Präsentiert von

Schlüsselszenen

87'
H. Çalhanoğlu
Gelbe Karte
85'
H. Mkhitaryan
E. Shomurodov
3 - 1
52'
Lautaro Martínez
H. Çalhanoğlu
3 - 0
40'
M. Brozović
I. Perišić
2 - 0
30'
D. Dumfries
H. Çalhanoğlu
1 - 0

Match-Statistik

Ballbesitz
44% 55%
2
3
Schüsse
Schüsse aufs Tor 8 2
Pässe 437 557
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Schlüssel

Champions League
Europa League
UEFA Conference League Qualifiers
Abstieg

Live-Ticker

Damit verabschiede ich mich von dieser Partie und wünsche Ihnen noch einen schönen Abend!
Weiter geht es für Inter am Mittwoch mit dem Nachholspiel in Bologna. Die Roma ist am Donnerstag im Hinspiel des Halbfinales der Conference League bei Leicester City gefordert, ehe am Sonntag der Gegner in der Liga ebenfalls Bologna heißt.
Damit erobert Inter vorübergehend die Tabellenspitze und kann diese mit dem Nachholspiel in der kommenden Woche endgültig klarmachen. Die Roma dagegen verliert erstmals nach zwölf Ligaspielen wieder und muss nun auf die Konkurrenz hoffen, damit Florenz und Lazio nicht vorbeiziehen.
Am Ende ist es schlicht und einfach die Effektivität, die Inter diesen Sieg beschert. Bereits im ersten Durchgang nutzte Inter die erst zweite gute Tormöglichkeit zur Führung, nur Sekunden nachdem Roma durch Mancini eine gute Chance hatte. Brozovic vor und Martinez nach der Pause sorgten schließlich für klare Verhältnisse. In der Folge schaltete Inter zwei Gänge zurück und spielte das Spiel souverän herunter. Die Roma probierte es nochmal, kam aber letztlich nur noch zu einem Treffer durch Mkhitaryan.
90' + 4' Das wars! Inter schlägt die Roma mit 3:1.
90' + 1' Es gibt vier Minuten Nachspielzeit!
90' Mkhitaryan nochmal! Mit etwas Glück kommt der Ex-Dortmunder am Strafraumrand an den Ball, wartet dann aber zu lange mit dem Abschluss. So bleibt er mit dem Schuss an de Vrij hängen.
H. Çalhanoğlu
Gelbe Karte
87' Calhanoglu verhindert einen Konter mit einer Grätsche gegen Mkhitaryan und sieht dafür Gelb.
H. Mkhitaryan
Tor
85' Toooooooor! Inter Mailand - AS ROM 3:1. Macht es die Roma doch nochmal spannend? Shomurodov setzt sich auf der linken Seite stark durch und läuft bis an die Grundlinie. Er spielt die Kugel in den Rücken der Abwehr, wo Karsdrop durchlässt und so Mkhitaryan aus 14 Metern frei zum Abschluss kommt. Der Armenier knallt den Ball ins rechte Eck.
E. Shomurodov
Assist
85' Vorlage Eldor Shomurodov
A. Sánchez
Lautaro Martínez
82' Auch Inter nutzt nochmal einen Personaltausch: Alexis Sanchez betritt mit einem Lächeln das Feld für Lautaro Martinez.
E. Bove
Sérgio Oliveira
80' Das war zudem die letzte Aktion von Sergio Oliveira, für ihn ist jetzt Edoardo Bove im Spiel.
Sérgio Oliveira
Gelbe Karte
79' Sergio Oliveira senst im Mittelfeld Gagliardini um, sieht Gelb und fehlt damit im kommenden Ligaspiel gegen Bologna.
E. Shomurodov
T. Abraham
78' ... und für Tammy Abraham ist Eldor Shomurodov neu dabei.
M. Viña
N. Zalewski
78' Die Gäste wechseln nochmal: Matias Vina kommt für Nicola Zalewski ...
75' Gefährlich! Eine Flanke von rechts spielt Karsdrop zurück zu seinem eigenen Keeper. Erst im letzten Moment fällt Rui Patricio ein, dass er diesen Ball nicht in die Hand nehmen darf. Correa klaut ihm vor der Linie beinahe die Kugel, doch der Schlussmann kann die Situation letztlich bereinigen.
R. Gosens
I. Perišić
72' ... und auf der linken Seite kommt Robin Gosens für Ivan Perisic.
R. Gagliardini
M. Brozović
72' Der Torschüsse zum 2:0, Marcelo Brozovic, verlässt den Platz, Roberto Gagliardini ersetzt ihn ...
70' Das Spiel plätschert aktuell vor sich hin, weil Inter seit dem 3:0 nur noch das Nötigste tut. Die Roma ist um ein Offensivspiel bemüht, doch die Nerazzurri lässt hinten nichts anbrennen.
67' Abraham taucht mal rechts in der Box auf und geht an Bastoni vorbei. Der Stürmer produziert dann eine Mischung aus Schuss und Hereingabe, die auf der anderen Seite im Seitenaus landet. Das war ungefährlich.
J. Veretout
L. Pellegrini
64' ... zudem ist Jordan Veretout für Lorenzo Pellegrini neu dabei.
Carles Pérez
S. El Shaarawy
64' Auch Mourinho wechselt doppelt und bringt Carles Perez für Stephan El Shaarawy ...
A. Bastoni
F. Dimarco
64' ... und Alessandro Bastoni ersetzt Federico Dimarco.
J. Correa
E. Džeko
63' Inter wird sich diesen Sieg eher nicht mehr nehmen lassen, dementsprechend schont Inzaghi die Kräfte einiger Spieler: Für Edin Dzeko ist nun Joaquin Correa im Spiel ...
60' Die Ansätze bei den Gästen sind da, doch irgendwie soll es nicht sein. Mkhitaryan spielt einen starken Pass mit dem Außenrist in den Lauf von Abraham. Der Stürmer wäre eigentlich frei vor Handanovic, doch er bekommt die Kugel nicht unter Kontrolle und schenkt diese Chance her.
57' Guter Angriffsversuch der Gäste: Zalewski spielt die Kugel in den Strafraum zu El Shaarawy, der per Hacke zu Pellegrini weiterleitet. Der Offensivmann zieht aus 14 Metern ab, bleibt aber an de Vrij hängen.
55' Barella wird von Sergio Oliveira und Mkhitaryan in die Mangel genommen und prallt anschließend noch mit dem Kopf auf den Boden. Der Mittelfeldmann muss erstmal behandelt werden, es wird jedoch wohl weitergehen.
Lautaro Martínez
Tor
52' Toooooooooor! INTER MAILAND - AS Rom 3:0. Und die führt zum dritten Treffer! Calhanoglu flankt von rechts an den Fünfer, wo Dumfries Abraham geschickt wegblockt und so den Weg für Lautaro Martinez freimacht. Der Stürmer kann völlig frei ins linke Eck einköpfen.
H. Çalhanoğlu
Assist
52' Vorlage Hakan Çalhanoğlu
51' Barella erobert die Kugel auf der rechten Seite und spielt sofort den Steilpass zu Martinez rechts im Strafraum. Der Stürmer zieht aus spitzem Winkel ab, Rui Patricio klärt zur Ecke.
49' Ibanez bleibt nach einem harten Zweikampf gegen Skriniar liegen. Natürlich trifft Skriniar auch den Ball, doch der Einsatz gegen den Römer hätte abgepfiffen werden müssen. Die gute Nachricht ist allerdings: Ibanez kann weitermachen.
46' Da war deutlich mehr drin! Pellegrini setzt sich stark gegen Skriniar durch und taucht so frei im Strafraum auf. In der Mitte läuft sich El Shaarawy nicht gut frei, doch auch der Pass von Pellegrini ist nicht gut gespielt. Dimarco kann klären.
46' Beide Trainer verzichten zur Pause auf personelle Wechsel. Weiter gehts!
Inter versuchte bereits früh in dieser Partie, eine gewisse Dominanz aufzubauen. Mehr als Ballbesitz hatten die Hausherren aber nicht zu verzeichnen. Erst Calhanoglu prüfte Rui Patricio aus der Distanz. Die beste Chance hatte dann die Roma, Mancini köpfte allerdings knapp vorbei. Und so gelang Inter im direkten Gegenzug der Führungstreffer. Das Bild änderte sich nach diesem Treffer nicht, die Nerazzurri legten durch Brozovic sehenswert nach und führen dank ihrer Effektivität verdient mit 2:0.
45' + 2' Pause in Mailand! Inter führt mit 2:0 gegen die Roma.
M. Brozović
Gelbe Karte
45' + 1' Brozovic hält Pellegrini in dessen Vorwärtsbewegung fest und sieht für dieses taktische Foul Gelb.
45' Dumfries beinahe mit dem nächsten Treffer! Dimarco bricht abermals auf der linken Seite durch und flankt scharf an den langen Pfosten. Dort kommt Dumfries gegen Zalewski wuchtig zum Kopfball, setzt diesen aber knapp rechts vorbei.
43' Guter Angriff der Roma, aber am Ende ist die Strafraumbesetzung nicht gut genug. Mkhitaryan geht mit Tempo nach vorne und spielt Karsdrop an, der auf der rechten Seite mit einer flachen Hereingabe keinen Mitspieler findet.
M. Brozović
Tor
40' Tooooooooooor! INTER MAILAND - AS Rom 2:0. Wieder läuft die Roma in eine Art Konter und wieder trifft Inter! Calhanoglu spielt den langen Pass zu Perisic, der sofort links in die Box zu Brozovic legt. Der Mittelfeldmann wackelt einmal, lässt Mancini stehen und drischt die Kugel aus elf Metern in den linken Knick.
I. Perišić
Assist
40' Vorlage Ivan Perišić
38' Der Freistoß von Dimarco ist letztlich nicht gut getreten. Der halbhohe Schuss bleibt im Getümmel hängen, Martinez setzt anschließend aus elf Metern zum Fallrückzieher an, trifft aber die Kugel nicht.
G. Mancini
Gelbe Karte
36' Knappe Kiste! Mancini steigt Dimarco nahe der linken Strafraumkante auf den Fuß und hat Glück, dass er dabei außerhalb des Sechzehners steht. Zehn Zentimeter weiter und Inter hätte den Strafstoß bekommen. Gelb gibt es für den Abwehrmann in jedem Fall.
33' Die Roma wird sich ärgern. Kurz vor dem Gegentreffer hätte Mancini das Mourinho-Team in Führung bringen können, doch dann liefen die Hauptstädter in einen Konter. Ibanez rückt zu spät raus, hebt schließlich das Abseits gegen Dumfries auf und sieht dementsprechend nicht gut aus.
D. Dumfries
Tor
30' Toooooooooooor! INTER MAILAND - AS Rom 1:0. Und im Gegenzug geht Inter mit schönem Ein-Kontakt-Fußball in Front! Dzeko lässt die Kugel an der Mittellinie für Calhanoglu prallen, der den perfekten Steilpass in den Lauf von Dumfries spielt. Der Niederländer läuft alleine auf das Tor zu und überwindet Rui Patricio mit einem Schuss durch die Hosenträger.
H. Çalhanoğlu
Assist
30' Vorlage Hakan Çalhanoğlu
29' Mancini mit der bislang größten Tormöglichkeit! Pellegrini löffelt einen Freistoß von der rechten Seite butterweich auf den Kopf von Mancini, der den Kopfball nur knapp rechts vorbeisetzt.
26' Es müssen also eher die Standards richten. Dimarco flankt nach innen, wo Lautaro Martinez zum Kopfball kommt, der jedoch sofort abgeblockt wird. Es ist noch nicht zwingend genug.
23' Inter bleibt allerdings die spielbestimmende Mannschaft, ohne dabei jedoch großartigen Druck aufzubauen. Mehr als zwei Distanzschüsse war in der Offensive der Nerazzurri bislang nicht drin.
20' Jetzt hat auch die Roma ihren ersten Abschluss: Mkhitaryan verschafft sich etwas Raum vor dem Strafraum, schießt die Kugel aber aus 20 Metern rechts am Tor vorbei.
18' Da ist doch die erste Torchance! Dimarco macht im Mittelfeld den Weg für Calhanoglu frei, sodass der ehemalige Bundesligaspieler aus 24 Metern abschließen kann. Rui Patricio hat bei diesem Flatterball auf das linke Eck seine Probleme und wehrt die Kugel nach vorne ab. Smalling ist zur Stelle und klärt vor dem einschussbereiten Martinez.
16' Nun traut sich auch die Roma mal nach vorne. Mancini spielt Karsdrop auf der rechten Seite an, der sofort ins Zentrum flankt. Dort sieht El Shaarawy gegen Skriniar jedoch kein Land und kommt nicht zum Kopfball.
13' Vom Hocker reißt dieses Spiel die Zuschauer nicht. Die Roma lauert auf Konter, aber da Inter nicht mit aller Konsequenz nach vorne geht, bieten sich für die Gäste kaum Möglichkeiten. Die Folge ist eine ruhige Anfangsphase. Zu ruhig.
10' Wir warten weiterhin auf eine erste gute Chance in diesem Spiel. Inter spielt sich über die linke Seite gut nach vorne, doch letztlich wird Perisic aufgrund einer Abseitsstellung zurückgewunken.
7' Dimarco schießt einen Freistoß aus rund 25 Metern direkt auf das Tor, doch damit kann man Rui Patricio im Tor der Roma nicht beeindrucken. Der Portugiese packt im rechten Eck sicher zu.
4' Es ist ein gemächlicher Beginn im Giuseppe-Meazza-Stadion. Inter versucht, die Spielkontrolle zu übernehmen und kommt in den ersten Minuten zu mehr Ballbesitz. Nennenswert nach vorne kommen die Nerazzurri bislang nicht.
1' Los gehts!
Zunächst steht jedoch der Ligaalltag an, in dem Inter seit sieben Spielen, die Roma sogar seit 12 Partien ungeschlagen ist. In Duellen zwischen diesen beiden Klubs hatte zuletzt stets Inter die Nase vorn. Das Hinspiel gewann Mailand mit 3:0, im Pokalviertelfinale setzte sich Inter mit 2:0 durch. Den letzten Erfolg von Rom gab es im Februar 2017 bei einem 3:1-Erfolg in Mailand.
Auf der anderen Seite konzentriert sich die Roma auf das Erreichen der Europapokalwettbewerbe. Aktuell liegt das Mourinho-Team auf Rang 5, zwei Punkte vor Stadtrivale Lazio. Doch auch die Champions League haben die Römer noch nicht abgehakt, denn Juventus liegt nur fünf Zähler vor der AS. Ein weiteres Highlight ist zudem das Halbfinale der Conference League gegen Leicester City am kommenden Donnerstag.
Aufpassen muss Inter dennoch, schließlich liegt auch Neapel zwei Zähler hinter den Mailändern noch im Titelrennen. Juventus hat sich mit sechs Zählern Rückstand auf Inter dagegen aus dem Meisterschaftskampf verabschiedet. Schließlich läuft es bei den Nerazzurri: Drei Ligasiege in Folge, hinzu kommt der Derbysieg gegen Milan im Pokal. Im Finale gegen Juventus ist demnach sogar ein Double möglich.
Milan schwächelt und plötzlich hat Inter wieder alle Karten in der Hand. Zwar liegen die Nerazzurri noch zwei Punkte hinter den Rossoneri, Inter hat jedoch noch ein Spiel in der Hinterhand. Dementsprechend ist die Rechnung einfach: Gewinnt das Team von Inzaghi seine verbleibenden sechs Spiele, ist Inter der Titelgewinn nicht mehr zu nehmen.
Auf der anderen Seite verändert Trainer Jose Mourinho sein Team im Vergleich zum 1:1 in Neapel auf zwei Positionen: Für Cristante und Zaniolo rücken Mkhitaryan und El Shaarawy ins Team.
Die Roma schickt folgendes Team ins Rennen: Rui Patricio - Mancini, Smalling, Ibanez - Karsdorp, Sergio Oliveira, Mkhitaryan, Zalewski - Pellegrini, El Shaarawy - Abraham.
Trainer Simone Inzaghi nimmt nach dem 3:0-Erfolg gegen Stadtrivale Milan und dem Einzug ins Pokalfinale drei Veränderungen vor: Dimarco, Dumfries und Dzeko ersetzen Bastoni, Darmian und Correa.
Die Aufstellungen sind da! So geht Inter Mailand ins Spiel: Handanovic - Skriniar, de Vrij, Dimarco - Dumfries, Barella, Brozovic, Calhanoglu, Perisic - Dzeko, Martinez.
Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 34. Spieltages zwischen Inter Mailand und der AS Rom.