Präsentiert von

Schlüsselszenen

90' + 4'
A. Sánchez
A. Vidal
4 - 2
64'
Lautaro Martínez
Tor
3 - 2
45'
Lautaro Martínez
H. Çalhanoğlu
2 - 2
40'
S. Romagnoli
Eigentor
1 - 2
28'
K. Asllani
R. Fiamozzi
0 - 2

Match-Statistik

Ballbesitz
64% 35%
19
0
Schüsse
Schüsse aufs Tor 10 2
Pässe 573 327
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Schlüssel

Champions League
Europa League
UEFA Conference League Qualifiers
Abstieg

Live-Ticker

Das war es mit dem Liveticker zum Spiel zwischen Inter Mailand und Empoli. Vielen Dank fürs Mitlesen.
Für Inter Mailand geht es in der Serie A am 15. Mai mit dem Auswärtsspiel in Cagliari weiter (ab 20:45 Uhr). Auf Empoli wartet am 14. Mai ab 15:00 Uhr das Heimspiel gegen Salernitana.
Die Mailänder klettern durch die heutigen drei Punkte mit nun 78 Zählern auf Rang 1, überholen zumindest vorübergehend den AC Mailand, der aber ein Spiel weniger bestritten hat. Empoli hat hingegen weiterhin 37 Zähler auf dem Konto, damit liegt das heute unterlegene Team auf Rang 14.
Inter Mailand hat am 36. Spieltag die Pflicht im Titelrennen erfüllt und mit 4:2 gegen Empoli gewonnen. Doch der amtierende Meister musste für den letztlichen Erfolg zunächst mal einen 0:2-Rückstand aufholen. Dies gelang den Nerazzurri aber schon vor der Pause und nach dem Seitenwechsel drängte Inter mit Vehemenz auf den Führungstreffer. Dieser fiel in der 64. Minute und auch danach ließen die Mailänder nichts mehr anbrennen, erspielten sich Chance um Chance. Denn sorgte Joker Sanchez erst in der Nachspielzeit mit dem Treffer zum 4:2 für die endgültige Entscheidung.
90' + 5' Schlusspfiff in Mailand.
A. Vidal
Assist
90' + 4' Vorlage Arturo Erasmo Vidal Pardo
A. Sánchez
Tor
90' + 4' Toooooooooor! INTER MAILAND - FC Empoli 4:2! Jetzt trifft Sanchez doch noch! Nach seiner zuvor vergebenen Großchance wird der Chilene nun im Fünfmeterraum ideal von Dzeko bedient. Am langen Pfosten hat Sanchez dann keine Mühe mehr, den Ball mit links aus wenigen Metern zum 4:2 für Inter über die Linie zu drücken.
90' + 2' Pfosten! Dzeko schließt nach einem Konter von Inter von rechts im Strafraum aus etwa zwölf Metern ab. Der Ball klatscht links unten an das Aluminium.
90' + 1' Schiedsrichter Manganiello ordnet in der zweiten Halbzeit vier Minuten Nachspielzeit an.
90' Joker Sanchez verpasst nach einer flachen Hereingabe von Perisic nach rechts vor das Tor die Vorentscheidung. Vor Keeper Vicario zielt der Chilene im Fallen viel zu hoch, der Ball geht weit über das Tor.
86' In dieser Phase hält Inter den Ball geschickt vom eigenen Tor entfernt und so verrinnen die Minuten bis zum Abpfiff.
A. Sánchez
J. Correa
82' Bei Inter kommt mit Sanches ein neuer Angreifer für den heute eher unauffälligen Correa.
81' Gut zehn Minuten sind in der Partie zwischen Inter Mailand und Empoli noch zu spielen. Nach einem 0:2-Rückstand führen die Mailänder mittlerweile verdient mit 3:2 und würde damit zumindest vorübergehend die Tabellenführung übernehmen.
79' Correa stürmt links trotz Gegenwehr von mehreren Empoli-Akteuren in den Strafraum, verstolpert danach jedoch vor Keeper Vicario die Riesenchance zum 4:2.
M. Benassi
R. Fiamozzi
78' Auswechslung Riccardo Fiamozzi Marco Benassi
M. Darmian
D. Dumfries
77' Dumfries bekommt nach heute guter Leistung eine Pause, für den Niederländer soll nun Darmian mithelfen, den Vorsprung über die Zeit zu bringen.
74' Durch den aktuellen Spielstand liegt Inter mit 78 Punkten auf Platz 1 der Tabelle, einen Punkt vor dem Stadt- und Titelrivalen AC Mailand. Die Rossoneri haben aber ein Spiel weniger bestritten.
72' Empolis Di Francesco hat sich übrigens bei der Entstehung des dritten Gegentores für Empoli verletzt. Bei einem harten Zweikampf im Mittelfeld wurde er von Skriniar berührt, aber Schiedsrichter und auch VAR sahen in dieser Aktion kein Foulspiel.
E. Džeko
Lautaro Martínez
70' Doppeltorschütze Martinez hat für heute seinen Arbeitstag beendet, der Argentinier wird durch Dzeko ersetzt.
D. D'Ambrosio
F. Dimarco
70' Statt Dimarco setzt Inzaghi in der Schlussphase auf D'Ambrosio.
A. Vidal
H. Çalhanoğlu
70' Auch Inter reagiert nun personell und zwar gleich mit einem Dreifach-Wechsel. Für Calhanoglu bringt Coach Inzaghi Routinier Vidal ins Mittelfeld der Gastgeber.
A. Ismajli
L. Štulac
69' Empolis Stulac hat gut 20 Minuten vor dem Ende Feierabend, er wird durch Ismajli ersetzt.
P. Cutrone
F. Di Francesco
68' Beim gerade erst eingewechselten Di Francesco geht es wegen einer Verletzung nicht weiter. Für ihn kommt Cutrone in den Angriff von Empoli.
67' Aufgrund des großen Drucks, den Inter seit Beginn des zweiten Durchganges aufgebaut hat, ist der erstmalige Führungstreffer für die Mailänder in der heutigen Partie mittlerweile verdient.
Lautaro Martínez
Gelbe Karte
65' Torschütze Martinez zieht sich beim Jubel das Trikot aus und kassiert dafür regelkonform die Gelbe Karte.
Lautaro Martínez
Tor
64' Toooooooooor! INTER MAILAND - FC Empoli 3:2! Martinez schnürt den Doppelpack! Der Argentinier trifft per Dropkick aus etwa zehn Metern, nachdem ein Empoli-Verteidiger ganz schlecht klärt und Martinez den Ball damit unfreiwillig vorlegt.
64' Schon wieder muss Vicario ran, diesmal rettet der Empoli-Schlussmann gegen Martinez mit einer Fußabwehr.
62' Nach einer Inter-Ecke von links an den langen Pfosten kommt Dumfries per Kopf zum Abschluss. Keeper Vicario rettet mit den Fäusten.
L. Henderson
S. Żurkowski
61' Die Gäste versuchen nun mit neuem Personal für etwas Entlastung zu sorgen. Für Zurkowski kommt bei Empoli Henderson ins Spiel.
F. Di Francesco
N. Bajrami
60' Zudem geht Stürmer Bajrami bei Empoli nach gut einer Stunde vom Platz und für ihn kommt Di Francesco als Joker in die Partie.
60' Martinez ist nach einem Zweikampf auf Höhe der Mittellinie leicht angeschlagen, sein Gegenspieler Lupoli ebenso. Für beide Akteure dürfte es aber nach kurzer Verschnaufpause weitergehen.
57' Im Anschluss an einen kurz abgespielten Eckball von links kommt das Leder ganz gefährlich in den Fünfmeterraum. Martinez verlängert das Leder per Kopf an den langen Pfosten, wo Skriniar nur wenige Zentimeter zu spät kommt.
55' Ab und an kann sich Empoli vom Druck Inters befreien, aber zu solchen stark rausgespielten Kontern wie vor den beiden Toren langt es für die Gäste nicht mehr.
52' Dimarco schaltet sich nun immer öfter in der Offensive ein. Diesmal zieht er von links im Strafraum aus zirka 13 Metern ab. Der Schuss fällt zu zentral aus, Keeper Vicario packt ganz sicher zu.
50' Torschütze Pinamonti hält aus ungefähr 22 Metern einfach mal drauf. Der Schuss wird von Skriniar ins Toraus abgeblockt und damit gibt es mal wieder einen Eckball für Empoli.
47' Beide Trainer verzichteten zur Pause auf personelle Veränderungen und vertrauen zunächst weiterhin auf ihre jeweiligen Startformationen.
46' Weiter geht es in Mailand.
Zur Halbzeit der bislang sehr torreichen Serie-A-Partie zwischen Inter Mailand und Empoli steht es 2:2. Nachdem zunächst die Gäste den besseren Start erwischten und zwei Kontertore erzielten, wachte Meister Inter auf und belohnte sich für die Moral durch einen Doppelschlag. Romagnoli brachte Inter zunächst per Eigentor auf 1:2 heran und in der 45. Minute besorgte Martinez den Ausgleich, der aufgrund der Spielanteile im ersten Durchgang auch durchaus in Ordnung geht.
45' + 4' Halbzeit in Mailand.
45' + 3' Nach einer Ecke von rechts an den langen Pfosten kommt der Ball vor die Füße von Perisic und der Kroate hält aus neun Metern mit links volley drauf. Seinen Schuss pariert Keeper Vicario mit den Fäusten.
Lautaro Martínez
Tor
45' Tooooooooooor! INTER MAILAND - FC Empoli 2:2! Martinez sorgt für den Ausgleich! Barella erobert im Mittelfeld den Ball und dann geht es schnell nach vorne. Von links im Strafraum kommt der Pass von Calhanoglu dann in den Rückraum auf Martinez und der Argentinier versenkt den Ball per Direktabnahme aus ungefähr neun Metern zum 2:2 ins rechte Eck.
H. Çalhanoğlu
Assist
45' Vorlage Hakan Çalhanoğlu
44' Das war knapp! Über Umwege kommt der Ball nach rechts vor das Tor zu Barella und der Nationalspieler hält sofort volley aus etwa sieben Metern drauf. Der Schuss in Richtung langes Eck geht nur wenige Zentimeter über den Kasten, ansonsten wäre das ein absolutes Traumtor geworden.
43' Inter bleibt nach dem Anschlusstor gleich am Drücker und drängt Empoli ganz tief in die eigene Spielhälfte zurück.
S. Romagnoli
Eigentor
40' Toooooooooor! INTER MAILAND - FC Empoli 1:2! Romagnoli bringt Inter zurück ins Spiel! Der Kapitän von Empoli versucht nach einer Hereingabe von Dimarco den Ball links vor dem Tor zu klären, trifft das Leder dabei aber unglücklich und befördert es so zum Anschlusstreffer für die Mailänder ins eigene Tor.
39' Nach einem Foul an Dumfries fordert sein Trainer Inzaghi vehement eine Gelbe Karte, doch Schiedsrichter Manganiello belässt es bei einer Ermahnung.
37' Dimarco schießt von halblinks aus zirka 22 Metern aus vollem Lauf. Er knallt das Leder weit links über das Tor. Mittlerweile sind die Fans von Inter auch schon leicht ungehalten und es gibt zwischendrin sogar Pfiffe bei misslungenen Aktionen.
35' Inter hätte heute eigentlich die Chance gehabt, im Titelrennen vorzulegen. Nach gut 35 Minuten sieht es aber ganz danach aus, als ob der amtierende Meister im Kampf um die Titelverteidigung eine möglicherweise entscheidende Niederlage kassieren könnte und ausgerechnet der Stadtrivale AC Mailand dadurch einen Vorteil im Kampf um den Scudetto erlangt.
31' Schon wieder ist der VAR im Einsatz, dieses Mal überprüft er einen möglichen Strafstoß für Inter nach einem vermeintlichen Foulspiel an Barella. Doch auch dieses Mal bekommen die Mailänder den Strafstoß nicht.
K. Asllani
Tor
28' Tooooooooor! Inter Mailand - FC EMPOLI 0:2! Asllani verwandelt souverän! Erneut kommt Empoli, wie schon beim 1:0, über die rechte Außenbahn ganz einfach nach vorne. Nach einem weiten Schlag geht de Vrij nicht konsequent gegen Asllani in den Zweikampf und wird dafür prompt bestraft. Asllani schiebt das Leder aus etwa 13 Metern an Handanovic vorbei zum 2:0 für Empoli ins Netz. Skriniar versucht noch vor der Linie zu retten, kommt aber zu spät.
R. Fiamozzi
Assist
28' Vorlage Riccardo Fiamozzi
27' Inter-Spielmacher Calhanoglu ist nach einem Zweikampf im Mittelfeld leicht angeschlagen. Für den früheren Bundesliga-Star dürfte es aber gleich weitergehen.
24' Doch kein Elfmeter für Inter! Barella wird im Strafraum angespielt, Parisi setzt zum Tackling an und spielt klar den Ball. Dennoch zeigt Schiedsrichter Manganiello zunächst auf den Punkt. Nach Sichtung der VAR-Bilder revidiert der Unparteiische dann aber seine Entscheidung.
21' Im Anschluss an eine Flanke von links am Strafraum durch Perisic kommt Martinez aus etwa sechs Metern per Kopf zum Abschluss. Der Argentinier setzt den Ball etwa einen halben Meter über den Kasten.
19' Mittlerweile hat Inter den Schock vom 0:1 offensichtlich überwunden und die Mailänder spielen jetzt mit immer mehr Nachdruck nach vorne.
17' Nach einer Ecke von links an den kurzen Pfosten kommt Correa mit dem Kopf an den Ball, setzt das Leder aber deutlich rechts am Tor vorbei.
14' Barella kommt rechts im Strafraum aus etwa zehn Metern volley zum Schuss. Der Ball geht links an den Außenpfosten. Ein Treffer hätte aber ohnehin nicht gezählt, denn Barella stand bei seinem Abschluss klar im Abseits.
12' Die Gastgeber wirken nach dem frühen Gegentor doch etwas geschockt, Inter gelingt bislang noch überhaupt nichts in der Offensive.
10' Empoli erzielt durch Zurkowski das vermeintliche 2:0 für Empoli, Vorlagengeber Piamonti stand aber bei der Entstehung des Treffers im Abseits.
7' Pinamontis Jubel fiel sehr verhalten aus, schließlich ist der Empoli-Stürmer in der laufenden Saison ausgerechnet von Inter Mailand ausgeliehen.
A. Pinamonti
Tor
5' Toooooooooor! Inter Mailand - FC EMPOLI 0:1! Pinamonti schockt Inter! Der Stürmer wird am Strafraum mit einer flachen Hereingabe von der rechten Seite bedient und spitzelt das Leder dann aus etwa acht Metern unhaltbar links ins Eck zum 1:0 für die Gäste.
S. Żurkowski
Assist
5' Vorlage Szymon Piotr Żurkowski
3' In den ersten Minuten der Partie zwischen Inter Mailand und dem FC Empoli gibt es ein klassisches Abtasten.
1' Los geht es in Mailand.
Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Gianluca Manganiello.
Das Hinrunden-Duell zwischen Empoli und Inter Mailand endete am 10. Spieltag mit einem 2:0-Sieg der Gäste. D'Ambrosio und Dimarco erzielte damals im Carlo Castellani von Empoli die beiden Treffer für die Mailänder.
Bei Empoli lief es zuletzt in der Serie A eher enttäuschend. Im Jahr 2022 gab es für den Aufsteiger erst einen Sieg, ein 3:2 am 3. Spieltag gegen Neapel. Da Neapel aber auch oft durch Unentschieden immerhin einen Punkt mitnehmen konnte, ist das Team in der Tabelle deutlich vor den Abstiegsplätzen zu finden.
Empoli hat zuletzt hingegen in der Serie A eine 1:3-Niederlage gegen den FC Turin hinnehmen müssen. Dabei ging es nach einer torlosen ersten Halbzeit gut los für Empoli im zweiten Durchgang. Zunächst besorgte Zurkowski in der 56. Minute die Führung für die Gastgeber. Doch dann sorgte die Rote Karte für Verde nach genau einer Stunde für die Wende zugunsten des FC Turin. Belotti erzielte anschließend alle drei Tore für die Gäste, zwei davon per Elfmeter. Zudem gab es kurz vor dem Ende auch noch Gelb-Rot für Empolis Stojanovic.
Für Inter lief es in den zurückliegenden Wochen in der Serie A recht gut. Von den zehn zurückliegenden Spielen in Italiens Oberhaus verlor die Mannschaft von Simone Inzaghi nur eines (1:2 Ende April beim FC Bologna).
Am zurückliegenden Spieltag der Serie A kam Inter zu einem 2:1-Sieg in Udine. Perisic und Martinez brachten die Gäste mit ihren Toren schon vor der Pause mit 2:0 in Führung, in der Schlussphase wurde es aber nach dem Anschlusstor von Pussetto (72. Minute) noch mal spannend.
Der FC Empoli liegt hingegen mit bislang 37 Punkten aus 35 Begegnungen auf Rang 14 der Serie-A-Tabelle.
Inter Mailand kämpft nach wie vor um den zweiten Titel in der Serie A in Folge. Die Nerazzurri haben bislang 75 Punkte geholt und lagen damit vor Beginn des heutigen Spiels auf Rang 2 hinter dem Stadtrivalen AC Mailand (77 Punkte).
In der Tabelle der Serie A liegen aktuell 38 Punkte zwischen den heutigen Kontrahenten Inter Mailand und FC Empoli.
Empoli-Coach Andreazzoli muss heute einige Änderungen vornehmen. Denn bei der 1:3-Heimpleite zuletzt gegen den FC Turin flogen Stojanovic und Verre vom Platz, sind heute entsprechend gesperrt. Fiamozzi, Romagnoli, Stulac, Bandinelli und Bajrami dürfen heute in Mailand eben statt Stojanovic, Verre, Viti, Henderson und Di Franeceso ran.
Empoli läuft mit folgender Elf auf: Vicario - Fiamozzi, Romagnoli, Luperto, Parisi - Zurkowski, Stulac, Bandinelli - Asllani - Bajrami, Pinamonti.
Bei Inter Mailand gibt es heute im Vergleich zum 2:1-Sieg in Udine drei Veränderungen. Dumfries, Calhanoglu und Correa rücken für Darmian, Gagliardini und Dzeko ins Team der Gastgeber.
Inter Mailand spielt in folgender Formation: Handanovic - Skriniar, de Vrij, Dimarco - Dumfries, Barella, Brozovic, Calhanoglu, Perisic - Correa, Martinez.
Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 36. Spieltages zwischen Inter Mailand und dem FC Empoli.