Präsentiert von

Schlüsselszenen

90'
M. Ellertsson
K. Agudelo
90'
E. Holm
E. Gyasi
82'
J. Correa
E. Džeko
3 - 0
52'
H. Çalhanoğlu
Tor
2 - 0
35'
Lautaro Martínez
R. Lukaku
1 - 0

Match-Statistik

Ballbesitz
54% 45%
8
1
Schüsse
Schüsse aufs Tor 8 0
Pässe 503 420
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Live-Ticker

An dieser Stelle verabschiede ich mich und wünsche Ihnen noch einen schönen Samstag. Bis bald und Tschüß!
Nun wartet auf den 19-maligen italienischen Meister Inter Mailand am kommenden Freitag eine echte Hausnummer. Die Mannschaft von Trainer Simone Inzaghi ist da zu Gast beim Traditionsklub Lazio Rom. Spezia andererseits bekommt es vor heimischer Kulisse mit Sassuolo zu tun.
Ein hochverdienter Dreier für Inter mit drei Toren. Die Hausherren waren heute einfach eine Nummer zu groß für Spezia Calcio. Die Gäste waren zwar sehr konzentriert und bemüht, aber letztendlich hat heute die Qualität der Spieler den Unterschied gemacht. Es hätte durchaus noch höher ausfallen können. Daher geht sowohl der Sieg als auch die Höhe für Inter absolut in Ordnung.
90' + 3' Nun pfeift der Unparteiische die Partie ab.
90' Es gibt drei Minuten obendrauf.
E. Holm
E. Gyasi
90' Und Holm ersetzt Gyasi.
M. Ellertsson
K. Agudelo
90' Doppelwechsel bei Spezia: Ellertsson kommt für Agudelo.
88' Edin Dzeko ist seit seiner Einwechslung extrem bemüht und will nun nach seiner Vorarbeit zum 3:0 selbst Treffen. Noch hat der Bosnier ein paar Minuten.
K. Asllani
M. Brozović
85' Wechsel bei den Hausherren: Asllani feiert bei seiner Einwechslung sein Debüt für Inter. Brozovic macht für den 20-jährigen albanischen Nationalspieler Platz frei.
J. Correa
Tor
82' Toooor! INTER - Spezia 3:0. Inter macht den Deckel drauf. Barella spielt rechts aus der eigenen Hälfte einen langen Ball hinter die Abwehr auf Dzeko, der die Kugel mit der Brust mitnimmt und dann das perfekte Auge für Correa hat. Der Argentinier behält vor dem Tor die Ruhe und bringt das Leder mit viel Coolness im Netz unter.
V. Kovalenko
S. Bastoni
79' Nun nimmt Inter noch einen Wechsel vor und bringt Kovalenko für Bastoni.
J. Correa
Lautaro Martínez
75' Auch Correa bekommt heute seinen Einsatz. Martinez verlässt für ihn das Spielfeld.
R. Gagliardini
H. Çalhanoğlu
75' Nun der Doppelwechsel beim Gastgeber: Gagliardini darf für Calhanoglu weiterspielen.
74' So langsam wirken die Hausherren etwas müde. Gleich wird es wieder einen Doppelwechsel bei Inter geben.
71' Gute Chance für Spezia nach einer Ecke von links. Hristov kommt am zweiten Pfosten zum Abschluss, verfehlt jedoch weit das Gehäuse von Handanovic, der bisher einen ruhigen Abend hat.
R. Gosens
F. Dimarco
68' Und Gosens darf auch ran. Für ihn muss Dimarco runter.
E. Džeko
R. Lukaku
68' Auch die Hausherren nehmen einen Doppelwechsel vor und bringen Dzeko für Lukaku.
D. Strelec
J. Sala
67' Und Strelec ersetzt Sala.
P. Hristov
M. Caldara
67' Doppelwechsel bei Spezia: Hristov kommt für Caldara.
64' Momentan ist nicht viel los im Mailänder Giuseppe-Meazza-Stadion. Inter hat sich zurückgezogen und lauert auf Konter. Spezia hingegen hat jetzt deutlich mehr Spielanteile, aber ohne zwingende Chancen.
61' Die Partie hat derzeit etwas an Tempo verloren. Die Gastgeber haben einen Gang zurückgeschaltet und lassen die Gäste aus Spezia immer mehr ins Spiel kommen. Aber noch konnten die Underdogs Inter nicht in Bedrängnis bringen.
58' Bastoni wird beim Spielaufbau auf der linken Seite der eigenen Hälfte festgehalten und bekommt einen Freistoß zugesprochen.
55' Barella schubst im Zentrum der eigenen Hälfte Agudelo von hinten zu Boden und der Unparteiische entscheidet auf ein Foulspiel für die Gäste.
H. Çalhanoğlu
Tor
52' Toooooor! INTER - Spezia 2:0. Da haben wir den zweiten Treffer für Inter. Spezia kann einen flachen Ball von Lukaku auf Martinez nicht sauber klären. Den Abpraller nimmt Calhanoglu dankend an und schiebt die Kugel aus 14 Metern mit viel Gefühl flach ins rechte Eck zum 2:0 ein.
48' Eckball von links für Inter. Dimarcos Flanke landet in der Mitte bei Skriniar. Dessen Kopfball jedoch weit am Tor vorbeigeht.
46' Der Ball rollt wieder.
Eine verdiente Führung für den 19-maligen italienischen Meister Inter Mailand. Die Hausherren sind bisher klar das dominante Team und hätten durchaus noch höher führen können. Nach dem Treffer von Martinez scheiterte zuerst Dumfries an Dragowski und nur drei Minuten später ließ Lukaku die Latte küssen. Von Spezia hingegen kam in den ersten 45 Minuten viel zu wenig. Mal sehen, was sich Gäste-Coach Luca Gotti für die zweite Halbzeit einfallen lässt. Gleich geht es weiter. Dranbleiben lohnt sich!
45' Nun pfeift der Unparteiische die erste Halbzeit ab.
44' Und wieder eine dicke Chance für den Gastgeber. Bastoni spielt aus dem Halbfeld einen Chipp-Ball in den Sechzehner. In der Mitte setzt sich Lukaku im Luftduell durch und knallt die Kugel mit dem Kopf an die Latte. Glück für Spezia.
41' Das gibt es doch gar nicht. Riesenchance für Dumfries, der nach einem feinen Zuspiel von Martinez rechts im Sechzehner im Eins-gegen-Eins an Gäste-Keeper Dragowski scheitert. Klasse Aktion des Spezia-Torhüters, der sich breit und lang macht.
38' Inter bestimmt weiterhin die Begegnung und spielt mutig nach vorne. Die Führung ist bisher absolut verdient. Auch die Stimmung wird immer besser.
Lautaro Martínez
Tor
35' Tooooor! INTER - Spezia 1:0. Was für ein super Tor von Martinez. Barella spielt aus der eigenen Hälfte einen hohen Ball an die Strafraumgrenze, wo Lukaku mit dem Rücken zum Tor per Kopf für Martinez ablegt, der sofort aus 20 Metern zentraler Position Feuer gibt und mit einem flachen Schuss ins linke Eck dem Gäste-Keeper Dragowski keinerlei Chance lässt. Geiles Ding des Argentiniers.
32' Riesenchance für Inter nach einer Ecke von Dimarco, die zunächst geklärt wird. Aber über mehrere Umwege landet die Kugel bei Martinez, der das Leder aus zehn Metern knapp am Tor vorbeijagt.
29' Die Hausherren scheinen aktuell etwas ideenlos zu sein. Momentan fehlt es an Tempo und Kreativität. Die Gäste hingegen verschieben gut und machen die Räume eng für die Nerazzurri.
26' Inter wird immer mehr dominanter und drängt auf den Führungstreffer. Aber Spezia spielt bisher ganz gut mit und lässt nicht viel zu. Bisher ein sehr unterhaltsames Spiel.
23' Barella bringt im Zentrum der gegnerischen Hälfte Bourabia von hinten zu Fall. Nun gibt es einen Freistoß für Spezia.
20' Eckball von links für Spezia. Bastoni bringt einen hohen Ball an den langen Pfosten. Nzola kann aber die Kugel nicht sauber verarbeiten.
17' Bastoni fasst sich ein Herz und zieht aus 30 Metern halblinker Position ab. Aber der Schuss des 23-jährigen Italieners verfehlt weit das Tor von Dragowski.
14' Beinahe das 1:0 für Inter. Martinez kommt halbrechts im Sechzehner zum Abschluss und hämmert die Kugel auf das Gehäuse von Dragowski, der den flachen Schuss ins rechte Eck parieren kann.
12' Wieder eine gute Chance für die Hausherren. Dumfries bringt von rechts einen scharfen Ball an den langen Pfosten und will Lukaku in Szene setzen, aber Caldara macht gut mit und kann vor dem Belgier mit dem Kopf klären.
9' Calhanoglu führt den Freistoß von rechts aus und bringt einen hohen Ball an den zweiten Pfosten. Dumfries kann die Flanke mit dem Kopf in die Mitte ablegen, wo aber Kiwior hellwach ist und in höchster Not klärt.
8' Nikolaou grätscht links in der eigenen Hälfte Barella von der Seite um und der Unparteiische gibt einen Freistoß für Inter.
6' Dumfries setzt sich rechts an der Sechzehnergrenze durch und bringt einen flachen Ball an den ersten Pfosten, wo aber ein Gästeverteidiger vor Lukaku klären kann.
3' Druckvoller Beginn der Hausherren. Inter versucht mit aggressivem Pressing, den Gegner in der Anfangsphase aus dem Spiel zu nehmen.
1' Die Partie läuft.
Das Hinspiel am 15. Spieltag der Saison 2021/2022 konnten ebenfalls die Nerazzurri für sich entscheiden. Im heimischen Giuseppe-Meazza-Stadion ließ Inter Mailand den Gästen aus La Spezia keinerlei Chance und gewann die Begegnung mit einem 2:0. Roberto Gagliardi und Lautaro Martinez ließen damals vor 30.000 Zuschauern die Blau-Schwarzen jubeln. Am Ende wurde Inter allerdings in der italienischen Eliteklasse nur Zweiter. Die Meisterschaftsschale ging an den Erzrivalen AC Mailand.
Werfen wir mal einen Blick auf die jüngsten Duelle der beiden Kontrahenten. Beim letzten Aufeinandertreffen in der vergangenen Saison gab es einen deutlichen 3:1-Auswärtssieg für Inter Mailand. Marcelo Brozovic, Lautaro Martinez und Alexis Sanchez waren damals die erfolgreichen Torschützen. Den Ehrentreffer für Spezia Calcio markierte Mittelfeldmann Giulio Maggiore.
Auch die Underdogs aus La Spezia konnten am 1. Spieltag siegen und schlugen vor heimischer Kulisse den FC Empoli mit einem knappen 1:0. Das Tor des Tages erzielte in der 36. Spielminute M'Bala Nzola und wurde zum "Man of the match". Daher erwarten wir heute ein packendes Duell der Serie A.
Für den 19-maligen italienischen Meister Inter Mailand steht heute gegen Spezia Calcio eine Pflichtaufgabe an. Nachdem die Mannschaft von Trainer Simone Inzaghi zum Auftakt bei Lecce durch Treffer von Romelu Lukaku und Denzel Dumfries einen glücklichen 2:1-Sieg feiern durfte, wollen die Nerazzurri heute ihrer Favoritenrolle gerecht werden und erneut einen Dreier einfahren.
Spezia Calcio hingegen vertraut ebenfalls einem 3-5-2 und startet mit dem folgenden Personal: Dragowski - Caldara, Kiwior, Nikolaou - Gyasi, Agudelo, Bourabia, Bastoni, Reca - Sala, Nzola.
Nun die Aufstellungen. Inter geht im 3-5-2 mit der folgenden Elf ins Spiel: Handanovic - Skriniar, de Vrij, Dimarco - Dumfries, Barella, Brozovic, Calhanoglu, Bastoni - Lukaku, Martinez.
Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 2. Spieltages zwischen Inter Mailand und Spezia Calcio.