Präsentiert von

Schlüsselszenen

76'
R. Hennings
Elfmetertor
2 - 2
61'
S. Zuber
R. Skov
1 - 2
16'
M. Dabour
Tor
1 - 1
9'
B. Hübner
Rote Karte
5'
R. Hennings
K. Stöger
1 - 0

Match-Statistik

Ballbesitz
67% 32%
9
5
Schüsse
Schüsse aufs Tor 4 3
Pässe 610 308
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Schlüssel

Champions League
Europa League
UEFA Europa League Qualifiers
Relegation
Abstieg

Live-Ticker

Das war es aus Düsseldorf, vielen Dank für Ihr Interesse und fürs Mitlesen. Ich verweise aber noch auf das Abendspiel zwischen Dortmund und Hertha um 18:30 Uhr, das gibt es dann live beim Kollegen. Machen Sie es gut und bis bald!
Hoffenheim bringt der eine Punkt zwar auch nicht allzu viel, aber angesichts des Spielverlaufs und der frühen Unterzahl kann man den Punkt dennoch als Gewinn bezeichnen. Für mindestens eine Nacht springt man damit auf Rang 6, morgen kann Wolfsburg aber schon wieder vorbeiziehen. Nächsten Freitag findet das nächste TSG-Spiel statt, unter Flutlicht gegen RB Leipzig.
Hätte, wäre, wenn, ist aber nicht. Am Ende gibt es nur einen Punkt für Fortuna und der ist absolut zu wenig. Man bleibt damit auf dem Relegationsrang und ist nun drei Zähler vor Bremen, die spielen allerdings auch erst morgen. Da Mainz parallel in Frankfurt gewonnen hat, sind die Rheinland-Pfälzer zudem auf drei Punkte enteilt, und somit auch das rettende Ufer. Nächste Woche sind dann die Schwarz-Gelben aus Dortmund zu Gast.
Einen Punkt gewonnen, dennoch wird sich dieses Remis wie zwei verlorene Punkte für die Fortuna anfühlen. Die TSG kam trotz Unterzahl mutig aus der Kabine und ging nach einem wunderschönen Konter sogar in Führung, im Anschluss legten die Hausherren aber nochmal einen Gang zu, Hennings belohnte seine Mannschaft vom Punkt aus mit dem Ausgleich. Insgesamt haben sich tapfere zehn Hoffenheimer dieses Remis mehr als verdient, aber wenn man ehrlich ist, hätten die Düsseldorfer dieses Spiel durchaus gewinnen können.
90' + 6' Und so ist es, Sören Storks pfeift das Spiel ab!
90' + 5' Es gibt noch einmal Ecke für die Fortuna, das dürfte aber wirklich die allerletzte Aktion des Spiels sein.
R. Hennings
Gelbe Karte
90' + 4' Hennings meckert zu lautstark und erhält dafür von Storks auch noch den gelben Karton.
90' + 3' Wieder sind die Düsseldorfer stocksauer auf den Unparteiischen, weil der auf Stürmerfoul gegen Kownacki entscheidet - auch das völlig zu Recht.
90' + 2' Eckball oder Abstoß, das ist hier die Frage. Sören Storks entscheidet gegen die Proteste der Fortunen auf Abstoß, allerdings auch richtigerweise, denn Kownacki war deutlich als letzter Spieler am Ball.
90' + 1' 240 Sekunden gibt es obendrauf, von denen sind aber auch schon nur noch 200 übrig.
90' Vorbei ist auch die nächste Fortuna-Gelegenheit. Kownackis Flanke erreicht Hennings auf einer schwierigen Höhe, der weiß nicht, ob er den Kopf oder den Fuß nehmen soll und letztendlich segelt die Pille komplett am Stürmer der Düsseldorfer vorbei.
89' Zimmer lässt auf der rechten Außenbahn Bogarde stehen und bringt das Kunstleder halbhoch in den Fünfer. Hennings kommt zu spät und Baumann hat es sicher. Der TSG-Keeper lässt sich beim Abwurf dann eine Menge Zeit.
F. Grillitsch
Gelbe Karte
88' Karten gibt es jetzt im Sonderangebot. Grillitsch rauscht von hinten in die Beine von Thommy und bekommt seine dritte Gelbe der Saison.
A. Kramarić
Gelbe Karte
87' Kramaric trifft Morales mit der Hand im Gesicht, wenn auch eher unabsichtlich. Dennoch ein strafwürdiges Vergehen, Gelb für den Hoffenheimer.
86' Viel Gewusel im TSG-Strafraum! Stöger verschafft sich mit einer schönen Aktion zunächst rechts ein wenig Platz, aber im Zentrum ist immer ein Hoffenheimer Bein im Weg, so auch beim Abschluss von Hennings aus der Drehung. Da ist kein Durchkommen.
F. Grillitsch
R. Skov
85' Und das ist auch der letzte Wechsel bei den Gästen, Grillitsch steht für Skov nun auf dem Rasen.
M. Bogarde
S. Posch
85' Jetzt ist es aber offiziell. Posch ist schon draußen, Bogarde ersetzt ihn.
84' Posch ist vom Feld gegangen, für ihn geht es doch nicht weiter. Hoffenheim konnte aber nicht schnell genug reagieren und ist kurzzeitig mit noch einem Mann weniger unterwegs.
D. Kownacki
K. Karaman
83' Letzter Wechsel bei Düsseldorf, Kownacki kommt für Karaman neu ins Spiel.
82' Stöger! Zunächst wird Hennings Abschluss noch abgeblockt, der Abpraller landet bei Stöger, der aus der Distanz volles Risiko geht, aber gute zwei Meter am Kasten vorbeizielt.
82' Posch steht schon wieder und läuft wieder zurück auf den Rasen.
81' Posch wird unglücklich am Kopf getroffen und bleibt zunächst am Boden sitzen. Das medizinische Personal ist schon auf dem Platz, aber das sieht nicht nach etwas Schlimmerem aus.
80' Suttner setzt Thommy links im Strafraum in Szene, der tänzelt sich wieder zu leicht um Nordtveit herum, sein Versuch, den Ball in die Mitte zu bringen, wird aber unterbunden und Baumann packt zu.
78' Jetzt haben die Hausherren nochmal Blut geleckt. Der Druck auf die TSG wird nochmal erhöht, in Überzahl will man natürlich nun auch den Dreier.
R. Hennings
Elfmetertor
76' Tooooor! FORTUNA DÜSSELDORF - TSG 1899 Hoffenheim 2:2. Hennings tritt an, bleibt cool, schaut sich Baumann aus und schiebt die Kugel locker flach links in die Maschen.
H. Nordtveit
Gelbe Karte
75' Nordtveit bringt im Strafraum den enteilten Thommy zu Fall und verursacht nicht nur den Elfmeter, sondern erhält auch noch Gelb obendrauf.
75' Die wird direkt vor die Füße von Stöger geklärt, der sich die Pille noch einmal vorlegt und dann mit links abzieht. Sein Schuss wird noch abgefälscht und landet nur hauchzart links neben dem Pfosten.
74' Starke Aktion von Thommy! Der Ex-Stuttgarter lässt Nordtveit stehen, zieht links in den Sechzehner und sucht Karaman im Zentrum, sein Querpass wird aber zur Ecke geklärt.
73' Suttner erhält 20 Meter vor dem Kasten den aus dem Sechzehner geklärten Standard, sein Distanzschuss wird aber geblockt.
72' Erneut wird Hennings in der Mitte gesucht, aber Bicakcic ist vor dem Fortunen am Ball und klärt zur Ecke.
A. Kramarić
M. Dabour
71' Kramaric feiert sein Comeback und kommt für den Torschützen des zwischenzeitlichen 1:1, Dabbur, neu ins Spiel.
70' Fortuna muss jetzt kommen, aber die Wechsel haben schon etwas gebracht, Düsseldorf wirkt wieder aktiver.
68' Jetzt aber auch wieder Meldung aus dem Spiel heraus! Thommy findet mit seiner Flanke im Zentrum Hennings, der Stürmer köpft aus kurzer Distanz aber knapp drüber.
A. Morales
A. Bodzek
66' Auswechslung Adam Bodzek Alfredo Morales
K. Ofori
V. Berisha
66' Ofori kommt für Bodzek neu in die Partie...
N. Gießelmann
A. Hoffmann
66' ...Gießelmann ersetzt Hoffmann...
J. Zimmer
M. Zimmermann
66' Uwe Rösler setzt sogar gleich auf vier neue Leute. Für Zimmermann kommt nun Zimmer...
65' Die Fortuna muss sich nun erst einmal sortieren, denn der Rückstand gegen dezimierte Hoffenheimer wirkt wie ein Schock für die Hausherren.
M. Suttner
Gelbe Karte
64' Suttner bedient sich am Mittelkreis eines taktischen Fouls und unterbindet den nächsten Konter der Gäste. Auch er wird dafür nun von Sören Storks mit Gelb verwarnt.
P. Kadeřábek
S. Zuber
62' ...und Kaderabek ersetzt Zuber.
I. Bebou
C. Baumgartner
62' Hoffenheim agiert zuerst beim Personal. Schreuder bringt Bebou für Baumgartner...
S. Zuber
Tor
61' Tooooor! Fortuna Düsseldorf - TSG 1899 HOFFENHEIM 1:2. Über Rudy und Skov läuft der TSG-Konter über die linke Seite, letztgenannter nimmt den Kopf hoch und bringt den Ball passgenau an die Strafraumkante. Da läuft Zuber ein und schiebt die Kugel ganz lässig flach unten rechts ins Netz!
60' Der Israeli ist aber schon wieder auf den Beinen, es geht weiter für ihn.
59' Suttner tritt an und zimmert das Kunstleder direkt in die Mauer. Leidtragender ist Dabbur, der den Ball voll ins Gesicht bekommt und zunächst liegenbleibt.
59' Aussichtsreiche Freistoßposition jetzt für die Fortuna. Baumgartner fährt kurz vorm Sechzehner den Arm aus und blockt damit die Flanke ab.
57' Der fällige Standard landet auf der Rübe von Ayhan, der aber einerseits drüber köpft und andererseits auch noch im Abseits steht.
56' Thommy wird von Bicakcic zu Fall gebracht und erhält als Belohnung einen Freistoß etwa 25 Meter vor dem Hoffenheimer Kasten.
55' Blöd gelaufen! Posch startet den Konter, verliert aber auf halbem Weg seinen Schuh. Das wird ihm am Strafraum dann zum Verhängnis, denn er rutscht weg und die Chance ist dahin.
54' Thommy setzt sich links gut durch und schickt eine butterweiche Flanke ins Zentrum, aber die pflückt sich Baumann sicher aus der Luft.
R. Skov
Gelbe Karte
53' Skov bedient sich eines klaren Schubsers gegen Hoffmann und erhält dafür zu Recht den gelben Karton vom Unparteiischen.
51' Skov und Bodzek haben beide nur Augen für den Ball und rauschen mit der offenen Sohle aneinander, Nach kurzer Pause geht es aber für beide Spieler weiter.
49' Ach du meine Güte! Düsseldorf hat alle Mann vorne und plötzlich läuft der Konter der Hoffenheimer! Skov wird im genau richtigen Moment rechts auf die Reise geschickt und läuft alleine auf Kastenmeier zu. Aus 14 Metern versagen ihm aber die Nerven und er verzieht den Schuss einen guten Meter über die Latte - da war mehr drin.
48' Der Beginn in diesen zweiten Durchgang ist ein wenig zerfahren, aber es bietet sich ein ähnliches Bild, Düsseldorf übernimmt zunächst das Kommando.
47' Beide Teams kommen personell unverändert zurück auf den Rasen.
46' Der Ball rollt wieder!
Die Partie begann furios, nach fünf Minuten gingen die Düsseldorfer in Führung und nach neun Minuten war Fortuna wieder auf ihrer Seite, denn Hübner bekam von Sören Storks glatt Rot für eine Tätlichkeit. Im Anschluss aber kam Hoffenheim mit Dabbur zurück und hatte danach selber etwas Glück mit dem VAR, der die erneute Führung durch Hennings wieder aberkannte. Düsseldorf hatte in der Folge deutlich mehr Spielanteile und auch einige Chancen, so richtig gefährlich wurde es aber nicht mehr.
45' + 4' Stöger versucht es noch mit einem letzten Schuss aus der Distanz, der wird aber abgeblockt und Sören Storks pfeift zur Halbzeitpause.
45' + 3' Der nächste hohe Ball segelt in den Hoffenheimer Strafraum, aber die Defensive der Gäste ist mittlerweile bestens auf diese Versuche der Hausherren vorbereitet und stellt vor allem Hennings stets gut zu.
A. Hoffmann
Gelbe Karte
45' + 1' Hoffenheim macht das Spiel schnell, Dabbur zieht über links das Tempo an und Hoffmann fällt den TSG-Akteur unfair - klare Angelegenheit, Gelbe Karte.
45' + 1' Drei Minuten gibt es obendrauf.
45' Starke Aktion von Stöger, der sich mit einer guten Bewegung rechts am Strafraum freispielt, sein Schuss wird dann allerdings von einem Hoffenheimer Bein geblockt.
44' Aber der Flanken-Reigen der Fortunen hört nicht auf, diesmal setzt Thommy von links an, der Ball segelt aber zu weit und schließlich rechts am Pfosten vorbei ins Toraus.
44' Viel Platz, viel Zeit, aber wenig Ertrag. Ayhans Flanke wird von Bicakcic sofort zum Absender zurückgeschickt und Düsseldorf zieht den Angriff neu auf.
42' Doppelte Ecke für Fortuna. Die erste klärt Skov zum nächsten Standard, bei der zweiten steht Karaman dann im Abseits, Chance vertan.
40' Berisha sucht seinen blonden Stürmer im Zentrum, aber an jeden hohen Ball kommt Hennings dann auch nicht heran. 
38' Einen Versuch war es wert, mehr aber auch nicht. Dabbur sieht Kastenmeier weit vor seinem Gehäuse und setzt zum Kunstschuss aus 40 Metern an, verfehlt sein Ziel aber auch ein gutes Stück, keine Gefahr.
37' Stöger zögert zunächst mit dem Abschluss, spielt stattdessen nochmal rechts raus auf Ayhan, aber dessen Flanke aus dem rechten Halbfeld segelt ins Niemandsland.
35' Die Hausherren stehen bisher bei 66 Prozent Ballbesitz, Hoffenheim ist nur am reagieren und ist genug damit beschäftigt, die Angriffe der Fortunen abzuwehren. Nach vorne kommt von den Gästen nichts mehr. 
34' Fortuna hält den Druck aufrecht, Berisha versucht es aus der Distanz, verzieht aber doch ein gutes Stück über den Querbalken.
32' Düsseldorf kreiert sich weiter Chancen am Fließband, Karaman kann die Berisha-Vorlage aber nicht verarbeiten.
30' Was für eine Tat von Baumann! Berisha kommt auf Höhe des Elfmeterpunktes zum Abschluss und zwingt den Hoffenheimer Keeper zu einer Glanzparade! Der war zudem noch in der Sicht von Karaman behindert, der dabei aber im Abseits stand, ein Tor hätte also auch nicht gezählt.
28' Nach einer kurzen Ecke der Fortunen landet der Ball im Zentrum bei Karaman, dessen Abschluss per Hacke landet aber sicher in den Armen von Baumann.
A. Bodzek
Gelbe Karte
26' Dabbur enteilt Bodzek und der weiß sich nur mit einer Grätsche von hinten zu helfen. Dafür sieht er zu Recht die Gelbe Karte. Bitter, es ist seine zehnte Gelbe der Saison.
25' Die Spielanteile gehören hier weiterhin ganz klar der Fortuna. Mit einem Mann mehr spielt es sich eben auch ein Stüclchen leichter.
23' Die TSG spielt übrigens immer noch mit dem gleichen Personal, trotz des Platzverweises spielen die Gäste defensiv mit einer Dreierkette.
21' Die Entscheidung steht: das Tor zählt nicht! Sören Storks wertet das Schieben von Karaman zuvor gegen Posch als Foul und nimmt den Treffer zurück - es bleibt beim 1:1.
20' Aber Köln meldet sich und Sören Storks sieht sich die Szene noch einmal selbst an, es geht um ein mögliches Foul von Karaman an Posch.
18' Tooor für die Fortuna. Hennings trifft nach schöner Flanke von Suttner, die unfreiwillig von Posch verlängert wird, am rechten Pfosten aus kurzer Distanz zum postwendenden Führungstreffer. 
M. Dabour
Tor
16' Tooooor! Fortuna Düsseldorf - TSG 1899 HOFFENHEIM 1:1. Skov bringt aus dem linken Halbfeld einen weiten Freistoß an den rechten Pfosten, wo Posch zunächst an Kastenmeier scheitert. Die Kugel fällt aber direkt vor die Füße von Dabbur und der verwandelt aus kürzester Distanz eiskalt zum Ausgleich!
15' Berisha setzt sich auf der linken Außenbahn stark gegen zwei Hoffenheimer durch und bringt den Ball flach ins Zentrum, wo Hennings heran-, aber auch am Ball vorbeirutscht.
13' Der Matchplan von Alfred Schreuder ist nach diesen ersten zehn Minuten natürlich schon komplett hinüber, das wird jetzt interessant, wie die TSG diese Mammutaufgabe nun bewältigen wird.
11' Jetzt kann die Ecke dann auch endlich ausgeführt werden, aber die klärt Kastenmeier cool aus seinem Strafraum. Zudem wird auch noch auf Offensivfoul gegen Hoffenheim entschieden.
10' Der Unparteiische lässt die Situation nochmal vom Video-Assistenten überprüfen, aber da kommt keine Beschwerde über die Entscheidung, der Platzverweis bleibt bestehen - eine harte, aber auch verständliche Entscheidung.
B. Hübner
Rote Karte
9' Das gibt es doch gar nicht, eine selten dämliche Aktion von Hübner! Der TSG-Verteidiger fährt beim Positionskampf im Fünfer gegen Ayhan den Arm aus und trifft den Fortunen klar im Gesicht. Sören Storks wertet dies als Tätlichkeit und schickt den Hoffenheimer ganz früh duschen.
8' EIn Freistoß von Rudy aus dem rechten Halbfeld wird gefährlich verlängert, aber dann von Suttner zur Ecke geklärt.
7' Optimaler Start für die Jungs von Uwe Rösler. Abgezeichnet hatte sich das jetzt nicht unbedingt, aber das wird den Fortunen herzlich egal sein.
R. Hennings
Tor
5' Tooooor! FORTUNA DÜSSELDORF - TSG 1899 Hoffenheim 1:0. Die Gäste vermuten die Chance schon vertan, aber am rechten Strafraumeck kommt Stöger nochmal an die Pille und schlägt die Flanke wunderbar an den linken Pfosten. Da steht Hennings mutterseelenallein und nickt aus vier Metern ganz locker ein.
2' Skov bleibt zunächst im Strafraum hängen, rappelt sich aber schnell wieder auf und kommt erneut an die Kugel, rutscht beim Schuss dann aber weg. Kein Problem für Kastenmeier.
2' Aber für den Hoffenheimer geht es glücklicherweise sofort wieder weiter.
1' Keine 30 Sekunden sind gespielt, schon muss das Spiel unterbrochen werden, weil Zuber nach einer Grätsche am Boden liegen bleibt.
1' Anpfiff in Düsseldorf!
Schiedsrichter der Partie ist heute Sören Storks. Seine beiden Assistenten sind Thorben Siewer und Markus Schüller, als Vierter Offizieller steht Nicolas Winter bereit. Und der letzte interessante Name lautet Christian Dingert, der sitzt nämlich an den Videomonitoren.
Sein Gegenüber Alfred Schreuder hat indes eine Art gefunden, sein Team auf das Spiel des heutigen Gegners einzustellen. "Das ist einfach", sagte der Coach vor der anstehenden Partie, "ich habe meinen Jungs Spielszenen von Düsseldorf gezeigt. Auch sie haben gesehen, dass Düsseldorf extrem gut ist." Na gut, ob das so einfach ist, wird sich zeigen. "Man darf nicht schauen, wie die Düsseldorfer in der Tabelle stehen, sondern wie sie spielen. (...) Da ist viel Bewegung drin, viel Energie, ein klares Muster", ergänzte der Hoffenheimer lobend.
Als Vorbild dafür soll der Sieg gegen Schalke herhalten. "Wir haben uns jetzt gewöhnt an diese Geisterspiel-Atmosphäre. Es ist für uns jetzt zum Alltag geworden, damit umzugehen und unser Leistungspotenzial abzurufen. Jetzt gegen Hoffenheim stelle ich es mir genauso vor wie gegen Schalke", sagte der Fortunen-Coach vor der Partie.
Zuhause hat die Fortuna noch nicht gegen die TSG verloren, das sollte auch so bleiben, wenn der direkte Klassenerhalt noch geschafft werden will. "Das ist unser Ziel", stellte Uwe Rösler vor der Partie klar. "Wenn wir noch 15. oder sogar 14. werden wollen, müssen wir unsere Heimspiele gewinnen."
Dabei ging der Re-Start zunächst voll in die Hose, gegen eine wiedererstarkte Hertha verlor man zu Hause direkt mal 0:3 gegen die Hauptstädter und kam auch im Anschluss nur zu einem torlosen Remis in Paderborn. Seitdem gelang allerdings ein 3:1-Heimerfolg über Köln und letzte Woche folgte noch ein knapper Auswärtssieg in Mainz, die Formkurve zeigt bei der TSG aktuell also klar nach oben!
Die TSG hingegen hat mit den Abstiegsrängen wirklich gar nichts mehr zu tun, in Sinsheim geht es nur noch um die mögliche Teilnahme am europäischen Geschäft. Dazu würde Rang 6 reichen, den aktuell aber der VfL Wolfsburg innehat. Allerdings liegen die Wölfe nur aufgrund des besseren Torverhältnisses vor den Hoffenheimern, selbst ein Remis würde vorläufig also reichen, um einen Sprung nach vorne zu machen. Mit dem Sieg über Gladbach gestern, hat sich aber auch Freiburg wieder eingeschaltet und einen Dreikampf daraus gemacht, einen Patzer dürfen sich die heutigen Gäste also nicht erlauben.
Aus der Krise und vor allem der Abstiegszone hat man sich mit diesen Ergebnissen allerdings nicht geschossen. Die Fortuna steht immer noch auf Rang 16. Davor rangieren die Mainzer mit lediglich einem Zähler mehr und auch Augsburg und Union sind mit vier Zählern Vorsprung noch in Reichweite, da ist also noch alles drin. Von hinten haben sich in den letzten Wochen aber nun auch wieder die fast schon totgesagten Bremer wieder angemeldet und liegen nur noch zwei Punkte hinter den Fortunen auf Rang 17. Zwischen Klassenerhalt und direkter Abstieg ist also noch alles drin für Düsseldorf. Ein weiterer Dreier heute wäre also Gold wert.
Mund abputzen und nach vorne schauen wird das Motto der Gastgeber nach dem letzten Spiel gewesen sein. Denn da setzte es eine dicke 0:5 Klatsche bei den Bayern. Eine Niederlage beim Branchenprimus war sicherlich einkalkuliert, dennoch zerstörte sie ein wenig die bisher solide Bilanz seit dem Re-Start. Von mehr als solide kann man aber auch nicht sprechen, denn gegen Paderborn reichte es nur zu einem 0:0, in Köln verspielte man eine 2:0-Führung ebenfalls noch zu einem Remis und gegen Schalke gelang dann ein endlich auch der Dreier - aber gegen die Knappen gewinnt aktuell ja auch jeder.
Alfred Schreuder nimmt damit nur zwei Veränderungen im Vergleich zum letzten Spiel gegen Mainz vor. Bicakcic und Hübner starten für Bruun Larsen und Bogade.
Bei der TSG stehen heute diese elf Mannen von Beginn an auf dem Rasen: Baumann - Nordtveit, Bicakcic, Hübner - Posch, Rudy, Samassekou, Baumgartner, Zuber -  Skov, Dabbur.
Nach der Klatsche bei den Bayern gibt es bei Düsseldorf vier Änderungen in der Startelf: Kaan Ayhan, Valon Berisha, Rouwen Hennings und Markus Suttner starten für Alfredo Morales, Zanka, Nico Gießelmann und Steven Skrzybski (alle Bank).
Schauen wir aber zunächst auf die Aufstellung der Düsseldorfer: Kastenmeier - Ayhan, Hoffman, Suttner - Bodzek - Zimmermann, Stöger, Berisha, Thommy - Karaman, Hennings.
Die einen träumen von Europa, die anderen bangen um den Klassenerhalt. Düsseldorf spürt langsam aber sicher den Atem der Bremer im Nacken und könnte endlich die Abstiegsränge verlassen, Hoffenheim hingegen will gegen Wolfsburg vorlegen und sich vorübergehend Rang 6 krallen. Packen wir es an!
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 30. Spieltages zwischen Fortuna Düsseldorf und 1899 Hoffenheim.