Foxes verloren. Und das ging dann auch noch bis 2018 weiter. Seit die Gunners aber nicht mehr ganz oben mitmischen, sieht die Sache deutlich anders aus. Leicester gewann vier der letzten sieben Ligaspiele und ist daher heute im heimischen King Power Stadium garantiert kein Außenseiter.
Und wie sieht es in dieser Spielzeit aus, der letzten, bevor Newcastle da oben dann auch zu randalieren beginnt? Nun, es ist alles sehr kompliziert. Auch wenn die Saison noch jung ist, Chelsea, Man City und Liverpool halten ganz klar Kurs auf die ersten drei Plätze und werden wohl den Titel unter sich ausmachen. Man Utd hingegen schwächelt und hält bei 14 Punkten, genau wie Leicester und Arsenal. Tottenham, Everton und sogar West Ham möchten im Kampf um Rang 4 auch mitmischen, Sie sehen, auch Europa League gibt es keinesfalls im Sonderangebot.
Zwei Teams, die man kennt, zwei Teams, die ein ganz unterschiedliches Ziel verfolgen, das aber durchaus einer Herkulesaufgabe gleichkommt. Denn die Champions-League-Plätze sind in England fast schon vergleichbar mit einem kleinen Titelgewinn, so schwer ist es, da reinzukommen. Leicester schaffte das ein einziges Mal, wir alles wissen, wann und warum. Die Nordlondoner hingegen waren in den Wenger-Jahren Dauergast, seit 2017 allerdings muss man sich mit der Europa League begnügen, selbst in diese ist der Weg mittlerweile ein steiniger.
Mikel Arteta hat einen riesigen Kader, aber immer noch keine so genaue Vorstellung, wer die richtigen elf Mann sind. Zuletzt gab es in der Liga ein recht souveränes 3:1 gegen Aston Villa, daher bleibt er bei dieser Formation. Unter der Woche im Ligacup gegen Leeds spielte ohnehin eine kompett andere Truppe, natürlich ohne die Superstars Lacazette und Aubameyang, dafür darf bei solchen Gelegenheiten aber Bernd Leno auch mal das Tor hüten.
Brendan Rodgers stellt Patson Daka immer noch nicht in die Startelf, Local Hero Vardy und Kelechi Iheanacho stürmen in der Liga weiter von Beginn an. Abwehrchef Fofana ist nach seinem Wadenbeinbruch noch auf unbestimmte Zeit außer Gefecht, somit verteidigt neben Söyüncü der Kollege Evans, Vestergaard drückt die Bank.
Arsenal war nicht nur einmal Meister, sondern 13 Mal. Zuletzt allerdings 2004, dementsprechend war da auch keiner dieser elf Herren dabeI: Ramsdale - Tomiyasu, White, Gabriel, Nuno Tavares - Saka, Thomas, Lokonga, Smith Rowe, Lacazette - Aubameyang.
Frühspiel, in England ouch Mittagsspiel genannt! Der Meister von 2016 beginnt folgendermaßen: Schmeichel - Amartey, Evans, Söyüncü - Castagne, Tielemans, Soumare, Thomas, Maddison - Iheanacho, Vardy.
Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 10. Spieltages zwischen Leicester City und dem FC Arsenal.