Präsentiert von

Schlüsselszenen

90' + 5'
Montoro
Gelbe Karte
90'
Soldado
Jorge Molina
2 - 1
67'
Quini
Gelbe Karte
66'
Álex Blanco
Gonçalo Guedes
2 - 0
4'
D. Wass
José Gayà
1 - 0

Match-Statistik

Ballbesitz
49% 50%
5
8
Schüsse
Schüsse aufs Tor 9 3
Pässe 397 405
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map
Live-Tabelle
Pos Team SP S U N T GT +/- PKT Form
1 Atlético Madrid ATM Atlético Madrid 36 24 8 4 63 23 +40 80 S U S N S
2 Real Madrid RMA Real Madrid 36 23 9 4 64 27 +37 78 S U S U S
3 FC Barcelona BAR FC Barcelona 36 23 7 6 83 36 +47 76 U U S N S
4 FC Sevilla SEV FC Sevilla 36 23 5 8 52 29 +23 74 S U N S S
5 Real Sociedad RSO Real Sociedad 36 15 11 10 54 37 +17 56 N S N S S
6 Betis Sevilla BET Betis Sevilla 36 15 10 11 46 48 -2 55 U S U U U
7 FC Villarreal VIL FC Villarreal 36 14 13 9 55 42 +13 55 S N S N N
8 Celta de Vigo CEL Celta de Vigo 36 13 11 12 51 53 -2 50 S S S S N
9 Athletic Bilbao ATH Athletic Bilbao 36 11 13 12 46 39 +7 46 N U S U S
10 FC Granada GRA FC Granada 36 13 6 17 45 61 -16 45 N N N S N
11 CA Osasuna OSA CA Osasuna 36 11 11 14 36 45 -9 44 S U N N S
12 Cádiz CAD Cádiz 36 11 10 15 33 53 -20 43 N S S U N
13 Levante LEV Levante 36 9 13 14 43 53 -10 40 U U N N N
14 FC Valencia VAL FC Valencia 36 9 12 15 46 52 -6 39 N S N U N
15 Deportivo Alavés ALA Deportivo Alavés 36 8 11 17 32 54 -22 35 S U N U S
16 Getafe GET Getafe 36 8 10 18 26 42 -16 34 N N N S N
17 Huesca HUE Huesca 36 7 12 17 34 52 -18 33 S N S N N
18 Real Valladolid VLD Real Valladolid 36 5 16 15 32 51 -19 31 N N U U U
19 Elche ELC Elche 36 6 12 18 29 54 -25 30 N N N S U
20 SD Eibar EIB SD Eibar 36 6 12 18 28 47 -19 30 U S S N N

Schlüssel

Champions League
Europa League
UEFA Conference League Qualifiers
Abstieg

Live-Ticker

Damit endet die Berichterstattung von dieser Partie. Vielen Dank für das Interesse! Wir aber machen direkt weiter mit LaLiga, denn direkt im Anschluss trifft um 18:30 Uhr Tabellenführer Atletico Madrid auf Deportivo Alaves. Viel Spaß dabei! Und noch einen schönen Sonntag!
Tabellarisch wirkt sich das erst einmal nicht aus. Granada bleibt Achter, Valencia Zwölfter. Allerdings sind beide Mannschaften jetzt nur noch durch drei Punkte voneinander getrennt. Nach den zwei Länderspielwochen der Nationalmannschaften wird Granada ein Heimspiel gegen Villarreal austragen. Valencia ist dann in Cadiz gefordert.
Am Ende behält der FC Valencia alle drei Punkte im Mestalla, gewinnt gegen den FC Granada mit 2:1. Insgesamt geht das in Ordnung, denn lange Zeit hatten die Hausherren mehr vom Spiel und verzeichneten alles in allem die besseren Torchancen. Nach dem zweiten Treffer schien die Sache erledigt zu sein, weil die Gäste eine baldige Antwort schuldig blieben. Spät und letztlich auch zu spät bäumten sich die Andalusier auf. Mehr als der Anschlusstreffer war somit nicht mehr drin. Und so blieb Granada auch im 28. Pflichtspiel beim FC Valencia ohne Sieg, verlor zum 25. Mal.
90' + 7' Aufgrund der vielen Unterbrechungen gibt der Unparteiische noch etwas Zeit drauf. Nun aber ist Schluss. Javier Alberola Rojas beendet das Treiben auf dem Platz.
Montoro
Gelbe Karte
90' + 5' Nach einem Foul an Kang-In Lee holt sich Angel Montoro Seine vierte Gelbe Karte in dieser Saison ab.
90' + 3' In der Nachspielzeit verstehen es die Hausherren, clever Zeit von der Uhr zu nehmen. Verletzungsunterbrechungen werden da gern genommen.
90' + 1' Soeben ist die reguläre Spielzeit abgelaufen. Fünf Minuten bekommen die Gäste noch.
Soldado
Tor
90' Tooooor! FC Valencia - FC GRANADA 2:1. Tatsächlich bringen die Andalusier noch einen richtig guten Spielzug zustande. Yangel Herrera spielt den Ball in die Spitze. Jorge Molina verarbeitet den Ball direkt weiter, lässt ihn perfekt in den Lauf von Roberto Soldado tropfen. Der Stürmer taucht völlig frei im Sechzehner auf und schießt aus etwa zehn Metern mit dem rechten Fuß überlegt ins linke Eck, markiert damit seinen sechsten Saisontreffer.
Jorge Molina
Assist
90' Vorlage Jorge Molina Vidal
Manu Vallejo
Gonçalo Guedes
89' Auf Seiten der Hausherren verlässt Goncalo Guedes das Spiel. Für die Schlussminuten kommt Manu Vallejo. Damit sind wir für heute mit den Spielerwechseln durch.
88' Jetzt setzen die Gäste zum letzten Aufbäumen an. Links in der Box bittet Antonio Puertas Valencias Abwehr zum Tanz, bringt dann einen Querpass an, der etwas ungewollt bis zu Quini durchrutscht. Aus halbrechter Position jagt dieser seinen Rechtsschuss knapp am langen Eck vorbei.
Y. Musah
D. Wass
86' Javi Garcia bringt mit Yunus Musah einen frischen Mann. Der ersetzt Daniel Wass, einen von Valencias Torschützen.
86' Jetzt feuert Maxi Gomez von der Strafraumgrenze. Auch dieser Rechtsschuss liegt nicht schlecht, wird aber von Rui Silva pariert.
85' Viel Zeit bleibt den Andalusiern nicht mehr. Minute um Minute verrinnt und es fehlen zwei Tore.
83' Valencia kontert über einen langen Ball. Rui Silva kommt da weit aus seinem Strafraum, lässt jegliches Timing vermissen. Maxi Gomez ist schon vorbei, befördert die Kugel unter Bedrängnis in Richtung des verwaisten Tores. Victor Diaz hetzt diesem Ball hinterher und rettet kurz vor der Torlinie für Granada
81' Von der linken Seite flankt Antonio Puertas mit dem rechten Fuß. Auf Höhe des zweiten Pfostens ergattert Yangel Herrera den Kopfball und setzt diesen aus fünf Metern oben aufs Tornetz.
80' Rechts in der Box zieht Roberto Soldado ab. Der ehemalige Valencia-Profi setzt seinen Rechtsschuss am langen Eck vorbei.
Lee Kang-In
Álex Blanco
79' Nun darf Alex Blanco vorzeitig Feierabend machen, räumt das Feld zugunsten von Kang-In Lee.
77' Immerhin setzen sich die Gäste jetzt in der gegnerischen Hälfte fest. Yangel Herrera schießt aus halbrechter Position. Jasper Cillessen sieht den verdeckten Rechtsschuss spät kommen und wehrt mit beiden Fäusten ab.
M. Gonalons
Y. Eteki
76' Auf Seiten der Gäste zieht man bereits den letzten Trumpf. Der heißt Maxime Gonalons und ersetzt Yan Eteki.
73' Valencia muss sich kein Bein ausreißen, um die Angelegenheit einigermaßen unter Kontrolle zu behalten. Auch das ist natürlich nicht sonderlich attraktiv - aber eben zielführend.
71' Granada entwickelt einfach zu wenig Durchschlagskraft und bestätigt das überwiegend mäßige Auftreten in den Auswärtsspielen dieser Saison. Über Ansätze kommen die Andalusier einfach nicht hinaus.
68' Goncalo Guedes probiert sich aus der zweiten Reihe. Der Rechtsschuss fliegt rechts am Kasten von Rui Silva vorbei.
Quini
Gelbe Karte
67' Wegen eines Fouls an Jose Gaya kassiert Quini seine erste Verwarnung der laufenden Spielzeit.
Álex Blanco
Tor
66' Tooooor! FC VALENCIA - FC Granada 2:0. Nach einem Ballverlust von Antonio Puertas in der gegnerischen Hälfte schalten die Hausherren schnell um. Im Mittelkreis behauptet sich Goncalo Guedes gut gegen Yangel Herrera, spielt dann diagonal auf Alex Blanco. Dieser dringt über halblinks in den Sechzehner ein und schießt mit dem linken Fuß platziert und unhaltbar ins lange Eck. Für den 22-Jährigen ist es der erste Treffer überhaupt in der Primera Division.
Gonçalo Guedes
Assist
66' Vorlage Gonçalo Manuel Ganchinho Guedes
65' In leicht nach rechts versetzter Position zieht Uros Racic von der Strafraumgrenze ab. Der Rechtsschuss streicht rechts am Gehäuse von Rui Silva vorbei.
Jorge Molina
D. Machís
63' Tatsächlich kehrt Darwin Machis nicht aufs Spielfeld zurück und wird nun ersetzt durch Jorge Molina.
62' Jetzt sitzt Darwin Machis am Boden und verlangt nach medizinischer Betreuung. Der Mann ist erst zu Pause eingewechselt worden und offenbar geht es für ihn nicht weiter.
59' Darwin Machis flankt von der linken Seite. Im Zentrum ergattert Roberto Soldado den Kopfball. Der gebürtige Valencianer schädelt die Pille zu mittig aufs Tor. Dort steht Jasper Cillessen und fängt den Ball.
Antonio Puertas
Kenedy
57' Raul Espinola, der heute den gesperrten Diego Martinez auf der Trainerbank der Gäste vertritt, nimmt jetzt Kenedy aus dem Spiel, um Antonio Puertas bringen zu können.
57' Bislang zumindest scheint das zu funktionieren. Vielleicht aber geht für Granada mal etwas über eine Standardsituation. In Folge einer Ecke von der linken Seite kommt Kenedy halbrechts an der Strafraumgrenze zum Schuss, bleibt damit aber hängen. Kurz darauf zieht Victor Diaz aus der zweiten Reihe ab - und schießt vorbei.
55' Das Ganze ist wahrlich nicht schön anzuschauen. Fast erscheint es so, als wolle Valencia den Gegner vom Niveau her mit nach unten ziehen. Ist das eine zielführende Taktik, um einen knappen Vorsprung zu verteidigen?
52' So hochklassig war die Partie im ersten Durchgang nicht, als dass jetzt sonderlich viel Spielraum für Verschlechterung bestehen würde. Beide Mannschaften jedoch lassen nichts unversucht, die in dieser Hinsicht bestehenden Möglichkeiten auszuloten.
49' Im Anschluss wirkt die Partie ziemlich zerfahren. Da läuft beiderseits kaum etwas zusammen. Ballverluste prägen die Szenerie.
47' Rechts in der Box setzt sich Goncalo Guedes mit etwas Glück durch und feuert aus spitzem Winkel. Den Rechtsschuss befördert Rui Silva mit einer Hand aus der Gefahrenzone.
46' Ohne personelle Veränderungen schickt Javi Garcia seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.
46' Das Runde rollt wieder über das Grüne.
D. Machís
Domingos Quina
46' Darüber hinaus macht Domingos Quina Platz zugunsten von Darwin Machis.
Montoro
Fede Vico
46' Auf Seiten der Gäste gibt es zu Pause zwei Wechsel. Fede Vico bleibt in der Kabine und wird ersetzt durch Angel Montoro.
Nach 45 Minuten führt der FC Valencia daheim im Mestalla gegen den FC Granada mit 1:0. Die Gäste hatten recht vielversprechend losgelegt, doch dann traten die Hausherren erstmals überhaupt in Erscheinung und hatten sofort Erfolg. Das verlieh den Ostspaniern Rückenwind, die das Geschehen danach über weite Strecken bestimmten und noch zwei weitere gute Gelegenheiten verbuchten. Zwar hatten die Andalusier zwischendrin auch noch eine recht gute Phase, in der Summe jedoch geht die Gastgeberführung vollauf in Ordnung.
45' + 1' Dann bittet Schiedsrichter Javier Alberola Rojas die Akteure zur Pause in die Kabinen.
45' Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Eine Minute soll es noch obendrauf geben.
43' Granada hat Mühe, überhaupt mal an den Ball zu kommen. Und wenn das gelingt, ist das Spielgerät schnell wieder weg. Viel also tut sich nicht mehr.
41' In dieser Phase kontrolliert Valencia das Geschehen auf dem Platz und lässt so gar nichts anbrennen. Es schaut ganz so aus, als wollen die Hausherren die Zeit bis zur Pause in dieser Art und Weise runter spielen.
38' Nach einem Zuspiel von Thierry Correia probiert es Maxi Gomez mittig im Sechzehner jetzt selbst. Der Rechtsschuss jedoch fliegt deutlich über die Querlatte.
37' Nach Granadas Ballverlust im Spielaufbau läuft Maxi Gomez auf den Strafraum zu, hat da durchaus eine exklusive Idee, die in der Ausführung jedoch zu anspruchsvoll ist. So kommt der Ball halbrechts in der Box nicht bei Goncalo Guedes an.
34' Um den fälligen Freistoß in halblinker Position kümmert sich Carlos Soler, der mit seinem Rechtsschuss aber an Granadas Mauer hängen bleibt.
Germán Sánchez
Gelbe Karte
33' Nach schlechtem Stellungsspiel rennt German Sanchez den zu enteilen drohenden Maxi Gomez kurz vor dem Sechzehner über den Haufen und fängt sich seine achte Gelbe Karte der Saison ein.
30' Über die rechte Seite dringt Daniel Wass in den Sechzehner ein. Es kommt zum Duell mit Victor Diaz, der Däne geht zu Boden. Doch das ist eher ein Foul von Wass - niemals jedoch ein Elfmeter für Valencia. Das sieht auch der Unparteiische so.
29' Während sich bereits Ersatz bereit macht, steht Kenedy wieder und wird es offenbar noch einmal versuchen. Nach einem kräftigen Schluck aus der Pulle kehrt der Linksfuß zurück.
28' Fern eines Gegenspielers rutscht Kenedy aus, was dessen Adduktoren vermutlich nicht ganz so toll finden. Der Brasilianer bleibt liegen und bedarf medizinischer Versorgung.
26' Anschließend verflacht die Partie zusehends. Granada scheinen die Ideen nach zuletzt einigen Versuchen auszugehen. Valencia hat es mit der Führung im Rücken nur noch sporadisch nötig, etwas zu tun.
23' Nun muss Jasper Cillessen erstmals eingreifen. Den abgefälschten Linksschuss von Fede Vico aus der zweiten Reihe, der aufs rechte Eck zufliegt, fängt der niederländische Torhüter sicher.
21' Plötzlich zeigen sich dann wieder die Hausherren und werden prompt höchst gefährlich. Auf Höhe des rechten Pfostens fällt der Ball vor die Füße von Goncalo Guedes. Dessen Rechtsschuss pariert Rui Silva stark. Alex Blanco setzt am Torraum vergeblich nach. Mehr Erfolg hat Uros Racic, dessen Linksschuss aus kurzer Distanz jedoch im letzten Moment abgeblockt wird.
19' Zumindest jedoch hat Granada das Gegentor inzwischen verarbeitet, nistet sich nun immer nachhaltiger in der gegnerischen Hälfte ein. Der nächste Abschlussversuch von Domingos Quina wird zwar statistisch als Torschuss erfasst, verdient diese Bezeichnung aber nicht wirklich.
17' Eine Ecke springt für die Andalusier dabei heraus. Diese bringt nicht unmittelbar etwas ein. Und der später folgende Rechtsschuss von Victor Diaz aus sehr großer Distanz ist alles andere als gefährlich.
16' Erst jetzt zeigen sich die Gäste mal wieder, schaffen es über die rechte Seite zumindest in den Sechzehner. Dort kommt Yangel Herrera in zentraler Position tatsächlich zum Rechtsschuss, der an Mouctar Diakhaby hängen bleibt.
15' Seit dem Tor also hat Valencia im heimsichen Mestalla alles im Griff, bestimmt das Geschehen auf dem Platz nach Belieben.
13' In Folge dieses Eckstoßes für Valencia gibt es einen Distanzschuss von Daniel Wass. Diesen Rechtsschuss jedoch setzt der Däne zu hoch an.
12' Für die abgeblockten Versuche aus der zweiten Reihe zeichnet weiter Maxi Gomez verantwortlich. Dieser Rechtsschuss wird von German Sanchez abgefälscht und bringt so immerhin eine Ecke.
10' Richtig gefährlich wird es, als Jose Gaya den Ball wieder von der linken Seite in den Strafraum spielt. Noch vor dem ersten Pfosten verarbeitet Alex Blanco die Vorlage weiter, zieht nahe des linken Torraumecks mit dem linken Fuß ab - und scheiert am gut reagierenden Rui Silva.
8' Ebenfalls aus der Distanz probiert es nun Carlos Soler. Dessen Rechtsschuss fliegt zu mittig auf die Kiste zu und wird von Rui Silva pariert.
7' Auf der Gegenseite legt der Torschütze für Maxi Gomez auf. Dieser findet mit seinem Linksschuss aus der zweiten Reihe keine Lücke und bleibt hängen.
6' Für die Gäste bemüht sich Kenedy um eine Anwort. Der Brasilianer bringt die Kugel von rechts draußen mit dem linken Fuß zum Tor, verfehlt das kurze Eck aber letztlich knapp.
D. Wass
Tor
4' Tooooor! FC VALENCIA - FC Granada 1:0. Gleich die erste konstruktive Aktion der Hausherren führt zum Erfolg. Der Angriff wird über die linke Seite vorgetragen. Von dort flankt Jose Gaya. Zentral im Sechzehner ist Daniel Wass zwischen zwei gegnerischen Verteidigern handlungsschneller, hält den rechten Fuß hin und verlängert aus sechs Metern. Diese Aktion ist für Keeper Rui Silva zunächst verdeckt, weshalb dessen Reaktion bei dem nicht sehr platzierten Ball zu spät kommt. Für den dänischen Mittelfeldspieler ist das der dritte Saisontreffer in LaLiga.
José Gayà
Assist
4' Vorlage José Luis Gayà Peña
3' Granada geht die Partie überaus agil an, beteiligt sich sehr aktiv am Spielgeschehen.
1' Auf Initiative von Roberto Soldado erarbeiten sich die Gäste gleich eine Ecke, um die sich Kenedy auf der rechten Seite kümmert. Dessen hohe Hereingabe jedoch findet keinen Abnehmer.
1' Soeben ertönt der Anpfiff, die Gäste stoßen an. Im Osten Spaniens herrschen angenehme Bedingungen mit Sonnenschein und 14 Grad. Da lässt es sich wunderbar Fußball spielen.
Kurz vor Spielbeginn blicken wir auf das Schiedsrichtergespann. An der Pfeife agiert Javier Alberola Rojas, der zu seinem 75. Einsatz in der Primera Division kommt. Zur Hand gehen ihm dabei die Assistenten Ivan Hernandez Ramos und Marcos Cerdan Aguilar.
Tatsächlich hat Valencia zu Hause gegen Granada noch keines der 27 Pflichtspiele verloren. Stattliche 24 Heimsiege stehen zu Buche. Insofern könnten sich die Andalusier die Reise an die Ostküste eigentlich sparen - auch wenn sie die Hinrundenpartie vom 16. Spieltag Ende Dezember auf eigener Wiese mit 2:1 gewonnen haben.
Valencia fing sich seine letzte Heimpleite gegen eine andalusische Mannschaft ein - kurz vor Weihnachten gegen den FC Sevilla (0:1). Seither sind die Ostspanier zu Hause fünf Partien in Serie ungeschlagen. Die letzten drei wurden gegen Elche (1:0), Celta Vigo (2:0) und Villarreal (2:1) gewonnen. Auswärts lief für die Mannschaft von Javi Garcia zuletzt ebenfalls wenig zusammen, darum aber muss man sich heute nicht sorgen.
Das letzte dieser erfolgreichen Gastspiele fand Mitte Dezember in Elche statt (1:0). Seither ist Granada auf Reisen siebenmal in Folge sieglos geblieben, verlor fünf Partien davon - zuletzt vor zwei Wochen in Bilbao (1:2). Dem ließ man vor einer Woche einen Heimsieg gegen Real Sociedad folgen (1:0). Zu Hause also läuft es für die Südspanier. Das aber hilft heute nicht weiter. Die Auswärtsschwäche verfolgte das Team zuletzt auch beim erstmaligen Auftreten auf europäischer Bühne. Dennoch schaltete man in der Europa League Napoli und Molde aus und trifft im Viertelfinale auf Manchester United.
Als Siebter der vergangenen Saison ist Granada erneut so ziemlich am Limit unterwegs. Besser als auf Rang 6 schloss man ohnehin nie eine Spielzeit in Spaniens höchster Spielklasse ab. Erstaunlich ist, dass die Andalusier neben Schlusslicht Huesca die schlechteste Defensive der Liga aufweisen (44 Gegentreffer) und bei einer Tordifferenz von -11 dennoch so weit oben stehen. Mehr noch: Die Südspanier sind tatsächlich die schwächste Auswärtsmannschaft - mit lediglich zwei Siegen und neun Punkten in der Fremde.
In der Primera Division sind mittlerweile alle verlegten Partien nachgeholt, womit man sich nicht - wie in anderen Ligen - mit einem verzerrten Tabellenbild herumschlagen muss. Alle Vereine wissen genau, wie sie im Vergleich zur Konkurrenz tatsächlich stehen. Die Zahlen lügen nicht und offenbaren, dass hier heute der Zwölfte den Achten empfängt. Zwischen beiden Mannschaften liegen sechs Punkte. Valencia muss sogar eher nach hinten schauen, weil die Abstiegszone lediglich sieben Zähler entfernt ist. Granada müsste für eine erneute Chance auf europäischen Fußball neun Punkte aufholen. Wir befinden uns mit dieser Begegnung also um grauen und tristen Niemandsland der Tabelle.
Ebenfalls fünf Umstellungen gibt es auf Seiten der Gäste, wo Diego Martinez heute Jesus Vallejo, Maxime Gonalons, Angel Montoro, Antonio Puertas und Jorge Molina auf die Bank setzt. Dafür rutschen Quini, Yan Eteki, Domingos Quina, Fede Vico und Roberto Soldado in Granadas Anfangsformation.
Im Vergleich zum letzten Punktspiel nimmt Javi Garcia fünf Veränderungen vor. Anstelle von Toni Lato, Hugo Guillamón, Christian Oliva, Kang-In Lee und Kevin Gameiro, die heute alle auf der Bank Platz nehmen werden, rücken Jose Gaya, Carlos Soler, Uros Racic, Alex Blanco und Maxi Gomez in Valencias Startelf.
Dem stellt sich der FC Granada in folgender Besetzung entgegen: Silva - Quini, Duarte, Sanchez, Diaz - Herrera, Eteki - Kenedy, Quina, Vico - Soldado.
Gleich zu Beginn unserer Berichterstattung gilt das Interesse den personellen Angelegenheiten des Nachmittags und dabei zunächst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Der FC Valencia geht die heutige Aufgabe mit diesen elf Spielern an: Cillessen - Correia, Diakhaby, Paulista, Gaya - Wass, Soler, Racic, Blanco - Gomez, Guedes.
Herzlich willkommen in der Primera Division zur Begegnung des 28. Spieltages zwischen dem FC Valencia und dem FC Granada.