Präsentiert von

Schlüsselszenen

76'
M. Hongla
D. Lazović
3 - 3
62'
Pedro
Tor
3 - 2
29'
Felipe Anderson
Tor
2 - 2
16'
Jovane Cabral
Felipe Anderson
1 - 2
14'
K. Lasagna
M. Faraoni
0 - 2

Match-Statistik

Ballbesitz
54% 45%
8
3
Schüsse
Schüsse aufs Tor 7 7
Pässe 413 340
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Schlüssel

Champions League
Europa League
UEFA Conference League Qualifiers
Abstieg

Live-Ticker

Das war es von dieser Stelle aus der Serie A. Morgen gibts dann die noch das große Finale mit dem Fernduell der Mailänder Klubs um den Scudetto. Schönen Abend noch und bis dann!
Aus Sicht Veronas war der Ausgang an sich egal, verbessern konnte sich das Team nicht mehr, nur den 9. Tabellenrang weiter absichern. Für Lazio ging es höchstens noch darum, sich von Lokalrivale AS Roma Platz 5 zurückzuholen, und das ist auch gelungen.
Beste Fußballunterhaltung am Samstagabend bot diese Partie, bei der sich Lazio und Hellas am Ende die Punkte teilen müssen. Die erste Hälfte war weitestgehend ausgeglichen, nach dem Seitenwechsel war allerdings Lazio in dieser sportlich an sich wertlosen Begegnung das tonangebende Team, ging zunächst auch verdient in Führung. Der Ausgleichstreffer für Hellas war demnach etwas glücklich.
90' + 6' Feierabend.
K. Lasagna
Gelbe Karte
90' + 2' Die Nachspielzeit weiß Lasagna noch für ein hartes Einsteigen gegen Kamenovic zu nutzen.
90' + 1' Fünf Minuten gibts obendrauf, bei dieser Partie könnte man auch von einem Bonuspaket sprechen.
90' + 1' Hellas bot nach dem Seitenwechsel nicht so unheimlich viel, aber es reichte eben für den Ausgleichstreffer. Was will man mehr?
89' Wenn wir uns das Geschehen aktuell so vor Augen führen, sieht es nicht so aus, als Lazio mit einem Remis zufrieden wäre.
87' Lazio hat längst alle Wechsel durch, jetzt ist dieses Kapitel auch bei Hellas abgeschlossen.
P. Dawidowicz
M. Hongla
85' Auswechslung Martin Hongla Yma II Paweł Marek Dawidowicz
F. Depaoli
G. Caprari
85' Bei Hellas geht Hongla und macht für Depaoli Platz.
Lucas Leiva
Gelbe Karte
84' Lange braucht Lucas Leiva aber nicht, um sich hier eine Gelbe abzuholen. Der Einsatz gegen Lasagna war zu hart.
82' Als würden die dafür bezahlt. Wait a minute ... Ecke Lazio, richtig sehen konnte Berardi den Kopfball von Acerbi wohl eher nicht. Aber er lenkt den Ball trotzdem mit en Fingerspitzen an den Pfosten. Kann jederzeit was passieren.
82' Da schaut man sich vor der Partie den Spielplan an, studiert die Tabellensituation und denkt, oje, das kann ja was werden. Und dann sowas.
80' Keine Verschnaufpause, Milinkovic-Savic bringt sich auf der Gegenseite in Schussposition und hält aus 18 Metern mal drauf, ich bin mir sicher, der Schuss streifte sogar noch die Latte.
J. Akpa Akpro
T. Bašić
79' Nun auch noch ein Wechsel bei den Gastgebern. Basic macht für Akpa Akpro Platz.
M. Hongla
Tor
76' Tooor! Lazio - HELLAS 3:3. Aller guten Dinge sind drei! Diesmal passt es. Nach feinem Doppelpassversuch mit Caprari zieht Hongla zwar durch, im letzten Moment ist jedoch ein Verteidiger dazwischen und grätscht den Ball zur Grundlinie. Dort ist jedoch Lazovic durchgestartet, der den Ball noch abfängt, zurück ins Zentrum legt. Und wo Hongla sowieso schon mal da ist, drückt er den Ball dann auch aus drei Metern über die Linie.
D. Lazović
Assist
76' Vorlage Darko Lazović
L. Romero
Jovane Cabral
73' Und Romero ersetzt Jovane.
Lucas Leiva
D. Cataldi
72' Unmittelbar darauf folgen zwei weitere Wechsel bei Hellas. Lucas Leiva übernimmt für Cataldi.
72' Und auch die Ecke für Hellas wird durchaus gefährlich. Aus dem Gewühl im Strafraum kommt nämlich der nächste Abschluss der Gäste, schon der zweite nach der Pause! Auch diesen verdeckten Versuch von Lasagna kann Strakosha sicher parieren.
71' Dann schreitet Caprari zur Ausführung, legt den Ball lach an der Mauer vorbei aufs linke Eck. Strakosha taucht ab und klärt zur Ecke.
Daniel Bessa
G. Simeone
70' Vorher gibts bei den Gästen aber noch den Wechsel von Simeone auf Bessa.
70' Klassische Voraussetzung für ein Tor aus dem Nichts. Hellas bekommt in Strafraumnähe einen Freistoß zugesprochen.
69' Tendenz now, Lazio legt noch eine nach.
68' Nächster Anlauf der Römer, Felipe Anderson treibt den Ball auf links in den Strafraum, will dann ins Zentrum legen, wo gleich zwei Kollegen mitgelaufen sind. Ein Abwehrbein ist allerdings dazwischen und befördert die Kugel zu Berardi.
65' Mittlerweile spielt eigentlich nur noch Lazio, für Hellas kann es in dieser Phase nur darum gehen, zu etwas Entlastung zu kommen. Abschlüsse nach dem Seitenwechsel: 8:0!!
Pedro
Tor
62' Tooor! LAZIO - Hellas 3:2. Felipe Anderson wird mit dem Rücken zum Tor an der Sechzehnergrenze angespielt von Pedro, mit einer wunderschönen Drehung windet er sich aus der Umklammerung zweier Verteidiger, marschiert dann aus spitzem Winkel zum Tor und will ins lange Eck schlenzen. Berardis Abtauchen ist glänzend, tatsächlich pariert er den Ball auch, aber nur, um ihn Pedro, der nach seinem Pass auf Felipe Anderson zum Tor durchzog, aufzulegen. Der muss aus fünf Metern nur noch einschieben.
60' Und wieder der Kapitän der Römer. Marschiert da von der Mittellinie beginnen mit einem Traumsolo bis an den Torraum, nur um dann, als er endlich den Abschluss nimmt, geblockt zu werden. Bei der anschließenden Ecke ist er dann auch wieder mit dem Kopf zur Stelle, diesmal knapp über die Latte. Da ist aber gerade einer ziemlich heiß auf einen Treffer!
58' Nächste Ecke für Lazio. Diesmal kurz ausgeführt, bringt Cataldi eine Flanke von links Richtung Milinkovic-Savic, der wieder am höchsten springt, diesmal aber nicht hoch genug.
56' Großchance für die Gastgeber kurz nach Wiederbeginn. Nach einer Ecke von der rechten Seite kann Milinkovic-Savic die Partie eigentlich endgültig drehen, beim Kopfball hindert ihn niemand. Aber der Ball springt dann doch recht deutlich am langen Pfosten vorbei. Da war mehr drin.
N. Casale
Gelbe Karte
53' Casale findet, dass Felipe Anderson zu schnell ist und hält ihn auf.
51' Die Partie geht eigentlich so weiter, wie sie aufgehört hatte vor dem Pausenpfiff. Man schenkt sich nichts, rennt viel und drängt auf den nächsten Treffer.
Pedro
M. Zaccagni
48' Zaccagni hat für heute genug eingesteckt und darf nun runter. Pedro ist sein Ersatz.
46' Die Partie läuft wieder.
D. Kamenović
Luiz Felipe
46' Und bei Lazio macht Luiz Felipe für Kamenovic Platz.
A. Tamèze
F. Ceccherini
46' Zwei Wechsel registrieren wir vor Wiederbeginn, es gehen jeweils Spieler, die bereits verwarnt sind. Tameze kommt bei Hellas für Ceccherini.
Sportlich mag es hier um nichts mehr gehen. Aber vielleicht ist gerade das der Grund, dass sich beide Teams vor allem Offensiv noch einmal so richtig zeigen wollen. Chancen gibts auf beiden Seiten genug, spielerisch hat Lazio leichte Vorteile, lässt aber defensiv - wie Hellas auch - ziemlich viel zu. Der Ausgang ist völlig offen, wenn das so weitergeht.
45' + 5' Pause!
M. Faraoni
Gelbe Karte
45' + 4' Vier Minuten, denkt sich Faraoni, da pack ich mal doch noch ein taktisches Foul rein.
45' + 2' Vier Minuten gibts obendrauf.
45' Oh, natürlich ganz wichtig, und habe ich vergessen zu erwähnen. Durch das Remis würde Lazio den Lokalrivalen, die AS Roma, natürlich wieder überholen.
F. Ceccherini
Gelbe Karte
44' Ceccherini sorgt aber mit einem Foul dafür, dass es nicht zu hoch wird. Zaccagni muss ganz schön was einstecken heute. Vielleicht liegts an seiner Vergangenheit?
43' Die Partie rast der Pause entgegen, aber hier kann jederzeit noch etwas passieren. Das Tempo bleibt erstaunlich hoch.
39' Den Felipe Anderson bekommen die Hellas-Spieler überhaupt nicht in den Griff. Marschiert die rechte Außenbahn runter und flankt fast von der Grundlinie, wenn Basic seinen Kopfball dann etwas besser platziert ... Aber genau in die Mitte macht es natürlich einfach für Berardi.
35' Ein paar Zahlen: Expected Goals für Lazio 0,91, Hellas 0,73, davon kann Juve nur träumen. Entscheiden Sie selbst, wer hier effizienter auftritt. Lazio mit etwas mehr Ballbesitz (57) und 6:3 Torschüssen. Warum hier so viel passiert, lässt sich ein wenig mit a) gutem Umschaltspiel und b) einer eher schwachen Passquote von unter 80 Prozent bei beiden Teams erklären.
33' Die Zweikämpfe bleiben heiß. Zaccagni trifft Caprari am Hals, der trifft ihn am Knie. Beide gehen zu Boden und brauchen eine kurze Pause.
N. Casale
B. Šutalo
30' Verletzungsbedingt muss Verona wechseln. Casala kommt für den angeschlagenen Sutalo.
Felipe Anderson
Tor
29' Tooor! LAZIO - Hellas 2:2. Jetzt ist klar, warum Lazio die Partie eben noch nicht drehte. Es lohnte sich noch nicht. Aus dem rechten Halbfeld zieht Felipe Anderson Richtung Strafraum, hat drei Verteidiger vor sich und hält drauf. Sein Schussversuch wird geblockt, aber der Angreifer holt sich den Ball am Elfmeterpunkt zurück. Und diesmal ist auch die Schussposition viel, viel besser. Mit Vehemenz und Geschick bringt der die Kugel im Kasten unter. Die Partie geht von vorne los.
28' Okay, natürlich wäre da immer noch die Goldene Ananas.
26' Auch mal schön, ein Foul ohne Verwarnung. Da war Lasagna zu scharf gegen Acerbi. Erstaunlich, was hier für eine Härte drin ist. Wie gesagt, es geht um NICHTS.
Miguel Veloso
Gelbe Karte
23' Härte, das können die Veronesen auch. Wenn das mal ohne Verletzte abgeht. Gibt den Ausdruck, "über die Klinge springen lassen". Das griffe hier zu kurz, der ließ da gerade seinen Gegenspieler ins Schwert stürzen. Gelb Veloso, und ebenfalls eine Karte mit Folgen, für den nächsten Saisonstart ist Veloso gesperrt. Die gute Nachricht: Zaccagni überlebte.
Luiz Felipe
Gelbe Karte
20' Luiz Felipe räumt Simeone mal so richtig ab, an der Seitenlinie im Mittelfeld. Völlig überflüssige Aktion, seine fünfte Gelbe und gleichbedeutend ist diese Verwarnung mit einer Sperre im ersten Spiel der kommenden Spielzeit.
20' "Offener Schlagabtausch" eben war genau die korrekte Beschreibung. Sehen Sie jetzt selbst.
Jovane Cabral
Tor
16' Tooor! LAZIO - Hellas 1:2. Ruhepausen sind was für morgen. Heute werden Tore geschossen. Mit ganz starker Körperbeherrschung bewahrt Lazio-Angreifer Felipe Anderson den Ball vor dem Toraus, stellt den Fuß drauf, studiert die allgemeine Lage im Strafraum und legt zurück auf Cabral. Der lässt den letzten in der Situation verbliebenen Verteidiger aussteigen und trifft dann mit einem ganz überlegten Schlenzer aus zehn Metern.
Felipe Anderson
Assist
16' Vorlage Felipe Anderson Pereira Gomes
K. Lasagna
Tor
14' Tooor! Lazio - HELLAS 0:2. Wir warten eigentlich immer noch auf den ersten Fehlschuss der Gäste. Wenn was aufs Tor kommt, geht das auch rein. Aus vollem Lauf hält Lasagna einfach mal von kurz vor dem Strafraum drauf und trifft die Kugel wirklich perfekt. Schlägt unten rechts neben dem Pfosten ein. Strakosha streckt sich vergeblich.
M. Faraoni
Assist
14' Vorlage Marco Davide Faraoni
14' Während die Römer anlaufen, zeigt Verona, wies geht ...
12' "Offener Schlagabtausch" wäre eine gute Bezeichnung für das, was uns hier in den ersten zehn Minuten geboten wird. Taktische Korsetts spielen bei einer sportlich wertlosen Partie scheinbar keine Rolle mehr.
10' Eine Zeigerumdrehung später schon wieder Lazio brandgefährlich. Da rutscht Felipe an einem Halbfeldfreistoß, der verlängert bis zum langen Pfosten durchkommt, nur Zentimeter vorbei. Lazio hätte das Spiel auch schon gedreht haben können.
8' Das geht ja gut los! Und fast der direkte Ausgleich! Hey, Leute, es geht um nichts! Anderson zur Grundlinie, steckt in den Torraum, Cabral kommt noch mit dem Fuß dran und legt aus kürzester Distanz am rechten Pfosten vorbei.
G. Simeone
Tor
6' Tooor! Lazio - HELLAS 0:1. Perfekter Start für die Gäste. Lazovic kommt aus dem Stand im Lazio-Strafraum zum Flanken. Da wird er aber auch überhaupt nicht gehindert. Eigentlich unglaublich. Im Zentrum ist Simeone Richtung zweiter Pfosten eingelaufen, kommt ebenso ungehindert zum Kopfball und trifft aus kürzester Distanz.
D. Lazović
Assist
6' Vorlage Darko Lazović
M. Hongla
Gelbe Karte
3' Auch nicht dem Einsatz von Hongla, der einen Konter der Römer mit einem taktischen Foul abbricht. Der anschließende Halbfeldfreistoß Lazios fällt allerdings zu lang aus, erster Einsatz für Berardi.
2' Weder der Stimmung, noch dem Spiel ist anzumerken, dass es eigentlich um nichts mehr geht.
1' Lazio ist zunächst um Spielkontrolle bemüht, die Gäste versuchen, dies durch frühzeitiges Stören zu verhindern. Das klappt aber erst ab der Mittellinie.
1' Andrea Colombo gibt den Ball im Olimpico frei.
Sportlich mag die Partie zwar bedeutungslos sein, aber angesichts der Kulisse kann man nur schwerlich auf diese Idee kommen. Die Lazio-Fans haben zudem eine Mordchoreo vorbereitet.
Bis zum 33. Spieltag hatte Lazio durchaus noch nicht ganz unrealistische Chancen auf einen Startplatz in der Champions League, aber das erledigte sich nach einem Remis gegen Torino und einer Niederlage gegen Milan dann recht schnell. Die darauffolgenden Siege gegen Spezia und Sampdoria kamen zu spät, das Remis vom letzten Wochenende gegen Juve spielte schon keine Rolle mehr.
Zur aktuellen Form: Hellas hat die letzten beiden Spiele verloren (Vs. Torino und Milan), beide zu Hause, das ist jetzt alles andere als ein gelungener Saisonschluss, wenn da nun noch eine dritte Niederlage hinzukommt.
Das sieht bei Lazio etwas anders aus. So viel steht fest, den Europa-League-Platz haben die Römer sicher, eine Auswirkung davon, dass die Coppa-Finalisten beide in der Königsklasse spielen. Aber es geht halt noch darum, ob man am Ende der Saison vor oder hinter dem Stadtrivalen landet. Der hat im Augenblick die Nase vorn, die AS gewann gestern 3:0 bei Tornio, ist punktgleich mit Lazio, und hat den direkten Vergleich für sich entschieden. Ein Remis würde Lazio heute schon genügen.
Zur Tabellensituation: Die Gäste aus Verona rangieren derzeit auf 9, können im schlimmsten Fall noch von Sassuolo überholt werden. Da Hellas aber den direkten Vergleich gewonnen hat, genügte heute schon ein Zähler, um Platz 9 abzusichern, da Sussuolo zwei Zähler dahinter liegt. Andererseits, dass Sassuolo morgen gegen Milan gewinnt, ist nicht unbedingt ein Selbstgänger. Verbessern können sich die Veronesen nicht mehr.
Da wird nach der Niederlage gegen Torino bei den Gästen kräftig rotiert. Im Tor startet Montipo für Berardi, in der Abwehr beginnen Coppola und Sutalo für Günter und Casale. Während die Offensive unberührt bleibt, ist das Mittelfeld fast komplett neu formiert mit Faraoni, Hangla und Veloso für Depaoli, Tameze und Ilic.
So spielt Verona: Berardi - Sutalo, Coppola, Ceccherini - Faraoni, Lazovic, Hongla, Veloso - Gianluca, Lasagna, Simeone.
Nach dem Remis bei Juve kommt Luiz Felipe für Patric in der Innenverteidigung, im Mittelfeld ersetzt Basic Luis Alberto. Der Angriff bleibt unverändert.
Das ist die Startaufstellung von Lazio: Strakosha - Lazzari, Luiz Felipe, Acerbi, Marusic - Milinkovic-Savic, Cataldi, Basic - Anderson, Cabral, Zaccagni.
Saisonfinale in der Ewigen Stadt. zu Gast beim letzten Heimspiel der Biancocelesti sind die Gialloblu aus Verona. Während die Gäste die Saison eigentlich gemütlich ausklingen lassen können, gehts für Lazio noch ums Prestige.
Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 38. Spieltages zwischen Lazio Rom und Hellas Verona.