Präsentiert von

Schlüsselszenen

85'
N. Radonjić
Tor
3 - 0
80'
R. Sallai
Gelbe Karte
69'
V. Darida
Gelbe Karte
22'
P. Pekarík
N. Radonjić
2 - 0
13'
K. Piątek
Tor
1 - 0

Match-Statistik

Ballbesitz
39% 60%
5
8
Schüsse
Schüsse aufs Tor 6 4
Pässe 365 555
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Schlüssel

Champions League
Europa League
UEFA Conference League Qualifiers
Relegation
Abstieg

Live-Ticker

Damit verabschiede ich mich aus Berlin. In Sachen Bundesliga sind wir morgen Abend ab 20:30 Uhr wieder für Sie da, wenn der FC Augsburg auf den VfB Stuttgart trifft. Einen schönen Abend noch und vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Die Freiburger dagegen kassieren die vierte Auswärtsniederlage in Serie und dürften damit endgültig den Anschluss an die internationalen Plätze verloren haben. Die Breisgauer zeigten sich nach Wiederanpfiff verbessert, insgesamt war das aber zu dünn, was die Mannschaft von Christian Streich zu bieten hatte. Am Sonntagmittag geht es zuhause gegen den 1. FC Köln.
Die Hertha holt damit auch im zweiten Spiel nach dem Restart Punkte und springt auf Platz 14 der Tabelle. Das Team von Pal Dardai machte nach Wiederanpfiff nicht mehr viel nach vorne, nutzte aber auch die fehlende Gefahr der Freiburger, um die Führung am Ende sicher runterzuspielen. Am Sonntag treffen die Berliner im Abstiegskrimi auf Arminia Bielefeld.
90' + 3' Dann ist Schluss! Die Hertha schlägt Freiburg am Ende deutlich mit 3:0!
90' + 1' Die Nachspielzeit läuft, drei Minuten Nachschlag gibt es!
89' Bei der Hertha läuft damit heute alles zusammen. Der viel gescholtene Stürmer, ausgeliehen von Olympique Marseille, erzielt damit seinen ersten Bundesliga-Treffer und dürfte die Freiburger endgültig auf die Verliererstraße geschickt haben.
G. Til
E. Demirović
87' Freiburg tauscht nochmal im Sturm: Til kommt für Demirovic.
N. Radonjić
Tor
85' Tooooor! HERTHA BSC - SC Freiburg 3:0! Radonjic macht den Deckel drauf! Der Stürmer spurtet auf der linken Seite Schmid aus, geht dann links im Sechzehner an Lienhart vorbei und netzt aus neun Metern leicht linker Position oben rechts ein.
Jeong Woo-Yeong
R. Sallai
83' Nächster Wechsel beim SCF: Jeong ersetzt Sallai.
82' Noch gut zehn Minuten sind auf der Uhr in Berlin. Bleibt es beim 2:0 für die Hertha oder sehen wir noch einen Treffer im zweiten Durchgang?
R. Sallai
Gelbe Karte
80' Auch Sallai ist nun verwarnt, nachdem der Stürmer Torunarigha auf den Fuß gestiegen war. Es ist die vierte Gelbe Karte für den Ungarn in dieser Spielzeit.
78' Die Freiburger sind keineswegs deutlich schlechter, schaffen es aber nicht, wirklich konstant Gefahr auf den Rasen zu bringen. Die vierte Auswärtsniederlage in Serie wäre nicht unverdient.
76' Petersen! Demirovic bedient den eben erst eingewechselten Stürmer nochmal von der rechten Seite flach vor dem Elfmeterpunkt, wo Petersen aus acht Metern direkt abzieht. Sein Schuss geht knapp über das rechte Lattenkreuz.
D. Zeefuik
V. Darida
75' ... und Zeefuik kommt für Darida.
N. Stark
D. Boyata
75' Nochmal ein Doppelwechsel bei der Hertha: Kapitän Boyata verlässt den Rasen für Stark ...
74' Die Uhr tickt aus Freiburger Sicht erbarmunglos runter, die Breisgauer schaffen es nun nicht mehr, die Hertha wirklich unter Druck zu setzen. Gut 15 Minuten sind noch auf der Uhr.
72' Cunha zwingt Müller zum Eingreifen! Der Brasilianer nimmt einen Abpraller direkt aus 22 Metern zentraler Position, der Schuss hoppelt an den linken Pfosten und knallt von dort an Müllers Kopf. Der Freiburger hat Glück: Statt ins eigene Tor geht den Ball ins Toraus.
N. Petersen
L. Höler
70' Auswechslung Lucas Höler Nils Petersen
V. Darida
Gelbe Karte
69' Darida holt im Mittelfeld Sallai von den Beinen, auch der Tscheche ist damit verwarnt. Es ist seine dritte Gelbe Karte in der Laufenden Spielzeit.
68' Grifo sucht aus dem Zentrum heraus Schmid auf der rechten Seite, Alderete hält in den hohen Ball aber clever den Kopf rein. Für die Freiburger bleibt es schwierig in Sachen Durchkommen.
66' Demirovic will sich gegen Ascacibar an der linken Eckfahne durchsetzen, scheitert aber erneut am zweikampfstarken Argentinier. Die Hertha steht defensiv weiterhin sicher.
J. Torunarigha
Gelbe Karte
64' Torunarigha kassiert nach einem taktischen Foul im Mittelfeld nochmal Gelb, Benjamin Cortus hat sich in Sachen Karten im zweiten Durchgang aber etwas zurückgehalten.
Matheus Cunha
J. Dilrosun
62' ... und Cunha ersetzt Dilrosun.
J. Córdoba
K. Piątek
62' Und da passiert es auch schon: Cordoba kommt für Torschütze Piotek ...
60' Auf der Berliner Bank deuten sich offensive Wechsel an, Dardai scheint im Spiel nach vorne nochmal nachlegen zu wollen.
58' Die Freiburger zeigen sich nach Wiederanpfiff definitiv verbessert, auch wenn noch die klaren Offensivaktionen fehlen. Ganz unmöglich ist ein Comeback der Breisgauer nicht.
56' Darida versucht es für die Hertha erstmals im zweiten Durchgang mal aus der Distanz, sein Schuss aus gut 30 Metern zentraler Position geht aber deutlich links am Kasten von Müller vorbei.
54' Höler fast mit dem Anschlusstreffer! Günter bedient den Stürmer flach von links am kurzen Pfosten, wo Höler aus sieben Metern direkt abzieht, seinen Versuch aber knapp rechts am Tor von Schwolow vorbeisetzt.
52' Die Offensivaktionen der Hertha gehören nun weitestgehend der Vergangenheit an, die Berliner spielen und pressen kaum noch nach vorne. Mal schauen, ob sich die defensive Ausrichtung nicht noch rächt.
50' Pal Dardai wirkt an der Seitenlinie alles andere als zufrieden, der Ungar schiebt sene Mannschaft immer wieder hin und her, will keine Nachlässigkeit aufkommen lassen. Ein Sieg heute wäre enorm wichtig.
48' Freiburg kommt besser aus der Kabine, schafft es hin und wieder, offensiv in aussichtsreiche Positionen zu kommen. Druck verspürt die Hertha aber nicht.
46' Hertha bleibt ohne weitere Wechsel - weiter gehts!
Y. Keitel
B. Santamaría
46' ... und Keitel ersetzt Santamaria.
V. Grifo
K. Schlotterbeck
46' Doppelwechsel beim SCF: Grifo kommt für Schlotterbeck ...
Freiburg dagegen kommt in der Fremde erneut nicht in Tritt und scheint den Anschluss an die internationalen Ränge zu verlieren. Die Breisgauer kommen im Spiel nach vorne bisher nur punktuell zum Abschluss, defensiv waren zwei Unaufmerksamkeiten folgenschwer für das Halbzeitergebnis. Noch ist aber alles drin.
Die Hertha ist damit auf dem beste Weg, einen Big Point im Abstiegskampf zu landen. Die Alte Dame zeigte sich in der Offensive enorm effizient und verteidigt bisher sehr sicher, allerdings wurde es nach dem zweiten Treffer etwas lethargisch bei der Mannschaft von Pal Dardai. Durch sind die Hauptstädter noch nicht.
45' + 2' Dann ist Pause! Mit einem 2:0 für die Hertha geht es in die Kabinen!
45' Die Nachspielzeit im ersten Durchgang läuft, zwei Minuten werden nachgespielt.
43' Demirovic mit dem nächsten Abschluss! Der Stürmer probiert es aus 17 Metern zentraler Position einfach mal mit Wucht, sein halbhoher Schuss geht aber knapp rechts am Tor von Schwolow vorbei.
E. Demirović
Gelbe Karte
42' Demirovic holt sich die nächste Verwarnung ab, für ihn ist es nach einem Tritt von hinten gegen Darida die sechste in der laufenden Spielzeit.
41' Die Freiburger werden immer häufiger bei Schiedsrichter Cortus vorstellig, sind ein wenig unzufrieden mit dem bisherigen Spielverlauf. Am Unparteiischen liegt es aber definitiv nicht, dass die Gäste 0:2 hinten liegen.
S. Khedira
M. Guendouzi
39' Da ist der angekündigte Wechsel: Khedira kommt für Guendouzi in die Partie.
M. Guendouzi
Gelbe Karte
38' Kuriose Szene: Guendouzi kassiert nach einem nicht ausgeführten Einwurf Gelb und bleibt dann Sitzen, er wird nämlich nun doch verletzungsbedingt ausgewechselt. Es ist allerdings seine fünfte Verwarnung in dieser Saison, er fehlt damit am Wochenende ohnehin.
N. Höfler
Gelbe Karte
36' Höfler grätscht Darida von hinten in die Beine, Schiedsrichter Cortus zieht direkt die nächste Gelbe Karte. Für Höfler ist es schon die elfte in dieser Spielzeit.
34' Die Gastgeber überlassen den Freiburgern nun sogar den Ball, die Gäste können damit aber derzeit wenig anfangen. Bisher sieht das nach einem lockeren Donnerstagabend für die Hauptstädter aus.
32' Demirovic bleibt nach dem nächsten Zweikampf mit Alderete liegen, diesmal wird die Aktion aber für den bereits verwarnten Paraguayer gepfiffen. Hertha steht im Spiel gegen den Ball nach wie vor stabil.
30' 15 Minuten noch bis zur Pause. Sehen wir noch einen Treffer oder bleibt es beim 2:0 für die Hertha?
28' Nächste kurze Schrecksekunde für die Hertha, denn Guendouzi war nach dem Schuss von Demirovic mit dem Freiburger zusammengerauscht. Der Franzose muss an der Seitenlinie behandelt werden, scheint aber weiterspielen zu können.
26' Freiburg mit einem Lebenszeichen! Demirovic probiert es nach kurzem Dribbling mal aus 18 Metern leicht linker Position, Schwolow ist oben rechts aber stark zur Stelle und wehrt den Schuss sicher ab.
24' Pekarik erzielt damit seinen dritten Saisontreffer, für die Hertha nimmt die heutige Begegnung schon Züge der Begegnung gegen Bayer Leverkusen an. Die endete am Ende 3:0 - ein gutes Omen?
P. Pekarík
Tor
22' Toooor! HERTHA BSC - SC Freiburg 2:0! Die Hertha ist on fire!  Radonjic geht an der linken Sechzehnerkante stark an Lienhart vorbei und bedient dann per Flanke Pekarik im Fünfer, der Mittelfeldspieler nickt aus vier Metern ins lange Eck ein.
N. Radonjić
Assist
22' Vorlage Nemanja Radonjić
O. Alderete
Gelbe Karte
20' Alderete holt sich nach einem harten Einsteigen gegen Günter auf der rechten Seite die erste Gelbe Karte der Saison ab, für ihn ist es die zweite im laufenden Wettbewerb.
19' Hertha scheint die große Rotation nicht wirklich zu stören, die Gastgeber sind nun gut im Spiel und scheinen das vierte Heimspiel in Serie nicht zu verlieren. Freiburg im Gegenzug droht die vierte Niederlage in der Fremde in Serie.
17' Die Freiburger dagegen wirken in der Defensive erstmal geschockt, kommen kaum in eine stabile Ordnung. Die Berliner sind nun definitiv am Drücker.
15' Für Piatek ist es der siebte Saisontreffer, der Pole trifft damit zum zweiten Mal nach der Quarantäne für die Hertha. Die Hauptstädter gehen durchaus gegen den Spielverlauf in Führung, springen aber im Moment auf Platz 14.
K. Piątek
Tor
13' Tooooor! HERTHA BSC - SC Freiburg 1:0! Piatek staubt für die Hertha ab! Nach einem Flachschuss von Torunarigha ist es der Pole, der einen Abpraller von Müller ans rechte Fünfereck nutzt und flach ins lange Eck einschiebt. Die überraschende Führung für die Hertha.
11' Guendouzi erobert im Mittelfeld mal den Ball, der junge Franzose verstolpert die gute Konteraktion aber prompt, Höler erobert sich den Ball schnell zurück.
9' Schwolow bleibt nach dem Zusammenprall im eigenen Fünfer liegen, für den ehemaligen Freiburger geht es aber nach einer kurzer Verschnaufpause ohne Probleme weiter.
7' Erster Abschluss Höler! Günter chippt einen Freistoß von halbrechts clever an den kurzen Pfosten zu Höler, der aus der Drehung vom rechten Fünfereck abzieht, aber noch von Schwolow geblockt wird.
5' Freiburg kommt langsam besser in die Partie, die Gäste schieben sich im Mittelfeld nun sicherer nach vorne und melden eigene Offensivansprüche an. Hertha dagegen wird nun in die Defensive gedrängt.
3' Die Hertha bringt die erste Ecke von der rechten Seite in den Fünfer der Freiburger, dort pflückt Müller die Kugel aber sicher aus der Luft.
1' Los gehts! Der Ball rollt in Berlin!
Schiedsrichter der Partie ist Benjamin Cortus, an den Seitenlinien wird er unterstützt von Florian Heft und Marco Achmüller. Vierter Offizieller ist Patrick Itrrich. An den Video-Monitoren sitzt heute Markus Schmidt.
Die Freiburger dagegen haben mit dem Abstieg nichts mehr zu tun, sind allerdings mit nur fünf Zählern Rückstand noch im Rennen um einen möglichen Europa-League- oder Conference-League-Platz. Voraussetzung dafür ist heute ein Sieg gegen die strauchelnden Herthaner, das Hinspiel ging mit 4:1 an die heutigen Gäste.
Zwei Punkte Rückstand hat die Hertha bei zwei Spielen weniger auf Platz 16 und den 1. FC Köln, drei auf einen Nichtabstiegsplatz und Arminia Bielefeld. Die Berliner machten trotz der Corona-Zwangspause gegen Mainz einen ordentlichen Eindruck, die Probleme aus den Begegnungen vor der Quarantäne sind allerdings nicht verschwunden. Hertha spielt weiterhin kaum konstant, offensiv wie defensiv wirkt das Team von Pal Dardai phasenweise enorm lethargisch. Hinzu kommt: Der Rassismus-Eklat um Jens Lehmann, der in der Entlassung des ehemaligen Nationalspielers als Aufsichtsrat endete, bringt weiter keine Ruhe in die Hauptstadt.
Christian Streich tauscht nach dem 1:1 gegen 1899 Hoffenheim nur zweimal: Heintz wird in der Dreierkette durch Gulde ersetzt, im zentralen Mittelfeld beginnt Santamaria für Keitel.
Freiburg beginnt folgendermaßen: Müller - Lienhart, Gulde, Schlotterbeck - Schmid, Santamaria, Höfler, Günter - Sallai, Höler, Demirovic.
Pal Dardai rotiert nach dem Nachholspiele gegen Mainz erwartungsgemäß radikal und tauscht seine Startelf auf neun Positionen aus: Einzig Guendouzi und Schwolow behalten ihre Plätze in der Startelf.
Beginnen wir mit den Aufstellungen. Die Hertha startet folgendermßaen: Schwolow - Torunarigha, Boyata, Alderete - Pekarik, Ascacibar, Guendouzi, Dilrosun - Darida - Piatek, Radonjic.
Die Nachholspiele für die Hertha gehen weiter: Nach dem 1:1 am Montagabend gegen den FSV Mainz 05 wartet heute mit dem SC Freiburg ein tabellarisch gesehen zumindest deutlich stärkerer Gegner. Gelingt den Hauptstädtern ein Befreiungsschlag im Abstiegskampf?
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 30. Spieltages zwischen Hertha BSC und dem SC Freiburg.