EM-Qualifikation: Türkei schafft Sensation gegen Frankreich, Italien souverän, Big Point für Kroatien
Goal Tor Türkei Frankreich Turkey France 2019 8th June 2019 08062019
Die Türkei bezwingt den Weltmeister! Senol Günes' Elf gelang gegen Frankreich die Sensation, Italien siegte souverän. Kroatien bezwang Wales.

Die Türkei hat am 3. Spieltag der Qualifikation zur EM 2020 sensationell Weltmeister Frankreich bezwungen. Die Türken gewannen am Samstagabend mit 2:0 und übernehmen mit ihrem dritten Sieg im dritten Spiel vor den Franzosen die Tabellenführung in Gruppe H.

Indes hatte Italien mit Griechenland keinerlei Mühe und siegte locker mit 3:0, während Vizeweltmeister Kroatien gegen Wales einen Big Point holte. Belgien ließ Kasachstan keine Chance, Finnland überraschte Bosnien und in der deutschen Gruppe behielt Nordirland mit dem Dreier in Estland seine weiße Weste.

Erlebe die European Qualifiers auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Türkei - Frankreich 2:0 (2:0)

Tore: 1:0 Kaan Ayhan (30.), 2:0 Cengiz Ünder (40.)

Griechenland - Italien 0:3 (0:3)

Tore: 0:1 Barella (24.), 0:2 Insigne (30.), 0:3 Bonucci (33.)

Kroatien - Wales 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Lawrence (Eigentor, 17.), 2:0 Perisic (48.), 2:1 Brooks (77.)

Belgien - Kasachstan 3:0 (2:0)

Tore: 1:0 Mertens (11.), 2:0 Castagne (14.), 3:0 Lukaku (50.)

Finnland - Bosnien-Herzegowina 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 Pukki (56.), 2:0 Pukki (68.)

Russland - San Marino 9:0 (4:0)

Tore: 1:0 Cevoli (25., Eigentor), 2:0 Dsjuba (31., Foulelfmeter), 3:0 Kudrjaschow (36.), 4:0 Mirantschuk (41.), 5:0 Dsjuba (73.), 6:0 Dsjuba (76.), 7:0 Smolow (77.), 8:0 Smolow (83.), 9:0 Dsjuba (88.)

Aserbaidschan - Ungarn 1:3 (0:1)

Tore: 0:1 Orban (18.), 0:2 Orban (53.), 1:2 Madatow (69.), 1:3 Holman (71.)

Island - Albanien 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Gudmundsson (22.)

Islands Nationalmannschaft hat einen wichtigen Sieg im Kampf um ihre zweite Teilnahme an einer Europameisterschaft gefeiert. Der Viertelfinalist der EM 2016 gewann am Samstag in Reykjavik 1:0 (1:0) gegen Albanien und holte damit den zweiten Erfolg im dritten Qualifikationsspiel zur Endrunde 2020. Mit sechs Punkten liegt Island auf Rang drei der Gruppe H, hinter Weltmeister Frankreich und der Türkei, die am Samstagabend aufeinander treffen.

Johann Gudmundsson (22.) traf für Island, das sich nach seinem EM-Debüt 2016 im Jahr 2018 auch erstmals für eine WM qualifiziert hatte.

Schottland - Zypern 2:1 (0:0)

Tore: 1:0 Robertson (61.), 1:1 Kousoulos (87.), 2:1 Burke (89.)

Schottland besiegte Zypern in Glasgow durch die Tore von Kapitän Andrew Robertson vom Champions-League-Sieger FC Liverpool (62.) und des Ex-Leipzigers Oliver Burke (89.) mit 2:1 (0:0) und ist weiter mit den Russen gleichauf. In der 87. Minute glich Ioannis Kousoulos für Zypern zwischenzeitlich aus.

Estland - Nordirland 1:2 (1:0)

Tore: 1:0 Vassiljew (25.), 1:1 Washington (77.), 1:2 Magennis (80.)

Estlands Nationalmannschaft hat vor dem Aufeinandertreffen mit dem deutschen Team am Dienstag (20.45 Uhr) in Mainz ihren ersten Sieg in der Qualifikation zur EM 2020 trotz Führung verpasst. Die Mannschaft von Trainer Martin Reim, mit 157 Länderspieleinsätzen Rekordnationalspieler seines Landes, unterlag am Samstag der bereits zum dritten Mal siegreichen Auswahl Nordirlands mit 1:2 (1:0).

Konstantin Vassiljev (25.) brachte die Hausherren in Tallinn in Führung, Conor Washington (78.) und Josh Magennis (80.) drehten die Partie mit einem Doppelschlag. Das Hinspiel in Belfast hatte Nordirland, das mit neun Punkten die "deutsche" Gruppe C anführt, im März mit 2:0 gewonnen.

Armenien - Liechtenstein 3:0 (2:0)

Tore: 1:0 Ghazaryan (2.), 2:0 Karapetyan (18.), 3:0 Barseghyan (90.+1)

Moldawien - Andorra 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Armas (8.)

Gelb-Rote Karte: Ionita (Moldawien, 47.)

Kommentare ()