News Spiele

FK Austria Wien vs. SC Austria Lustenau Live-Kommentar 03.09.22

END
2 - 2
AUS
ALU
R. Ranftl (4)
A. Jukic (56)
L. Fridrikas (27)
Anderson (34)
Generali Arena

Live-Ticker

Vielen Dank an Sie fürs Mitlesen bis hierhin. Wir freuen uns, wenn Sie auch heute Abend oder morgen unser Fußballangebot weiter nutzen. Genießen Sie auf jeden Fall die weiteren Wochenend-Stunden. Bis bald.
Erschwerend für Wien kommt nun noch hinzu, dass die Europa Conference League und damit der Stress von Englischen Wochen beginnt. Am Donnerstag kommt Hapoel Beer Sheva aus Israel nach Wien. In der Liga steht danach am Sonntag die Partie bei den Hartbergern an. Lustenau empfängt ebenfalls am Sonntag den Tabellenzweiten LASK zum nächsten Topspiel.
Lustenau liegt damit auch nach dem siebten Spieltag fünf Punkte vor den Wienern: Elf Zähler bedeuten aktuell weiter Rang 4. Die Veilchen sind auf Platz 8.
Die Reaktion von Lustenaus Trainer Markus Mader sagt wohl alles: Er ballt die Fäuste und hat ein Grinsen im Gesicht. Im Lager des Aufsteigers sind sie zufrieden, auch wenn sie nach der dritten Halbzeitführung in der laufenden Saison erstmals nicht als Sieger vom Platz gehen. Die Wiener, die den ersten Durchgang nach früher Führung weitgehend verschliefen, steigerten sich im zweiten Abschnitt deutlich. Ihnen wurde aber die fehlende Effizienz zum Verhängnis: Zwar hatten sie 16 Abschlüsse nach der Pause, trafen aber eben nur einmal ins Tor und zweimal noch Aluminium. Das ambitionierte Veilchen-Team beklagt also erneut Punktverluste.
90' + 6' Schlusspfiff in Wien. Das Duell der beiden Austrias aus der Hauptstadt und aus Lustenau endet 2:2 (1:2).
G. Teigl
Gelbe Karte
FK Austria Wien
90' + 6' Georg Teigl unterbindet im Mittelfeld einen Konter der Gäste mit einem Check gegen seinen Gegenspieler. Dafür sieht er seine zweite Verwarnung seit Saisonbeginn.
90' + 5' Lustenau verteidigt eine hohe Hereingabe in den Strafraum. Es gibt eine wohl letzte Ecke in dieser Partie.
90' + 4' Noch 60 Sekunden sind zu absolvieren.
D. Schierl
Gelbe Karte
SC Austria Lustenau
90' + 3' Für Zeitspiel sieht Schlussmann Domenik Schierl die Gelbe Karte. Es ist seine erste Verwarnung in dieser Saison.
90' + 3' Fitz setzt den Ball aus der Distanz rechts am Tor vorbei.
90' + 3' Nur Wien im Ballbesitz. Lustenau ist im reinen Vertedigungsmodus.
T. Berger
Bryan Teixeira
SC Austria Lustenau
90' + 1' Lustenau nimmt Zeit von der Uhr: Für Teixeira wird Tobias Berger eingewechselt.
90' + 1' Insgesamt fünf Minuten werden nachgespielt.
90' Vucic mit einer ersten Chance: Am rechten Fünfereck steht er ungedeckt, schießt aber aus der Drehung ans Außennetz.
R. Vučić
M. Braunöder
FK Austria Wien
89' Für Matthias Braunöder kommt Romeo Vucic bei Wien ins Spiel.
88' Beim folgenden Freistoß aus knapp 25 Metern setzt Dominik Fitz den Ball oben links an den Pfosten. Riesenglück für die Gäste, die nun wohl endgültig mit einem Punkt mehr als happy wären. Noch ist aber nicht Schluss.
87' Nach Gelb im ersten Abschnitt nun die Ampelkarte für Stefano Surdanovic: Der Mittelfeldspieler muss nach einem Foul an Braunöder den Platz verlassen. Die Entscheidung von Schiedsrichter Heiß ist genau richtig.
86' Wien in der gegnerischen Hälfte im Ballbesitz - das ist nun eher die Regel als die Ausnahme.
84' Noch eine dicke Chance für die Veilchen: Fischer zieht links in der Box aus der Drehung aus 13 Metern ab, der Ball fliegt knapp am rechten Winkel vorbei ins Toraus. Mittlerweile hätten sich die Wiener die Führung wohl verdient: 11:2 lautet das Torschussverhältnis im zweiten Abschnitt.
83' Maak fälscht für Lustenau einen Schuss von Can Keles im Strafraum noch entscheidend ab - der Ball prallt an die Latte.
82' Eins muss man dem Aufsteiger lassen: Selbstbewusst genug sind die Mader-Schützlinge, um auch knapp zehn Minuten vor dem Ende noch tief in die gegnerische Hälfte zu ziehen, um einen weiteren Treffer zu erzwingen.
80' Ein Schlenzer von Fitz vom rechten Strafraumeck verfehlt das linke obere Toreck der Gäste nur knapp. Keeper Schierl stand da etwas zu weit vor seiner Torlinie, das hätte ins Auge gehen können ...
79' Die Minuten verrinnen derweil weiter: Nun sind es nur noch rund zehn bis zum Spielende.
Y. Bellache
L. Fridrikas
SC Austria Lustenau
78' ... und für den Schützen des zwischenzeitlichen 1:1, Lukas Fridrikas, kommt mit Yuliwes Bellache einer der Last-Minute-Neuzugänge zu seinem Debüt im Trikot der Austria.
T. Rhein
C. Türkmen
SC Austria Lustenau
78' Lustenau wechselt doppelt: Für Cem Türkmen ist Torben Bjarne Rhein neu dabei ...
G. Teigl
H. Tabaković
FK Austria Wien
76' Der ehemalige Lustenauer Haris Tabakovic verlässt das Spielfeld. Für ihn übernimmt in der Austria-Offensive nun Georg Teigl.
75' Fast 60 Prozent Ballbesitz hat Wien nach der Pause angesammelt mit sicherem Passspiel. Lustenau wirft aber weiter seinen heute größten Trumpf in den Ring: die Zweikampfstärke.
75' Die Stimmung im Stadion ist in dieser Phase der Partie wie das Geschehen auf dem Platz: ein wenig müde wirkt das Ganze.
73' Auch bei Wien bringen zwei Ecken hintereinander keine Chancen oder gar ein Tor. Lustenau verteidigt im eigenen Strafraum ohne Fehler.
71' Das temporeiche Spiel hat beide Mannschaften Kraft gekostet. Nun kommt es auch darauf an, ob die Einwechselspieler der Partie in den verbleibenden 20 Minuten noch ihren Stempel aufdrücken können.
69' Bei einer Flanke von Fischer vom rechten Strafraumeck landet der Ball auf dem Tornetz.
67' Es beginnt langsam die Crunch-Time in dieser Partie. Wien macht im Moment den besseren, weil aktiveren und aggressiveren Eindruck.
A. Schmid
F. Gmeiner
SC Austria Lustenau
66' Die Gäste bringen ebenfalls einen neuen Mann für den rechten Flügel: Anthony Schmid ersetzt Fabian Gmeiner.
C. Keles
A. Gruber
FK Austria Wien
66' Ein weiterer Wechsel bei Wien: Für Andreas Gruber spielt nun Can Keles im Mittelfeld auf der rechten Seite.
65' Drei Ecken in unmittelbarer Folge für Lustenau, aber Zählbares daraus macht der Aufsteiger nicht.
64' Bei einem Konter der Gäste kommt Fridrikas bis an den Strafraum der Wiener, sein Schussversuch wird aber geblockt.
63' Die Intensität in den Duellen nimmt jetzt wieder zu. Beide Mannschaften schalten in den Offensivmodus.
61' Teixeira dribbelt über die linke Seite in den Wiener Strafraum, kann dann aber aus spitzem Winkel mit seinem flachen Abschluss Wiens Schlussmann Früchtl im kurzen Eck nicht überwinden.
60' Eine halbe Stunde bleibt noch, um aus einem drei Punkte zu machen - das gilt selbstredend für beide Mannschaften. Nach dem bisherigen Spielverlauf würde Lustenau die Heimreise mit einem Unentschieden wohl eher enttäuscht antreten.
58' Wieder ist die Partie offen. Stellt sich die Frage, ob die Gastgeber nun nach dem zweiten Treffers des Abends nachsetzen oder Lustenau wieder ins Spiel kommen lassen?
A. Jukic
Tor
FK Austria Wien
56' Toooor! AUSTRIA WIEN - Austria Lustenau 2:2. Die Einwechselung von Aleksandar Jukic hat sich schon gelohnt: Nach einem Distanzschuss von Fitz, den Lustenau-Schlussmann Schierl zur Seite abprallen lässt, staubt der Joker aus kurzer Distanz ab. Der erste Saisontreffer ist auf seinem Konto.
54' Dominanz ausstrahlen - das ist das, was viele Teams im Fußball so gerne möchten auf dem Rasen. Den Veilchen gelingt das heute - zumindest bisher - aber nicht. Lustenau arbeitet im Teamverbund sehr gut gegen den Ball und macht den Wienern so das Leben auf dem Platz sehr, sehr schwer.
52' Beste Chance für Wien: Nach einer Weiterleitung des Balles durch Gruber mit der Hacke in die Strafraummitte, zieht Tabakovic aus elf Metern aus der Drehung ab. Der Ball fliegt knapp links am Kasten des Aufsteigers vorbei.
51' Die Gäste beginnen den zweiten Abschnitt hochkonzentriert und mit weiterhin sehr viel Elan in den direkten Duellen. Vor der Pause gewannen die Mader-Schützlinge knapp 63 Prozent der Zweikämpfe. Ein entscheidender Faktor.
49' Wien lag einmal zur Pause zurück, dieses Spiel ging auch verloren (0:3 in Salzburg).
48' Beide Partien, in denen Lustenau in dieser Saison zur Pause vorne lag, konnte die Mannschaft übrigens auch gewinnen (2:1 gegen Tirol und 4:1 gegen Hartberg). Ob diese Serie heute auch nach der Begegnung in Wien Bestand hat?
46' Die zweite Halbzeit beginnt. Lustenau wechselt zunächst einmal nicht.
A. Jukic
B. Koumetio
FK Austria Wien
46' Für Abwehrspieler Koumetio ist bei den Wienern mit Aleksandar Jukic der erste neue Mann im Spiel.
Die Partie begann perfekt für die Hausherren, aber den Schwung des frühen Führungstreffers konnte die Schmid-Elf nicht über die komplette Spielzeit des erstens Durchgangs mitnehmen. In der Offensive agierten die Wiener nicht zielstrebig, nach hinten präsentierten sie sich in den entscheidenden Momenten schläfrig. Ganz anders Lustenau, das auf Konterchancen lauerte und zwei davon stark nutzte. Die knappe Führung des Aufsteigers verspricht einen spannenden zweiten Durchgang.
45' + 2' Pause in Wien. Die Gäste aus Lustenau führen im Duell der beiden Austrias mit 2:1.
45' + 1' Zu Beginn der einminütigen Nachspielzeit schlenzt Fitz den Ball bei einer Flanke aus dem linken Halbfeld rechts am Tor vorbei.
45' Kurz vor dem Pausenpfiff versuchen die Wiener noch einmal, den Weg in den gegnerischen Strafraum zu finden. Allerdings haben sie dabei keinen Erfolg.
44' Ein Kopfball von Hugonet aus dem Zentrum der Box verfehlt den Kasten von Früchtl deutlich.
43' Lustenau bleibt in der Nähe des Wieners Strafraums: Ecke.
43' Einwurf für die Vorarlberger von der rechten Seite - direkt vor ihrem Fanblock. Entsprechend gut ist dort die Stimmung im Moment.
41' Zwei Ecken in kurzer Folge für die Gastgeber, aber nutzen für eine Großchance können die Schmid-Schützlinge diese Standards nicht.
40' Beide Teams haben fünf Abschlüsse zu verzeichnen bis hierhin. Ausschlaggebend ist bisher aber das deutlich bessere Defensivverhalten der Lustenauer.
38' Von der Wiener Austria ist im Moment kaum etwas Sehenswertes auf dem Platz zu sehen. Die beiden Gegentreffer innerhalb von sieben Minuten haben Spuren hinterlassen.
36' Das ist schon beeindruckend, wie die Mader-Elf diese Partie hier zu ihren Gunsten gedreht hat. Mit Aggressivität in den Zweikämpfen, vor allem aber schnörkellosem Spiel nach vorne setzt der Aufsteiger Ausrugezeichen. Dazu kommt eine weitgehend fehlerlose Performance in der Defensive.
Anderson
Tor
SC Austria Lustenau
34' Tooooor! Austria Wien - AUSTRIA LUSTENAU 1:2. Ein Fehlpass des ehemaligen Lustenauers Tabakovic im Mittelkreis hat Folgen: Die Gäste schalöten blitzschnell um auf Angriff. Fabian Gmeiner schickt auf der rechten Seite Anderson in den Wiener Strafraum. Dort lässt der Offensivmann Keeper Früchtl mit seinem Flachschuss aus neun Metern ins Eck keine Chance. Es ist sein drittes Saisontor.
F. Gmeiner
Assist
SC Austria Lustenau
34' Vorlage Fabian Gmeiner
33' Lukas Fridrikas kann es wie seine Teamkollegen nicht fassen: Aus vier Metern köpft der Lustenauer Angreifer völlig freistehend den Ball an den linken Pfosten.
32' Ein Angriff der Gäste über die rechte Seite wird nicht zwingend zu Ende gespielt im Strafraum.
31' Guter Versuch eines Schlenzers von Flügelspieler Fitz aus dem Zentrum, aber der Ball verfehlt das anvisierte linke Eck um etwa einen Meter.
29' Mit dem Tor sind die Mader-Schützlinge wieder voll drin in diesem temporeichen Spiel. Die Wiener hatten sich etwas zu sehr auf der Führung ausgeruht und müssen nun ihrerseits wieder mehr in die Offensive investieren.
L. Fridrikas
Tor
SC Austria Lustenau
27' Tooooor! Austria Wien - AUSTRIA LUSTENAU 1:1. Die Gäste spielen einfach und schnell - und belohnen sich auf diese Weise mit dem Ausgleich. Anderson passt den Ball nach einer Eroberung im Mittelfeld steil durch die Abwehrkette in den Strafraum. Dort läuft Lukas Fridrikas ein und überwindet dann Schlussmann Früchtl aus etwa zehn Metern flach ins Eck. Sein zweites Saisontor.
Anderson
Assist
SC Austria Lustenau
27' Vorlage Anderson dos Santos Gomes
S. Surdanović
Gelbe Karte
SC Austria Lustenau
25' Nur wenig später sieht das nach einem Revanchefoul von Stefano Surdanovic aus, wie er da - ebenfalls in der Nähe der Seitenlinie im Mittelfeld - im Zweikampf Reinhold Ranftl abgrätscht. Gelb ist die logische Folge.
Lucas Galvão
Gelbe Karte
FK Austria Wien
24' Erste Gelbe Karte in dieser Saison für Wiens Verteidiger Lucas Galvao. In der Nähe der Seitenlinie trifft er Surdanovic beim Kampf um den Ball an der Wade.
22' Surdanovic erläuft den Ball nach einem Steilpass von Gmeiner auf dem rechten Flügel nicht schnell genug: Die Kugel rollt ins Toraus.
20' Gewinnt Wien heute diese Partie, würde der Rückstand in der Tabelle auf den Gegner auf zwei Punkte verringert. Für einen Platz in den Top-4 müssen die Hauptstädter dann nach dem verhaltenen Saisonstart in den kommenden Wochen noch weiter aufholen.
19' Nach einer weiten Flanke in den Strafraum der Wiener Austria verstolpern die unbedrängten Gastgeber den Ball. So geht es mit einer Ecke für Lustenau weiter. Eine Chance für den Aufsteiger resultiert aus ihr aber nicht.
17' Lustenau mal wieder mit einer Offensivaktion: Nach einer Fridrikas-Ecke köpft Anderson den Ball aus zehn Metern deutlich links am Tor vorbei.
15' Bei den Zweikämpfen halten die Lustenauer zwar gut dagegen, sie können - zumindest in dieser Phase des Spiels - den Ball aber zu selten lange in den eigenen Reihen halten.
13' Nach einem fair gestoppten Solo von Martins kommt Manfred Fischer aus der Distanz zum Abschluss. Der Schuss kommt aber mittig und nicht wuchtig genug, sodass Schierl im Kasten der Gäste mühelos parieren kann.
11' Die ersten zehn Minuten hatten einen klaren Punktsieger: Das Heimteam bestimmt das Tempo und fordert die Defensive der Lustenauer mit konsequentem Pressing.
9' Fast das zweite Tor der Wiener Austria: Gruber bereitet bei seinem Vorstoß über die rechte Seite mit dem flachen Zuspiel in die Mitte perfekt vor. Tabakovic zieht dann aber aus zehn Metern nicht direkt ab, was möglich gewesen wäre, sondern schlägt noch einen Haken. Dann wird sein Torschussversuch geblockt.
8' Beim 0:6 gegen Salzburg blieb der Aufsteiger zumindest in der ersten Viertelstunde ohne Gegentreffer. Nun wird es gegen ein weiteres Spitzenteam der Liga natürlich schwer, sich zu behaupten.
6' So hatte sich Lustenau den Start ins Spiel natürlich nicht vorgestellt: Nach dem frühen Rückstand muss das Mader-Team nun mehr Risiko nach vorne gehen als ihm lieb sein dürfte.
R. Ranftl
Tor
FK Austria Wien
4' Tooooor! AUSTRIA WIEN - Austria Lustenau 1:0. Der Rückkehrer vom FC Schalke 04 erzielt sein zweites Saisontor: Nach einem Einwurf von der linken Seite klärt Guenoche den Ball mit dem Kopf genau vor die Füße von Reinhold Ranftl. Dessen Schuss aus knapp 18 Metern rollt perfekt unten links ins Eck.
4' Etwa 10.000 Zuschauerinnen und Zuschauer sind im Stadion. Die Stimmung ist sehr gut.
2' Die erste Chance beim ersten Angriff für Lustenau: Fridrikas schließt an der Fünfergrenze mit der Hacke ab, aber Austria-Schlussmann pariert den Abschluss aus kurzer Distanz.
1' Der erste Pfiff des Schiedsrichters. Das Spiel läuft.
Beide Mannschaften sind auf dem Platz. Es kann losgehen.
Schiedsrichter Andreas Heiß wird die Partie gleich anpfeifen.
In der Fremde sind die Lustenauer in ihren Bundesliga-Jahren auch nicht sonderlich erfolgreich gewesen bisher: Das 2:1 in Altach zuletzt war erst der dritte Liga-Auswärtssieg überhaupt - im 57. Anlauf. Mal sehen, was heute drin sitzt ...
Blicken wir in die Historie: Die Wiener haben in der Liga gegen Lustenau noch nie ein Heimspiel verloren - vier Partien wurden gewonnen, zwei endeten unentschieden.
Keine Frage: Gegen den Aufsteiger ist die Wiener Austria der klare Favorit. Alles andere als ein deutlicher Sieg wäre eine Überraschung. Dennoch warnte Trainer Schmid im Vorfeld vor einem starken Gegner. Kein Wunder: Mit zehn Punkten aus sechs Spielen hat Lustenau den deutlich besseren Saisonstart hingelegt. Wien hat nur fünf Punkte und liegt in der Tabelle vier Plätze hinter den heutigen Gästen.
Gegen Salzburg setzte es in der Liga für Lustenau zuletzt ein 0:6. Türkmen und Gmeiner sind neu dabei, Schmid und Adriel sitzen heute zunächst auf der Bank. Die beiden Last-Minute-Neuzugänge Koudossou (aus Augsburg) und Diaby (von Clermont Foot) sind noch nicht dabei heute.
Die Gäste aus Lustenau gehen folgendermaßen in die Partie (4-2-3-1): Schierl - Gmeiner, Maak, Hugonet, Guenouche - Grabher, Türkmen - Anderson, Surdanovic, Teixeira - Fridrikas. Trainer: Mader.
Nach dem 3:3 im letzten Ligaspiel in Klagenfurt gibt es heute bei der Wiener Austria nur einen Wechsel: Für Vucic stürmt Tabakovic. Bei den Veilchen fallen Handl und Huskovic verletzt aus, Kapitän Lukas Mühl ist rechtzeitig fit geworden. Nicht mehr bei der Austria ist Marco Djuricin, der nach Kroatien zu HNK Rijeka gewechselt ist.
Die Aufstellung von Austria Wien (3-4-3): Früchtl - Koumetio, Mühl, Lucas Galvao - Braunöder, Fischer - Ranftl, Martins - Gruber, Tabakovic, Fitz. Trainer: Schmid.
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 7. Spieltages zwischen Austria Wien und Austria Lustenau.