Präsentiert von

Schlüsselszenen

90' + 4'
M. Akoto
P. Weihrauch
2 - 2
87'
R. Königsdörffer
Gelbe Karte
74'
P. Hofmann
M. Wanitzek
2 - 1
65'
J. Gondorf
Tor
1 - 1
26'
P. Weihrauch
R. Königsdörffer
0 - 1

Match-Statistik

Ballbesitz
56% 43%
6
5
Schüsse
Schüsse aufs Tor 7 7
Pässe 393 312
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Schlüssel

Aufstieg
Aufstiegssplayoff
Relegation
Abstieg

Live-Ticker

Ich bedanke mich für Ihr Interesse und verabschiede mich hiermit aus dem Wildpark. Schönen Sonntag!
Der letzte Spieltag führt den KSC am kommenden Sonntag nach Heidenheim. Dresden empfängt dann den schon abgestiegenen FC Erzgebirge Aue, ehe es in der Relegation um die Wurst geht.
Tabellarisch hatte die Partie keine Relevanz, aber der Vollständigkeit halber diese Info: Der KSC rückt auf Rang 11 vor, Dresden bleibt wie bekannt Drittletzter der Zweitliga-Tabelle.
Der im ersten Durchgang unterlegene KSC lag verdient zurück, legte dann aber drei Schippen drauf und drehte das Spiel nach Wiederanpfiff dank zweier Standard-Treffer: Gondorf per Volley und Hofmann mit Köpfchen versenkten die Kugel im Netz. Mit der letzten Aktion des Spiels gelang Dresden der Lucky Punch durch Akoto.
90' + 5' Das wars, kurz nach dem Ausgleich ist Schluss!
M. Akoto
Tor
90' + 4' TOOOOOOOOOOOOOOOOR! Karlsruher SC - DYNAMO DRESDEN 2:2. Aus dem Nichts der Lucky Punch! Vlachodimos tankt sich auf der linken Flanke stark durch, bleibt stabil auf den Beinen und zieht quasi auf der Torauslinie in den Strafraum, rettet den Ball gerade so vor dem Aus. Sein Rückpass findet Weihrauch, der eine Pirouette dreht und auf Akoto ablegt. Zentral am Sechzehnerrand nimmt der Sechser den Ball an und jagt ihn im nächsten Moment mit Schnitt halbhoch ins linke Eck. Heeger ist chancenlos!
P. Weihrauch
Assist
90' + 4' Vorlage Patrick Weihrauch
90' + 1' Drchal steht sechs Meter vor der Kiste, aber er schießt nicht und schießt nicht und schießt nicht. Weihrauch staucht den Kollegen zusammen, nicht zu Unrecht.
90' + 1' Vier Minuten werden nachgespielt.
P. Vlachodimos
R. Königsdörffer
89' Zuletzt gibt Vlachodimos sein Comeback. Königsdörffer geht runter.
R. Becker
A. Diawusie
89' ... und Becker für Diawusie.
Y. Stark
M. Sollbauer
89' Die SGD wechselt dreifach: Stark kommt für Sollbauer ...
R. Königsdörffer
Gelbe Karte
87' Jetzt hat auch Königsdörffer seine Gelbe Karte und ist im letzten Saisonspiel, nicht aber in der Relegation gesperrt. So ein Zufall aber auch!
M. Wanitzek
Gelbe Karte
87' Auch Gordon wird mit Gelb bedacht.
T. Knipping
Gelbe Karte
87' Gelb sieht aber zuerst Knipping, für sein Foul an Gondorf.
87' Da ist ja doch noch Leben in der gelben Bude. Nach einem Knipping-Foul schimpft Königsdorffer in Richtung des Referees, bewirbt sich um Gelb.
F. Kaufmann
Choi Kyoung-Rok
85' Der fleißige Choi hat Feierabend. Kaufmann bekommt einige Minuten.
84' Dresden hat sich in seiner Passivität ergeben, den Gästen fehlt seit dem Seitenwechsel jeglicher Mut. Schon merkwürdig, war man doch gut im Spiel ...
82' Eine KSC-Chance jagt jetzt die nächste. Choi zielt aber zu zentral auf Broll, der ohne Zweifel der beste Dresdner ist.
80' Hofmann schirmt zentral in der Box den Ball ab und gibt nach links ab auf Lorenz. Etwas schlampig chippt der die Murmel zur Mitte, hat kein rechtes Ziel - und so versandet der vielversprechende Angriff auch.
J. Kade
P. Will
78' ... und Kade kommt für Will.
V. Drchal
C. Daferner
78' Die ersten Wechsel auf Dresdner Seite: Daferner macht Platz für Drchal ...
75' Das 2:1 hatte sich angedeutet: Seit Wiederanpfiff hat Dresden keinen einzigen Abschluss aufs Tor gebracht. Zum Vergleich der Wert aus der ersten Hälfte: 6.
P. Hofmann
Tor
74' TOOOOR! KARLSRUHER SC - Dynamo Dresden 2:1. Jetzt liegt der Ball im Netz! Wieder führt ein Standard zu einem KSC-Tor. Königsdörffer foult Gondorf an der rechten Torauslinie, rumpelt den KSC-Torschützen von hinten, der geht zu Boden. Wanitzek flankt an den Elfmeterpunkt, wo Hofmann am höchsten steigt und wuchtig ins linke obere Eck einköpft. Sein Abschiedstor im Wildpark!
M. Wanitzek
Assist
74' Vorlage Marvin Wanitzek
K. Broll
Gelbe Karte
71' Broll meckert, will da ein Foul von Hofmann gesehen haben. Was er jetzt sieht: die Gelbe Karte.
M. Lorenz
F. Schleusener
71' Es war seine letzte Aktion: Schleusener verlässt das Feld nach seiner Riesenchance, Lorenz ist neu dabei.
70' Wahnsinn! Hofmann springt höher als Broll, vermeidet das Foul gegen den Keeper und legt quer für Schleusener. Er nimmt die Kugel mit dem rechten Fuß an und nutzt den nächsten Moment zum Abschluss aufs leere Tor, donnert die Kugel aber tatsächlich an die Querlatte. Das muss das 2:1 sein!
P. Weihrauch
Gelbe Karte
69' Weihrauch grätscht, Wanitzek fällt, Braun zückt Gelb.
J. Gondorf
Tor
65' TOOOOR! KARLSRUHER SC - Dynamo Dresden 1:1. Auf der anderen Seite führt ein Eckball zum Tor! Dresden klärt am kurzen Pfosten, der Ball wird dadurch aber ans andere Fünfereck verlängert. Gondorf steht bereit und nimmt den Ball mit vollem Risiko volley. Der Kapitän trifft die Kugel satt und versenkt am langen Bein von Broll vorbei ins linke Eck. Stark!
63' Ecke Löwe, aber der KSC klärt am kurzen Pfosten.
A. Diawusie
Gelbe Karte
60' Erste Gelbe der Partie: Diawusie sprintet Jakob hinterher und hält den Gegenspieler fest.
57' Dresden ruht sich offensiv aus, lässt den KSC mehr und mehr machen. Noch folgt die Strafe für diese Passivität nicht auf dem Fuße ...
54' Jakob marschiert die linke Linie entlang und flankt hoch in den Sechzehner. Broll gibt das Kommando und pflückt den Ball aus der Luft. Hofmann stand schon bereit.
51' Broll! Dresdens Keeper bewahrt seine Elf zum dritten Mal vorm Gegentor. Schleusener ist nach Steckpass auf und davon, legt sich den Ball aber zu weit vor. Broll nutzt das für einen beherzten Sprint zum Ball und hechtet zur Kugel.
49' Gleich danach gibts Ecke für den KSC, der sich aktiver präsentiert, allerdings entsteht daraus keinerlei Gefahr für die SGD.
47' Der neue Mann nimmt sich gleich einen Abschluss. Jakob marschiert und marschiert, schnurstracks durchs Mittelfeldzentrum. Weil ihn a) keiner angreift und b) kein Nebenmann mehr Platz hat als er, schießt Jakob aus gut 20 Metern aufs Tor. Die Schärfe stimmt, die Präzision nicht: Broll packt sicher zu.
46' Und damit gehts weiter!
K. Jakob
P. Heise
45' Der KSC wechselt zur Halbzeit: Jakob kommt für Heise.
Dynamo Dresden belohnte sich mit Verzögerung für die gute Anfangsphase, indem Weihrauch Mitte der ersten Halbzeit mit links in den Knick traf und sein erstes Saisontor erzielte. Der KSC verpasste den Ausgleich, weil Broll gegen Choi und Hofmann jeweils Sieger blieb.
45' + 3' Halbzeit!
45' + 1' Zwei Minuten werden nachgespielt.
45' Torschütze Weihrauch chippt in den Lauf von Daferner. Links in der Box nimmt er den Ball runter, legt ihn sich mit dem zweiten Kontakt vor und hält flach drauf. Dem Schuss fehlt die Wucht, Heeger hat keine Mühe.
43' Hofmann hat eine halbe Ewigkeit Zeit für einen Kopfball aus fünf Metern, wählt nach Schleusener-Flanke das rechte Eck entgegen der Laufrichtung von Broll. Der Keeper fährt das linke Bein aus und hält den Ball im Nachfassen fest. Beste Chance des KSC!
41' Daferner und Rabold liefern sich einen Showdown am linken Fünfereck. Der Stürmer zuckt nach links, aber der Verteidiger hats gerochen und blockt den nachfolgenden Schuss mit einer gut getimten Gräschte. Klasse Abwehrarbeit!
38' Choi mit der nächsten KSC-Chance, knallt mit links auf die Kiste, Schleusener hatte per Kopf vorgelegt. Drüber!
35' Immerhin: Löwe kann weitermachen.
34' Was ist denn los heute ... Löwe knickt beim Befreiungsschlag ebenfalls um und bleibt außerhalb des Spielfeldrands liegen.
33' Im nächsten Moment wirds aber gefährlich! Der KSC erobert den Ball im Gegenpressing, läuft ein Drei-auf-zwei im Strafraum der Dresdner. Choi zieht selbst ab und trifft drei Meter vor Broll dessen Brust; von dort prallt der Ball aus der Gefahrenzone.
33' Choi dribbelt auf die Kette zu und versucht, Schleusener mitzunehmen - aber ein Dresdner hat was dagegen.
32' Bei all den Verletzungssorgen des KSC in diesen Minuten will ich nicht vergessen, die Leistung der Gäste zu loben: Dresden bewegt sich offensiv gut und gewinnt viele zweite Bälle.
R. Bormuth
C. Kobald
30' Das war absehrbar: Für Kobald gehts nicht weiter. Bormuth ist neu im Spiel.
29' Für Kobald sieht es allerdings gar nicht gut aus. Er war offenbar selbstverschuldet umgeknickt und winkt nun eifrig die Physios herbei.
28' Und fast das 2:0! Königsdorffer wird verfolgt von Kobald, schüttelt ihn ab und wählt rechts vorm Tor selbst den Abschluss, bleibt auch Sieger im Eins-gegen-eins mit Heeger. Allerdings war Gordon links im Tor zur Linie gesprintet und klärt für den schon geschlagenen Keeper!
P. Weihrauch
Tor
26' TOOOOR! Karlsruher SC - DYNAMO DRESDEN 0:1. Die Gäste liegen vorn! Diawusie ist nach Doppelpass rechts auf und davon, sprintet die Linie lang. Seinen Querpass leitet Königsdorffer im Sechzehner weiter auf den zentral postierten Weihrauch. Die Nummer 10 zieht den Ball mit der Sohle einmal zurück und jagt ihn mit dem zweiten Kontakt links oben in den Winkel. Klasse Aktion!
R. Königsdörffer
Assist
26' Vorlage Ransford-Yeboah Königsdörffer
23' Daferner wählt den Passweg durch die Gasse auf Königsdorffer, aber der steht im Abseits - und das Gespannt hats erkannt.
20' Wanitzek verpasst zentral an der Sechzehnerlinie gleich drei Gelegenheiten für einen Torschuss und lässt sich deshalb den Ball abluchsen.
18' Weihrauch hat auf rechts Zeit für die Flanke und bringt sie auch. Knipping kommt zum Kopfball, aber Heeger packt fest zu.
15' Dresden köpft den Eckball aus aus der Gefahrenzone, Gordon geht zu Boden. Daferner hatte im Kopfballduell viel Gebrauch von seinen Händen gemacht, aber zu wenig für einen Strafstoß.
14' Gondorf sprintet, so schnell er kann, die rechte Linie lang. In der Mitte hat der KSC die Box gut besetzt, doch der Flachpass zur Mitte wird abgefangen und zur ersten Ecke für den KSC geklärt.
13' Diawusie zieht einfach mal aus der Distanz ab, sein Schuss prallt aber an einem Karlsruher Bein ab.
10' Zehn Minuten rum und drei Torschüsse für Dresden: Wie zu erwarten sind die Gäste die aktivere Mannschaft.
7' Ecke Dynamo, Kopfball Akoto: Am kurzen Pfosten läuft der Sechser ein, verfehlt das Tor aber um gut zwei Meter.
4' Kurz vor Anpfiff waren übrigens einige KSC-Kicker im letzten Heimspiel verabschiedet worden, darunter Hofmann, der künftig für den VfL Bochum in der Bundesliga stürmt.
2' Knieschuss mal anders! Fast das 1:0 für die Gäste: Königsdorffer lässt links seinen Gegenspieler ins Leere laufen und flankt scharf vors Tor. Weihrauch wird fast abgeschossen, hält nur das Knie hin. Heeger reißt die Arme hoch und lenkt das Leder über die Latte.
1' Auf gehts! Schiedsrichter Robin Braun gibt den Ball frei.
Im Rückblick stehen die Chancen jedenfalls nicht gut, wie ein Blick ins Geschichtsbuch zeigt: Von den letzten zehn Pflichtspielen daheim gegen die SGD hat der KSC acht gewonnen. Das Hinspiel hingegen war an Dresden gegangen, als Dynamo daheim einen 3:1-Sieg feierte.
Ob dieses Extra an Motivation aber hilft, ist fraglich: Seit 15 Spielen und damit in der gesamten Rückrunde hat Dresden kein Spiel mehr gewinnen können ...
Tabellarisch gehts de facto um nichts mehr, doch die Gäste nehmen die Partie besonders ernst. "Jeder Tag, jedes Training, jedes Spiel dient jetzt der Vorbereitung auf die Relegation", sagte Capretti auf der PK im Vorfeld der Partie.
Nur neun Punkte mehr haben die Gastgeber aus Karlsruhe, die nach einer mittelmäßigen Spielzeit auf Rang 12 dümpeln.
Seit einer Woche steht bereits fest, dass die SG Dynamo Dresden als Drittletzter in die Abstiegsrelegation geht. Nach dem 1:1 in Regensburg war der SV Sandhausen nicht mehr einzuholen, mit 31 Punkten aus 32 Partien steht Dresden auf Rang 16.
Guerino Capretti geht also mit derselben Elf ins Rennen wie vor einer Woche gegen Regensburg. Vlachodimos nimmt nach seinem Kreuzbandriss auf der Bank Platz und könnte sein Comeback feiern.
Die Gäste spielen in dieser Formation: Broll - Sollbauer, Knipping, Löwe - Diawusie, Akoto, Will, Giorbelidze - Weihrauch - Königsdorffer, Daferner.
Im KSC-Sturm kehrt im Vergleich zum 0:2 in Hannover mit Hofmann der zweiteffizienteste Stürmer der Rückrunde (hinter Ducksch) nach Gelb-Sperre zurück in die Startelf von Christian Eichner und ersetzt Goller (erkrankt, nicht im Kader).
Der KSC startet mit dieser Elf: Heeger - Rabold, Gordon, Kobald, Heise - Schleusener, Gondorf, Breithaupt, Wanitzek, Choi - Hofmann.
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 33. Spieltages zwischen dem Karlsruher SC und Dynamo Dresden.