News Spiele

FC Metz vs. Paris Saint-Germain Live-Kommentar 24.04.21

END
1 - 3
MET
PSG
F. Centonze (46)
K. Mbappé (4)
K. Mbappé (59)
M. Icardi (89 ELF)
Stade Saint-Symphorien

Live-Ticker

Aus Metz soll es das gewesen sein. Vielen Dank fürs Mitlesen, einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal!
Metz bleibt zum siebten Mal in Folge ohne Sieg und könnte morgen auf den 10. Platz rutschen. Eine Gelegenheit, wieder einen Dreier einzufahren, werden die Lothringer nächste Woche Sonntag haben. Dann sind sie bei Schlusslicht Dijon zu Gast. Auf Paris wartet am Mittwoch (21:00 Uhr) das CL-Halfinal-Hinspiel gegen Manchester City. In der Liga findet das nächste Spiel am kommenden Samstag gegen Lens statt.
Zumindest vorerst erobert PSG die Tabellenführung. Die Pariser werden nun etwas entspannter auf die Duelle der Konkurrenz schauen: Morgen Nachmittag (17:05 Uhr) ist Monaco bei Angers zu Gast, dann steigt das direkte Aufeinandertreffen von Lyon und Lille (21:00 Uhr). Sollte Lille nicht gewinnen, bliebe Paris Spitzenreiter.
PSG gewinnt am Ende verdient mit 3:1 und fährt drei wichtige Punkte im Titelrennen ein. Eine knappe Viertelstunde lang mussten die Pariser um den Sieg bangen, nachdem Centonze wenige Sekunden nach Wiederanpfiff den Ausgleich erzielt hatte. Aber dann sorgte Mbappe für die erneute Führung und kurz vor Schluss machte Icardi vom Punkt den Deckel drauf.
90' + 3' Das Spiel ist vorbei!
90' + 1' Drei Minuten gibt es obendrauf.
M. Icardi
Elfmetertor
Paris Saint-Germain
89' Toooor! Metz - PARIS 1:3. Icardi macht es selbst und chippt den Ball in die Mitte des Tores. Oukidja springt nach rechts und somit ist die Messe gelesen.
88' Elfmeter für Paris! Bakker findet Icardi im Strafraum, der Argentinier will an Bronn vorbeidribbeln, der ihm ein Bein stellt. Delajod zeigt auf den Punkt.
P. Yade
F. Boulaya
FC Metz
88' Außerdem ersetzt Yade Boulaya.
M. Udol
T. Delaine
FC Metz
87' Und Udol kommt für Delaine.
Vágner
H. Maïga
FC Metz
87' Bei Metz kommt Vagner für Maiga.
J. Draxler
K. Mbappé
Paris Saint-Germain
87' Mbappe geht runter und humpelt dabei auch noch leicht. An seiner Stelle betriit Draxler das Feld.
86' Wieder versucht es Sarr aus der Distanz, sein flacher und zu schwacher Schuss rollt aber weit am Tor vorbei.
85' Wunderbarer Pass in die Schnittstelle von Di Maria, Mbappe kann den Ball aber nicht gut verarbeiten. Kouyate bekommt den Fuß dazwischen und klärt.
84' Die Verletzung scheint nicht allzu schlimm zu sein, denn Mbappe will schon aufs Feld zurückkehren. Und tausende PSG-Fans atmen auf. Erst mal läuft das Spiel aber ohne den Stürmer weiter.
83' Mbappe liegt am Boden und wird behandelt. Er hat sich bei einem Duell mit Maiga wehgetan. An seinen Oberschenkel wird ein Verband angelegt und er humpelt erst mal vom Feld.
82' Eine Ecke von rechts köpft Icardi am zweiten Pfosten wieder ins Zentrum. Boye schlägt ein Luftloch und Herrera kommt frei zum Schuss - ans Lattenkreuz!
M. Icardi
Neymar
Paris Saint-Germain
81' Neymar hat Feierabend und Icardi ersetzt ihn.
80' Neymar setzt Mbappe toll in Szene und der Stürmer chippt den Ball über Oukidja hinweg. Dahinter hat Boye aber aufgepasst und schlägt den Ball weg, bevor er die Linie überquert.
Ander Herrera
Gelbe Karte
Paris Saint-Germain
79' Herrera verliert den Ball im Mittelfeld und weiß sich dann nur mit einem Foul an Boulaya zu helfen, für das er Gelb sieht.
79' Di Maria dribbelt in den Strafraum und passt zu Florenzi. Der Schuss des Italieners zischt links am Pfosten vorbei.
77' Neymar bedient Bakker, der mit seinem Schuss aus 14 Metern an Oukidja scheitert.
76' Neymar ist im Sechzehner, legt sich den Ball auf den rechten Fuß und schießt - ans Außennetz.
75' Di Maria hat genug vom Ballgeschiebe und fasst sich aus 30 Metern ein Herz. Sein strammer Schuss stellt Oukidja vor Probleme, er wehrt ihn erst mit einer Hand nach vorne ab und hat ihn dann im Nachfassen.
74' PSG schiebt den Ball im Mittelfeld hin und her, Metz schaut zu. Es hat schon bessere Fußballspiele gegeben ...
71' Wie schon im ersten Durchgang macht Paris mit der Führung im Rücken nicht mehr allzu viel für die Offensive. Die Hauptstädter riskieren damit aber, dass Metz der erneute Ausgleich gelingt - auch wenn die Gefahr, die aktuell von den Hausherren ausgeht, sich in Grenzen hält.
69' Neymar versucht es bei einem Freistoß aus 25 Metern direkt, verpasst sein Ziel aber klar und deutlich.
I. Niane
A. Leya
FC Metz
68' ... und Niane für Leya Iseka.
K. N'Doram
V. Angban
FC Metz
68' Antonetti bringt N'Doram für Angban ...
67' Sarrs Schuss aus der zweiten Reihe fliegt auf die leeren Tribünensitze im Oberrang.
Á. Di María
Pablo Sarabia
Paris Saint-Germain
65' Außerdem macht Sarabia Platz für Di Maria. Zwei positionsgetreue Wechsel also.
M. Bakker
L. Kurzawa
Paris Saint-Germain
64' Kurzawa, der nach einer Verletzung zurückkommt und auch kein sonderlich gutes Spiel gemacht hat, muss runter. Bakker ersetzt ihn.
64' Paredes versucht es aus der Distanz, verpasst das Tor aber um mehrere Meter.
63' Navas wagt mal einen Ausflug weit aus seinem Kasten und ist auch vor Iseka am Ball. Sein hoher Pass in Richtung Sarabia ist aber dann zu steil. 
L. Kurzawa
Gelbe Karte
Paris Saint-Germain
60' Kurzawa foult Centonze auf der Außenbahn und kassiert die Gelbe Karte.
K. Mbappé
Tor
Paris Saint-Germain
59' Tooor! Metz - PARIS 1:2. Mbappe bringt sein Team wieder in Front! 18 Meter vor dem Tor hat der Stürmerstar zu viel Platz und haut mit dem Vollspann drauf. Kouyate fälscht ab und überrascht damit Oukidja. Der Keeper berührt den Ball zwar noch, den Treffer kann er aber nicht verhindern.
K. Mbappé
Gelbe Karte
Paris Saint-Germain
58' Mbappe beschwert sich zu verhement über eine Entscheidung des Schiedsrichters und sieht Gelb.
56' Eine Ecke von Neymar wird am ersten Pfosten weitergeleitet und im Rückraum nimmt Paredes den Ball volley. Maiga blockt den Schuss und verhindert damit die erneute Pariser Führung.
54' Pochettino ist verständlicherweise nicht zufrieden mit dem akutellen Auftritt seiner Elf und schickt Di Maria, Kean, Icardi und Bakker zum Warmmachen.
52' Boulaya spielt einen schönen Pass in den Lauf von Delaine, dessen Flanke zu Sarr durchrutscht. Der Volleyschuss von Sarr zwingt Navas zu einer starken Parade.
50' Verratti bringt den Ball von links hoch auf Sarabia, der die Kugel per Kopf aber nicht aufs Tor lenken kann.
49' Eine Freistoßflanke von Neymar aus 30 Metern fliegt harmlos in die Hände von Oukidja.
48' Jetzt muss PSG wieder liefern. Für den neutralen Zuschauer ist dieser Treffer also eher eine gute Nachricht.
F. Centonze
Tor
FC Metz
46' Toooor! METZ - Paris 1:1. Perfekter Start in den zweiten Durchgang für Metz! Boulaya wird am Strafraumeck nicht angegriffen und flankt hoch an den zweiten Pfosten. Kurzawa kommt nicht an den Ball und Centonze kann aus kurzer Distanz einnetzen.
F. Boulaya
Assist
FC Metz
46' Vorlage Farid Boulaya
46' Es geht weiter!
Ein frühes Tor von Mbappe - dann passierte nicht mehr viel. PSG verwaltet, erspielt sich hier und ein paar Halbchancen und lässt aber auch und hin und wieder etwas zu. Die Pariser brauchen noch ein zweites Tor, um den Sack wirklich zuzumachen - solange es nur 1:0 steht, wird Metz noch voll dran glauben und alles daran setzen, den Ausgleich zu erzielen.
45' Pünklich pfeift Delajod die erste Hälfte ab.
44' Die folgende Ecke von Neymar segelt genau in die Arme von Oukidja.
44' Neymar will einen Pass von Mbappe mit der Hacke in den Lauf von Paredes weiterleiten. Aber Centonze passt auf und grätscht den Ball ins Toraus.
41' Kurzawa flankt auf Sarabia, der aber keinen Druck hinter seinen Kopfball bekommen. Oukidja hat die Kugel.
40' Sarabia setzt Neymar mit einem schönen Hackentrick in Szene, der Brasilianer schickt Mbappe direkt in die Tiefe. Dieser versucht zu dribbeln, bleibt aber an Boye hängen.
39' Antonetti beschwert sich zu laut beim Schiedsrichter. Der Trainer von Metz sieht Gelb.
M. Verratti
Gelbe Karte
Paris Saint-Germain
38' Verratti begeht ein taktisches Foul an Sarr und wird dafür mit Gelb verwarnt.
37' Mbappe dribbelt an Angban vorbei, geht dann am Strafraumeingang zu Boden. Delajod winkt ab, er hat kein Foul gesehen.
34' Viel Zug ist in dieser Partie nicht. PSG will nicht zu viel machen, immerhin führt man schon und muss sich ja Kräfte für die kommenden Wochen aufsparen. Metz versucht, die Pariser zu stören, aber im Spiel nach vorne sind sie zu ungenau.
31' Delaine marschiert ungestört die linke Seite hinunter und will zu Iseka flanken. Aber die Hereingabe ist viel zu ungenau. Das hätte Delaine besser ausspielen müssen ...
30' Centonze dribbelt an Kurzawa vorbei und schießt aus spitzem Winkel. Navas ist mit beiden Fäusten zur Stelle.
29' Verratti geht mit übertriener Motivation ins Duell mit Angban und hat Glück, dass er nicht die Gelbe Karte sieht.
27' Sarabia steckt für Mbappe durch, der sofort abschließen will. Mit einer schönen Grätsche blockt Kouyate den Abschluss.
25' Schönes Kombinationsspiel zwischen Herrera und Mbappe, dann will der Franzose an Kouyate vorbeidribbeln. Der bekommt aber gerade noch ein Bein dazwischen.
23' Centonze läuft Kurzawa davon und bringt den Ball erneut hoch ins Zentrum. Kehrer ist mit dem Kopf dazwischen, dann fliegt der Ball im hohen Bogen in die Arme von Navas.
22' Jetzt will Neymar Mbappe in die Tiefe schicken, aber der Pass ist etwas zu steil. Oukidja schnappt sich den Ball vor dem Stürmer.
20' Nach einem schönen Seitenwechsel flankt Centonze von rechts. Er setzt seine Hereingabe etwas zu hoch an und am zweiten Pfosten kann Delaine sie nicht erreichen.
18' Centonze flankt in den Strafraum und Delain will zu Kofpball steigen. Er rauscht aber in Sarabia rein und trifft ihn mit den Armen im Gesicht. Schiri Delajod pfeift das Offensivfoul.
17' Neymar wird im Sechzehner angespielt, legt sich den Ball auf den linken Fuß und visiert das lange Eck an. Die Kugel verpasst den Kasten um circa einen Meter.
16' Den folgenden Freistoß as 26 Metern führt Neymar direkt aus, er zirkelt den Ball knapp links am Tor vorbei.
V. Angban
Gelbe Karte
FC Metz
15' Neymar dribbelt an Kouyate vorbei und wird dann von Angban gelegt. Der sieht für sein Foul Gelb.
12' PSG überlässt den Hausherren aktuell gern den Ball. Mit der Führung im Rücken und Mbappe als Sturmspitze haben die Pariser nichts dagegen, tief zu stehen und auf Konter zu setzen.
9' Neymar hat seit dem Hinspiel gegen Bayern zumeist auf der Zehn und somit direkt neben Mbappe gespielt, mit der Rückkehr von Verratti nach Covid-Erkrankung kommt der Brasilianer heute aber wieder über die linke Seite. Der kleine Italiener fungiert derweil als Spielmacher.
6' Mit dem ersten Angriff machen die Pariser auch gleich ein Tor. Das entspricht sicherlich nicht dem Matchplan der Lothringer.
K. Mbappé
Tor
Paris Saint-Germain
4' Toooor! Metz - PARIS 0:1. Die frühe Führung! Herrera spielt einen langen Pass hinter die Abwehr und Mbappe läuft seinen Bewachern davon. Er haut den Ball unten links ins Netz, Oukidja kann nur hinterher schauen.
Ander Herrera
Assist
Paris Saint-Germain
4' Vorlage Ander Herrera Agüera
4' Ausgeglicher Beginn der Partie, Metz schaftt es, Paris vom eigenen Tor fernzuhalten.
1' Es geht los!
Der 28-jährige Willy Delajod wird die Partie leiten.
Diese drei Punkte hat Paris im Titelrennen auch dringend nötig. Denn dieses ist in der Ligue 1 so spannend wie schon lange nicht mehr. Zwischen dem Ersten (Lille) und dem Vierten (Lyon) liegen nur drei Zähler. PSG ist im Moment Zweiter, und könnte sich mit einem Sieg vorerst die Tabellenführung sichern. Morgen Abend treffen mit Lyon und Lille zwei direkte Konkurrenten aufeinander und werden sich gegenseitig Punkte wegnehmen.
Auf der anderen Seite schätzt Pochettino Metz als "gut organisiertes und starkes Team" ein. Er versicherte aber trotzdem, dass das Ziel sei, die drei Punkte mitzunehmen.
Metz-Trainer Antonetti drückte vor der Partie vor allem Vorfreude auf dieses Spiel aus: "Es ist immer interessant, gegen große Mannschaften zu spielen. Wir wissen, dass es sehr schwer wird. Aber in solchen Spielen haben wir oft eine Chance", erklärte er.
Im Hinspiel im September bereitete Metz den Parisern (damals noch unter Thomas Tuchel) viele Probleme. Beim Stand von 0:0 sah Diallo in der 65. Minute Gelb-Rot und kurz vor Schluss verletzte sich Bernat (der Spanier erlitt einen Kreuzbandriss und ist bis heute nicht ins Mannschaftstraining zurückgelehrt). Weil das Pariser Wechselkontingent erschöpft war, musste PSG die Partie zu neunt beenden. Trotzdem gelang Draxler in der dritten Minute der Nachspielzeit der Siegtreffer.
Allerdings befindet sich der FCM in einer kleinen Krise und hat keines seiner letzten sechs Ligaspiele gewonnen (zwei Unentschieden, vier Niederlagen). Vor ein paar Wochen sah es noch so aus, als könne Metz um die europäischen Plätze mitspielen. Nun muss die Antonetti-Elf schauen, dass sie nicht ins untere Tabellendrittel rutscht. Immerhin: Der Klassenerhalt ist mit 43 Punkten schon so gut wie gesichert.
Der heutige Gegner der Pariser spielt für seine Verhältnisse eine starke Saison. Metz ist seit gut 20 Jahren in Fahrstuhlmannschaft und der aktuelle 9. Platz wäre die beste Platzierung der Lothringer im 21. Jahrhundert.
Spieler wie Icardi oder Draxler, die gegen Angers stark spielten - der Argentinier erzielte einen Dreierpack, der Ex-Schalker bereitete zwei Treffer vor - müssen heute also erst mal zuschauen. Ein Zeichen dafür, dass Pochettino sie am Mittwoch gegen Manchester City von Anfang an spielen lassen möchte? Vielleicht. Andererseits ist Neymar einer der Spieler, der in der Startelf bleibt. Und er wird im CL-Halbfinale sicherlich nicht auf der Bank sitzen.
Dass Pochettino so viel wechselt hat einen einfachen Grund: Er muss seinen Spieler so viele Ruhezeiten wie möglich gönnen. PSG spielt noch in drei Wettbewerben (Liga, Pokalhalbfinale und Champions-League-Halbfinale) und möchte am liebsten auch drei Titel holen.
Im Vergleich zum 5:0-Pokalsieg gegen Angers wird viel durchrotiert: Einzig Kehrer, Paredes und Neymar behalten ihren Platz in der ersten Elf. Rico, Dagba, Danilo, Bakker, Gueye, Di Maria, Draxler und Icardi spielten am Mittwoch von Anfang an und nehmen heute auf der Bank Platz.
Mauricio Pochettino hat sich für ein 4-2-3-1 entschieden: Navas - Florenzi, Kehrer, Kimpembe, Kurzawa - Paredes, Herrera - Sarabia, Verratti, Neymar - Mbappe.
Nach dem 0:0 in Reims nimmt Frederic Antonetti einen Wechsel vor: Angban rückt für Vagner in die Startelf.
Ein Blick auf die Aufstellungen - Metz läuft in einer 3-5-1-1-Formation auf: Oukidja - Boye, Bronn, Kouyate - Centonze, Maiga, Angban, Sarr, Delaine - Boulaya - Leya Iseka.
Herzlich willkommen in der Ligue 1 zur Begegnung des 34. Spieltages zwischen dem FC Metz und Paris St.-Germain.