News Spiele

Inter Mailand vs. Udinese Calcio Live-Kommentar 31.10.21

END
2 - 0
INT
UDI
J. Correa (60)
J. Correa (68)
Stadio Giuseppe Meazza

Live-Ticker

Das wars aus Mailand. Wir bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen noch einen schöne Fußballsonntag, der auch in der Serie A erst begonnen hat. Am Abend greifen noch die Topteams SSC Neapel (um 18 Uhr gegen Salernitana) und AC Mailand (um 20:45 bei der AS Rom) ins Geschehen ein.
Für Udinese Calcio gehts am Sonntag (15 Uhr) weiter - im Heimspiel gegen Sassuolo Calcio.
Für die Mailänder beginnt nun eine Woche der Wahrheit: Inter tritt unter der Woche (Mittwoch, 21 Uhr) zum wichtigen Champions-League-Spiel bei Sheriff Tiraspol an. Danach steht das Mailander Stadtderby gegen AC an (Sonntag, 20:45 Uhr).
Mit dem Sieg verkürzt Inter den Rückstand auf Neapel und die AC vorübergehend auf vier Punkte. Die können aber noch nachziehen. Udinese steckt dagegen weiterhin hinten fest, stagniert auf Platz 14 - mit elf Punkten aus elf Spielen.
Es war lange ein hartes Stück Arbeit für Inter, aber am Ende stehen hochverdiente drei Punkte zu Buche. Correa erlöst mit seinem Doppelschlag die Mailänder, die von Udinese defensiv kaum bis nie ernsthaft gefordert wurden. Doch auch beim Meister hakte es lange im Offensivspiel, weil die Passquote im letzten Drittel nicht passte. Am Ende Schall und Rauch, Inter nimmt die wichtigen drei Punkte mit.
90' + 4' Jetzt ist Schluss!
90' + 2' Die Zebras bekommen noch einmal Eckball. Deloufeu zieht den Ball direkt aufs Tor, weil Handanovic recht weit davor steht - ohne Erfolg. 
90' + 1' Drei Minuten gibt der Schiedsrichter obendrauf. 
90' + 1' Die Partie trudelt aus. Udine hat sich seinem Schicksal ergeben. 
B. Soppy
N. Molina
Udinese Calcio
89' Molina geht bei den Zebras von Platz. Soppy darf noch ein paar Einsatzminuten sammeln. 
F. Dimarco
I. Perišić
Inter Mailand
85' Letzter Wechsel bei Inter: Perisic, der ein starkes Spiel gemacht hat, macht Platz für Dimarco.
81' Riesen-Gelegenheit für Udinese! Erst darf sich Handanovic auszeichnen. Deloufeu kommt über rechts aus spitzem Winkel zum Abschluss, visiert das lange Kreuzeck an, doch der Inter-Keeper greift über und kann parieren. Aber die Situation geht weiter und mündet in einem Scheibenschießen aufs Inter-Tor. Letztendlich bringt Deloufeu im vierten oder fünften Nachschuss den Ball im Tor unter, doch der Jubel erstickt im Keim, zuvor stand Udogie im Abseits. 
Lautaro Martínez
E. Džeko
Inter Mailand
80' Er hatte heute nicht viel Einfluss aufs Spiel: Inter-Stürmer Dzeko, der jetzt den Platz verlässt. Für ihn kommt Lautaro Martinez unter großem Jubel. Er hat unter der Woche seinen Vertrag bis 2026 verlängert - ohne Ausstiegsklausel. 
S. Sensi
N. Barella
Inter Mailand
80' Der starke Barella geht raus, Sensi kommt.
76' Inter spielt das jetzt hier runter, von Udinese kommt nicht viel, das Diing scheint durch zu sein. 
73' Fast wäre der Deckel drauf gewesen: Udine läuft nur noch hinterher. Dzeko hat viel Platz auf der linke Seite, legt zurück auf Vidal, der mit viel Tempo angerauscht kommt und den Ball direkt aus vollem Lauf ganz knapp am linken Pfosten vorbeijagt. 
A. Vidal
H. Çalhanoğlu
Inter Mailand
70' Auch Calhanoglu hat Feierabend. Vidal darf rein. 
A. Sánchez
J. Correa
Inter Mailand
70' Inzaghi wechselt zweimal: Doppeltorschütze Correa darf gleich nach seinem zweiten Treffer Feierabend machen, Alexis Sanchez übernimmt für ihn. 
T. Arslan
J. Makengo
Udinese Calcio
69' Auch die Zebras wechseln doppelt: Tolgay Arslan ersetzt Makengo.
D. Udogie
J. Stryger Larsen
Udinese Calcio
69' Stryger Larsen geht außerdem runter, Udogie kommt für ihn.
J. Correa
Tor
Inter Mailand
68' Tooooooor! INTER MAILAND - Udinese Calcio 2:0. Correa macht den Unterschied! Dumfries ist über rechts durch, hat das Auge für den im Rückraum einlaufenden Correa, der aus vollem Lauf abschließt und den Ball ins linke Kreuzeck schweißt. 
D. Dumfries
Assist
Inter Mailand
68' Vorlage Denzel Justus Morris Dumfries
68' Wahnsinn, dass sich Dzeko den nehmen lässt! Frei vor Silvestri kann er sich die Ecke aussuchen, doch der Udine-Keeper bleibt Sieger. 
67' Makengo prüft mal Handanovic vom linken Sechzehner-Eck. Leichte Aufgabe für den Inter-Keeper. 
63' Nachdem die Stimmung im San Siro in den letzten Minuten zu kippen drohte, herrscht jetzt wieder allgemeine Heiterkeit unter den gut 50.000 Zuschauern. 
J. Correa
Tor
Inter Mailand
60' Toooooor! INTER MAILAND - Udinese Calcio 1:0. Es musste eine Einzelleistung sein! Perisic lässt einen langen Pass von Ranocchia klug auf Correa durch, der dann mit viel Tempo Walace abschüttelt, Nuytinck im Eins gegen Eins keine Chance lässt, in den Sechzehner eindringt und aus zehn Metern zentraler Position trocken ins linke untere Eck abschließt. 
A. Bastoni
Assist
Inter Mailand
60' Vorlage Alessandro Bastoni
Deulofeu
I. Success
Udinese Calcio
59' Und Stürmer Success geht. Für ihn kommt der zuletzt länger verletzte Ex-Barca-Akteur Deulofeu.
Walace
M. Jajalo
Udinese Calcio
58' Udinese versuchts mit frischen Kräften: Jajalo macht Platz für den ehemaligen HSV-Spieler Walace.
56' Inter beißt sich hier mehr und mehr die Zähne aus. Mehr als Distanzschüsse fällt den Mailändern nicht ein. Schnelle Gegenstöße verpuffen oft, weil ein entscheidender Pass zu ungenau ist. 
53' Calhanoglu bringt eine Freistoßflanke aus 30 Metern halblinker Position mit viel Schnitt an den Fünfer, aber Dzeko segelt knapp vorbei. 
R. Pereyra
Gelbe Karte
Udinese Calcio
51' Pereyra stoppt Dzeko im Tempo-Gegenstoß - Gelb. 
50' Pereyra hat mal auf rechts viel Platz, kann in den Sechzehner eindringen, zögert aber viel zu lange. So verpufft die Chance der Zebras. 
50' Das ist alles halbgar von Inter: Bis zum Sechzehner agiert die Inzaghi-Elf mit viel Schwung, dann geht aber nicht mehr viel. Jetzt probierts Brozovic zentral aus 18 Metern, aber der Ball geht weit am linken Pfosten vorbei. 
47' Chaos im Udinese-Strafraum: Nach einer Ecke von Calhanoglu herrscht heilloses Durcheinander vor Silvestri. Der Ball trudelt durch den Fünfer, am Ende kann aber Stryger Larsen klären. 
46' Es geht weiter in Mailand. 
Inter ist hier klar tonangebend, vor allem über den omnipräsenten Barella wird es immer wieder gefährlich. Allerdings fehlt den Mailländern die Durchschlagskraft - auch weil Udinese disziplinert verteidigt. Nach vorne geht bei den Zebras aber herzlich wenig. 
45' + 1' Es gibt nochmal Ecke für die Zebras - also eigentlich. Der Schiedsrichter "klaut" den Gästen die Gelegenheit und pfeift zur Pause. 
45' Es gibt eine Minute Nachschlag. 
42' Udinese bekommt einen Freistoß in aussichtsreicher Position zugesprochen, weil Skriniar ungestüm gegen Success zu Werke geht. Aus 27 Metern kann Molina den Ball von der rechten Seite in den Sechzehner bringen, aber die Flanke ist nicht gut und wird prompt abgewehrt. Im Nachgang muss Handanovic bei einem Schuss von Stryger Larsen zupacken. 
Beto
Gelbe Karte
Udinese Calcio
38' Beto unterbindet einen Konter über Brozovic in Wrestling-Manier und sieht dafür zurecht die Gelbe Karte. 
36' Nächste große Möglichkeit für Inter: Nach einem Einwurf verlängert Brozovic den Ball per Kopf an den Fünfer, wo Dzeko den Ball knapp verpasst, weil er von Samir abgedrängt wird. Der knallt dabei mit dem Schienbein an den Pfosten und krümmt sich vor Schmerzen. Es geht aber weiter für ihn. 
34' Silvestri hat sich bei der Aktion wehgetan, ebenso wie sein Mitspieler Becao, der auch in Ballnähe war. Beide werden behandelt, können aber weitermachen. 
33' Dumfries setzt sich robust auf der rechten Seite durch, bringt dann unter Bedrängnis den Ball in die Mitte, wo Perisic versucht, auf Dzeko abzulegen. Doch Silvestri wirft sich rein und klärt. 
32' Udine kann sich seit einigen Minuten überhaupt nicht mehr aus der eigenen Hälfte befreien. Die Inter-Führung ist Stand jetzt eine Frage der Zeit. 
29' Dumfries tanzt sich durch die linke Abwehrseite der Gäste, aber am Ende wirds im Strafraum zu eng, um wirklich etwas aus der aussichtsreichen Chance zu machen. Der Ball trudelt ins Toraus, nachdem Udine einige Mann zwischen Ball und Tor bringt. 
26' Und jetzt wärs fast passiert: Barella nimmt einen Abpraller stark an, zieht aus zehn Metern zentraler Position sofort ab und prüft Silvestri. Der Keeper kann den Ball nicht festhalten, sodass er Dumfries vor die Füße fällt. Doch der kann die Kugel in der Kürze der Zeit nicht verarbeiten. Am Ende kann Silvestri den Ball aufnehmen. 
26' Es ist schon verdammt eng für Inter. Udine verteidigt diszipliniert mit einer Fünferkette, davor hält eine Dreierkette schon das Gröbste fern. 
21' Nach einer Ecke von rechts kommt Ranocchia frei zum Kopfball. Sein Versuch aus fünf Metern geht aber knapp übers Tor. 
20' Inter ist nach 20 Minuten klar spielbestimmend: Aus den 64 Prozent Ballbesitz kann die Inzaghi-Elf aber noch kein Kapital schlagen. 
18' Immer wieder Barella: Er lässt einen Udine-Verteidiger mit leichten Mitteln ganz alt aussehen, kommt wieder von halblinks zum Schuss. Jetzt geht der Schlenzer einen Meter rechts am langen Pfosten vorbei. 
15' Barella agiert hier wie aufgezogen. Wieder versucht er aus der zweiten Reihe, jetzt von links. Sein Schlenzer aus 19 Metern ist aber zu ungenau und geht einen Meter übers lange Kreuzeck. 
13' Silvestri fährt das Bein aus! Dzeko lässt sich weit zurückfallen, eröffnet einen Spielzug mit dem überragenden Pass auf die linke Seite zu Brozovic. Der hat ganz viel Raum vor sich, schickt Barella im Zentrum in die Tiefe, der frei vor Silvestri auftaucht. Doch im Eins gegen Eins bleibt der Torwart Sieger, weil er blitzschnell sein linkes Bein ausfährt und so die Inter-Führung verhindert. 
11' Udine wird mutiger, erkämpft sich jetzt die erste Ecke: Doch die Hereingabe von Stryger Larsen ist ungefährlich. 
10' Barella aus der zweiten Reihe: Der Mittelfeldspieler nimmt einen Ball, der eher durch Zufall bei ihm landet, auf der rechten Seite per Dropkick. Sein Schuss aus rund 25 Metern zischt nur knapp über die Latte. Aber Silvestri wäre wohl da gewesen. 
5' Die erste dicke Möglichkeit gehört Udine: Success bringt eine Flanke von rechts. Beto kommt mit all seiner körperlichen Wucht an den Kopfball, der aber abgewehrt wird - direkt in die Beine von Stryger Larsen. Der schließt direkt ab, aber Handanovic ist unten und begräbt den Balll unter sich. 
4' Erwartetes Bild in den ersten Momenten dieses Spiels: Udine überlässt Inter den Ball, zieht sich weit zurück. Die Mailänder finden aber noch kein Mittel, um gefährlich vors Tor zu kommen. 
1' Der Ball rollt!
In wenigen Minuten gehts hier los. Schiedsrichter der Partie ist Juan Luca Sacchi. 
Im Giuseppe Meazza ist Inter diese Saison noch ungeschlagen, hat zwei Spiele gewonnen und zwei Remis eingefahren. Heute ist das Stadion erstmals seit Beginn der Pandemie auch wieder richtig voll - 75 Prozent der Plätze dürfen belegt werden. 
Für Vorjahresmeister Inter Mailand zählt heute nur ein Sieg. Nach zehn Spieltagen ist der Rückstand auf das Führungsduo Neapel und Stadtrivale AC schon auf sieben Punkte angewachsen. 
Nach vier Remis in Folge - zuletzt gabs ein 1:1 gegen Hellas Verona - steht Udinese Calcio auf Platz 15 der Serie A. Trainer Luca Gotti baut vor allem sein Mittelfeld um: Arslan, Walace, Udogie sitzen auf der Bank, für sie starten Jajalo, Makengo und Stryger Larsen. 
Sieben Änderungen nimmt Simone Inzaghi im Vergleich zum 2:0 gegen Empoli vor: D'Ambrosio, de Vrij, Darmian, Gagliardini, Dimarco, Sanchez und Martinez nehmen alle vorerst auf der Bank Platz. Für sie starten Skriniar, Ranocchia, Dumfries, Calhanoglu, Perisic, Dzeko und Correa. 
Das ist die Startelf von Udinese Calcio: Silvestri - Becao, Nuytinck, Samir - Molina, Jajalo, Makengo, Stryger Larsen - Pereyra, Success, Beto. 
So geht Inter Mailand ins Spiel: Handanovic - Skriniar, Ranocchia, Bastoni - Dumfries, Barella, Brozovic, Calhanoglu, Perisic - Dzeko, Correa. 
Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 11. Spieltages zwischen Inter Mailand und Udinese Calcio.