Präsentiert von

Schlüsselszenen

88'
A. Schlager
Gelbe Karte
88'
M. Hozez
Gelbe Karte
87'
E. Shamir
E. Guerrero
1 - 1
72'
Hong Hyeon-seok
Gelbe Karte
11'
S. Horvath
Tor
1 - 0

Match-Statistik

Ballbesitz
37% 62%
6
5
Schüsse
Schüsse aufs Tor 6 3
Pässe 341 569
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map
Live-Tabelle
Pos Team SP S U N T GT +/- PKT Form
1 LASK Linz LAS LASK Linz 5 4 1 0 9 1 +8 13 S S S U S
2 Maccabi Tel Aviv MTA Maccabi Tel Aviv 5 3 1 1 13 3 +10 10 N S S U S
3 HJK Helsinki HJK HJK Helsinki 5 2 0 3 5 12 -7 6 S N N S N
4 FC Alaschkert Martuni ALA FC Alaschkert Martuni 5 0 0 5 3 14 -11 0 N N N N N

Schlüssel

8th Finals
Play-off

Live-Ticker

Das wars aus Klagenfurt. Wir bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen noch einen schönen Fußballabend. In der Conference League greift Union Berlin um 21 Uhr daheim gegen Maccabi Haifa ins Geschehen ein. Viel Spaß dabei!
Für den LASK geht es am Sonntag in der Liga weiter gegen den Serienmeister Red Bull Salzburg (17 Uhr). In der Conference League steht dann am 21. Oktober in Erewan gegen Alashkert die nächste Partie an (18.45 Uhr). Maccabi Tel-Aviv spielt am selben Tag bereits um 16.30 Uhr in Helsinki.
Das Parallelspiel der Gruppe A zwischen Alashkert und HJK Helsinki endete übrigens 2:4.
Damit bleibt in der Tabelle der Gruppe A Maccabi Tel-Aviv mit vier Punkten aufgrund des besseren Torverhältnisses vor dem LASK.
Nach fußballerisch zähen 90 Minuten trennen sich der LASK und Maccabi Tel-Aviv unentschieden. Das ist vor allem für die Österreicher bitter, weil die Israelis bis zum späten Ausgleich kaum gefährlich waren. Doch eine defensive Nachlässigkeit kostet Linz zwei Punkte.
90' + 3' Schluss in Klagenfurt!
I. Shahar
G. Kanichowsky
90' + 2' Tel-Aviv wechselt ein letztes Mal: Kanichowsky macht Platz für Shahar.
90' Was fällt dem LASK nach dem späten Tiefschlag noch ein? Es gibt drei Minuten obendrauf. 
M. Hozez
Gelbe Karte
88' Auch Hozez, der sich aufregt, dass sich Schlager aufregt, wird verwarnt. 
A. Schlager
Gelbe Karte
88' Schlager ärgert sich massiv übers Gegentor und sieht Gelb. 
E. Shamir
Tor
87' Tooooor! LASK - MACCABI TEL-AVIV 1:1. Jetzt ist es tatsächlich passiert. Der LASK vergisst auf der rechten Abwehrseite Guerrero komplett. Der kann eine scharfe, flache Hereingabe vom Strafraumeck ins Zentrum bringen, wo Shamir den Fuß hinhält und ins lange Eck einschiebt. Bitter und vor allem unnötig für den LASK.
E. Guerrero
Assist
87' Vorlage Eduardo Antonio Guerrero Lozcano
82' Es sieht wirklich nicht danach aus, als könnte Maccabi hier durch einen eigenen geordneten Spielzug noch zum Ausgleich kommen. Bisher wurden die Israelis nur nach defensiven Nachlässigkeiten der Linzer gefährlich. Und auch diese Aktionen kann man an einer Hand abzählen. 
80' Zehn Minuten plus Nachspielzeit noch. Bringt der LASK die knappe Führung über die Zeit?
77' Geraldes hat ganz viel Platz auf der rechen Seite, zieht völlig unbedrängt zur Grundlinie. In der Mitte kann ein LASK-Verteidiger seine flache Hereingabe aber entschärfen. Da war mehr drin. 
75' Gute Möglichkeit für den LASK, weil Michorl seinen Teamkollegen Balic gut auf links in die Tiefe schickt. Schon unmittelbar vor Peretz verlassen ihn aber offenbar die Nerven. Er vergisst den Ball - der Maccabi-Keeper kann ihn locker aufnehmen. 
O. Khalaila
S. Perica
73' Auch der glücklose Stürmer Perica muss runter, Khalaila solls besser machen. 
E. Shamir
S. Yeini
73' Nächster Doppelwechsel bei Maccabi: Yeini geht, Shamir kommt. 
Hong Hyeon-seok
Gelbe Karte
72' So kann man sich einführen: Hong kommt gegen Hozez zu spät und sieht Gelb. 
H. Balić
S. Horvath
71' Und auch der Torschütze hat Feierabend: Horvath macht Platz für Balic. 
C. Monschein
T. Goiginger
71' Auch der auffällige Goiginger muss runter. Christoph Monschein kommt. 
Hong Hyeon-seok
P. Filipović
71' Filipovic macht Platz für Hong. 
70' Der LASK wird gleich einen Dreifachwechsel vornehmen und so sein Kontigent frühzeitig ausschöpfen. 
68' Ein bisschen Aufregung nach einer Maccabi-Ecke von der linken Seite: Perica hält seinen Fuß am ersten Pfosten in eine eigentlich viel zu kurz geratene Hereingabe. Der Ball wandelt durch den Fünfer, wo keiner mehr rankommt. Am Ende gibts Abstoß. 
67' Tel-Aviv hat inzwischen 62 Prozent Ballbesitz, diese Statistik ist aber Schall und Rauch. Der LASK ist hier trotz deutlich geringerer Spielanteile die bessere Mannschaft. 
65' Der LASK hat jetzt seine kleine Delle zu Beginn der 2. Halbzeit überwunden, macht wieder mehr Druck. Jetzt bringt ein Freistoß aus 25 Metern Gefahr: Michorl missglückt die Flanke, doch Maccabi klärt nicht weit genug, sodass Potzmann aus gut 20 Metern per Dropkick abziehen kann. Peretz nimmt den unplatzierten Ball aber ohne Probleme auf. 
M. Hozez
B. Kuwas
63' Und Hozez ersetzt Kuwas. 
E. Guerrero
D. Biton
63' Doppelwechsel bei Maccabi Tel-Aviv: Biton macht Platz für Guerrero.
62' Riesenchance aufs 2:0. Horvarth bringt von rechts eine Maß-Flanke in den Fünfer. Dort ist Raguz per Kopf unbedrängt zur Stelle, aber Peretz reagiert aus ganz kurzer Distanz überragend. Den Nachschuss setzt Goiginger aus vollem Lauf und spitzem Winkel drüber. 
61' Doch die Variante misslingt.  Michorl bringt die Flanke lang in den linken Teil des Sechzehner, die Kopfballablage von dort findet aber keinen Abnehmer. 
D. Biton
Gelbe Karte
60' Holland zieht den Freistoß 25 Meter vor dem Tor. Biton sieht für sein Einsteigen Gelb. Gute Freistoßposition.
58' Maccabi wird stärker, weil der LASK defensiv den Zugriff verliert: Kanichowsky kann von der linken Seite unbedrängt zur Mitte ziehen und vom Sechzehner-Eck abschließen. Doch der Ball rutscht ihm ab und verfehlt das Tor klar.
M. Raguž
A. Schmidt
56' Sturmwechsel beim LASK: Schmidt geht, Raguz kommt. 
56' Der Ball fliegt an Freund und Feind vorbei aus dem Halbfeld in den Sechzehner. Da ist Perica völlig frei, verpasst aber die Flanke knapp. Der Ball trudelt an Schlager vorbei - aber auch am rechten Pfosten. Glück für den LASK. 
53' Starke Grätsche von Michorl gegen Kuwas. Der Tel-Aviv-Akteur hätte auf rechts viel freie Wiese vor sich gehabt, aber der defensive Mittelfeldspieler der Österreicher geht kompromisslos dazwischen. 
52' Viel geht hier weiterhin nicht zusammen. Abseitstellungen und Fehlpässe bestimmen das Spielgeschehen. 
47' Gleiches Bild zunächst wie in Halbzeit eins: Der LASK läuft Maccabi mit vier Mann hoch an und verhindert so mit einfachen MItteln jeden Anflug von kontrolliertem Spielaufbau. 
46' Zur Pause gabs keine Wechsel. 
45' Weiter gehts!
In einer Partie, in der geordnete Spielzüge Mangelware sind, führt der LASK zur Halbzeit verdient mit 1:0. Die Österreicher agierten zielstrebiger und konnten den Faktor Zufall etwas kleiner halten als die Israelis. Tel-Aviv hatte nur Mitte der ersten Halbzeit eine kurze Drangphase mit zwei guten Gelegenheiten auf den Ausgleich.
45' + 1' Und jetzt ist Pause. 
45' Eine Minute gibts obendrauf, sehr viel dürfte hier aber nicht mehr passieren. 
44' Der LASK hat in dieser Phase überhaupt kein Problem mit den behäbigen Angriffsversuchen der Israelis. Das Zentrum ist dicht, Maccabi hat keine Idee, es zu öffnen. 
42' Viel Leerlauf jetzt, auch wenn sich dieser hauptsächlich in der Maccabi-Hälfte abspielt. 
38' Der LASK steht inzwischen bei 9:3 Torschüssen. Die Führung geht auch deswegen absolut in Ordnung, wenngleich Maccabi fast 60 Prozent Ballbesitz hat. 
J. Boller
Gelbe Karte
35' Boller stoppt einen Tel-Aviv-Akteur beim Lauf in die Tiefe an der Mittellinie. Klares taktisches Foul. 
34' Jetzt wirds artistisch: Holland schleudert beim Einwurf einen Ball an den Fünfer, da wird die Kugel von Michorl per Hinterkopf verlängert. Am zweiten Pfosten setzt aus acht Metern Maresic zum Fallrückzieher an, verfehlt das Tor aber. 
32' Goiginger probierts wieder aus der Ferne. Seinen Schuss von der linken Strafraumkante kann Peretz entschärfen. 
J. Boller
Y. Letard
30' Letard, ohnehin schon von Oberschenkelprobleme geplagt, macht eine falsche Bewegung und bleibt liegen. Wenig später humpelt er gestützt vom Feld. Boller ersetzt den Defensiven. 
27' Symptomatisch für dieses Spiel: 30 Meter vor dem Tor bringt sich Davidzada selbst in Bedrängnis, spielt auf Verdacht einen Rückpass, der ins Toraus trudelt. Die daraus resultierende Ecke geht scharf an den Fünfer, wo Filipovic zum Flugkopfball heranrauscht, aber Peretz den Ball nach einigen Schwierigkeiten irgendwie entschärft bekommt. 
24' Horvath aus der Distanz: Tel-Aviv steht massiv im Zentrum, der offensive Mittelfeldspieler hat aber aus der zweiten Reihe viel Platz für einen Abschluss - der ist aber zu lasch und zu unplatziert. Einen Meter geht der Ball übers rechte Kreuzeck. 
22' Ein komisches Spiel irgendwie: Fußballerisch sehr mager mit vielen Ballverlusten und Ungenauigkeiten. Aber wenn mal was nach vorne geht (manchmal auch eher zufällig), wirds sofort gefährlich. 
20' Biton hat im Zentrum viel zu viel Platz und kann aus 22 Metern einfach mal abziehen. Der Ball dreht sich unangenehm für Schlager, der wohl geschlagen gewesen wäre - aber am Ende rauscht der Ball am rechten Pfosten vorbei. 
17' Perica tankt sich übers Zentrum durch, wird aber abgedrängt und kann so seinen Schuss aus sieben Metern im Fallen nicht aufs Tor drücken. Zwei Meter drüber. Robust verteidigt von Filipovic. 
17' Die Israelis sind um einen kontrollierten Spielaufbau bemüht, aber der LASK steht hoch und lässt Maccabi nur selten zur Enfaltung kommen. 
15' Tel-Aviv verpasst die Antwort: Ecke von links, kurz ausgeführt, die Flanke kommt dann in den Fünfer, wo Glazer am höchsten steigt und den Ball einen halben Meter am linken Pfosten vorbeisetzt.
12' Und die ganz dicke Chance aufs 2:0! Goiginger und Schmidt spielen über halbrechts Doppelpass und überbrücken so ganz leicht die Maccabi-Abwehr. Am Ende ist der Stürmer des LASK frei vor Peretz, doch der Winkel ist zu spitz. Der Torhüter klärt zur Ecke. 
S. Horvath
Tor
11' Toooooor! LASK - Maccabi Tel-Aviv 1:0. Die Linzer führen. Nach einer flachen Hereingabe von links trifft Schmidt erst im Fallen den rechten Pfosten. Doch der Ball prallt zurück ins Feld und Horvath hat beim Rebound keine Probleme. 
8' Sehr zähes Spiel bisher vor sehr kleiner Kulisse. Kein Wunder, der LASK spielt ja auch weit weg von Zuhause. Die Oberösterreicher müssen ihre Europacup-Heimspiele wegen des Umbaus am Gugl derzeit am Wörthersee austragen - mit dem Auto über drei Stunden Fahrtzeit. 
5' Kanichowsky wird auf links steil geschickt, wäre frei vor Schlager, steht aber zwei Meter im Abseits. 
4' Linz versucht, das Spiel zu machen, ein erster Ball in die Spitze auf Schmidt ist aber zu lang. 
1' Der Ball rollt! 
Schiedsrichter der Partie ist der Ukrainer Mykola Balakin. Einen VAR gibt es in der Conference League nicht. 
Nicht nur angesichts des deutlichen Auftaktsieges des heutigen Gegners warnte LASK-Trainer Wieland vor Maccabi Tel-Aviv: "Wenn man sich Maccabi anschaut, dann ist das schon ein Verein mit großer Qualität, mit viel Erfahrung im Europacup."
Die Oberösterreicher, die seit September von Andreas Wieland trainiert werden, sind mit einem 2:0 in die Gruppenphase der Conference League gestartet. Tel-Aviv schlug das armenische Team Alashkert mit 4:1 und kommt als Tabellenführer der Gruppe A nach Linz. 
Nach einem Fehlstart in die österreichische Bundesliga ist der LASK wieder in der Spur. In den vergangenen vier Pflichtspielen gab es drei Siege und ein Remis. Für Maccabi läufts nicht so rund. Am Wochenende gabs in Beer Sheva ein 0:2. Vier Punkte aus vier Spielen stehen in der israelischen LIga zu Buche. 
In Klagenfurt, wo der LASK derzeit übergangsweise seine Europacup-Heimspiele austrägt, treffen heute zwei - zumindest auf europäischer Ebene - formstarke Mannschaften aufeinander. Beide Mannschaften haben die letzten sieben Europacup-Partien nicht verloren (Qualifikation inbegriffen). 
Die Gäste aus Tel-Aviv starten mit folgender Formation: Peretz - Geraldes, Hernandez, Piven-Bachtiar, Davidzada - Glazer, Biton, Yeini - Kuwas, Perica, Kanichowsky.
So geht der Linzer ASK in dieses Duell: Schlager - Letard, Maresic, Filipovic - Potzmann, Holland, MIchorl, Renner - Horvath, Schmidt, Goiginger. 
Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Europa Conference League zwischen dem Linzer ASK und Maccabi Tel-Aviv.