News Spiele

HSC Montpellier vs. Olympique Lyon Live-Kommentar 28.11.21

END
0 - 1
MON
OL
Lucas Paquetá (17)
Stade de la Mosson

Live-Ticker

Das soll es an dieser Stelle gewesen sein. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
In der kommenden Woche empfängt OL Reims, während Montpellier nach Metz reist.
Durch den Sieg rückt Lyon mit nun 22 Punkten auf den siebten Rang vor. Montpellier rutscht auf den elften Rang ab.
Aufgrund der Überlegenheit ging Lyon im ersten Durchgang folgerichtig in Führung. Im zweiten Spielabschnitt ruhte sich OL allerdings auf der Führung aus und ließ Montpellier immer besser ins Spiel kommen. Am Ende können die Lyonnais von Glück reden, dass die Hausherren heute keine ihrer Gelegenheiten nutzen konnten. Einen Anteil hatte daran definitiv Lopes, der ein starkes Spiel machte. Unter dem Strich ist der Sieg für die Gäste also etwas glücklich.
90' + 2' Dann ist Schluss! Lyon gewinnt knapp mit 1:0 in Montpellier.
90' + 2' Der zweite Ball nach dem Eckball landet bei Leroy. Der drischt das Spielgerät aber auf die Tribüne.
90' + 1' Dieser bringt keine Gefahr ein und landet in den Armen von Lopes. Lopes bleibt erstmal liegen, um Zeit von der Uhr zu nehmen.
90' + 1' Erneut stimmt der erste Kontakt nicht, dieses Mal ist es Makouana. Dennoch kommt bei der Szene noch ein Eckball herum.
90' Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.
89' Gut durchgesteckt von Makouana auf Ristic. Auch dessen Hereingabe ist aber zu scharf und findet keinen Abnehmer.
88' Aus zweiter Reihe versucht es Leroy. Sein Abschluss wird abgefälscht und landet letztendlich in den Armen von Lopes.
87' Mollet nimmt Wahi im Sechzehner mit. Dieser bekommt den scharf gespielten Ball aber nicht richtig unter Kontrolle und kann nichts mit der Gelegenheit anfangen.
85' Fünf Minuten plus Nachspielzeit verbleiben Montpellier noch, um doch noch den Ausgleichstreffer zu erzielen.
R. Cherki
Lucas Paquetá
Olympique Lyon
83' Auch bei OL wird gewechselt: Mathis Rayan Cherki ersetzt Paqueta.
S. Sambia
A. Souquet
HSC Montpellier
83' ... und auch Salomon Junior Sambia ist für den starken Souquet jetzt mit dabei.
L. Leroy
J. Chotard
HSC Montpellier
83' Es ist wieder an der Zeit für Auswechslungen. Auf Seiten von Montpellier kommt Leo Leroy für Chotard ins Spiel ...
82' Über Umwege kommt Makouana im Sechzehner an den Ball. Sein Lupfer wird von Wahi per Kopf auf Mavididi abgelegt. Dieser erwischt das Kunstleder nicht richtig und köpft aus wenigen Metern knapp rechts neben das Tor.
79' Beste Gelegenheit für OL im zweiten Durchgang. Nach einer tollen Kombination über mehrere Stationen kommt Aouar im Zentrum an den Ball und legt nach links für Ekambi ab. Der kann aus toller Position innerhalb des Strafraums abschließen und versucht es mit einem Schlenzer. Omlin lenkt das Kunstleder noch stark mit den Fingerspitzen um den Pfosten herum.
78' Dembele rennt auf Omlin zu. Doch der Schlussmann kommt heraus und kann den Ball erfolgreich weggrätschen.
77' Der auffällige Mavididi kommt in der Box nach einer Hereingabe von der rechten Seite einen halben Schritt zu spät. Ein Gegenspieler hätte ihm in dieser Situation nicht mehr im Weg gestanden.
76' Geht hier noch was für die Gastgeber? Sie wirken zwar weiterhin bemüht, kommen aber noch zu selten in die entscheidenden Abschlusssituationen.
B. Makouana
V. Germain
HSC Montpellier
74' Bei Montpellier wird der völlig unauffällige Germain von Beni Makouana ersetzt.
Thiago Mendes
Bruno Guimarães
Olympique Lyon
74' Ebenfalls betritt Thiago Henrique Mendes Ribeiro das Spielfeld. Guimaraes hat Feierabend.
M. Dembélé
I. Slimani
Olympique Lyon
74' Auch Slimani verlässt den Rasen. Moussa Dembele ist jetzt mit dabei.
D. Da Silva
J. Boateng
Olympique Lyon
73' Nun wird auch bei OL erstmals gewechselt. Positionsgetreu wird Boateng von Damian da Silva ersetzt.
71' Wahi bringt von rechts eine scharfe Hereingabe in die Box. Dort hat Lopes stark antizipiert und kann vor dem gegnerischen Stürmer abwehren.
69' Der Freistoß, den die Aktion ebenfalls zur Folge hatte, bringt aber keine Gefahr ein.
J. Ferri
Gelbe Karte
HSC Montpellier
68' Wenig später springt Ferri hoch und geht dabei Slimani an. Er sieht dafür die Gelbe Karte. Eine harte Entscheidung.
Emerson
Gelbe Karte
Olympique Lyon
67' Emerson handelt sich für ein erneutes Foulspiel die Gelbe Karte ein.
66' Wieder Mavididi! Aus zweiter Reihe hält er drauf und trifft den Ball auch ganz gut. Doch erneut ist Lopes auf dem Pfosten und hält das Kunstleder sogar fest.
65' Mavididi versucht es mit einer Mischung aus Flanke und Torschuss. Das ist dann einfach etwas zu unentschlossen.
63' Die Gastgeber haben sich zwar etwas gesteigert, dennoch ist das noch etwas zu wenig. Lyon ruht sich derzeit auf der Führung aus.
61' Nun mal wieder OL. Sakho kommt gerade noch vor dem durchlaufenden Caqueret an das Kunstleder. Es gibt Eckball.
59' Wahi scheint nach einem langen Ball durch, legt sich das Spielgerät aber etwas zu weit vor. Lopes spielt mit und ist vor dem Einwechselspieler am Ball. Da war mehr drin.
57' Mollet hat die Chance zum Ausgleich und verpasst! Nach einer Hereingabe von links steht er ziemlich zentral Nähe des Elfmeterpunktes völlig frei. Doch Mollet schließt zu hektisch und mittig ab, sodass Lopes das Spielgerät erst abwehren und im Anschluss festhalten kann.
E. Wahi
N. Gioacchini
HSC Montpellier
56' Erster Wechsel bei den Gastgebern: Mit Sepe Elye Wahi kommt eine der wenigen Offensivoptionen. Gioacchini geht runter.
56' Freistoß für das Heimteam nach einem Foul von Guimaraes aus knapp 30 Metern und halbrechter Position.
55' Der Ball läuft weiterhin ganz gut bei OL. Dieses Mal bekommt Auoar die Kugel im gegnerischen Sechzehner aber nicht richtig heruntergenommen.
52' Erster Eckball überhaupt für Montpellier. Dieser verpufft allerdings.
51' Cozza wird etwas unpräzise angespielt und bekommt den Ball nicht unter Kontrolle. Slimani scheint mit dem Spielgerät ziemlich frei Richtung Tor auf und davon, doch Cozza arbeitet sich zurück und kann das Kunstleder noch erobern.
48' Mollet mit der ersten Abschlussgelegenheit des zweiten Durchgangs. Hinter seinem Kopfball aus etwa neun Metern ist aber zu wenig Kraft. Lopes kann das Spielgerät festhalten.
47' Auf beiden Seiten gibt es keine personellen Veränderungen.
46' Weiter gehts mit dem zweiten Spielabschnitt!
Die Führung geht absolut in Ordnung. Abgesehen vom frühen Lattentreffer hatten die Gastgeber offensiv kaum etwas zu melden und waren großteils mit der Defensivarbeit beschäftigt. Die Lyonnais hatten das Spielgeschehen von Beginn an unter Kontrolle und hatten nicht nur die besseren Passwerte, sondern auch ein Plus bei gewonnenen Zweikämpfen. Einzig Torchancen könnten sie noch zahlreicher herausspielen.
45' + 3' Diese verlaufen ereignislos. Mit einer knappen Führung für Lyon geht es in die Kabine.
45' + 1' Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.
J. Boateng
Gelbe Karte
Olympique Lyon
45' Wegen einer unnötigen Diskussion wird Boateng mit der Gelben Karte verwarnt.
43' Denayer mit einer klasse Rettungstat. Souquet hatte Mavididi gesucht und Denayer als letzter Mann per Grätsche gerettet.
42' Lyon hat das Spielgeschehen hier wirklich sehr gut unter Kontrolle und besticht nicht nur durch eine gute Passquote, sondern auch durch gute Zweikampfwerte.
41' Die linke Flanke von Montpellier scheint heute zumindest im Offensivspiel so gut wie gar nicht zu existieren. Die wenigen Aktionen, die das Team von Olivier Dall'Oglio nach vorne hat, laufen über rechts.
M. Caqueret
Gelbe Karte
Olympique Lyon
40' Auf einen lauten Schrei von Gioacchini folgt die Gelbe Karte für Caqueret. Der 21-Jährige war seinem Gegenspieler auf den Fuß gestiegen.
38' Emerson und Ekambi versuchen es mit einem Zusammenspiel über links. Ersterer lässt beim doppelten Doppelpass allerdings die Präzision vermissen.
36' Recht wenig los zuletzt. Die Anzahl an Torraumszenen hat etwas abgenommen.
33' Jetzt kommen die Gastgeber mal wieder. Die flache Hereingabe von Chotard wird aber von einem Verteidiger aus der Gefahrenzone befördert.
31' Von Montpellier kommt aktuell zu wenig nach vorne. Der Großteil des Spielgeschehens findet in der eigenen Hälfte statt.
I. Slimani
Gelbe Karte
Olympique Lyon
29' Dafür wird der Algerier mit der Gelben Karte verwarnt. Er regt sich tierisch darüber auf, weil es aus seiner Sicht wegen seiner Stellung außerhalb des Spielfeldes nicht zählen dürfte.
29' Der Freistoß kommt scharf vor das Tor und wird verlängert. Am langen Pfosten kommt dann Slimani noch mit der hochgerissenen Hand an das Spielgerät, stand dabei allerdings außerhalb des Spielfeldes.
28' Kurz links vor der Box holt Ekambi mit seinem nächsten Dribbling einen Freistoß gegen Souquet heraus.
27' Ekambi dribbelt an zwei Gegnern vorbei. Der Dritte ist dann aber einer zu viel.
25' Peter Bosz scheint an der Seitenlinie zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft zu sein. Er scherzt mit seinem Assistenten.
23' Gustos Gesicht hat die Hand von Ristic zu spüren bekommen. Die Partie ist kurzzeitig unterbrochen.
21' Die Rollenverteilung hat sich seit dem Treffer nicht wesentlich verändert. Das Team von Peter Bosz hat mehr Ballbesitz und versucht sich am Offensivspiel. Montpellier setzt vor allem auf schnelle Tempo-Gegenstöße.
19' Bitter für Montpellier, welches ebenfalls schon ein Tor hätte schießen können, aber nur die Latte erwischte. Wir dürfen gespannt auf die Reaktion sein.
Lucas Paquetá
Tor
Olympique Lyon
17' TOOOOR! Montpellier - LYON 0:1. Die Gäste gehen in Führung! Von der rechten Seite bringt Gusto eine perfekt getimte Flanke in den Fünfmeterraum. Slimani kommt mit dem Fuß an die Kugel und trifft die Latte. Von dort springt der Ball zu Paqueta, der aus wenigen Metern locker einnetzen kann.
16' Der anschließende Eckball bringt keine Gefahr ein.
15' Die Lyonnais scheinen den Druck wieder zu erhöhen. Rechts in der Box kommt Paqueta zum Abschluss. Der kommt gut aufs lange Eck, doch Omlin macht sich ganz lang und lenkt das Spielgerät noch mit den Fingerspitzen um den Pfosten.
14' Schöne Kombination von Les Gones über die rechte Angriffsseite. Zum Schluss kann Paqueta den Steilpass von Aouar aber nicht mehr erreichen.
13' Nach 10 Minuten, die deutlich für Lyon sprachen, hat Montpellier inzwischen deutlich besser in die Partie gefunden.
12' Aouar verzeichnet den ersten Torabschluss für das Team von Peter Bosz. Sein Schuss geht aber recht deutlich rechts am Tor vorbei.
11' Der Aluminiumtreffer scheint Wirkung gezeigt zu haben. OL greift jetzt etwas vorsichtiger an.
10' Latte! Jetzt zeigt sich Montpellier offensiv und hat gleich eine dicke Gelegenheit. Über die rechte Seite eingeleitet kommt Mollet nahe des Elfmeterpunktes an das Spielgerät. Er knallt die Kugel unter die Latte, von wo das Spielgerät wieder ins Spielfeld fliegt. Glück für die Gäste.
9' Dann hat Souquet aus der zweiten Reihe die erste Gelegenheit. Sein Abschluss ist aber zu harmlos, Lopez begräbt ihn in seinen Armen.
8' Die Gastgeber spielen hinten herum und beziehen ihren Schlussmann an. Omlin schlägt allerdings eine Kerze und hat großes Glück, dass der Unparteiische auf Offensivfoul entscheidet.
7' Der Schiedsrichter hat ein Foulspiel an Gioacchini gesehen. Mal eine Gelegenheit für Montpellier, sich am Ball zu zeigen.
6' Knapp 70 Prozent Ballbesitz sprechen eine deutliche Sprache. Das Team von Peter Bosz hat das Spielgeschehen in der Anfangsphase gut unter Kontrolle.
5' Die Lyonnais versuchen es in der Anfangsphase bevorzugt durch die Mitte. Wieder ist es Paqueta, dessen Steckpass nicht den gewünschten Zielspieler erreicht.
4' Bislang ist Montpellier noch nicht mit dem Ball am Fuß über die Mittellinie gekommen. OL macht das bislang gut.
3' Lyon erobert das Kunstleder in der gegnerischen Hälfte. Paqueta versucht es mit der ersten Hereingabe, findet seinen Mitspieler aber nicht.
2' OL sichert sich zunächst den Ballbesitz und lässt das Spielgerät gemächlich durch die eigenen Reihen zirkulieren.
1' Los gehts! Der Ball rollt mit fünf Minuten Verspätung.
Die Platzwahl hat inzwischen stattgefunden. In wenigen Minuten soll es dann auch mit Verspätung losgehen.
Die Partie wird heute vom Unparteiischen Thomas Leonard geleitet.
Die letzten drei Aufeinandertreffen zwischen den beiden heutigen Kontrahenten konnte allesamt Montpellier für sich entscheiden. In der Gesamtstatistik konnte hingegen OL häufiger gewinnen: 23 Siege stehen 13 Niederlagen sowie 12 Remis gegenüber.
Die Leistungen des Teams von Dall’Oglio waren zuletzt durchaus etwas schwankend, dennoch stehen aus den vergangenen fünf Partien recht überzeugende neun Punkte zu Buche.
Allgemein liegt Les Gones die Europa League in dieser Saison deutlich eher als die Liga. Dort zeigte OL sehr starke Leistungen und gewann alle fünf Spiele. Dementsprechend steht auch schon der Gruppensieger der Gruppe A und damit auch ein Qualifikant für das Achtelfinale der Europa League fest.
Lyon holte sieben Punkte aus den letzten fünf Ligue 1 Spielen. Unter der Woche gab es in der Europa League noch einen 3:1-Erfolg in Bröndby, der dem Team von Peter Bosz nochmal etwas Rückenwind geben könnte.
Dabei geht Montpellier als hauchdünner Favorit in das Spiel. Das liegt vor allem an der eklatanten Auswärtsschwäche der Lyonnais, die nur vier Punkte aus sechs Spielen in der Fremde holten und damit in der Auswärtstabelle den 19. Rang belegen.
Die jeweils recht deutlichen Ergebnisse für Rennes deuten jedenfalls darauf hin, dass die heutige Begegnung durchaus spannend werden könnte.
Zur Erklärung: Die Spiele gegen Rennes fanden am 13. und 14. Spieltag statt. OL trat das letzte Mal am 13. Spieltag an, da die Begegnung vom 14. Spieltag gegen Marseille verschoben wurde.
MHS-Trainer Olivier Dall'Oglio nimmt im Vergleich zur 0:2-Niederlage in Rennes drei Veränderungen in seiner Startelf vor: Cozza, Sakho und Ferri starten für Esteve, Sambia und Savanier. Bei Lyon gibt es im Vergleich zum letzten Ligaspiel, in dem es kurioserweise ebenfalls auswärts in Rennes antrat und mit 1:4 verlor, zwei Wechsel in der ersten Elf: Gusto und Slimani starten für Dubois und Mendes.
Bei den Gästen schaut es nach einer 4-2-3-1-Formation aus: Lopes - Emerson, Denayer, Boateng, Gusto - Caqueret, Guimaraes - Ekambi, Aouar, Paqueta - Slimani.
Nun sind die Aufstellungen auch da. Schauen wir direkt mal herein. Das Heimteam startet in einem 4-4-2-System: Omlin - Ristic, Cozza, Sakho, Souquet - Gioacchini, Ferri, Chotard, Mollet - Germain, Mavididi.
Die heutigen Gastgeber haben für die gleiche Punktzahl von 19 Punkten allerdings bereits ein Spiel mehr gebraucht. Für Lyon steht noch ein Nachholspiel gegen Olympique Marseille auf dem Plan.
Besonders kurios: Beide Teams weisen eine Tordifferenz von 21:21 auf.
Mit Montpellier und Lyon treffen heute zwei direkte Tabellennachbarn aufeinander. Allerdings würden sich die beiden Mannschaften wohl lieber etwas weiter oben im Tableau die Hand reichen. Aktuell reicht es nur für die Plätze 9 (Montpellier) und 10.
Herzlich willkommen in der Ligue 1 zur Begegnung des 15. Spieltages zwischen Montpellier HSC und Olympique Lyon.