News Spiele

Karlsruher SC vs. Hannover 96 Live-Kommentar 27.11.21

END
4 - 0
KSC
H96
Choi Kyoung-Rok (17)
D. Gordon (27)
M. Wanitzek (29)
P. Hofmann (83)
BBBank Wildpark

Live-Ticker

Heute Abend steht dann noch das Abendspiel zwischen Werder und Kiel auf dem Zweitliga-Programm. Vielen Dank für Ihr Interesse und noch einen schönen Fußball-Samstag!
Mit vier weiteren Gegentreffer fällt Hannover hinter Kiel zurück und steht jetzt auf dem Abstiegs-Relegationsplatz. Nächste Woche geht es dann im Nordduell gegen Hamburg.
Der KSC springt mit dem ersten Sieg nach zuvor vier sieglosen Spielen in Folge auf Rang 9 und trifft als nächstes dann auf Dynamo Dresden. 
Mit Ausnahme einer Phase zu Beginn der zweiten Halbzeit liefert Hannover im Wildpark eine indiskutable Leistung ab. Der KSC, der sich schon nach 30 Minuten dem Sieg entgegengeschossen hatte, kann im zweiten Durchgang in den Verwaltungsmodus schalten, letztlich dann aber dennoch noch den 4:0-Schlusspunkt erzielen. 
90' Schluss! Pünktlich pfeift Schiedsrichter Hartmann ab!
E. Sihlaroglu
J. Gondorf
Karlsruher SC
89' Und Kapitän Gondorf verlässt den Rasen für Sihlaroglu.
R. van Rhijn
M. Thiede
Karlsruher SC
89' Van Rhijn ersetzt Tiede. 
M. Batmaz
Choi Kyoung-Rok
Karlsruher SC
89' Dann kommt Batmaz für Choi. 
K. Jakob
P. Heise
Karlsruher SC
88' Jetzt wechselt KSC-Trainer Eichner dann doch noch ordentlich durch: Den Anfang macht Jakob, der für Heise kommt.
88' Ennali probierts nochmal von der Strafraumkante - zu hoch angesetzt, deutlich drüber. 
86' "Oh, wie ist das schön" hallt durch den Wildpark - beste Stimmung bei den KSC-Fans. Ganz anders bei den 96ern, da sind die Mienen auf der Bank sehr ernst. 
P. Hofmann
Tor
Karlsruher SC
83' Toooooooooooooooor! KARLSRUHE - Hannover 4:0! Das 96-Debakel ist perfekt! Hofmann bricht links im Strafraum durch, befindet sich schon in eigentlich spitzem Winkel, entscheidet sich aber dennoch abzuziehen, anstatt nochmal den Doppelpass zu spielen. Wuchtig schlägt das Leder im kurzen Eck ein, Hansen sieht nicht gut aus. 
L. Ennali
F. Muslija
Hannover 96
82' Letzter Wechsel bei 96: Ennali kommt für Muslija. 
80' Heise! Den muss er machen! Der doppelte Vorbereiter aus der ersten Halbzeit kommt am Elfmeterpunkt nach einer Rückgabe von Kother völlig frei zum Abschluss, kriegt aber kaum mehr richtig Power in seinen Abschluss - so kann Hansen den Ball sogar locker aufnehmen. 
77' Choi hat das 4:0 auf dem Schlappen! Rechts am Fünfmetereck kommt der Südkoreaner völlig frei zum Abschluss, setzt den Ball aber meterweit übers Hansen-Tor. 
76' Eine Viertelstunde vor dem Ende steht bei Hannover jetzt alles auf dem Feld, was irgendwie mit der Offensive zusammenhängt. Gelingt noch der Anschluss? 
L. Maina
S. Kerk
Hannover 96
74' Außerdem ersetzt Maina Kerk hinter der jetzt totalen Offensive der Niedersachsen. 
V. Sulejmani
L. Hinterseer
Hannover 96
74' Noch ein Doppelwechsel bei 96: Sulejmani kommt für Hinterseer. 
73' Wanitzek mal wieder mit einem Abschluss nach Vorarbeit vom flinken Choi - kein Problem aber für Hansen, der sicher pariert. 
D. Kother
F. Schleusener
Karlsruher SC
70' Erster Wechsel bei den Karlsruhern: Kother kommt für Schleusener. 
70' Viel Gestochere jetzt im Mittelfeld, kaum noch zusammenhängende Aktionen - wenn überhaupt, kann das nur im Sinne der Gastgeber sein. 
67' Schleusener - mittlerweile eher auf dem linken Flügel unterwegs - im Laufduell mit Weydandt. Und der Hannover-Stürmer macht das als verkappter Rechtsverteidiger gut, drängt den Karlsruher ab und nimmt so Tempo aus dem Angriff. 
64' Nach vorne stockt die Offensiv-Maschinerie der Niedersachsen weiter erheblich. Es wird einmal mehr deutlich, warum die 96er in der laufenden Saison erst bei zehn Treffern stehen. 
61' Etwas mehr als eine Stunde ist durch. Hannover ist mittlerweile im Spiel angekommen - mit dem 0:3-Rückstand aber eben kaum noch mit realistischen Chancen. Der KSC kann abwarten und auf Kontermöglichkeiten lauern. 
58' Guter Umschaltmoment für die Karlsruher - noch besser aber von Hult, der auf seiner linken Seite gegen Choi direkt hart, aber fair reingeht. 
56' Hannover nähert sich weiter an: Weydandt wird am Strafraum von rechts angespielt, sucht mit dem linken Fuß direkt den Abschluss - einen Meter über die linke Querlatte. 
54' Brenzlige Szene im 96-Fünfer: Schleusener hält gegen drei Verteidiger den Ball, ringt sich durch, geht dann im Schießen zu Fall - insgesamt zu wenig für einen Elfmeter. 
52' Der KSC wirkt in den ersten Minuten der zweiten Hälfte etwas gehemmt, zieht sich ähnlich wie gegen Ende des ersten Durchgangs relativ weit zurück - ob das im Sinne von Trainer Eichner ist? 
50' Hinterseer nimmt einen halbhohen Ball unweit des Elfmeterpunktes mit dem Rücken zum Tor an, dreht sich und schließt in einer Bewegung ab - gute Aktion des 96-Stürmers, zwei Meter aber drüber verzogen. 
48' Hult geht auf der linken Seite steil, spielt dann aber einen unpräzisen Ball auf den einlaufenden Muslija - Gordon steht richtig und klärt. 
46' Weiter gehts im Wildpark! 
D. Kaiser
S. Ernst
Hannover 96
46' Außerdem ersetzt Kaiser den schon mit Gelb vorbelasteten Ernst auf der Sechs. 
H. Weydandt
M. Beier
Hannover 96
46' Hannover wechselt zur zweiten Hälfte doppelt: Weydandt kommt als neuer Sturmtank für den unsichtbaren Beier. 
Desolate erste 30 Minuten von Hannover bringen Karlsruhe früh auf die Siegerstraße. Erst nach dem schon vorentscheidenden 3:0 für die Badener will den 96ern was gelingen, aber auch nur, weil der KSC etwas nachlässt. Ein Anschluss vor der Halbzeit will dann aber nicht gelingen. 
45' + 1' Halbzeit im Wildpark!
43' Der KSC zieht sich jetzt weit zurück, will die Drei-Tore-Führung mit in die Pause nehmen. Das gibt 96 in den letzten Minuten des ersten Durchgangs etwas mehr Platz. 
40' Patsch - Hannover sendet das nächste Lebenszeichen! Hinterseer legt sich rechts vorm Strafraum den Ball zurecht und setzt mit dem linken Fuß zum Schlenzer aufs lange Eck an - Gersbeck fliegt noch vergebens, hat dann Glück, dass das Leder gegen den linken Pfosten klatscht. 
38' Zumindest haben die Roten - heute in Weiß - jetzt mal für sich selbst gesehen, wie es gehen kann. Ob das schon als Initialzündung für eine deutlich notwendige Leistungssteigerung sein kann, ist eine andere Frage. 
35' Hinterseer bejubelt den Anschlusstreffer - aber nur ganz kurz. Der Stürmer bugsiert nach der Eckball-Hereingabe den Ball über die Linie, hat dabei aber entscheidend den rechten Arm im Einsatz, der den Ball auch streift. Der Treffer wird deshalb folgerichtig zurückgenommen. 
33' Gut gespielt mal von Muslija, der von der linken Seite mit Übersicht Ondoua bedient, der an der Grundlinie von Tiede geblockt wird - eigentlich das Beste, was 96 bis hierhin zustande gebracht hat. 
31' Halbe Stunde durch und aus Hannover-Sicht muss jetzt schon über die Art und Weise diskutiert werden. 96 liefert bis dato keine zweitligataugliche Leistung ab. 
M. Wanitzek
Tor
Karlsruher SC
29' Tooooooooooooooor! KARLSRUHE - Hannover 3:0! 96 desolat! Wanitzek wird am Strafraum überhaupt nicht angegangen, so kann sich der Mittelfeldmann den Ball noch gemütlich zurechtlegen und diesen dann aus 15 Metern mit links locker links reinschlenzen. 
D. Gordon
Tor
Karlsruher SC
27' Tooooooooooooooor! KARLSRUHE - Hannover 2:0! Der KSC erhöht! Wieder setzen die Badener nach einer Ecke nach, Heise macht die Kugel von der rechten Seite mit einer Flanke nochmal scharf, der aufgerückte Gordon nickt den Ball ins linke untere Eck ein - das geht insgesamt viel zu einfach!
26' Hansen mit der Doppelfaust - zunächst etwas unorthodox bei einem Eckball im Fünfmeterraum, dann bei der nachfolgenden Flanke von der rechten Seite über die Latte. 
S. Ernst
Gelbe Karte
Hannover 96
24' Ernst tritt Wanitzek auf den Fuß, kassiert dafür zu Recht schon die dritte Gelbe Karte. Der Freistoß für den KSC bringt dann nichts ein. 
22' Fast schon etwas fahrlässig, wie Schleusener eine gute Konterchance auf dem rechten Flügel herschenkt. Der Rechtsaußen ist auf seiner Seite frei durch, will dann aber viel zu früh auf Hofmann flanken - und zieht die Hereingabe dann noch viel zu zentral direkt auf 96-Torwart Hansen. 
20' Keine Frage, die Führung geht in Ordnung. Karsluhe ist bislang klar Herr im Haus, kontrolliert das Geschehen. Von Hannover kommt insbesondere nach vorne viel zu wenig. 
Choi Kyoung-Rok
Tor
Karlsruher SC
18' Tooooooooor! KARLSRUHE - Hannover 1:0! Klasse Angriff der Hausherren: Auf der linken Seite wird Heise freigespielt, der noch zwei, drei Meter an der Grundlinie geht, dann in Richtung Elfmeterpunkt zurücklegt. Gondorf lässt noch überlegt durch, in dessen Rücken rauscht Choi heran und zimmert das Leder humorlos unter den Querbalken. 
16' Wanitzek schießt den Freistoß aus 17 Metern nicht über die Mauer, sondern direkt aufs Torwarteck - Hansen sieht den Ball spät, pariert umso souveräner zur Seite. 
14' Choi nimmt vor dem Strafraum Tempo auf, dribbelt auf zwei 96er-Verteidiger zu, wobei Ernst unmittelbar vor der Sechzehnerlinie den Fuß rausstellt - "nur" Freistoß für den KSC!
12' Muslija schickt Hult auf der linken Seite, der bis zur Grundlinie durchgeht und dort von Tiede zur Ecke geblockt wird. Und der KSC-Verteidiger feiert diesen Block wie einen Treffer - hier ist richtig Feuer drin!
N. Hult
Gelbe Karte
Hannover 96
10' Hartmann zeigt es an: Schon das zweite Foul von Hult binnen zwei Minuten - und jetzt gibts eben für einen Zusammenprall mit Gondorf Gelb. 
9' Über rechts bietet sich Karlsruhe ein Moment zum Umschalten. Schleusener treibt die Kugel nach vorne, bricht dann aber früh ab, zieht aber immerhin noch den Freistoß nach einem Foul von Hult. 
7' Und es gibt weiter richtig auf die Socken: Diesmal tritt Hult Wanitzek auf den Schlappen. Der Karlsruher geht laut schreiend zu Boden - von den Rängen gibt es für den 96er die lautstarke Quittung der Fans. 
6' Intensive Zweikämpfe von Beginn an: Hinterseer wird am Mittelkreis von Gordon umgerissen - eine erste kleine Rudelbildung wird von Hartmann direkt aufgelöst. 
J. Gondorf
Gelbe Karte
Karlsruher SC
5' Gondorf, der Muslija beim Angriff noch von hinten in die Hacken gerutscht ist, sieht noch nachträglich Gelb. Frühe, aber konsequente Entscheidung von Schiedsrichter Hartmann. 
4' Erster Abschluss für Hannover: Kerk wird rechts vor dem Strafraum von Muslija freigespielt, legt sich den Ball noch auf den stärkeren linken und zieht dann von der Strafraumgrenze ab - Gersbeck hat den Ball sicher. 
2' Der KSC in den blauen Heimtrikots, Hannover im Auswärtsweiß. Der Schneefall, der am Vormittag über dem Badener Land gezogen ist, hat sich mittlerweile übrigens gelegt. 
1' Also mit etwas Verzögerung gehts dann los - Schiedsrichter Robert Hartmann gibt das Spiel frei!
Die Mannschaften laufen allmählich über die Baustelle Wildpark in Richtung Rasen, gleich rollt hier der Ball! 
Im Vorfeld der heutigen Partie hat die Landesregierung die Corona-Maßnahmen nochmal verschärft und die Stadion-Kapazität reduziert. Anders als in den vorherigen Wochen sind heute im Karlsruher Wildpark nur 10.000 statt 20.000 Zuschauer zugelassen. Und es gilt trotz 2G+-Regel überall Maskenpflicht - auch am Platz. 
"Am Ende bekommen wir nur eine andere Stimmung und einen anderen Drive rein, wenn wir Spiele gewinnen", sagt 96-Trainer Jan Zimmermann vor dem Auswärtsspiel beim Karlsruher SC. "Wir müssen dort sehr konzentriert sein, trotzdem rechnen wir uns natürlich was aus."
14 Punkte nach 14 Spielen - nur zweimal in der Vereinshistorie stand Hannover 96 in einer Zweitliga-Saison zum gegenwärtigen Zeitpunkt schlechter da. Lediglich zehn Tore nach 14 Spielen sind sogar Negativ-Rekord.
Die aktuelle Form spricht dennoch nicht für die Karlsruher, denn seit vier Spielen wartet die Mannschaft von Christian Eichner auf einen Dreier. Gegen Hannover erwartet der KSC-Trainer ein "klassisches Zweitliga-Spiel, das in alle Richtungen kippen kann."
Dass der KSC heute trifft, ist statistisch praktisch sicher: In den letzten zehn Spielen haben die Karlsruher immer genetzt - nur Darmstadt hält in der 2. Liga eine längere Trefferserie. Und: In nur einem der vergangenen 13 Heimspiele gegen Hannover konnten die Badener nicht treffen.
Zwei Wechsel bei 96 nach dem torlosen Unentschieden gegen Paderborn: Krajnc ersetzt den rotgesperrten Börner in der Innenverteidigung. Außerdem spielt Muslija für Stolze. 
Hannover beginnt im 4-2-3-1 mit: Hansen - Muroya, Krajnc, Franke, Hult - Ernst, Ondoua - Beier, Kerk, Muslija - Hinterseer. 
Bei den Karlsruhern gibt es nach dem 1:1-Unentschieden gegen Ingolstadt lediglich einen Wechsel in der Startformation: Choi startet auf der linken Außenbahn für Kother. 
Karlsruhe startet im 4-3-3 mit: Gersbeck - Thiede, Kobald, Gordon, Heise - Breithaupt, Wanitzek, Gondorf - Choi, Hofmann, Schleusener. 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 15. Spieltages zwischen dem Karlsruher SC und Hannover 96.