Präsentiert von

Schlüsselszenen

90' + 1'
A. Pjetrovic
Gelbe Karte
84'
E. Valentini
Tor
0 - 2
76'
J. Schauerte
Gelbe Karte
49'
J. Castrop
Gelbe Karte
45'
J. Geis
Tor
0 - 1

Match-Statistik

Ballbesitz
44% 55%
3
9
Schüsse
Schüsse aufs Tor 3 7
Pässe 280 345
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Live-Ticker

Das war es von dieser Partie! Vielen Dank fürs Mitlesen und noch einen schönen Abend - vielleicht ja beim Liveticker des Freitagabendspiels des DFB-Pokals zwischen 1860 München und Borussia Dortmund.
Der 1. FC Nürnberg gewinnt das zweite Pflichtspiel in Serie. In der 2. Bundesliga reist der Club am 6. August zum Tabellenführer Jahn Regensburg.
Für Kaan-Marienborn geht es am 7. August in der Regionalliga West weiter. Dann ist die zweite Mannschaft des 1. FC Köln zu Gast. Das Team von Thorsten Nehrbauer kann nach der gezeigten Leistung durchaus mit breiter Brust in dieses Duell gehen.
Der 1. FC Nürnberg zieht glanzlos aber verdient in die zweite Pokalrunde ein. Kaan-Marienborn hat alles in die Waagschale geworfen und hatte nach der Pause eine Phase, in der der Ausgleich möglich gewesen wäre, aber hinten raus fehlten dem Regionalligisten etwas die Körner.
90' + 4' Schluss! Nürnberg gewinnt mit 2:0!
A. Pjetrovic
Gelbe Karte
90' + 1' Pjetrovic räumt Handwerker an der linken Außenlinie ab. Gelb!
90' Drei Minuten Nachspielzeit sind angezeigt.
M. Sagkulak
L. Scepanik
87' Außerdem ersetzt Sagkulak Scepanik.
K. Krumm
D. Kyere
87' Bei Kaan-Marienborn geht der ganz starke Kyere vom Feld. Für ihn ist Krumm jetzt im Spiel.
J. Lawrence
T. Duman
87' ... und Lawrence ersetzt Duman.
F. Lohkemper
J. Castrop
87' Beide Teams wechseln doppelt. Beim Club kommt Lohkemper für Castrop ...
E. Valentini
Tor
84' TOOOR! Kaan-Marienborn - 1. FC NÜRNBERG 0:2! Da ist die Entscheidung! Handwerker wird halblinks im Strafraum von Wintzheimer freigespielt und sucht den Abschluss. Der Schuss wird von Pjetrovic geblockt, aber Valentini bekommt den zweiten Ball und schließt aus 18 Metern mit rechts ab. Der Schuss wird noch abgefälscht und schlägt unhaltbar links unten ein.
T. Handwerker
E. Wekesser
82' Robert Klauß reagiert: Wekesser, der große Mühe mit Kyere hatte, geht runter, Handwerker ist dafür jetzt im Spiel.
80' Kyere ist auf dem Flügel wieder einmal nicht zu halten, aber seine flache Hereingabe findet keinen Abnehmer.
D. Alajbegovic
D. Waldrich
78' ... und Alajbegovic ist für Waldrich im Spiel.
J. Hoffmann
M. Scheld
78' Doppelwechsel bei Kaan-Marienborn: Hoffmann kommt für Scheld ...
J. Schauerte
Gelbe Karte
76' Schauerte hält auf dem linken Flügel gegen Hübner und sieht die Gelbe Karte.
74' Waldrich will den Ball auf Jendrusch zurückspielen, aber der Pass ist ein wenig zu kurz geraten. Möller Daehli kommt gerade noch an den Ball, aber dann kann Jendrusch mit einer riskanten Grätsche klären.
71' Kyere versetzt Schindler halblinks im Strafraum mit einem starken Dribbling, aber den Falchpass in die Mitte kann Hübner klären. Der zweite Ball landet erneut bei Kyere, dessen Schussversuch dann aber geblockt wird. Das ist aber ein ganz starker Auftritt des 22-jährigen Belgiers.
68' Castrop kommt mit viel Dynamik über die rechte Seite, aber Jendrusch fängt die scharfe Hereingabe sicher ab. Es bleibt dabei: Nürnberg ist im zweiten Durchgang noch ohne echte Torchance.
E. Shuranov
C. Daferner
65' ... und Shuranov ersetzt Daferner.
M. Wintzheimer
K. Duah
65' Robert Klauß wechselt sein Sturmduo: Wintzheimer kommt für Duah ...
64' Kyere setzt sich auf rechts stark gegen Wekesser durch, aber Hammel kann die Hereingabe des Rechtsaußen am kurzen Pfosten nicht verarbeiten.
K. Tsuda
A. Tomas
62' Erster Wechsel der Partie: Tsuda kommt bei Kaan-Marienborn für Tomas in die Partie.
61' Daferner legt im Strafraum auf seinen Sturmpartner Duah ab, aber dessen Schuss wird von Schauerte geblockt.
58' Kaan-Marienborn kommt bislang nach dem Seitenwechsel auf 57 Prozent Ballbesitz und 3:1 Torschüsse. Das ist eine richtig starke Phase der Gastgeber. Die Frage ist, ob die mit Halbprofis bestückte Mannschaft dieses Tempo durchhalten kann.
55' Kaan-Marienborn macht richtig Druck! Scepanik setzt sich halblinks robust durch und spielt dann einen perfekten Pass auf Tomas in die Tiefe. Der Linksverteidiger flankt aus vollem Lauf auf den langen Pfosten, wo Waldrich zum Abschluss kommt. Der Offensivspieler trifft die Kugel aber nicht richtig und produziert einen Querschläger, den Valentini gerade noch klärt, bevor Hammel den Ball über die Linie drücken kann.
52' Waldrich wird halbrechts in der Nürnberger Hälfte nicht attackiert und hält aus 25 Metern einfach mal drauf. Der Ball prallt kurz vor Klaus noch einmal unangenehm auf, aber der Nürnberger Keeper packt trotzdem sicher zu.
J. Castrop
Gelbe Karte
49' Castrop kommt gegen Tomas zu spät und grätscht den Außenverteidiger rüde ab. Gelb!
D. Kyere
Gelbe Karte
48' Kyere möchte einen Elfmeter schinden und sieht für eine Schwalbe die Gelbe Karte.
47' Dicke Chance zum Ausgleich! Kyere entwischt halbrechts Wekesser und läuft frei auf Klaus zu. Der Flügelstürmer jagt den Ball aber über das Tor!
46' Weiter geht's, die zweite Halbzeit läuft!
Natürlich ist die Nürnberger Führung aufgrund der Spielanteile (62 Prozent Ballbesitz und 14:4 Torschüsse für den Club) völlig verdient. Dennoch ist es der Zeitpunkt des Gegentreffers bitter für den Viertligisten, der nun im zweiten Durchgang im Spiel nach vorne etwas aktiver werden muss.
45' + 2' Pause! Nürnberg führt mit 1:0!
J. Geis
Tor
45' TOOOR! Kaan-Marienborn - 1. FC NÜRNBERG 0:1! Nach einem Foul von Tuncer an Duah gibt es 20 Meter vor dem Tor Freistoß für Nürnberg. Geis schnappt sich den Ball und hebt die Kugel mit viel Wucht über die Mauer ins linke Eck. Jendrusch hat keine Abwehrmöglichkeit.
43' Duman lupft den Ball stark durch auf Duah, der völlig frei auf Jendrusch zuläuft, den Ball aber knapp links am Tor vorbeischießt. Den kann man schon einmal machen. Der Nürnberger Stürmer steht zwar knapp im Abseits, aber die Fahne bleibt unten und der Treffer hätte gezählt. Den Video-Assistenten gibt es im DFB-Pokal erst ab dem Achtelfinale.
40' Wekesser nimmt einen weiten Ball halblinks am Strafraum stark herunter, schlägt einen Haken und schließt dann mit rechts ab. Jendrusch kann parieren, aber Daferner sprintet Richtung Abpraller. Tuncer grätscht gerade noch dazwischen und verhindert das Abstaubertor. Eine ganz starke Defensivaktion!
38' Wieder wird es nach einem weiten Einwurf der Gastgeber gefährlich. Der Ball flippert durch den Nürnberger Strafraum und Valentini kann gerade noch vor dem einschussbereiten Hammel klären.
35' RUMMMS! Die Situation sieht fast aus wie eine Wiederholung der letzten Nürnberger Chance: Wieder setzt sich Möller Daehli halblinks im Strafraum durch und sucht den Abschluss aufs kurze Eck. Diesmal ist Jendrusch geschlagen, aber der Ball klatscht an den Pfosten und springt dann ins Toraus. Die Gäste drängen jetzt auf die Führung!
32' Die nächste gute Gelegenheit für den Club! Möller Daehli wühlt sich halblinks im Strafraum durch und schließt dann wuchtig aufs kurze Eck ab. Wieder pariert Jendrusch glänzend.
29' Fast das 1:0 für Nürnberg! Duman legt halblinks klug ab auf Castrop, der von der Sechzehnerkante sofort abzieht. Der Versuch hätte rechts oben gepasst, aber Jendrusch macht sich lang und kann parieren.
M. Dæhli
Gelbe Karte
26' Möller Daehli grätscht mit offener Sohle in Tuncer hinein und sieht die nächste Gelbe Karte.
24' Erste Chance für den Regionalligisten! Pjetrovic verlängert einen weiten Einwurf von der rechten Seite auf Pazurek, der aus sieben Metern zum Kopfball kommt, diesen aber nicht gut genug platzieren kann. Claus packt sicher zu. Das war nicht einfach für den Mittelfeldspieler, genug Druck hinter den Ball zu bekommen.
21' Der 1. FC Nürnberg kommt zwar auf 66 Prozent Ballbesitz und führt auch nach Torschüssen mit 4:0, aber eine klare Torchance gab es für die Gäste noch nicht. Kaan-Marienborn verteidigt bislang sehr gut.
19' Nach einer Ecke von der linken Seite landet der Ball im Rückraum bei Geis, der aus gut 20 Metern sofort abdrückt. Links vorbei!
A. Tomas
Gelbe Karte
16' Tomas mit einer harten Grätsche gegen Duah. Das gibt völlig zu Recht die erste Gelbe Karte. Den Freistoß von der rechten Seite schlägt Geis aber zu weit. So wird es nicht gefährlich.
14' Kyere wird auf dem rechten Flügel von Wekesser gefoult. Scheld bringt den Freistoß mit viel Schnitt zum Tor in den Strafraum. Das sieht nicht ungefährlich aus, aber Claus faustet die Kugel aus der Gefahrenzone.
11' Nach einer Geis-Ecke von der rechten Seite geht Hübner im Zweikampf mit Pjetrovic zu Boden und fordert Elfmeter. Es ist aber korrekt, dass Dr. Kampka weiterspielen lässt.
8' Möller Daehli bricht halblinks durch bis zur Grundlinie und legt dann auf Wekesser zurück, der aus 18 Metern sofort abzieht, aber der Schuss wird geblockt.
6' Erste Ecke für Nürnberg, aber die Hereingabe von Geis kann am kurzen Pfosten geklärt werden.
4' Erster Angriff der Nürnberger über die linke Seite, aber der Pass in die Tiefe von Wekesser in Richtung Möller Daehli ist zu steil. Abstoß!
1' Zum Start sind die Sichtverhältnisse etwas eingeschränkt. Im Gästeblock wird einiges an Pyrotechnik abgefackelt. Dr. Kampka pausiert das Spiel deshalb für einen Augenblick.
1' Anpfiff! Das Spiel läuft!
Bevor die Partie startet, wird noch dem in der vergangenen Woche verstorbenen Uwe Seeler gedacht. Statt einer Schweigeminute gibt es tosenden Applaus für die Hamburger Legende.
Schiedsrichter Dr. Robert Kampka führt soeben beide Teams aufs Feld. Gleich geht es los!
Der 1. FC Nürnberg verlor zwei Mal im DFB-Pokal gegen Vereine aus der vierten Liga oder tiefer in 16 solcher Duelle (seit Einführung des Profifußballs 1963), jeweils in der ersten Runde: 2001 beim SSV Ulm mit 1:2 (zugleich das einzige Mal, dass ein Bundesligist bei einem fünftklassigen Team ausschied) und 2012 beim TSV Havelse (2:3 n.V., ebenfalls als Bundesligist).
Kaan-Marienborns Neuzugang Julian Schauerte bestritt für den SV Sandhausen und Fortuna Düsseldorf bereits acht Pflichtspiele gegen den 1. FC Nürnberg, darunter auch zwei DFB-Pokalpartien. Beim 4:3 i. E. (1:1 n. V.) 2013 mit dem SVS erzielte er in der regulären Spielzeit sein einziges Tor im DFB-Pokal, 2015/16 verlor er mit der Fortuna 1:5 in Nürnberg in der zweiten Runde.
Der 1. FC Kaan-Marienborn qualifizierte sich als Meister der Oberliga-Westfalen für den DFB-Pokal. Der Verein aus einem Stadtteil von Siegen spielt nach drei Jahren in der fünfklassigen Oberliga 2022/23 wieder in der Regionalliga West, aus der man 2018/19 auf Platz 15 unter 18 Teams abstieg.
Der 1. FC Kaan-Marienborn ist eine von sechs Mannschaften, die in der Saison 2022/23 zum ersten Mal an der Hauptrunde im DFB-Pokal teilnimmt. Zu diesem Anlass ist der Regionalligist für das Spiel gegen Nürnberg aus der heimischen Herkules-Arena ins größere Leimbachstadion umgezogen, in dem sonst die Sportfreunde Siegen ihre Heimspiele austragen.
Robert Klauß lässt nach dem Derbysieg vom vergangenen Wochenende sanft rotieren. Valentini, Wekesser und Duman rücken für Gyamerah, Handwerker und Nürnberger in die Startelf. Außerdem darf Ersatzkeeper Klaus für Mathenia ran.
So beginnt der 1. FC Nürnberg: Klaus - Valentini, Schindler, Hübner, Wekesser - Castrop, Geis, Duman - Möller Daehli - Daferner, Duah.
Für Kaan-Marienborn startete die Saison der Regionalliga West am vergangenen Sonntag mit einem 2:1-Erfolg gegen die zweite Mannschaft von Borussia Mönchengladbach. Sturmspitze Hammel schnürte dabei einen Doppelpack. Trainer Thorsten Nehrbauer verändert sein Team im Vergleich zu dieser Partie lediglich auf einer Position: Waldrich rückt für Tsuda in die Startaufstellung.
So startet Kaan-Marienborn: Jendrusch - Tuncer, Pazurek, Schauerte, Tomas - Scheld, Pjetrovic - Kyere, Waldrich, Scepanik - Hammel.
Herzlich willkommen zum Spiel der 1. Runde im DFB-Pokal zwischen dem 1. FC Kaan-Marienborn und dem 1. FC Nürnberg.