Präsentiert von

Schlüsselszenen

90' + 5'
É. Banega
Rote Karte
90'
É. Banega
Gelbe Karte
67'
Roque Mesa
Gelbe Karte
62'
Portu
Pere Pons
1 - 0
44'
Muniesa
Gelbe Karte

Match-Statistik

Ballbesitz
43% 57%
9
2
Schüsse
Schüsse aufs Tor 4 3
Pässe 375 505
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Schlüssel

Champions League
Europa League
UEFA Europa League Qualifiers
Abstieg

Live-Ticker

Damit verabschiede ich mich aus Girona, in Sachen La Liga sind wir aber bereits heute Abend gegen 20:45 Uhr wieder für Sie da, wenn Real Madrid auf Rayo Vallecano trifft. Einen schönen Sonntag noch und vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Sevilla trifft dagegen am kommenden Spieltag auf Leganes. Die sonst so offensivsstarken Südspanier hatten heute große Probleme in Girona, Banegas Abschluss in der Nachspielzeit war der einzige in der gesamten zweiten Halbzeit. Die Gäste müssen zudem in den kommenden Spielen auf Ever Banega und damit einen Schüsselspieler verzichten - ein bitterer Nachmittag.
In einem über weite Strecken dünnen Spiel sicherten sich die Gastgeber am Ende einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt und springen von einem Abstiegsplatz. Girona hatte im zweiten Durchgang offensiv nahezu so wenig zu melden wie Sevilla, eine Traumkombination von Pons und Portu sorgte dann aber für das goldene Tor. Kommende Woche geht es gegen den FC Getafe.
90' + 6' Dann ist Feierabend! Girona schlägt Sevilla am Ende verdient mit 1:0!
É. Banega
Rote Karte
90' + 5' Banega verliert die Nerven! Der Argentinier tritt Pons im Mittelfeld komplett ohne Not um und kassiert für dieses brutale Nachtreten auf die Brust des Girona-Spielers den Platzverweis.
90' + 4' Banega mit dem Abschluss! Der Argentinier probiert es nach einer Ecke von rechts am langen Pfosten aus acht Metern volley, sein Versuch geht aber knapp über die Querlatte. Fünf Minuten Nachspiezeit waren angezeigt worden.
Alcalá
Borja García
90' + 2' Während die Nachspielzeit in Girona läuft, wechseln die Gastgeber ein letztes Mal und bringen Alcala für Borja Garcia.
É. Banega
Gelbe Karte
90' Banega holt sich nach dem nächsten Tritt gegen Stuani nochmal Gelb - der Argentinier verliert langsam die Nervebn.
89' Banega mit dem nächsten dummen Foul im Mittelfeld gegen Stuani, der auf dem Rasen liegen bleibt. Weitere wertvolle Sekunden gehen von der Uhr.
87' Sarabia probierte mit dem Kopf durch die Wand, rennt sich auf der echten Seite aber mächtig fest.
85' Girona verteidigt die Führung weiterhin clever, lässt Sevilla nicht zu Chancen kommen. Der Sieg rückt immer näher.
Aleix García
Álex Granell
83' Für Granell geht es dementsprechend nicht mehr weiter, Garcia ersetzt ihn in den Schlussminuten.
82' Girona spielt jetzt natürlich auf Zeit, zahlreiche Spieler liegen mit Krämpfen am Boden. Die Partie ist im Moment unterbrochen.
80' Zehn Minuten noch in Girona, Gil begeht das nächste unnötige Offensivfoul. Den Gästen läuft die Zeit weiter davon.
J. Gnagnon
Daniel Carriço
78' Und auch Sevilla tauscht nochmal. Gnagnon kommt für Carrico in die Partie.
Pedro Porro
Portu
78' Girona wechselt nochmal. Torschütze Portu verlässt den Rasen, Porro kommt für ihn.
76' 15 Minuten noch bis zum Ende und Sevilla fällt weiterhin nicht viel mehr ein, als den langen Hafer in die gegnerische Hälfte zu schlagen. Bei dieser Kaderstärke ist das ein Armutszeugnis.
74' Die Schlussphase in Girona bricht an, die Gastgeber wollen diesen Sieg natürlich um jeden Preis verteidigen. Er war im Kampf um den Klassenerhalt sicher nicht eingeplant.
72' Sevilla marschiert nun naturgemäß stärker nach vorne, Hand und Fuß hat das Offensivspiel der Gäste aber immer noch nicht. So langsam wird die Zeit knapp.
Bryan Gil
Roque Mesa
70' Zweiter Wechsel bei Sevilla. Bryan Gil kommt für Mesa in die Partie und soll die Offensive verstärken.
69' Promes verpasst den Abschluss! Der NIederländer dribbelt sich zunächst exzellent von links in den Strafraum, findet dann aber keine Anspielstation und schiebt den Bal schließlich zum Gegner.
Roque Mesa
Gelbe Karte
67' Mesa holt sich nach einem harten Einsteigen im Mittelfeld die zweite Gelbe Karte der Partie ab. Korrekte Entscheidung von Schiedsrichter González.
66' Der Treffer für Girona stellt natürlich die bisher sehr langweilige Partie auf den Kopf, vor allem weil Sevilla offensiv auch noch keine Lebenszeichen ausgesendet hat. EIn ganz schwacher Auftritt der Gäste bisher.
64' Sevilla ist nun natürlich im Spiel nach vorne gefordert, die Gäste dürfen heute auf keinen Fall verlieren, wenn sie noch in die Champions League wollen.
Portu
Tor
62' Tooooor! FC GIRONA - FC SEVILLA 1:0! Und dann schocken die Gastgeber den Favoriten! Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld ist es Stuani, der das Spielgerät nach Zuspiel von rechts durch Portu zunächst am Elfmeterpunkt zu vertändeln scheint. Der Stürmer behauptet die Kugel aber wieder und legt diese gedankenschnell nach rechts auf den in den Strafraum ziehenden Portu, der sich per Doppelpass mit Pons am rechten Fünfereck freispielt und gegen die überforderte Sevilla-Defensive ins leere Tor einschiebt.
Pere Pons
Assist
62' Vorlage Pere Pons Riera
60' Eine Stunde ist in Girona gespielt, beide Mannschaft neutralisieren sich mittlerweile. Es ist keine gute Partie.
58' Die Gäste bleiben offensiv aber weiter ohne Inspiration und haben nach Wiederanpfiff keine vernünftige Chance kreiert. Das 0:0 ist absolut leistungsgerecht.
Q. Promes
Munir
56' Erster Wechsel bei Sevilla. Munir wird positionsgetreu durch Promes ersetzt.
54' Erst hatte Sevilla den Ball vor dem gegnerischen Strafraum, jetzt übernimmt Girona wieder die Spielkontrolle. Auch die Gastgeber können sich aber nicht konstant Chancen erarbeiten.
52' Viel spielt sich zu Beginn der zweiten Halbzeit zwischen den Strafräumen ab, kein Team kann sich wirklich einen entscheidenden Vorteil verschaffen. 
50' Sevilla probiert es nun mal mit ein paar Passstaffetten vor dem gegnerischen Strafraum, Girona sichert diesen aber sehr ordentlich ab. DIe Gastgeber werden sich jetzt zunehmend auf das eigene Konterspiel fokussieren.
48' Beide Mannschaften kommen bemüht aus der Kabine, auch Sevilla hält den Ball mal ein wenig länger in der Hälfte von Girona. Dennoch: Chancen haben wir seit dem Seitenwechsel noch nicht gesehen.
46' Weiter geht's! Beide Mannschaften verzichten zur Pause auf Wechsel.
Offensiv war bei den Gästen aus Sevilla wenig zu sehen, einzig Ben Yedder hat einen Abschluss  auf das Girona-Tor vollbracht, ansonsten war von dem Champions-League-Anwärter wenig zu sehen. Im Spielaufbau ließen sich die Gäste zu häufig unter Druck setzen. Der zweite Durchgang kann nur besser werden.
Girona präsentiert sich gegen den scheinbar übermächtigen Gegner aus Sevilla bisher sehr gut, schon in der Anfangsphase setzte der Abstiegskandidat mit seiner feurigen Spielweise einen Ton für die Begegnung. Espinosa und Stuani hatten Chancen zum Führungstreffer, am Ende scheiterten die Katalanen aber am starken Vaclik im gegnerischen Tor.
45' + 1' Dann ist Pause in Girona. Mit einem 0:0 gehen beide Mannschaften in die Kabine.
45' Die Nachspielzeit in Sevilla läuft, eine Minute gibt es obendrauf.
Muniesa
Gelbe Karte
44' Muniesa holt sich derweil nach einer harten Grätsche an der Seitenlinie die erste Gelbe Karte der Partie ab. Korrekte Entscheidung des Unparteiischen Jose Luis Gonzalez. 
42' Nach einer offensiv durchaus ansehnlichen Anfangsphase haben beide Mannschaften wenig Zeit in den gegnerischen Strafräumen verbracht. Es wird Zeit, das der Halbzeitpfiff ertönt.
40' Fünf Minuten noch bis zur Pause, Sevilla scheint mit diesem Ergebnissen zumindest bis zur Halbzeit noch leben zu können. Dann werden sich die Gäste neu ausrichten müssen.
38' Sarabia probiert es für die Gäste mal aus 18 Metern leicht linker Position mit einem Flachschuss, Bounou sammelt das Spielgerät aber sicher im Torzentrum ein.
36' Sevilla fehlt offensiv weiterhin jegliche Idee, den Gegner in irgendeiner Form unter Druck zu setzen. Die Gäste würden im Moment auf Platz vier springen, Getafe kann aber noch nachziehen.
34' Die Partie entwickelt sich wieder in Richtungvon Girona, nach einer kurzen Verschnaufpause schickt Eusebio seine Männer wieder nach vorne, von Sevilla ist bisher kaum etwas zu sehen.
32' ESPINOSA! Granell bedient den Innenverteidiger mit einem Freistoß aus dem linken Halbraum am langen Pfosten, wo Espinosa das Spielgerät aufs kurze Eck wuchtet. Vaclik ist mit den Fingerspitzen noch dran und lenkt die Kugel so an die Latte.
30' Eine halbe Stunde ist in Girona mittlerweile gespielt, beide Mansnchaften neutralisieren sich im Moment stark. Sehen wir noch einen Treffer oder geht es mit dem 0:0 in die Kabine?
28' Girona stellt um, hat aktuell genug von eigenem Offensivspiel. Sevilla hat ein wenig mehr Ruhe im Aufbauspiel, kann daraus aber noch kein Kapital schlagen. War es das schon mit der Offensive der Gastgeber?
26' Banega bringt mal einen Eckball von rechts in den Strafraum von Girona, die Hereingabe des Argentiniers findet aber keinen Abnehmer. Es bleibt ein durchwachsener Sonntagnachmittag für die Gäste.
24' Nächster Abschluss Portu! Der Offensivspieler bekommt nach dem Eckball den Abpraller am rechten Sechzehnereck und visiert halbhoch das lange Eck an, erneut ist Vaclik aber zur Stelle und pariert stark.
23' Glanztat von Vaclak! Espinosa bringt eine Flanke aus dem linken Halbraum per Kopf zentral aus dem Sechzehner aufs Tor, Vaclak lenkt das Spielgerät aber bockstark über die Querlatte.
21' Chancen bleiben im Moment leider Mangelware, denn Sevilla hat sich ein wenig auf die überfallartigen Schemata der Gastgeber eingestellt und bekommt diese nun besser verteidigt. Offensiv geht bei den Sevillistas aber weiter wenig. Es bleibt beim 0:0. 
19' Sevilla bekommt weiterhin keinen Kombinationsfußball auf den Rasen, die Gäste wirken ein wenig überfordert mit der aggressiven Spielweise Gironas. Im Moment spielt sich viel im Mittelfeld ab - eine Champions-League-Mannschaft tritt so aber nicht auf.
17' Girona steht Sevilla weiter unangenehm auf den Füßen, die Katalanen machen einen exzellenten Job im Pressing gegen den Ball. Bisher ein sehr starker Auftritt des Underdogs.
15' Eine  Viertelstunde ist in Girona gespielt, die Gastgeber haben mit knapp 58 Prozent Ballbesitz die Nase vorne. Offensiv hat der Druck der Eusebio-Elf in den letzten Augenblicken ein wenig nachgelassen
13' Und plötzlich wird es gefährlich vor dem Kasten von Bounou! Munir stört die Defensive der Katalanen bei einem langen Ball an der Strafraumgrenze, Bounou schießt bei seinem Befreiungsschlag Munir an, sodass Ben Yedder aus 13 Metern linker Position plötzlich das leere Tor vor sich hat. Der Top-Stürmer schließt gedankenschnell ab, Espinosa wirft sich aber in den Schuss und verhindert den Einschlag.
11' Auch nach etwas mehr als zehn Minuten spielen weiterhin nur die Gastgeber nach vorne, Sevilla hat enorme Probleme in der eigenen Offensive. Girona drängt auf den Führungstreffer.
9' Die Hereingabe wird gefährlich! Portu bringt das Spielgerät von rechts an den kurzen Pfosten, wo Vaclak aber entschlossen eingreift und den Ball aus der Gefahrenzone boxt.
7' Die Gäste sind völlig von der Rolle! Immer wieder gelingt es Girona, das Kunstleder hinter die letzte Abwehrreihe des Tabellen-5. zu spielen. Escudero muss unter Bedrängnis von Portu am rechten Pfosten zur Ecke klären.
5' Girona macht das bisher sehr gut, die Gastgeber spielen definitiv nicht so wie ein potentieller Absteiger. Sevilla hat noch große Probleme im Spielaufbau, die Gäste müssen immer wieder auf Fouls zurückgreifen, um einen schnellen Konter zu verhindern.
3' Zum ersten Mal zeigt sich Stuani vor dem gegnerischen Tor! Der Top-Torjäger der Gastgeber zieht nach einem Steilpass vo Espinosa rechts in den Sechzehner seinen Gegenspielern davon und probiert es aus neun Metern rechter Position mit viel Wucht. Der Schuss klatscht ans Außennetz.
1' Los geht's! Der Ball in Girona rollt!
Sevilla kontert folgendermaßen: Vaclak - Navas, Gomez, Carrico, Escudero - Mesa, Banega - Sarabia, Vazquez, Munir - Ben Yedder.
Die Aufstellungen sind da. Girona beginnt folgendermaßen: Bounou - Fernandez, Juanpe, Espinosa, Muniesa - Douglas Luiz - Portu, Pere Pons, Granell, Garcia - Stuani.
Girona braucht in den verbleibenden Spielen jeden Punkt, eine hohe Niederlage gegen die offensivstarken Sevillistas ist eigentlich nicht drin. Mit Getafe, Levante und Alaves ist das Restprogramm zudem nicht einfach.
Leistungsträger bei Girona ist Cristhian Stuani, der in dieser Saison bereits 19 Treffer auf seinem Konto verbuchen konnte. Der Uruguayer ist der einzige Spieler der Gironistes, der in dieser Saison überhaupt eine zweistellige Anzahl an Toren erzielen konnte. Bei Sevilla knacken mit Ben Yedder (29 Saisontore), Pablo Sarabia (22) und Andre Silva (11) alleine drei Spieler diese Marke.
Die Blanquivermells von Trainer Eusebio haben aber große Abstiegssorgen und stehen im Moment einen Punkt hinter dem rettenden Ufer auf Platz 18. Die Katalanen, durch ihre Kooperation mit Manchester City bekannt, kommen mit sechs Niederlagen in Serie in das Duell mit dem FC Sevilla und sind vor heimischer Kulisse dementsprechend klarer Underdog.
Das Restprogramm der Sevillistas sieht ebenfalls nicht angenehm aus. Neben Leganes am kommenden Spieltag warten noch Atletico und Athletic, gegen die Basken könnte es am letzten Spieltag sogar noch um die Qualifikation für den internationalen Wettbewerb gehen. Ein Sieg in Girona ist also Pflicht.
Das Team von Joaquin Capparos spielte in der Hinrunde mal im Konzert der Großen mit, liebäugelte sogar mit der Tabellenspitze. Vor allem Niederlagen gegen die direkte Konkurrenz machten den heutigen Gästen zu schaffen. So holte Sevilla zwar fünf Siege aus den letzten sieben Spielen, gegen die direkte Konkurrenz aus Valencia und Getafe setzte es aber jeweils eine Niederlage.
Real Madrid und Stadtrivale Atletico sind der Konkurrenz bereits enteilt, der Kampf um Platz vier in La Liga tobt aber weiterhin. Sevilla steht aktuell punktgleich mit dem etwas schlechteren Torverhältnis gegenüber dem FC Getafe auf Platz fünf, nur zwei Zähler dahinter lauert der FC Valencia, fünf Punkte dahinter Athletic Bilbao.
Die spanische Meisterschaft ist seit den Abendstunden vergeben, der FC Barcelona hat sich erneut souverän zum Champion auf der iberischen Halbinsel gekrönt. Dennoch sind natürlich noch einige Punkte und vor allem Plätze zu vergeben, im Kampf um die Champions League will auch der FC Sevilla Pluspunkte sammeln. Auf geht’s!
Herzlich willkommen in der Primera División zur Begegnung des 35. Spieltages zwischen dem FC Girona und dem FC Sevilla.